Marineangehörige, welche im Dienst ihr Leben gaben ...

zur Erinnerung an die Kameraden die bereits ihre letzte Reise angetreten haben.

15 Bewertungen - Ø 3.53 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden


Re: Marineangehörige, welche im Dienst ihr Leben gaben ...

[71 / 88]

Beitragvon pebe_69 » Mittwoch 23. März 2011, 07:48

Moin Kameraden/Genossen,

hier ein Link zum Forum der 6. Flottille. Eddy hat sich Gedanken , um ein würdiges Gedenken gemacht.

http://www.vierte-flottille.de/sechstef ... 123&t=1267


Gruß

Peter
AK 87 F - wir waren die Letzten
GWT/Bootsmann 612

http://www.luftfahrtnetz.de/index.php/polizei.html



Link:
BBcode:


Offline   pebe_69


Maat
Maat



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 205
Registriert: Freitag 31. Juli 2009, 21:17
Wohnort: Gotha
Online: 3d 22h 34m 48s
Einheit: 1.LSA / 612
Dienstgrad: Fähnrich
Dienststellung: GWT/Bootsmann
Dienstzeit: 8.87 - 12.90

Re: Marineangehörige, welche im Dienst ihr Leben gaben ...

[72 / 88]

Beitragvon wozan » Mittwoch 23. März 2011, 10:26

Hallo Peter,

von der Idee her finde ich diese "Gedenksteine" schon gut. Doch ein bisschen mehr, als nur ein Name und eine Jahreszahl wären wohl doch wünschenswert. Außer bei dem Gedenkstein für die "Willi Bänsch" kann man höchstens zwei, drei Namen mit irgendeinem Ereignis in Verbindung bringen.
Bis bald mal wieder
Wolfgang
:brandenburg:
________________________________________
Mai 1970 - März 1971- Flottenschule Parow
April 1971 - April 1974 - 4.Flottille - KSS "Karl Marx" (122/142)
Obermaat GA-V / Pumpenmeister



Link:
BBcode:


Offline   wozan


Stabsoberfähnrich
Stabsoberfähnrich




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1961
Registriert: Samstag 19. September 2009, 14:02
Wohnort: Röderland
Online: 171d 8h 42m 56s
Einheit: KSS Proj.50 122/142
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Pumpenmeister V-2-1
Dienstzeit: 05/1970 - 04/1974
Resizeit: - keine -

Re: Marineangehörige, welche im Dienst ihr Leben gaben ...

[73 / 88]

Beitragvon pebe_69 » Mittwoch 23. März 2011, 14:23

Moin Wolfgang,

das ist auch meine Meinung. Aber Eddy hat je erst den Anfang gemacht und überlegt noch. Wenn die Suche abgeschlossen ist, würde für mich ein ehrenvolles Gedenken in Form eines realen Gedenksteins in Frage kommen. Der Standort dürfte dann ja nur in Wolgast oder Peenemünde sein, da der Ursprung der VM ja dort ist. Über den Inhalt habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Erst muss die Liste soweit wie es geht vollständig sein.

Gruß

Peter
AK 87 F - wir waren die Letzten
GWT/Bootsmann 612

http://www.luftfahrtnetz.de/index.php/polizei.html



Link:
BBcode:


Offline   pebe_69


Maat
Maat



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 205
Registriert: Freitag 31. Juli 2009, 21:17
Wohnort: Gotha
Online: 3d 22h 34m 48s
Einheit: 1.LSA / 612
Dienstgrad: Fähnrich
Dienststellung: GWT/Bootsmann
Dienstzeit: 8.87 - 12.90

Re: Marineangehörige, welche im Dienst ihr Leben gaben ...

[74 / 88]

Beitragvon gusi » Mittwoch 23. März 2011, 14:53

Moin Peter,
die Idee mit dem Gedenkstein ist schon nicht schlecht, ich glaube aber nicht realisierbar. So etwas müsste auch an einer würdigen Stelle stehen. Ob da Peenemünde der richtige Ort ist, glaube ich nicht. Mein Vorschlag wäre ein Buch anzufertigen, genau wie das im Marineehrenmal in Laboe. Das Marineehrenmal soll die Gedenkstätte aller auf See gebliebenen sein. Wir sind jetzt wieder ein Deutschland. Dann gehören dort nicht nur die Namen der Toten der Bundesmarine oder der Deutschen Marine hin, sondern auch die der Volksmarine. Die Ehrenhalle wäre ein würdiger Platz. Natürlich müsste man das mit dem DMB klären. Ich glaube, das der Präsident Karl Heid dafür bestimmt ein offenes Ohr hat. Unterstützen würde uns in der Sache auch der Landesverbandsleiter von Mecklenburg-Vorpommern im DMB. Den Kontakt könnte ich herstellen. Das Buch könnte über Einzelspenden finanziert werden.
Gruß Wolfgang



Link:
BBcode:


  gusi





 

Re: Marineangehörige, welche im Dienst ihr Leben gaben ...

[75 / 88]

Beitragvon Eddy » Mittwoch 23. März 2011, 20:45

Hallo Männer,
wenn "Gedenkstein" für alle Todesfälle, dann nur so, wie in der 6. Flottille angefangen (Dienstgrad, Name, Vorname, Todesdatum)! Wenn wir den Grund auch mit vermerken, fallen Selbsttötung, Verkehrsunfälle und Verstöße gegen die Vorschrift raus.
Gedenksteine dann nur für die, die in Ausübung des Dienstes ums Leben gekommen sind, siehe "Willi Bänsch". Werdet Euch bitte einig über die Art der Ehrung. Wenn der Grund bei allen mit erfasst werden soll, bleibt es bei einer Tabelle, mehr nicht.
Die Erarbeitung dieser Darstellung http://www.vierte-flottille.de/sechstef ... 114#p13114 hat viel Zeit gekostet, zumal die Angaben sehr mangelhaft sind, die Liquidierung der Darstellung kostet einen "Klick".
Sollte ich hier mit dem Versuch der Ehrung etwas zu weit vorgeprescht sein, sagt es einfach und macht konkrete Vorschläge aber redet bitte nicht darum herum.
Übrigens, wenn ich die Ausführungen hier alle durchlese und es fehlen mit Sicherheit noch eine Menge, kommen nach meiner Hochrechnung in den Jahren der VM zwischen 60 bis 80 Todesfälle aller Arten zusammen, wenn es reicht. Also, Eure konkrete Meinung ist gefragt.
Eddy
"Tradition pflegen heißt nicht Asche aufbewahren sondern eine Flamme am Leben erhalten!"

Berndt Borrmann, Fregattenkapitän a.D.
1. Vorsitzender Heimatverein Dranske e.V.
Ehrenamtlicher Leiter des "Marinehistorischen- und Heimatmuseums Dranske / Bug"
Mitglied des Vorstandes Marinekameradschaft Bug 1992 e.V.



Link:
BBcode:


Offline   Eddy


Obermaat
Obermaat




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 308
Registriert: Dienstag 22. Dezember 2009, 14:49
Wohnort: Dranske
Online: 5d 13h 25m 9s
Einheit: 6. Flottille
Dienstgrad: Freg.Kpt.
Dienststellung: Ing. / Politoffz.
Dienstzeit: 08.69-09.90

Re: Marineangehörige, welche im Dienst ihr Leben gaben ...

[76 / 88]

Beitragvon pebe_69 » Donnerstag 24. März 2011, 21:21

Moin Eddy,

keiner hat bisher einen konkreten Vorschlag gemacht. Wir sind zu keiner Einigung gekommen. Ich denke wir sind immer noch in der Sammelphase. Daher will ich nichts kritisieren, was hier an Vorschlägen kommt. Wir sind sozusagen im "Brain Storming".

Aber für eins bin ich ehrlich gesagt nicht. Den DMB zu benutzen. Ich hatte da ja angefragt und die waren nicht sehr kooperativ. Also denk ich mal, dass wa da auch untergehen würden mit unserem Anliegen.

Gruß

Peter
AK 87 F - wir waren die Letzten
GWT/Bootsmann 612

http://www.luftfahrtnetz.de/index.php/polizei.html



Link:
BBcode:


Offline   pebe_69


Maat
Maat



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 205
Registriert: Freitag 31. Juli 2009, 21:17
Wohnort: Gotha
Online: 3d 22h 34m 48s
Einheit: 1.LSA / 612
Dienstgrad: Fähnrich
Dienststellung: GWT/Bootsmann
Dienstzeit: 8.87 - 12.90

Re: Marineangehörige, welche im Dienst ihr Leben gaben ...

[77 / 88]

Beitragvon Eddy » Freitag 25. März 2011, 18:59

Hallo Peter,
ich hoffe es wird hier nicht in Erwägung gezogen eine zentrale Gedenkstätte zu erarbeiten. Das wäre, ehrlich gesagt ein "Selbstmordunternehmen". Wer soll erstens die Richtigkeit der hier gesammelten Angaben überprüfen? Zweitens müsste ein geeigneter Ort gefunden werden und damit Land gepachtet oder gekauft werden. Drittens braucht man für ein derartiges Vorhaben einen Designer und der kostet auch Geld. Viertens, wer soll die Pflege übernehmen? Also eine Reihe von Fragen, die sicher keiner konkret beantwortet, denn damit wäre gleich verbunden wer setzt sich den Hut der Verantwortung auf. Der DMB ist hier auch völlig die falsche Adresse, denn da wären nur "in Ausübung des Dienstes" gefragt und dann muss es über einen Landesverband des DMB gehen und da wirst Du sicher keinen finden, weil oben benanntes sofort die Rolle spielen würde.
Ich denke wir als MK können da ein "schönes Lied" von dem Gedenkstein auf dem Friedhof von Dranske "singen". Es ist immer mit Initiativen verbunden und wenn es nur der Metallputz für eine große Platte wäre. Ich halte mich aus derartigen Vorhaben raus, ich bin gern bereit hier im Forum eine möglichst vollzählige Aufstellung mit zu erarbeiten, was wir zwar nicht erreichen werden aber eben soviel wie möglich. Wir lassen es vorläufig bei einer tabellarischen Aufstellung und erfassen alle notwendigen Daten. Wenn wir uns dann mal einig werden würden, was wir alles erwähnen wollen, könnte der Aufwand eingegrenzt werden.
Also ein Suizid gehört nicht an eine Gedenktafel, damit würden wir die sieben "Bänsch"-Leute z.B. ins Gesicht schlagen. Alle, die den Seemanntod gestorben sind, also auf See blieben, denen gehört ein Denkmal, eingeschlossen tödliche Dienstunfälle in den RD.
Ich klinke mich vorerst einmal aus diesem Problem aus, hätte aber gern die aktuelle Liste von Dir noch mal gesehen.
Den Gedenkstein-Fall in der 6. Flottille lösche ich wieder. Kreativität weiter, wenn konkretes auf dem Tisch liegt.
Eddy
"Tradition pflegen heißt nicht Asche aufbewahren sondern eine Flamme am Leben erhalten!"

Berndt Borrmann, Fregattenkapitän a.D.
1. Vorsitzender Heimatverein Dranske e.V.
Ehrenamtlicher Leiter des "Marinehistorischen- und Heimatmuseums Dranske / Bug"
Mitglied des Vorstandes Marinekameradschaft Bug 1992 e.V.



Link:
BBcode:


Offline   Eddy


Obermaat
Obermaat




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 308
Registriert: Dienstag 22. Dezember 2009, 14:49
Wohnort: Dranske
Online: 5d 13h 25m 9s
Einheit: 6. Flottille
Dienstgrad: Freg.Kpt.
Dienststellung: Ing. / Politoffz.
Dienstzeit: 08.69-09.90

Re: Marineangehörige, welche im Dienst ihr Leben gaben ...

[78 / 88]

Beitragvon Lenker » Samstag 26. März 2011, 23:39

Kastellan hat geschrieben: wenn ich mich richtig entsinne, war das mit dem Arigast im Frühjahr. (...)
Musste mit zur Beerdigung. Der Junge war aus Greifswald.


Der Zeitraum, indem die Beerdigung stattgefunden hat und der Friedhof sind bekannt. Es müsste doch möglich sein, über die zuständige Friedhofsverwaltung ggf. auch über das Einwohnermeldeamt (Archiv) sich an den Namen des Verunfallten heranzutasten. Haben wir nicht Mitglieder im Forum, die in oder in der näheren Umgebung von Greifswald wohnen?
Lenker



[Zitat eingefügt - wozan]
Stabsmatrose/Rudergast auf V-81, WTZ Wolgast



Link:
BBcode:


Offline   Lenker


Stabsmatrose
Stabsmatrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 62
Registriert: Donnerstag 3. Juni 2010, 16:19
Online: 6d 2h 35m 4s
Einheit: Wolgast V-81
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: Rudergast
Dienstzeit: 07/61 - 05/64
Resizeit: keine

Re: Marineangehörige, welche im Dienst ihr Leben gaben ...

[79 / 88]

Beitragvon epilog » Sonntag 27. März 2011, 00:03

Lenker hat geschrieben:... Haben wir nicht Mitglieder im Forum, die in oder in der näheren Umgebung von Greifswald wohnen?

...... und ob wir hier jemanden aus Greifswald und näherer Umgebung im Forum haben!
Ich werde mich bemühen, Licht ins Dunkel zu bringen.



Link:
BBcode:


  epilog





 

Re: Marineangehörige, welche im Dienst ihr Leben gaben ...

[80 / 88]

Beitragvon cord594 » Donnerstag 31. März 2011, 23:38

Hallo René,
kannst Du, wenn Du willst an Euer Forum weitergeben:

Danke für deine Zustimmung, Gert.

Betreffs der im anderen Forum gesuchten Todesfälle in der VM
habe ich den Buchautor Dieter Flohr angefragt, hier seine Antwort :


Hallo Gert,
danke für Deine Anfrage. Ihr habt Recht, es gibt tatsächlich noch keine
Übersicht über unsere Auf See Gebliebenen.
Ich kann aber auch nicht groß helfen. Ich wüsste nur das Folgende:

Ein Matrose Harder wird im Zusammenhang mit dem 17. Juni erschossen

bitte bei Robert Rosentreter nachschauen, evtl.

Im Seegang der Zeit. Vier Jahrzehnte Volksmarine. Koch, Rostock 2000, ISBN 3-935319-07-X

weiterhin:

Horst Liebig stirbt durch Leinenfang bei Rettung des Dampfers "Elisabeth"

Ein Hubschraubertechniker bei Wasserung einer Mi-8

Ein Artillerist auf KTS bei Kollision, achteres Auflaufen

Ein Obermaat vor Baltisjk von RS-Boot

Sechs Hubschrauberinsassen bei Kollision über Prohn

Ich glaube zwei Tote von MLR , die abgetrieben wurden beim Übersetzen.

Vielleicht fragt Ihr auch mal Dr. Ingo Pfeiffer,

Überblick zu den Fluchtversuchen bei: Ingo Pfeiffer: Fahnenflucht zur See – Die Volksmarine im Visier des MfS, Homilius, Berlin 2008, ISBN 978-3-89706-913-8.

der sich in den Akten der Verwaltung 2000 auskennt und vielleicht auf Untersuchungsberichte gestoßen ist.
Gruß René :brandenburg: Bild

8/87 - 8/89 OHS Stralsund Ausbildung ARI/Rakete AK 87/F
27.10.88 - 24.11.88 SStA- 18 "Paul Blechschmidt" - Dänholm 3/88 GF Praktikum
10.04.88 - 23.04.88 Bordpraktikum 3.RTSB Dranske
10.12.88 - ? . Bordpraktikum 7.RSB Dranske
07.04.89 - 29.04.89 Bordpraktikum 616 Grimmen
9/89 - 11/90 GWT auf der 615 - Fähnrich - Kröslin



Link:
BBcode:


Offline   cord594


Oberleutnant
Oberleutnant




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 2343
Bilder: 0
Registriert: Dienstag 28. Juli 2009, 07:10
Wohnort: FOR/OVP/GR/CO
Online: 75d 3h 24m 35s
Einheit: 1.LSA 615
Dienstgrad: Fähnrich
Dienststellung: GWT
Dienstzeit: 8.87 - 12.90

VorherigeNächste

15 Bewertungen - Ø 3.53 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden



Zurück zu stille See

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast