Motordingi im Marinemuseum Dänholm

Jugend-Klasse

4 Bewertungen - Ø 3.00 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden


Re: Motordingi im Marinemuseum Dänholm

[31 / 72]

Beitragvon kommandant924 » Donnerstag 3. November 2011, 12:56

Ich möchte heute eine Information des Vorsitzenden des Fördervereins des Marinemuseums, Klaus Trepping, bekanntgeben.

Liebe Freunde unseres Museums!

Liebe Helfer, Sponsoren und Interessenten
bei der Rekonstruktion unseres Motordingis! Dänholm im Oktober2011


Vor wenigen Monaten wendete sich der ehemalige Bootsmann von H-91 an die Öffentlichkeit, um unser Dingi (H-91) und seinen schlechten Zustand vorzustellen. Sein Aufruf, uns (also den ehrenamtlichen Mitarbeitern des Museums) zu helfen, wurde sehr schnell aufgenommen. Nach kurzer Zeit kamen erste Spenden und damit Kontakte mit vielen ehemaligen Kameraden bei uns an.
Wir haben mit der Arbeit begonnen. Im Forum der Schnellbootsbrigade berichteten wir über die ersten Schritte. Wir sind dabei die Pallung zusammenzuschweißen, haben das Boot zum Umlagern vorbereitet und suchen nun nach alten Bauplänen und Helfern.
Leider dauert das alles seine Zeit, so dass sich die Aktion hinziehen wird. Auch fehlen uns die Arbeitskräfte, da der bisherige sogenannte zweite Arbeitsmarkt sehr schnell abgebaut wird. Vielleicht findet sich in unserer Nähe jemand, der uns mit seinen Fachkenntnissen helfen kann. Wir sind über Telefon auf der Nummer 03831-297327/28 zu finden und an den Wochentagen am Vormittag anzutreffen.
Wir werden weiter über den Verlauf der Rekonstruktion berichten.

Insgesamt stehen wir nicht schlecht da. Im Gegenteil. Wir waren über das Echo überrascht und haben uns sehr über Eure Anteilnahme gefreut.
Ich möchte die Gelegenheit benutzen und mich ganz herzlich bei den Organisatoren, Helfern und Spendern für die bisherige Hilfe bedanken. Ich hoffe auf weitere Hilfe.
Gemeinsam werden wir es schaffen!

Im Namen aller ehrenamtlichen Mitarbeiter

Klaus Trepping
Vorsitzender des Fördervereins Marinemuseum Dänholm e.V.
"Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen,
um Holz zu sammeln und Arbeiten einzuteilen, sondern lehre die Männer
die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer."
Antoine de Saint-Exupery
Gedient in der Volksmarine



Link:
BBcode:


Offline   kommandant924


Stabsfähnrich
Stabsfähnrich




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1595
Registriert: Freitag 28. Mai 2010, 20:31
Wohnort: Stralsund
Online: 70d 43m 50s
Einheit: 9. LTSB; OHS
Dienstgrad: Freg.-Kpt.
Dienstzeit: 08/72-12/90

Re: Motordingi im Marinemuseum Dänholm

[32 / 72]

Beitragvon Eddy » Donnerstag 3. November 2011, 19:16

Hallo Leute,
endlich wieder mal eine gute Nachricht. Aber wenn man liest, welche Hindernisse ehrenamtlichen Historikern so aus dem Weg räumen müssen, wird einem richtig wehmütig. Daran sieht man wieder, dass die Geschichte im deutschen Alltag keine Rolle spielt. Alles was Behörden und "Volksvertreter" dazu sagen, ist geheuchelt, leider. Bei uns in Dranske ein ähnliches Spiel. Der Umzug des Museum steht fest, nach zwei Baubegehungen des neuen Domizils, drei Klassenräume der alten Schule, wurde versprochen, Ende Oktober ist der Archivraum fertig und das Archiv des Museums könne schon umziehen. Vergangene Woche wurde ich durch Vertreter der Gemeinde informiert, Raum ist fertig, ihr könnt umziehen. Ich habe mir den Raum angesehen und stellte fest, es war noch kein Maler drin. Also nicht fertig. Meine Gegeninfo an die Gemeindevertreter löste Erstaunen aus, weil vom Amt Nord-Rügen das OK gegeben worden war. Leider wieder mal ein Fehlschlag. Ich hoffe nur, dass wir wenigstens den Umzug noch vor dem Winter durchführen können.
Euch Kämpfern auf dem Dänholm wünsche ich alles Gute und hoffe es finden sich ein paar Leute, die Euch fachmännisch unterstützen können und werden.
Eddy
"Tradition pflegen heißt nicht Asche aufbewahren sondern eine Flamme am Leben erhalten!"

Berndt Borrmann, Fregattenkapitän a.D.
1. Vorsitzender Heimatverein Dranske e.V.
Ehrenamtlicher Leiter des "Marinehistorischen- und Heimatmuseums Dranske / Bug"
Vorstandsmitglied der MK Bug 1992 e.V.



Link:
BBcode:


Offline   Eddy


EDDY
EDDY




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 5028
Bilder: 207
Registriert: Montag 23. November 2009, 19:19
Wohnort: Dranske
Online: 86d 6h 51m 45s
Einheit: 6. Flottille
Dienstgrad: Freg.Kpt.
Dienststellung: Ing. / Politoffz.
Dienstzeit: 08.69-09.90

Re: Motordingi im Marinemuseum Dänholm

[33 / 72]

Beitragvon kommandant924 » Donnerstag 3. November 2011, 21:28

Eddy, danke für die Wünsche. Aber wenn ich Eure Hürden mit den hiesigen Bedingungen auf dem Dänholm vergleiche, irgendwie ist das hier nicht anders...
"Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen,
um Holz zu sammeln und Arbeiten einzuteilen, sondern lehre die Männer
die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer."
Antoine de Saint-Exupery
Gedient in der Volksmarine



Link:
BBcode:


Offline   kommandant924


Stabsfähnrich
Stabsfähnrich




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1595
Registriert: Freitag 28. Mai 2010, 20:31
Wohnort: Stralsund
Online: 70d 43m 50s
Einheit: 9. LTSB; OHS
Dienstgrad: Freg.-Kpt.
Dienstzeit: 08/72-12/90

Re: Motordingi im Marinemuseum Dänholm

[34 / 72]

Beitragvon Schwarzhals-Fred » Montag 14. November 2011, 02:09

Hei!

An alle die Stress haben!
Ich kann euch da oben nur die Daumen drücken.
Und ich hoffe alles wird sich zur Zufriedenheit erledigen.

Gruß Fred :hello:



Link:
BBcode:


Offline   Schwarzhals-Fred


Stabsobermeister
Stabsobermeister




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 745
Bilder: 43
Registriert: Montag 30. August 2010, 21:53
Wohnort: Wadgassen
Online: 12d 5h 24m 33s
Einheit: 712
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: Pumpengast
Dienstzeit: 10/76-10/79

Re: Motordingi im Marinemuseum Dänholm

[35 / 72]

Beitragvon hage932 » Samstag 5. Mai 2012, 18:43

Hallo Seeleute,
der letzte beitrag in dieser Thematik ist ja nun schon knapp ein halbes Jahr alt.
Was nicht heißen soll, dass sich in Sachsen Rekonstruktion nicht getan hat, bin überzeugt es lief so einiges.
darum die Bitte, insbesondere an Micha, da er ja wohl am dichtesten an der Quelle sitzt, gib mal eine kurzen aktuellen Sachstand.
Gerald
03.11.1975 bis 01.10.1976
- Flottenschule "Walter Steffens"Stralsund/Parow, Laufbahnausbildung Navigation;
- Teilnahme an der Mai - Parade 1976 vor dem Palast der Republik,
02.10.1976 bis 29.10.1979
- 6. Flottille, 7. LTSB, Boot 932, Steuermann,
- Teilnahme an der Flottenparade zum 7. Oktober 1979 in Rostock / Kabutzenhof

https://kts-boote-volksmarine.beepworld.de



Link:
BBcode:


Offline   hage932


Obermaat d.R.
Obermaat d.R.




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1453
Bilder: 0
Registriert: Montag 23. November 2009, 14:55
Wohnort: Sachsen-Anhalt, bei Magdeburg
Online: 41d 1h 36m 35s
Einheit: 7. LTSB; Boot 932;
Dienstgrad: Obermaat (d.R.)
Dienststellung: Steuermann
Dienstzeit: 11/75 - 10/79
Resizeit: anschließend DVP

Re: Motordingi im Marinemuseum Dänholm

[36 / 72]

Beitragvon kommandant924 » Samstag 5. Mai 2012, 19:30

Ich werde diese Frage an den Vorsitzenden des Fördervereins weiterleiten. (Punkt)
"Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen,
um Holz zu sammeln und Arbeiten einzuteilen, sondern lehre die Männer
die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer."
Antoine de Saint-Exupery
Gedient in der Volksmarine



Link:
BBcode:


Offline   kommandant924


Stabsfähnrich
Stabsfähnrich




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1595
Registriert: Freitag 28. Mai 2010, 20:31
Wohnort: Stralsund
Online: 70d 43m 50s
Einheit: 9. LTSB; OHS
Dienstgrad: Freg.-Kpt.
Dienstzeit: 08/72-12/90

Re: Motordingi im Marinemuseum Dänholm

[37 / 72]

Beitragvon Thommy206 » Sonntag 6. Mai 2012, 20:22

kommandant924 hat geschrieben:..Ich werde diese Frage an den Vorsitzenden des Fördervereins weiterleiten. (Punkt)


Na, dann hoffe ich mal, die Antwort des Vorsitzenden des Fördervereins läßt da mehr positives verlauten, als meine (persönliche) momentane Vorahnung !!!!
mit kameradschaftlichem Gruß
___________________________
Thommy206

"wer immer tut, was er schon kann
bleibt immer das, was er schon ist".
- Henry Ford -


11/83 - 05/84 Militärtechnische Schule der Nachrichtentruppen "Herbert Jensch" Frankfurt (Oder)
05/84 - 10/86 SAS-Fernschreiber Kdo. VM (SCZ)

05/84 - 10/86 auch P-222 MT GAZ 66 T 206 SAS Fs



Link:
BBcode:


Offline   Thommy206


redaktioneller Adminral
redaktioneller Adminral



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1066
Registriert: Dienstag 17. August 2010, 21:06
Wohnort: Lauenburg/Elbe
Online: 45d 12h 54m 49s
Einheit: NR-18/NBB-18/SCZ KVM
Dienstgrad: Maat
Dienststellung: SAS-Fernschreiber
Dienstzeit: 11/83 - 10/86
Resizeit: keine

Re: Motordingi im Marinemuseum Dänholm

[38 / 72]

Beitragvon Bootsmann H-91 » Donnerstag 24. Mai 2012, 20:05

An alle Dingi-Spender und Forenmitglieder,
hier ein neuer Zwischenstand zur Dingi-Aktion. Auf meiner heutigen Rückfahrt von Dranske nach Berlin habe ich auf dem Dänholm einen Zwischenhalt gemacht und mich im Marinemuseum umgesehen. Neben einigen anderen Dingen interessierte mich, ob sich inzwischen mit dem Motordingi etwas getan hat.
Erste Feststellung: Es steht noch immer da, wo es bisher gestanden hat; unter dem Schleppdach.
Vom Museumsleiter Klaus Trepping erfuhr ich folgenden gegenwärtigen Stand :
- Es hatte Probleme beim Bau eines passenden Trailerwagens gegeben. Die passenden Räder für den Trailerwagen sind erst in der vergangenenWoche eingetroffen, so dass nach dem Zusammenbau des Wagens nun e n d l i c h die Umsetzung des Dingis auf seine "Reparaturhelling" erfolgen kann.

- Das Dingi wurde inzwischen durch die eigenen ehrenamtlichen Mitarbeiter innenbords und außenbords gesäubert, d.h. es wurden alle defekten und verrotteten Teile entfernt (Grätings, alte Rohrleitungen, Decksbalken und durchgefaulter Decksbelag). Mit der eigentlichen Reparatur konnte man aber noch nicht beginnen.

- Ursprünglich bestand die Absicht das Motordingi perTieflader zur Bootswerft RAMMIN (ehem. Herstellerwerft in Barth) zu überführen und es dort wieder herrichten zu lassen. Davon ist man aber wieder abgekommen, weil es zu teuer geworden wäre. Schon allein der Transport zur Werft und wieder zurück zum MM hätte weit mehr gekostet (ca. 3000,- €), als bisher Spendengelder eingegangen sind.
Man hat aber jetzt jemanden gefunden, der die entsprechenden fachlichen Fähigkeiten für die Holz- und Ausrüstungsarbeiten mitbringt und sich freiwillig zur Mithilfe bei der Restauration des Motordingis bereit erklärt hat.
Leider hat das Marinemuseum selbst keine Kräfte zur Verfügung, um ständig am Motordingi arbeiten zu können, es wird jetzt also eine längerfristige Aufgabe sein, um das Dingi wieder auf Vordermann zu bringen.

- Meine persönliche Meinung dazu ist, dass diese Variante (hinsichtlich eines effektiven Umganges mit den Spendengeldern) die Beste ist. Allerdings ist es zeitlich bis zum 20.Jahrestag der Gründung des Marinemuseums im Juli 2012 nicht mehr zu schaffen.
Vielleicht könnten sich aus unserem Kreis doch noch einige Interessenten finden, die sich zu einem freiwilligen Arbeitswochenende im Marinemuseum einfinden?
Ist nur mal so als Gedanke angesprochen, was meint ihr dazu?, Wer da mitmachen würde oder Interesse hat, der sollte es hier mal kundtun. Ein Problem wäre allerdings die Unterkunftsbeschaffung in Stralsund. Ich selbst würde auf jeden Fall in der ersten Oktoberwoche zwei Tage meines Resturlaubs nehmen und am Motordingi mitarbeiten. Genau absprechen kann man das dann noch mit der Museumsleitung.

Noch als Letztes zum Thema Spendengelder:
Um irgendwelchen falschen Mutmaßungen oder Verdachtsäußerungen zuvor zu kommen, was die Verwendung der für das Motordingi eingegangenen Spendengelder auf dem Konto des Marinemuseums betrifft, so sind diese als ZWECKGEBUNDEN zu betrachten. Sie dürfen nicht für andere Ausgaben des Museums verwendet werden. Das dies bisher so war und auch in Zukunft so sein wird, das garantieren die Finanzverantwortlichen im Förderverein. Ich weiß es, das darüber mit Argusaugen gewacht wird und das diese Mittel gesondert erfasst werden - darüber hat Micha auch schon mal etwas geschrieben. Vielleicht kann er dies nochmal bestätigen und einen Zwischen- oder Endstand der Spendeneingänge mitteilen.

Das war mal wieder ein etwas längerer Beitrag von mir, es war aber auch mal wieder nötig, stimmt's?
Bis zum nächsten Mal viele herzliche Grüße aus :berlin:

Bootsmann H-91
05/1969 - 03/1970 Flottenschule Parow (1.Lehrg.,U113, Signal)
07.10.1969 Teilnahme an Ehrenparade NVA zum 20.Jahrestag der DDR
03/1970 - 04/1979 6.Flottille, 1.RSA/1.RTSB,
Schw.Stpkt. H-91, Oberbootsmann,
Fähnrich d.Res.
05/1979-05/1991 Kriminalpolizei, Kriminalhauptkommissar
01/1993-03/2013 Wachschutz,
04/2013 Rentner



Link:
BBcode:


Offline   Bootsmann H-91


Maat
Maat




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 296
Registriert: Samstag 16. Oktober 2010, 20:29
Wohnort: 16321 Bernau b.Berlin
Online: 34d 8h 43m 58s
Einheit: 1.RSA/1.RTSB/H-91
Dienstgrad: Fähnrich d.R.
Dienststellung: Oberbootsmann
Dienstzeit: 05/69 - 04/79

Re: Motordingi im Marinemuseum Dänholm

[39 / 72]

Beitragvon Mariner-CB » Freitag 25. Mai 2012, 01:00

Hallo Hans-Peter,
prima, das Du Dir die Zeit genommen hast um auf dem Dänholm wegen des Motordingi mal nachzufragen. Nun wissen alle, wie der Stand der Dinge ist und wie es weitergehen soll. Danke!
Dein Aufruf zur Mithilfe wird sicherlich offene Ohren finden, die praktische Umsetzung ist aber nicht so einfach. Einige Kameraden hatten ja schon einmal in einem anderem Zusammenhang die Mithilfe angeboten, allerdings ist dieses
wohl aus versicherungsrechtlichen Gründen schwer umzusetzen und kam nicht zustande.
Wenn jedoch ein Weg gefunden wird, bin ich gern bereit mit helfenden Händen, die Arbeiten am Dingi, zu unterstützen. Ein Zelt, Wohnwagen oder etwas adäquates für die Übernachtung und eine :duschen: wird sich dann sicherlich finden.
Warten wir es ab und hoffen das Beste.
Gruß Georg :ahoi:
" Was soll die Furcht - es ist das Meer, das vor uns erzittert."
Vasco da Gama
11/69 - 10/70 Parow; 1.LG, Lehrgr. U-217
10/70 - 10/72 6.Flott.; 6./3.TSA, H-96/94,Torp.Mech.Mstr.
11/72 - 03/73 Dänholm; Saniuffz.Lehrg / MKF Lehrg.
04/73 - 11/75 6.Flott.; Flott.Laz., Saniuffz./ 3.RTSB, Brigadesani auf H-93

Letzter Dienstgrad Stabsfeldwebel



Link:
BBcode:


Offline   Mariner-CB


Stabsobermeister d. R.
Stabsobermeister d. R.




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1001
Registriert: Freitag 16. April 2010, 23:54
Wohnort: 018556 Dranske
Online: 43d 7h 19m 4s
Einheit: H-96/H-93/Flott.Laz.
Dienstgrad: Mstr./StFw.
Dienststellung: Ltr.RST, Brigadesani
Dienstzeit: 11/69 - 10/79
Resizeit: keine

Re: Motordingi im Marinemuseum Dänholm

[40 / 72]

Beitragvon Bootsmann H-91 » Freitag 25. Mai 2012, 08:45

:ahoi: Hallo Georg,
Ein :danke: für Deinen schnellen Beitrag und Deiner Bereitschaft für eine Mitarbeit bei der Dingi-Aufarbeitung. Ja, hast schon Recht mit den Hindernissen die einem heute so in den Weg gelegt werden und Eigeninitiativen abwürgen. Wenn wir dort (am Dingi) etwas machen wollen, so ist das wirklich jedermanns eigenes Risiko, ich weiß, dass es da einige Leute gibt, die Probleme damit haben. Ich könnte mir da z.B. (rein theoretisch) bei einem neuen Farbanstrich der von Peenemünde ins Marinemuseum gebrachten Sperrausrüstung das Handgelenk zerren und .... Na ja, lassen wir das, sonst gibt es noch Ärger! :genau:
Natürlich müssen diese Dinge vorab geklärt werden, aber "schau'n wer ma!" Wir werden es schon schaffen! Und was die Unterkunftsfrage angeht, so kann man das auch klären, wenn man nicht gerade in der Hauptsaison nach Stralsund kommen will. Also lassen wir es in Ruhe angehen, wir können sowieso nicht angreifen, solange das Dingi noch an seinem alten Ort steht. Ich bleibe auf jeden Fall an der Sache dran, kenne auch die Person, die direkt am Dingi arbeiten wird. Also abwarten, wie es weiter geht, denn zur Zeit stehen mehr die Vorbereitungen des Außengeländes für die Jubiläumsfeier zum 20. Jahrestag der Gründung des MM im Vordergrund. Vor kurzem wurden aus Peenemunde eine Reihe von größeren Originalteilen übernommen, womit sich die Gestaltung des Außenbereichs völlig verändern wird. Da ist man jetzt gerade dabei - das Motordingi ist zur Zeit nicht so wichtig, soll aber noch vor dem Jubiläum, also demnächst, an seinen "Werft-Standort" auf dem Museumsgelände verlegt werden.

Nochmals ein Danke für Deinen Beitrag es grüßt aus :berlin:
Hans-Peter
(Bootsmann H-91)
05/1969 - 03/1970 Flottenschule Parow (1.Lehrg.,U113, Signal)
07.10.1969 Teilnahme an Ehrenparade NVA zum 20.Jahrestag der DDR
03/1970 - 04/1979 6.Flottille, 1.RSA/1.RTSB,
Schw.Stpkt. H-91, Oberbootsmann,
Fähnrich d.Res.
05/1979-05/1991 Kriminalpolizei, Kriminalhauptkommissar
01/1993-03/2013 Wachschutz,
04/2013 Rentner



Link:
BBcode:


Offline   Bootsmann H-91


Maat
Maat




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 296
Registriert: Samstag 16. Oktober 2010, 20:29
Wohnort: 16321 Bernau b.Berlin
Online: 34d 8h 43m 58s
Einheit: 1.RSA/1.RTSB/H-91
Dienstgrad: Fähnrich d.R.
Dienststellung: Oberbootsmann
Dienstzeit: 05/69 - 04/79

VorherigeNächste

4 Bewertungen - Ø 3.00 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden



Zurück zu Wohnschiff - Projekt 62.0

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast