Was für ein Kompass

1 Bewertungen - Ø 3.00 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden


Re: Was für ein Kompass

[11 / 25]

Beitragvon Nunkistar » Mittwoch 2. November 2011, 06:31

:ahoi: Das dürfte ein Tochterkompass der Kreiselkompaßanlage "Gazelle" sein.
Gruß Wolle
Vielleicht war es die See, die uns half, unsere Träume zu erfüllen!
Nov.75 bis Okt.79 SaZ 4
Nov 81 bis Okt 90 BS

Steuermannsmaat Robbe 615
ENG-Maat auf LSM 611
Obersteuermann auf LSM 631
Oberbootsmann auf LSM 631
I WO auf Flugsicherungsschiff "H. Eckener"
Kmdt HAKO Peenemünde

http://www.navigareberlin.de/



Link:
BBcode:


Offline   Nunkistar


Stabsobermeister
Stabsobermeister




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 896
Bilder: 41
Registriert: Montag 8. März 2010, 06:09
Wohnort: Berlin, Weissensee
Online: 13d 10h 12m 54s
Einheit: 615, 611, 631, A 114
Dienstgrad: Stabsfähnrich
Dienststellung: OStm,OBtm,IWO,HakKdt
Dienstzeit: 11.75-10.79/1981-90
Resizeit: keine

Re: Was für ein Kompass

[12 / 25]

Beitragvon Sperrmaat314 » Mittwoch 2. November 2011, 22:40

Silvio hat geschrieben:anbei ein Pic von der Brücke eines MSR-lang , habe mal im Kreis einen der beiden Kompanten die auf der Offenen Brücke waren.
Ich denke mal das der Kompass von Carsten daher stammt .





Silvio, ich glaub unsere Kompen sahen in etwa so aus, wie hier. Mit der Aufnahme für nautisches Besteck: viewtopic.php?f=59&t=2209



Link:
BBcode:


  Sperrmaat314





 

Re: Was für ein Kompass

[13 / 25]

Beitragvon Neumi312 » Freitag 4. November 2011, 00:49

Hallo Carsten,
nun möchte versuchen, etwas zur Aufklärung zu Deinem Kompass beizutragen. Die Tochterkompasse (der korrekte Plural zu Kompass), welche Stb. und Bb. standen, sind nur mit Stellmotoren (Ferarismotoren/Stellungsempfänger) ausgestattet und reagieren auf Signale, die sie vom Mutterkompass bekommen. Sie wurden auch als Peiltöchter bezeichnet. Sie arbeiten weder magnetisch noch haben sie eigene Kreisel. Genau nach dem selben Prinzip arbeiteten auch die Tochterkompasse auf den Instrumentenpulten auf den Brücken. Hans schrieb von einem Kompass in einer Holzkiste. Das ist korrekt. Dieser Kompass hatte zwar bei der Bergerolle seine Bedeutung, war aber in erster Linie der Ersatzkompass für den auf der offenen Brücke, unmittelbar vor dem Mast, aufgestellten Magnetkompass. Hierbei handelte es sich um einen Elektrolytkompass. Deswegen sind da auch die Kabel dran. Die bereits erwähnten Peiltöchter konnten vom Kreiselkomopass auf den Elektrolytkompass umgeschaltet werden. Vereinfacht ausgedrückt, gab der Elektrolytkompass dann über die Kabel die Signale an einen Stellungsgeber und dieser dann an die Peiltöchter ab. Der von Dir abgebildete Kompass sieht schon so aus, wie der Elektrolytkompass auf dem MSR. Meine Erinnerung kann mich nun täuschen, aber ich glaube, dass er etwas größer war.
Viele Grüße Henry



Link:
BBcode:


Offline   Neumi312


Obermatrose
Obermatrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 28
Registriert: Donnerstag 4. August 2011, 16:37
Wohnort: Langen bei Neuruppin
Online: 2d 9h 57m 57s
Einheit: MSR Eisleben 312
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Steuermann
Dienstzeit: 11/81 - 10/85

Re: Was für ein Kompass

[14 / 25]

Beitragvon Silvio » Freitag 4. November 2011, 07:16

Neumi312 hat geschrieben:war aber in erster Linie der Ersatzkompass für den auf der offenen Brücke, unmittelbar vor dem Mast, aufgestellten Magnetkompass. Hierbei handelte es sich um einen Elektrolytkompass.



jetzt wo du es hier beschreibst fällt es mir auch wieder ein das wir auf der offenen Brücke ja 3 Kompasse hatte.
Glaube aber auch das der Elektrolytkompass am Mast ne Nummer größer war , man kann sich aber auch täuschen.
Vielleicht finde ich auf meinen Bildern und in den Videos was.
Volksmarine von 03/89 bis zum Bitteren Ende.
4.Flottille ,
MSR 344 "Eilenburg" ,
Signalmaat IV-8-2

ab 10/90 Bundesmarine
Minensucher "Eilenburg " M 2674
bis 10/91

ab 02/92 Heer
RakArtBtl 702 / 132 , VU-S4 und MatNachw.Uffz
03/96 DZE



Link:
BBcode:


Offline   Silvio


Meister
Meister




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 509
Registriert: Samstag 1. August 2009, 20:53
Wohnort: Kleinfurra
Online: 14d 57m 44s
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Signalmaat
Dienstzeit: 03.89 - bis Ende

Re: Was für ein Kompass

[15 / 25]

Beitragvon navigator335 » Sonntag 6. November 2011, 13:18

:ahoi:
besser als Neumi312 kann man es nicht erklären :respekt:
Gruß Wolfram
11/82-4/83 = Flottenschule Walter Steffens
5/83-10/84 = MSR 334 Schönebeck
11/84-10/85 = MSR 335 Altenburg



Link:
BBcode:


Offline   navigator335


Stabsmatrose
Stabsmatrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 65
Registriert: Freitag 3. Dezember 2010, 22:28
Online: 4d 16h 35m 14s
Einheit: 1.Flottille
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: Steuermannsgast
Dienstzeit: 11/82-10/85
Resizeit: keine

Re: Was für ein Kompass

[16 / 25]

Beitragvon Nunkistar » Montag 7. November 2011, 00:47

:ahoi: Also doch keine Tochter der Gazelle, oder?
Gruß Wolle
Vielleicht war es die See, die uns half, unsere Träume zu erfüllen!
Nov.75 bis Okt.79 SaZ 4
Nov 81 bis Okt 90 BS

Steuermannsmaat Robbe 615
ENG-Maat auf LSM 611
Obersteuermann auf LSM 631
Oberbootsmann auf LSM 631
I WO auf Flugsicherungsschiff "H. Eckener"
Kmdt HAKO Peenemünde

http://www.navigareberlin.de/



Link:
BBcode:


Offline   Nunkistar


Stabsobermeister
Stabsobermeister




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 896
Bilder: 41
Registriert: Montag 8. März 2010, 06:09
Wohnort: Berlin, Weissensee
Online: 13d 10h 12m 54s
Einheit: 615, 611, 631, A 114
Dienstgrad: Stabsfähnrich
Dienststellung: OStm,OBtm,IWO,HakKdt
Dienstzeit: 11.75-10.79/1981-90
Resizeit: keine

Re: Was für ein Kompass

[17 / 25]

Beitragvon Neumi312 » Donnerstag 10. November 2011, 23:02

Nunkistar hat geschrieben: Also doch keine Tochter der Gazelle, oder?

Hallo Wolle,

nein das ist kein Tochterkompass der Gazelle. Auf geschlossener und offener Brücke hatten wir 2 Tochterkompasse, die immer auf den Kreiselkompass Gazelle geschaltet waren. Die Peiltöchter auf den Brückennocks, der Tochterkompass im Kartenraum und der Tochterkompass im Rudermaschinenraum (Abteilung 1 bei MSR-Lang) waren hauptsächlich auf die Gazelle geschaltet, konnten aber im Falle einer Störung auf den Elektrolytkompass umgeschaltet und synchronisiert werden.

Gruß Henry



Link:
BBcode:


Offline   Neumi312


Obermatrose
Obermatrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 28
Registriert: Donnerstag 4. August 2011, 16:37
Wohnort: Langen bei Neuruppin
Online: 2d 9h 57m 57s
Einheit: MSR Eisleben 312
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Steuermann
Dienstzeit: 11/81 - 10/85

Re: Was für ein Kompass

[18 / 25]

Beitragvon Skipper » Sonntag 18. Dezember 2011, 18:47

:schlafen: Ja, ist denn heut schon Weihnachten?

100_0016.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Meine Einheiten:
-02.05.1968 1.SSTA Dähnholm
nach Grundausbildung Krankenhaus am Sund Spezialausbildung zum Sanimaat.
- 10.68 1. Flottille 1. MLR Abtlg. Schiff 212
- 10.70 Flottillenlazarett
- 10.05.71 4.Flottille Tanker Usedom (Matrose Arztgehilfe)
- 1978 Tanker Usedom (Kesselwärter Arztgehilfe)
- 1984 4.Flottille I- Basis 4 Hydraulikwerkstatt, Segeltrainer ASG W´mde TZ Segeln
- 09.91 Kommando Gehlsdorf
- weiteres 2015



Link:
BBcode:


Offline   Skipper


Maat
Maat



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 158
Registriert: Sonntag 12. Dezember 2010, 14:18
Online: 10d 9h 22m 59s
Einheit: viele Einheiten
Dienstgrad: viele Dienstgrade
Dienststellung: Sani
Dienstzeit: 05.1968-12.2014

Re: Was für ein Kompass

[19 / 25]

Beitragvon Puster62-65 » Sonntag 18. Dezember 2011, 19:07

Skipper hat geschrieben::schlafen: Ja ist denn heut schon Weihnachten?

Hallo, Herr Animator!
Die Wissenden scheinen alle Hände voll zu tun zu haben vor Weihnachten.
:grübel: :grübel: :grübel:
Ich weiß es auch nicht. Nur eines weiß ich noch ganz genau, bei mir im Funkschapp sah die Uhr anders aus! :green2:
Ahoi, Richard
11/62 Parow, Funk
3/63 Warnem. --> Peenem., MLR Habicht "Neubrandenburg", Funker
11/64 bis 10/65 Peenem., Stabsfunkstelle, Funker


Takt. Nummern der Neubrandenburg (s.u.) in der 1. Flottille P-münde

BildBildBildBild



Link:
BBcode:


Offline   Puster62-65


Stabsmatrose der Reserve
Stabsmatrose der Reserve



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 256
Bilder: 96
Registriert: Montag 16. November 2009, 21:43
Online: 44d 1h 23m 47s
Einheit: MLR,Stabsfunkst.1.Fl
Dienstgrad: Stabsmatr.
Dienststellung: Funkgast
Dienstzeit: Nov. 62 - Okt. 65
Resizeit: keine

Re: Was für ein Kompass

[20 / 25]

Beitragvon Skipper » Sonntag 18. Dezember 2011, 20:01

Ja moin Puster,
Funkstille überall. Sag mal hast Du noch n´Schlüssel für meine komische Uhr? Komischerweise sind auch mehr Zahlen drauf als bei normalen Uhren. Ticken tut Sie auch nicht. In diesem Sinne
frohe Weihnachten :frechgrins:
Meine Einheiten:
-02.05.1968 1.SSTA Dähnholm
nach Grundausbildung Krankenhaus am Sund Spezialausbildung zum Sanimaat.
- 10.68 1. Flottille 1. MLR Abtlg. Schiff 212
- 10.70 Flottillenlazarett
- 10.05.71 4.Flottille Tanker Usedom (Matrose Arztgehilfe)
- 1978 Tanker Usedom (Kesselwärter Arztgehilfe)
- 1984 4.Flottille I- Basis 4 Hydraulikwerkstatt, Segeltrainer ASG W´mde TZ Segeln
- 09.91 Kommando Gehlsdorf
- weiteres 2015



Link:
BBcode:


Offline   Skipper


Maat
Maat



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 158
Registriert: Sonntag 12. Dezember 2010, 14:18
Online: 10d 9h 22m 59s
Einheit: viele Einheiten
Dienstgrad: viele Dienstgrade
Dienststellung: Sani
Dienstzeit: 05.1968-12.2014

VorherigeNächste

1 Bewertungen - Ø 3.00 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden



Zurück zu MSR allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast