Seite 8 von 8

Re: Motordingi im Marinemuseum Dänholm

BeitragVerfasst: Sonntag 29. Juli 2012, 18:05
von kommandant924
Völlig richtig, was spilli schreibt. Ich habe mir schon selbst genug den Mund verbrannt.
Da hilft nur sanfter Druck von außen, gerade jetzt, wo sich alle noch auf die Schultern klopfen.
Natürlich ist es richtig, diese 20 Jahre gebührend zu feiern - und das war ja dann auch so und steht außer Frage.
Aber es gibt nix, was nicht noch besser gemacht werden könnte. Das betrifft meine Arbeit im Museum ebenso, wie die anderer, konkret benannter Personen.
Aber spilli hat schon recht. Wer von sich so eingenommen ist, das er glaubt, über den Dingen zu stehen, braucht sich nicht zu wundern, wenn ihm das eine oder andere eines Tages wieder auf die Füße fällt.
Da hilft das Internet wenig, aber ein Brief an den ehrenamtlichen Geschäftsführer des Museums könnte möglicherweise einen Schub bewirken.
Da die Tafeln unter der Überdachung nicht ewig stehen werden, denke ich, das Dingi wird bald wieder unter seiner alten "Haube" stehen.
Aber, das ist nicht meine Baustelle.
Fragt doch mal spilli oder hesse53 was los war, als sie die Bordnummer ans LTS gepönt hatten...

Re: Motordingi im Marinemuseum Dänholm

BeitragVerfasst: Sonntag 29. Juli 2012, 18:48
von Thommy206
kommandant924 hat geschrieben:Da hilft das Internet wenig, aber ein Brief an den ehrenamtlichen Geschäftsführer des Museums könnte möglicherweise einen Schub bewirken...



-> -> -> in der Sache