Brände auf Schwimmenden Stützpunkten

Jugend-Klasse

24 Bewertungen - Ø 2.58 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden


Brände auf Schwimmenden Stützpunkten

[1 / 10]

Beitragvon Torpedomechaniker » Freitag 4. Dezember 2009, 23:17

Moin,Moin
ich möchte heute mal über ein Ereignis berichten welches sehr schlimm war.
Es war Ende Februar 1975 ein Sonntagabend.Wir bereiteten uns auf H 97 gerade auf die Nachtruhe vor,als die Alarmglocken
"Feuer im Schiff" meldeten.Zuerst dachten wir es wäre Übungsalarm,denn es war nicht´s zu riechen und zu sehen.Jedoch als der Alarm nicht enden wollte,kam uns die Sache dann doch komisch vor.Ich steckte den Kopf aus dem Kammerschott und da zogen auch schon die ersten Rauchschwaden durchs Schiff und es roch stark verbrannt.
Wir rannten dann zu den Feuerlöschspinden und nahmen dann die Brandbekämpfung auf.Andere von unser Stammbesatzung räumten die VS-Stelle aus und fluteten die Torpedokopflast.Als ich dann im Asbestanzug C-Schlauch mit Strahlrohr vom Bootsdeck in´s 2.Aufbaudeck rein wollte, war alles dunkel voller dichter schwarzer Rauch und Licht brannte sowieso nicht mehr.Selbst durch den Asbestanzug war die Hitze des Feuer´s nicht lange zu ertragen.An den eigentlichen Brandherd ist man gar nicht heran gekommen.
Es kam dann jedoch die "Feuerpatsche" F 12 an Steuerbord längseits und schäumte dann aus allen Rohren von außen
durch die Bulleys die U-Messe ein,wodurch dann endlich das Feuer gelöscht war.
Die Ursache war fahrlässiger Umgang mit Verdünnung und offenem Feuer in der Pantry der U-Messe.
Eigentlich war unser Kahn nicht mehr bewohnbar.Die Besatzung von F 12 half uns mit ihrer Technik das ganze Löschwasser wieder außenbords zu bringen und wir fingen an das Schiff wieder aufzuklaren soweit das möglich war.
Nachdem das Feuer aus war haben wir uns die U-Messe angeschaut.Es gab dort keine Bulleys mehr,alles Glas und Aluminium geschmolzen.
Irgendwann in der Nacht war ich dann mit Feuerwache dran.Als dann gegen Morgen der HvD den Dampfkessel hochfuhr,verdamfte dann das Wasser von den Heizkörpern und Rorleitungen.Als ich den Dunst sah,löste ich sofort wieder Feueralarm aus.Da kamen gleich der LI und andere angerannt und wir stellten fest,daß es nur Dampf war.
Nach einiger Zeit kam unser Bootsmann zu uns und sagte daß wir in die Werft gehen.Die Sache wurde immer besser.Weil die Peenewerft in Wolgast ausgelastet war,wurden wir in die Warnowwerft nach Warnemünde geschleppt.
Hinzu kam noch,daß es mittlererweile Sommer war.Es war absolut geil die Werftliegezeit.
Leider war es uns Torpedomechanikern nicht vergönnt bis zum Schluß zu bleiben,denn es begann der Torpedoschießabschnitt.Wir haben dann alle Aale in der TTK 16 geregelt.
Da dieses Ereignis nun schon bald 35 Jahre zurück liegt,kann ich natürlich etwas vergessen haben.
Ich wäre dankbar,wenn es jemand gibt der diesen Beitrag ergänzt oder korrigiert.
Über Foto´s würde ich mich auch freuen.
Ahoi und einen schönen 2.Advent
Euer Fred von der H 97



Link:
BBcode:


  Torpedomechaniker





 

Re: Großbrand auf dem schwimmenden Stützpunkt H 97

[2 / 10]

Beitragvon hess53 » Montag 28. Dezember 2009, 06:03

Hallo Fred,

diesen Brand habe ich auch miterlebt. Es war so, wie Du es beschrieben hast. Verletzt wurde dabei Maat Sch.(LM) der die U-Messe farblich bearbeitete. Zur Reinigung des Bodens benutzte er Verdünnung. Und dann kam die Zigarette " danach". Soweit habe ich die Sache in Erinnerung.

Gruß Klaus



Link:
BBcode:


Offline   hess53


Stabsmatrose
Stabsmatrose




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 139
Registriert: Sonntag 13. Dezember 2009, 05:21
Online: 19d 3h 53m 5s
Einheit: 7.Lts-B. 999
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Funkmess-Maat
Dienstzeit: xx/xx - xx/xx

Noch ein Feuer

[3 / 10]

Beitragvon Torpedomechaniker » Dienstag 29. Dezember 2009, 23:10

Moin,Moin,
wir hatten auf der H97 während meiner Dienstzeit an Bord noch 2 weitere Brände.Der eine ereignete
sich in der Mot.Werkstatt und der andere in einer Kammer.Es war ein Tag der "erhöhten Gefechtsbereitschaft.
Wir wurden schon in allerhergottsfrühe mit gefechtsalarm geweckt.Das ging dann den ganzen Tag so weiter.
Es gab eine Übung und ein Alarm nach dem anderen.Endlich war Mittagspause wir rückten als 2.Törn zum
backen und banken in die Manschaftsmesse ein.Nach kurzer Zeit kam das Klingelsignal "Feuer im Schiff".
Wir schimpften,daß wir nicht mal beimEssen unsere Ruhe hatten.Ich lief den Niedergang hoch und als ich oben im
Längsgang ankam,roch es schon richtig verbrannt und aus den Lüftungsschlitzen des Kammerschotts kam Qualm heraus.
Ich rannte runter und scheuchte die Anderen hoch.Wir löschten dann das Feuer und schmissen dann das ganze
verkohlte und durch Löschwasser versaute Zeug auf die Pier.Die Kojenaufleger,das Bettzeug das war nicht mehr zu gebrauchen.Selbst die Farbe an den Wänden fing an zu brennen.
Die Ursache war folgende.Die Kammer lag neben dem Niedergang zur Kombüse.Als die Mittagspause zu Ende war,
schüttete irgendjemand den Aschenbecher in den Papierkorb und alle verließen die Kammer.
Da war wohl noch Glut im Aschenbecher.Ihr kennt ja noch die Papierkörbe aus dicker Pappe.Die waren so halbrund
und an der Rückseite glatt damit sie an der Wand hingen konnten um nicht umzukippen bei Seegang.
Wer die Kammer wieder bewohnbar gemacht hat das weiß ich nicht mehr.
Ahoi und herzliche Grüße Euer Fred von der H97



Link:
BBcode:


  Torpedomechaniker





 

Brand auf einem SSP - wer kann Angaben machen?

[4 / 10]

Beitragvon Torpedomechaniker » Freitag 8. Januar 2010, 21:39

Moin Männer,

ich bin ein wenig stolz auf unseren 62er Platsch, den wir glaube ich, mit viel Mut und durch die Hilfe einer Feuerpatsche (F 12) vor der sicheren Vernichtung bewahrt haben.

Ahoi von Fred von der H97



Link:
BBcode:


  Torpedomechaniker





 

Re: Brand auf einem SSP - wer kann Angaben machen?

[5 / 10]

Beitragvon Torpedomechaniker » Samstag 16. Januar 2010, 00:34

Moin René,

ein sehr interessantes Foto von dem -> -> -> Brand auf einem schwimmenden Stützpunkt
Bei diesem Brand handelt es sich auf gar keinen Fall um den von mir beschriebenen.
Als das Großfeuer war, lagen wir Backbord an der Außenseite der Pier IV.

Dieses Bild könnte auf einer Werft entstanden sei. Neben der Pier ist sowas wie ein Silo oder ähnliches zu sehen.
Ich mag mich ja auch irren. Weißt Du denn etwas näheres, um welches Wohnschiff es sich handelt, Datum, Brandursache und eventuell den Ort?
Ich glaube, das wäre sehr interessant.

Ahoi und herzliche Grüße von Fred von der H97

[Hallo Fred, ich weiß, war auch nur als Beispiel gedacht. cord594

...nochmals moderiert - wozan]



Link:
BBcode:


  Torpedomechaniker





 

Re: Brand auf einem SSP - wer kann Angaben machen?

[6 / 10]

Beitragvon Harald » Dienstag 19. April 2011, 15:03

cord594 hat geschrieben:... Helfried sucht Kameraden, die Angaben zu diesem Brand machen können. ...


Hallo René,

dieses Foto scheint mir eine Fotomontage zu sein, denn es ist nichts stimmig. Woher kommt dieses Foto?

Bisher konnte mir diese Frage keiner beantworten. Kannst Du das?

Gruss Harald :steuermann:



Link:
BBcode:


  Harald





 

Re: Brand auf einem SSP - wer kann Angaben machen?

[7 / 10]

Beitragvon cord594 » Dienstag 19. April 2011, 20:53

:sorry: ... hatte es mal in den Weiten des WWW gefunden.
Leider habe ich nicht, wie ich es heute mache, die Herkunft gespeichert.

Du meinst doch dieses, oder ?
-> -> -> Wohnschiffe der VM
Gruß René :brandenburg: Bild

8/87 - 8/89 OHS Stralsund Ausbildung ARI/Rakete AK 87/F
27.10.88 - 24.11.88 SStA- 18 "Paul Blechschmidt" - Dänholm 3/88 GF Praktikum
10.04.88 - 23.04.88 Bordpraktikum 3.RTSB Dranske
10.12.88 - ? Bordpraktikum 7.RSB Dranske
07.04.89 - 29.04.89 Bordpraktikum 616 Grimmen
9/89 - 11/90 GWT auf der 615 - Fähnrich - Kröslin



Link:
BBcode:


Offline   cord594


Oberfähnrich
Oberfähnrich




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1209
Registriert: Mittwoch 18. November 2009, 23:02
Wohnort: FOR/OVP/GR/CO
Online: 53d 7h 19m 51s
Einheit: 1.Flottille/615
Dienstgrad: Fähnrich
Dienststellung: GWT / BM
Dienstzeit: 8.87 - 12.90

Re: Brand auf einem SSP - wer kann Angaben machen?

[8 / 10]

Beitragvon Torpedomechaniker » Dienstag 19. April 2011, 21:58

Moin René und Harald,

ich werde mich mal darum kümmern.
Vielleicht habe ich dann vor Ostern noch die Antwort.



Link:
BBcode:


  Torpedomechaniker





 

Re: Brand auf einem SSP - wer kann Angaben machen?

[9 / 10]

Beitragvon Helfried » Mittwoch 20. April 2011, 16:11

Hallo René,

versuch es mal mit diesen Link: http://www.wohnschiffe-vm.de/html_bilde ... nd0001.htm. Vielleicht kommt dann die Erinnerung.
Wünsche allen Mitgliedern im Forum ein schönes Osterfest.

Es grüßt Helfried
Vergangenheit hört nicht auf;
sie überprüft uns in der Gegenwart. Siegfried Lenz

05/1974 bis 10/1974 Flottenschule Parow
10/1974 bis 04/1977 6. Flottille Dranske/Bug
Stabsmatrose E-Mix auf H-94



Link:
BBcode:


Offline   Helfried


Stabsmatrose
Stabsmatrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 75
Registriert: Donnerstag 19. November 2009, 18:11
Wohnort: 06779 Raguhn-Jeßnitz (Sachsen-Anhalt, LK Anhalt-Bitterfeld)
Online: 2d 14h 11m 23s
Einheit: 3. TSA H-94
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: 1. E-Gast
Dienstzeit: 05.74 - 04.77

Re: Brand auf einem SSP - wer kann Angaben machen?

[10 / 10]

Beitragvon cord594 » Mittwoch 20. April 2011, 20:28

Genau Helfried,

es war auf deiner Seite :sorry: , weil du Zusammenhänge zu dem Brand gesucht hast.
Ich dachte hier kann jemand etwas dazu sagen, aber leider Fehlanzeige.
Gruß René :brandenburg: Bild

8/87 - 8/89 OHS Stralsund Ausbildung ARI/Rakete AK 87/F
27.10.88 - 24.11.88 SStA- 18 "Paul Blechschmidt" - Dänholm 3/88 GF Praktikum
10.04.88 - 23.04.88 Bordpraktikum 3.RTSB Dranske
10.12.88 - ? Bordpraktikum 7.RSB Dranske
07.04.89 - 29.04.89 Bordpraktikum 616 Grimmen
9/89 - 11/90 GWT auf der 615 - Fähnrich - Kröslin



Link:
BBcode:


Offline   cord594


Oberfähnrich
Oberfähnrich




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1209
Registriert: Mittwoch 18. November 2009, 23:02
Wohnort: FOR/OVP/GR/CO
Online: 53d 7h 19m 51s
Einheit: 1.Flottille/615
Dienstgrad: Fähnrich
Dienststellung: GWT / BM
Dienstzeit: 8.87 - 12.90


24 Bewertungen - Ø 2.58 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden



Zurück zu Wohnschiff - Projekt 62.0

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast