Erlebnisse auf See und Vorposten

Begegnungen mit anderen Marinen, Erlebnisse auf Vorposten

27 Bewertungen - Ø 2.70 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden


Re: Erlebnisse auf See und Vorposten

[121 / 130]

Beitragvon Mine49 » Freitag 27. Februar 2015, 19:35

Hallo!
Diese Minensucher gab es damals auch noch. Vermutlich auch von Ende März 1981.

Begegnung-k0015.JPG
Begegnung-k0016.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Link:
BBcode:


Offline   Mine49


Obermaat
Obermaat



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 386
Registriert: Freitag 19. August 2011, 19:54
Online: 9d 6h 1m 59s
Einheit: 1. + 3. MAWSA, TGS
Dienstzeit: 08/68-12/90

Re: Erlebnisse auf See und Vorposten

[122 / 130]

Beitragvon K89233 » Samstag 28. Februar 2015, 08:25

Hi!

Diese BiMis haben uns in P´mde besucht, iwann 1990. Habe zu einem Kmdt. von damals noch Kontakt.

VG T.
Letzter Volksmarine-Kmdt. vom MSR 332 "Bitterfeld"



Link:
BBcode:


Offline   K89233


Stabsmatrose
Stabsmatrose




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 139
Registriert: Montag 3. August 2009, 11:59
Online: 6d 23h 49m 34s
Einheit: 332 Bitterfeld
Dienstgrad: Kpt.Ltn.
Dienststellung: Kmdt.
Dienstzeit: 08/80-12/90

Re: Erlebnisse auf See und Vorposten

[123 / 130]

Beitragvon smutje505 » Samstag 28. Februar 2015, 14:50

Hallo Mine49 das ist die "Gefion" der Frauenlob-Klasse



Link:
BBcode:


Offline   smutje505


Maat
Maat



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 284
Registriert: Samstag 12. Februar 2011, 12:52
Wohnort: 06268 Ziegelroda
Online: 10d 5h 25m 34s
Einheit: Robbe 505/513
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: Smut
Dienstzeit: 11/64-10/67
Resizeit: 10.69-12.69/10.72-12

Re: Erlebnisse auf See und Vorposten

[124 / 130]

Beitragvon KBaier » Samstag 28. Februar 2015, 16:53

Hallo,
die "GEFION" wurde 1967 in Dienst gestellt und gehörte zum 7. Minensuchgeschwader. Im Jahr 2002 als Minensucher außer Dienst gestellt, erfolgte der Umbau zum Ausbildungshulk Kl. 394A "ex GEFION" und wurde an der Marinetechnikschule Parow zur Ausbildung genutzt. 2013 über die VEBEG zum Verkauf angeboten wurde das Schiff im März 2014 nach Frederikshavn geschleppt und dort verschrottet.

Gruß Karsten :mecklenburg-vorpommern:



Link:
BBcode:


Offline   KBaier


Stabsoberfähnrich
Stabsoberfähnrich




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1713
Registriert: Samstag 1. August 2009, 11:57
Online: 106d 35m 1s
Einheit: MSR-28, KVR-18
Dienstgrad: Hptm, KptLtn
Dienststellung: -
Dienstzeit: 05.80-10.90
Resizeit: -

Re: Erlebnisse auf See und Vorposten

[125 / 130]

Beitragvon Mine49 » Samstag 28. Februar 2015, 19:33

K89233 hat geschrieben:Hi!

Diese BiMis haben uns in P´mde besucht, iwann 1990. Habe zu einem Kmdt. von damals noch Kontakt.

VG T.


Hallo!
Nachdem die Wiedervereinigung besiegelte Sache war, versuchte die Bundesmarine in allen möglichen Häfen mit verschiedenen Einheiten Flagge zu zeigen. Es kamen nicht nur diese Minensucher. Ich kann mich noch an eine Begegnung erinnern. Peenemünde wurde auch von Landungsbooten angelaufen, die bei schlechtem Wetter in den engen Hafen der Greifswalder Oie wollten. Das Anlaufen der Oie konnten wir Ihnen ausreden, und die Vorgesetzten des kommandierenden Oberleutnants akzeptierten sogar seine Entscheidung ohne weit ausholende Begründung.

Als Oberleutnant wäre mir nie der Gedanke gekommen eine gestellte Aufgabe nicht zu beginnen und es nicht zumindest zu versuchen. Der Abbruch einer Aufgabe wegen der Wetterlage erfolgte bei uns immer nur auf Befehl.
Gruß Klaus



Link:
BBcode:


Offline   Mine49


Obermaat
Obermaat



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 386
Registriert: Freitag 19. August 2011, 19:54
Online: 9d 6h 1m 59s
Einheit: 1. + 3. MAWSA, TGS
Dienstzeit: 08/68-12/90

Re: Erlebnisse auf See und Vorposten

[126 / 130]

Beitragvon Mine49 » Samstag 28. Februar 2015, 20:27

Hallo!
Da fällt mir noch etwas kurioses ein.
An einem Wochenende (Sonntag) im Jahr 1990, noch weit vor der Wiedervereinigung, hörten wir über dem zivilen Funkgerät die Meldung einer "Germania" dass Sie in der Tonnenbankrinne auf Grund sitzt. Wir machten uns da zunächst keine Gedanken über mögliche rechtliche Komplikationen. Es hieß ja bei uns, erst Helfen und dann Probleme klären. Es wurde der Befehl an das Hako gegeben, sie nach Absprache mit dem Skipper frei zu ziehen. Klappte alles prima und die Germania wurde auf Wunsch des Skippers zur eigenen Untersuchung eingeschleppt und an den LP 12 innen gelegt. Sie war damit das erste Schiff der Bundesrepublik, das den Stationierungshafen der 1. Flottille besuchte. Glücklicherweise hatte sie keinen Schaden, kein Wassereinbruch, Ruder und Schraube OK.
Und weil am Sonntag der Dienst sehr ruhig war, konnte ich mir diese Yacht anschauen. Auch von Innen. Diese Yacht war imposant. Hatte auch schon einige Atlantiküberquerungen hinter sich. Die Besatzung bestand aus etlichen jungen Männern und zwei etwas Älteren. Sie waren recht freundlich und man merkte eine gewisse Disziplin an Bord.
Das Gespräch mit dem Skipper war auch sehr aufschlussreich. das Schiff segelte für eine Stiftung. Und der Skipper führte das Schiff in seiner Freizeit um der Jugend maritime Tugenden zu vermitteln. Dort sah ich das erstemal ein Sweatshirt mit dem Seitenriss eines Schiffes. Und der Seitenriss kahm mir bekannt vor. Er sah aus wie aus unserem Schiffserkennungsbüchlein.
Im weiteren gab er sich zu erkennen als ein Fregattenkapitän aus Flensburg. (Ich glaube damals lag dort das Flottendienstgeschwader.) Und er hatte an der Entwicklung der neuen Flottendienstboote mitgewirkt. (Uns wohlbekannt als "Oste", .... .) Ein halbes Jahr früher hätte spätestens jetzt die Verwaltung 2000 auf der Pier gestanden. Aber die gab es nicht mehr und wir tranken unser Flensburger gemütlich aus. Da seine Yacht in Ordnung war, konnte er nicht über Nacht in Peenemünde bleiben und er verholte nach Karlshagen.

Ca. ein halbes Jahr später, Anfang Oktober 1990 staunte ich die sprichwörtlichen Bauklötzer. Ich konnte ihn zu einem gemütlichen Plausch bei einer Tasse Kaffee im TGS einladen. Die Einladung nahm er auch an. Und wir konnten unser Gespräch fortsetzen. Nur dass er jetzt der zweite Stabschef der Flottille neben Wilfried B. war.
Gruß Klaus



Link:
BBcode:


Offline   Mine49


Obermaat
Obermaat



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 386
Registriert: Freitag 19. August 2011, 19:54
Online: 9d 6h 1m 59s
Einheit: 1. + 3. MAWSA, TGS
Dienstzeit: 08/68-12/90

Re: Erlebnisse auf See und Vorposten

[127 / 130]

Beitragvon Mine49 » Sonntag 22. März 2015, 19:30

Hallo!
Habe noch ein Gefechtsdienstbild gefunden.
Diese alten Schnellboote waren im Gefechtsdienst sehr unangenehm. Die Schnelligkeit war klar. Aber Ihr Verhalten war oft aggressiv und schwer vorhersehbar. Z. B. das Anlaufen des VP72 bei Nacht und total abgedunkelt. Auch mit ausgeschalteten Posi-Lichter. Und das nach Helsinki.
Vor Helsinki war das unfreundliche Begegnen auf beiden Seiten üblich. Kann mich an das Bordpraktikum auf einer Krake 1969 erinnern. Ich durfte die vordere 25 mm bedienen. Bei der Begegnung mit 3 oder 4 Schnellboten vom Typ Jaguar im Gebiet westlich Hiddensee spielten diese mit uns Katz und Maus. Obwohl wir nicht auf munitioniert hatten, mussten wir die Waffen mit richten.
Nach dem die Helsinki-Konferenz den Entspannungsprozess einleitete war das ganz anders. Im letztem Praktikum Sommer 1972 erhielt ich vor dem Auslaufen zum Gefechtsdienst vom Kommandanten noch eine Belehrung über das Einhalten des See-Zeremoniells auch bei der Begegnung mit Kampfschiffen der NATO.

Gruß Klaus
Schiffe-0020.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Link:
BBcode:


Offline   Mine49


Obermaat
Obermaat



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 386
Registriert: Freitag 19. August 2011, 19:54
Online: 9d 6h 1m 59s
Einheit: 1. + 3. MAWSA, TGS
Dienstzeit: 08/68-12/90

Re: Erlebnisse auf See und Vorposten

[128 / 130]

Beitragvon UweSchoepf » Samstag 28. März 2015, 19:34

Auf meiner ersten Reise nach Russland-Baltisk,zu damaliger Zeit der größte Kriegshafen in der Ostsee,fuhren wir mit sechs MSR,die zur Absicherung dienten,zum Raketenschießen.Wir als Robbe fuhren im Verband hinterher und hatten Ersatzteile geladen.Zwischen Polen und Russland auf offener See kam uns mitten durch den Verband die dänische Fregatte "Peder Skram" entgegen,drehte nach Backbord ab und war auf Kollisionskurs mit uns.Der 1WO gab das Kommando "AK zurück".Daraufhin wurde der Alte wach,der in seiner Koje lag,kam auf die Brücke,sah das Drama und befahl "AK voraus"! Wir rutschten auf Haaresbreite am Heck der Fregatte vorbei.Sie fühlten sich dermaßen gereizt,dass ihre Kanonentürme auf uns gerichtet wurden.Uns ging der Arsch auf Grundeis.Dann hörten wir ein dumpfes Geräusch aus der Ferne.Es war weit und breit nichts zu sehen,bis die Fregatte abdrehte und der Schornstein volles Rohr rauchte,wie ein Schiff auf der Flucht,was auch so war.Kurz danach sahen wir ein Punkt in der Ferne,der immer größer und größer wurde.Es war ein U-Boot-Abwehrflugzeug der Russen.Das ist den Dänen hinterher.Als ich das Ding sah,fiel mir die Kinnlade runter.Ich dacht,da fliegt ein Hochhaus.Also so was Großes habe ich noch nie gesehen,echt beeindruckend.
Schönes Wochenende noch,Uwe :ahoi:



Link:
BBcode:


Offline   UweSchoepf


Stabsmatrose
Stabsmatrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 50
Bilder: 9
Registriert: Sonntag 11. Dezember 2011, 18:53
Online: 4d 10h 17m 20s
Einheit: 1.LSA Robbe
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: Signal
Dienstzeit: 11/76 -10/79

Re: Erlebnisse auf See und Vorposten

[129 / 130]

Beitragvon UweSchoepf » Samstag 3. Oktober 2015, 18:24

Hallo Kameraden :ahoi:
Hier mal wieder ein Bericht aus der Seefahrt.Bei meinen vielen Vorpostenfahrten,die ich mitgemacht habe auf der Robbe,genauso wie MSR konnte ich niemals feststellen,dass die Bundesmarine weder mit der Oste als Spionageschiff noch mit der Ariadne ein Küstenwachboot uns provoziert haben. Im Gegenteil: sie haben immer freundlich rübergewunken, was man bei Vorposten 80,so wie er damals hieß, nicht sagen konnte. Dort waren ständige Provokationen von der dänischen Fregatte "Peder Skram" und der "Albatros".Die haben sich echt benommen,wie die Axt im Walde.Dagegen waren die Überflüge von Starfighter und Phantom,bei denen unsere Antennen gewackelt haben und wir die Köpfe einzogen auf dem Peildeck harmlos. Es war nie langweilig,weil eben immer was los war.Im Gegenteil war der andere Vorposten,ich weiß nicht mehr wie der hieß, wo man westdeutsche U-Boote begleitet hat,total langweilig,weil man ja nur mit 6 Knoten nebenher fahren konnte.Wir waren immer froh,wenn die Polen oder Russen das U-Boot übernommen haben und wir abdrehen konnten.
Mit freundlichen Grüßen,Uwe :ahoi:



Link:
BBcode:


Offline   UweSchoepf


Stabsmatrose
Stabsmatrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 50
Bilder: 9
Registriert: Sonntag 11. Dezember 2011, 18:53
Online: 4d 10h 17m 20s
Einheit: 1.LSA Robbe
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: Signal
Dienstzeit: 11/76 -10/79

Re: Erlebnisse auf See und Vorposten

[130 / 130]

Beitragvon ARI-Gast 613 » Sonntag 27. März 2016, 19:34

Ich war mit dem LS 613 zweimal 1985 und 1986 auf Fahrt nach Tallin und Gdansk- war immer eine schöne Seefahrt. Natürlich wurde in Tallin gut eingekauft. So habe ich dort meine Eheringe gekauft und diese trage ich mit meiner Liebsten immer noch. Unser Bootsmann Römpagel hat Bootsmotoren und Ölradiatoren eingekauft.
Vor Tallin auf Reede lag damals auch die Krusenstern ein sehr schönes Schiff.
Hier ein Bild von dem Segler
DIE KRUSESTERN VOR TALLIN 1986.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Peter Grunwald von 03.05.1984 bis 29.09.1984 Ausbildung in Parow von 30.09.1984-30.04.1987 Landungsschiff 613 Frankfurt/Oder unter Fregattenkapitän Gerhard Dreyer



Link:
BBcode:


Offline   ARI-Gast 613


Obermatrose
Obermatrose




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 45
Registriert: Mittwoch 23. Dezember 2009, 16:36
Wohnort: Nordhausen
Online: 1d 12h 9m 16s
Einheit: LS 613
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: ARI Gast AK 230
Dienstzeit: 05/84 - 05/87
Resizeit: keine

Vorherige

27 Bewertungen - Ø 2.70 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden



Zurück zu Begegnungen - Vorposten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



cron