Re: Chartern und fahren

allgemeine maritime Themen, die woanders nicht passen

1 Bewertungen - Ø 4.00 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden


Re: Chartern und fahren

[1 / 8]

Beitragvon Graubart » Sonntag 20. März 2022, 19:15

Hallo Kameraden,
auch bei uns in Waren hat der Herr Muhsal mit seiner Firma "wertgeschöpft". Und er hat alle Ferien- und Eigentumswohnungen an den Mann und die Frau gebracht. Wohnraum für die Einheimischen ist leider knapp und muss teuer gelöhnt werden. Unsere jungen Familien haben da echte Probleme. Vor allem, weil ja in MV auch die Löhne und Gehälter so exorbitant hoch sind! Ziehen sie aufs Dorf, fressen sie die Treibstoffpreise auf. Diesel momentan 2,39 €. Die zweite riesige Anlage am Ufer der Binnenmüritz gehört einer Düsseldorfer Immobilienfirma (12.18) . Die Wochenpreise sind Rekordverdächtig. Zur Freude der Erholungssuchenden wurde auch ein neuer Hafen für Charterboote in die Müritz gestampft >> Charterpoint.de . Über den Naturschutz haben wir großzügig ein wenig hinweggeschaut. Im Sommer ist die Verkehrsdichte auf dem Wasser erschreckend, vor Allem weil Dank der Politik jeder Laie mit dem "Charterschein" die Gegend unsicher machen kann. Ich habe als Minijobber (spasseshalber) 2 Jahre lang Boote an Gäste übergeben und auch die Einweisung zu "Charterschein" durchgeführt. Könnte ein Buch darüber schreiben. Dann hatte ich dieses Geschäft satt und habe mich wieder ins Rentnerleben zurückgezogen. Gehe im Sommer lieber auf der Ostsee segeln. Im August 14 Tage rund Rügen mit Freunden aus dem Binnenland. Wir sind dann schon das 3.Mal gemeinsam unterwegs.
Den Hafen der Schanze werde ich mir nächste Woche ansehen. Verlebe mit meiner Frau unsere Goldene Hochzeit in Stralsund. Die Kinder und Enkel sind weit weg und verhindert. Da geniessen wir halt die Zweisamkeit.
Seid alle herzlich gegrüßt vom Graubart (früher Käptn Graubart)



Link:
BBcode:


Offline   Graubart


Matrose
Matrose



 
Beiträge: 4
Registriert: Montag 22. November 2021, 19:07
Online: 11h 42m 3s
Einheit: 7.LTSB/VAL-6/VAL-18
Dienstgrad: Freg.Kpt.
Dienststellung: Kmdt.KTS/Planer VAL
Dienstzeit: 08/68-12/90

Re: Chartern und fahren

[2 / 8]

Beitragvon Zahlmeister » Montag 21. März 2022, 11:01

Oje Graubart, wie sich doch die Bilder gleichen ! :genau:
Ich habe auch schon derartige " Fahrversuche" von völlig unbeleckten Zeitgenossen, die zum Teil mit weißen Kapitänsmützen auf dem Kopf, dem Chaos beim An- und Ablegen oder beim Schleussen u.ä. zu entgehen, verfolgen können.
Zuletzt vor drei Jahren bei einer Reise auf dem Canal du midi in Frankreich. An sich eine herrliche Reise, wenn man nicht in den Genuß einer Reisebusgesellschaft aus Asien kommt, die z. B. in Carcasson alle auf Charterboote verteilt wurden, und dann durfte jeder mal am Steuerrad drehen !
Die Katastrophenfahrt konnte beginnen ! :frechlach:
In meiner Naivität dachte ich, ok. morgen früh 2 Stunden eher als geplant Leinen los, damit ich die Kamikazefahrer nicht an den Schleussen vor habe.
Gesagt - getan ! Bis zur 2. Schleusse lief es nach Plan, wir tuckerten so mit 6 km/h Richtung Sete (Mittelmeer), als die asiatische Flotte hinter mir mit AK auftauchte. Also Plan B - vorbeilassen und im nächsten Ort festmachen zum Kaffeepäuschen ! Vier Boote geballte asiatische Kampfkraft ziehen mit
Volldampf vorbei mit Musik aus allen Rohren, Bug- und Heckwellen versenken fast den Schilfbestand an beiden Seiten und mehrere Fahrversuche als "Böschungshobel" beiderseits machten das Überholen komplett. Der Geräuschkulisse nach hatte der Veranstalter die Boote auch mit reichlich Freialkohol ausgerüstet - es war nicht zuglauben ! :prost: Aber es sollte nicht die letzte Begegnung sein.
Nach 3 Tage unterhalb Beziers lag einer von den Chaoten hinter der Schleusse mit Festmacherleine um die Schraube fest. Die anderen beiden traf ich am vorletzten Tag auf der Revierfahrt zum Hafen Sete, vom Vierten keine Spur. Einer hatte wohl gemeint erkönne den Fahrweg abkürzen und hatte sich auf Dreck gefahren :hehehe: .
Der andere hatte sich an einer Spierentonne festgemacht und diskutierte mit der Wasserschutzpolizei.
Wir machten eine halbe Stunde später fest und amüsierten uns bei einem Gläschen Weißwein über die Freischleppversuch der Behörden.
Ein durchaus interessanter Urlaub !

Zahlmeister :niedersachsen:



Link:
BBcode:


Offline   Zahlmeister


Maat
Maat



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 295
Bilder: 6
Registriert: Mittwoch 14. August 2019, 16:17
Online: 7d 20h 47m 35s
Einheit: 5.RTSB
Dienstgrad: Stabsobermeister
Dienststellung: Leiter Finanzen
Dienstzeit: 11/68-11/78
Resizeit: keine

Re: Chartern und fahren

[3 / 8]

Beitragvon Graubart » Montag 21. März 2022, 20:37

Da hast Du ja ähnliche prägende Erlebnisse wie ich gehabt. Es gab in den 2 Jahren bei Bootsurlaub.de eine Beschwerde über mich bei der Geschäftsführung. Ich war angeblich unhöflich und grob zu den Gästen. In Wahrheit habe ich denen eine mittlere Katastrophe bei der Übergabe verhindert. Bei der Kontrolle der Schraube habe ich einen Rest von einem Fischnetz festgestellt. Kurzes Aufslippen des Dampfers, Netz entfernen OK, dann war auch noch im Bugstrahlruder eine Angelsehne festgetörnt, entfernt u. OK. Danach habe ich trotz Feierabend noch mit dem Charterskipper und sine Fru das praktische Training durchgeführt. Sine Fru fuhr gut, befolgte jede klare Anweisung exakt und war zufrieden. Er war ein arroganter A... ohne Gefühl und hatte Schwierigkeiten, den Kahn zu manövrieren. Den Schein habe ich ihnen ausgestellt, denn die Frau war gut am Ruder und gefühlvoll an der Maschine. Dann kam irgendwann die Beschwerde. Da konnte ich nur noch lachen. Jetzt gehe ich nur noch zu meinem Vergnügen aufs Wasser und kann mir die Skipper und Besatzung aussuchen. Ende Mai HH>>NOK>Eckernförde mit Option Helgoland oder Dänemark. Im Juni mit einem guten Bekannten Überführung einer VILM 101 von Brandenburg nach Ückermünde via Stettin zum Mastsetzen und im August 14 Tage rund Rügen von Breege aus mit einer MOLA-Yacht. Dann ist die Saison für mich zu Ende. Bornholm muß ich auf 2023 verschieben. Ansonsten geniessen wir jeden Tag in Waren, solange die Touries uns noch nicht überfluten. In der Saison kannst Du bei uns am Hafen nicht spazieren gehen, mein Hund mag dann gar nicht.
Herzliche Grüße vom alten Graubart



Link:
BBcode:


Offline   Graubart


Matrose
Matrose



 
Beiträge: 4
Registriert: Montag 22. November 2021, 19:07
Online: 11h 42m 3s
Einheit: 7.LTSB/VAL-6/VAL-18
Dienstgrad: Freg.Kpt.
Dienststellung: Kmdt.KTS/Planer VAL
Dienstzeit: 08/68-12/90

Re: Chartern und fahren

[4 / 8]

Beitragvon Zahlmeister » Dienstag 22. März 2022, 08:23

Das wird bestimmt ein toller Toern von Brandenburg nach Ückermünde. Vor allem landschaftlich bis runter zur Hakenterrasse Stettin.
Ich vermute mal, Du wirst ab Stettin den alten Weg links rüber nach Ückermünde nehmen, dann kommst Du auf jeden Fall an der ehemaligen Zollstation Szebjecz (Ziegenort) vorbei. Wir haben dort immer mal halt gemacht und uns in der Dorfkneipe mit etwas Flüssigem versorgt. :yes:
Weiter ging es dann den Tonnenweg raus aufs Stettiner Haff Richtung Karniner Brücke, unterwegs verbotenerweise mal die Schleppangel mitlaufen lassen und auch mal einen Hecht ergattert ! :grillen:
Viel Spaß auf der Reise. :ahoi:

Zahlmeister :niedersachsen:



Link:
BBcode:


Offline   Zahlmeister


Maat
Maat



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 295
Bilder: 6
Registriert: Mittwoch 14. August 2019, 16:17
Online: 7d 20h 47m 35s
Einheit: 5.RTSB
Dienstgrad: Stabsobermeister
Dienststellung: Leiter Finanzen
Dienstzeit: 11/68-11/78
Resizeit: keine

Re: Chartern und fahren

[5 / 8]

Beitragvon Ambrosius » Freitag 8. April 2022, 10:28

ob Charterschein oder Bootsführerschein, darauf kommts doch gar nicht an.

Es gibt auch Leute mit 30 Jahre Führerschein, die NICHT fahren können.
Letzten Endes entscheidend ist die Praxis, die Lernwilligkeit und auch das Entgegennehmen von Rat und Hilfe, wenn erforderlich. Und auch umweltbewusstes Fahren, d.h. nicht rasen, nicht in Schilfgürtel, Vogelgelege, Fischernetze, nicht überall ankern oder Leinen um Bäume legen. usw. Aber das sind Dinge, die vom Verstand diktiert werden, nicht nur von irgendwelchen Regeln. Aber wenns an Verstand hapert, dann hilft auch der Schein nicht. :yes: :genau:



Link:
BBcode:


Offline   Ambrosius


Obermaat
Obermaat



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 464
Registriert: Sonntag 10. April 2011, 16:25
Online: 28d 19h 41m 42s
Einheit: S61
Dienstgrad: Mstr.d.R.
Dienststellung: Chiffreur
Dienstzeit: 05/80-10/82

Re: Chartern und fahren

[6 / 8]

Beitragvon sperrgast336 » Samstag 9. April 2022, 12:10

Ja hallo @All
Ein sehr interessantes maritimes Thema .
Stimmt schon, ein Bootsführerschein allein macht es nicht, es bringt im Nachhinein die
Praxis . Bin regelmäßig unterwegs auf der Müritz und den umliegenden Seen.
In diesem Gebiet kannst Du auch Boote fahren mit mehr als 15 PS , also mit Charterschein.
Den Charterschein für den Zeitraum des Törns kannst du Vorort machen , in der Marina ,wo
Dein Boot liegt. Also alles was man selbst in der Bootsschule gelernt hat inkl. mit Praxis .
wird einem innerhalb von 4 Stunden und manchmal, in der Hauptsaison innerhalb 2,5 Stunden
beigebracht. Das heißt der Inhaber des Charterscheines ist der Kapitän und für alle Maßnahmen
an Bord zuständig. Er darf das Ruder nicht aus der Hand geben , auch muss die komplette Crew
mit Schwimmwesten fahren. Ist auf der Müritz gut zu unterscheiden, wenn sich alle an die
Regeln halten. Bei älteren Crews ist es meistens kein Problem die halten sich an die Regeln.
Da sich die Wasserstände im Frühjahr und Spätsommer unterscheiden, sieht man öfters Boote
auf Sandbänken festsitzen. Da wird schon mal vergessen auf den Tiefenmesser zu schauen
oder man kommt komplett vom Fahrwasser ab , weil z.B. die Müritz verdammt groß ist .
Manche denken vielleicht nach Karte( Betonnung) fahren braucht man nicht .
Dann wird es teuer , die Kaution ist dann erstmal weg und wenn es fahrlässig :prost: war
wird es noch etwas teurer.
Interessant wird es aber erst beim An-und Ablegen. In dieser Freizeitsportart ist eigentlich
sehr viel Hilfsbereitschaft vorhanden. Beim Anlegen steht einem meistes eine Hilfreiche Hand
gegenüber. So soll es auch sein, im Allgemeinen sind die Skipper immer freundlich.
Ich staune immer wieder mit was für einem Selbstbewusstsein, sich doch Touristen , große
Boote chartern .Da ziehe ich meinen Hut und denke manchmal , ob das alles gut geht.
Ganz zu schweigen vom Einlaufen und ( nicht Festmachen ) in einer Schleuße .
Deshalb kommt für mich nur Vor -und Nachsaison in Frage , ansonsten kommt man nicht
wirklich vorwärts. Trotzdem: es ist eine schöne Sache und in Pandemiezeiten bist Du mit
Frau ganz allein für Dich , mehr Abstand geht nicht.


P.S man kann auch ein Praxistraining buchen und einen ganzen Tag mit einem Skipper sich eine Praxis aneignen.
Nicht jedes Boot hat ein Bug -und Heckstrahlruder , da kann das Anlegen schon besonders schwierig werden .
Es grüßt Klaus, Sperrgast336



Link:
BBcode:


Offline   sperrgast336


Obermatrose
Obermatrose




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 25
Registriert: Samstag 8. Januar 2011, 09:59
Online: 3d 12h 9m 47s
Einheit: 1.Flottille
Dienstgrad: Obermatrose
Dienststellung: Sperrgast
Dienstzeit: 11/1976-10/1979
Resizeit: 05/1986-07/1986

Re: Chartern und fahren

[7 / 8]

Beitragvon Zahlmeister » Montag 11. April 2022, 10:44

Das zeigt aber auch mal wieder wie ein sogenannter Boom auf irgendetwas zum Rudelverhalten wird. :genau:
Und mit der grenzenlosen Freiheit (Fahren ohne Bootsführerschein) kam dann in den letzten beiden Jahren dank Pandemie noch das Phänomen
des Campings dazu . Plötzlich fühlten sich alle, die ihr Leben lang nur kleine PKW gefahren haben, erfahren genug, um 8 Meter lange Wohnmobile oder Wohnanhänger zu ziehen / lenken ! Mit oft katastrophalen Ergebnissen, die einem das Lachen vergehen lassen !
Aber es scheint wohl so im Menschen angesiedelt zu sein, was früher nur mit Ausbildung möglich war, ist doch heute auch ohne möglich; wird schon schiefgehen. :frechgrins:
Musste früher ein Meisterbrief her, um einen Betrieb aufzumachen, genügt heute ein Zettel, auf dem steht, das man schon mal in Polen ein paar Fließen an die Wand kleben konnte, und die auch noch nach einer Woche hängen blieben.
Soviel zum Thema Befähigungsnachweise ! :ahoi:

Zahlmeister :niedersachsen:



Link:
BBcode:


Offline   Zahlmeister


Maat
Maat



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 295
Bilder: 6
Registriert: Mittwoch 14. August 2019, 16:17
Online: 7d 20h 47m 35s
Einheit: 5.RTSB
Dienstgrad: Stabsobermeister
Dienststellung: Leiter Finanzen
Dienstzeit: 11/68-11/78
Resizeit: keine

Re: Chartern und fahren

[8 / 8]

Beitragvon bschuetz » Montag 11. April 2022, 18:58

Hallo,

Chartern und fahren ist auch in der Umgebung der Stadt :brandenburg: aktuell. Das Stadtgebiet besteht zu 1/3 aus Wasserflächen von etwa 228 km ² allein der Beetzsee ist 26 Km lang, eine Stadtumrundung
sind 18 km Fahrstrecke. Zu DDR Zeiten gab es eine Sportbootanordung (SBAO) sie gab den Überblick über gesetzlichen Vorschriften auf dem Wasser für Sportboote. Jetzt ist die BinSchStrO. zuständig da kann sich jeder Bootsführer das passende heraussuchen. Die Kollegen WSP West fanden dieses Gesetzblatt sehr hilfreich. Mit der Wiedervereinigung war DDR Vorschrift Geschichte.


:salut: bschuetz aus :brandenburg:



Link:
BBcode:


Offline   bschuetz


Maat
Maat



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 215
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 10. Dezember 2009, 20:19
Online: 31d 3h 28m 39s
Einheit: 1.RTSB 812
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Funkmeßmaat S 102
Dienstzeit: 05/70 -04/74
Resizeit: keine


1 Bewertungen - Ø 4.00 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden



Zurück zu Seesack

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste