Seite 1 von 1

Versorger "Donau"

BeitragVerfasst: Sonntag 5. April 2020, 19:47
von Mine49
Hallo!
Ein Beitrag über die Donau https://www.msn.com/de-de/nachrichten/p ... spartandhp
Interessant im Beitrag der ständige Nato-Minenabwehrverbandes SNMCMG 1 hat jetzt noch im Oslofjord 38 Minen gefunden.
Gruß Klaus

Re: Versorger "Donau"

BeitragVerfasst: Mittwoch 8. April 2020, 14:03
von STOKER
20200408_120333 (1).jpg
20200408_120346 (1).jpg
20200408_120454 (1).jpg
Hallo zusammen,

das kann passieren, wenn es auch der Besatzung sicher recht unangenehm ist. Wer den Schaden hat braucht für den Spott nicht zu sorgen.
In der VM kannte man so etwas auch. Ich hatte das Erlebnis 1987 auf dem schiff 602.136 im Nordatlantik (Navigationsbelehrungsfahrt).
Wir hatten Probleme mit dem Anlassluftverteiler des 40DM. Vorausschauend hat man einen Spezialisten für diese Maschine von der W6 (vormals W4)Truppe
aus Peenemünde mitgenommen auf diesen Törn. Wir haben es in den Griff bekommen. Ansonsten hätte uns auch das Abschleppen gedroht.
Das zweite beteiligte Schiff,die GRANITZ, wäre sicher in der Pflicht gewesen.
1975 oder 76 habe ich einen Turbinenbrand auf dem U-Jäger "LUDWIGSLUST" mitgemacht. Die Verstellpropeller der Turbinenwellen ließen sich noch in die
Schleppstellung verfahren so das wir mit eigener Kraft des Marschdiesels einlaufen konnten. Hätte aber auch mit einem Abschleppen enden können.

Tschö
STOKER
Quelle schiffe und Boote der VM /Röseberg