Wohnschiff - Projekt 62.8 / H-65, H-95, H 51

Jugend-Klasse

10 Bewertungen - Ø 3.30 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden


Wohnschiff - Projekt 62.8 / H-65, H-95, H 51

[1 / 7]

Beitragvon Helfried » Dienstag 24. November 2009, 20:08

Für das Wohnschiff 62.8 ebenfalls die kleine Lebenakte:

Bau-Nr.: 62.8
Kennzeichen/Takt-Nr.: H-65, H-95, H 51
Indienststellung.: 13.09.1963
Außerdienststellung: 27.11.1984
Verbleib: nach Außerdienststellung abgebrochen

Gruß Helfried
Vergangenheit hört nicht auf;
sie überprüft uns in der Gegenwart. Siegfried Lenz

05/1974 bis 10/1974 Flottenschule Parow
10/1974 bis 04/1977 6. Flottille Dranske/Bug
Stabsmatrose E-Mix auf H-94



Link:
BBcode:


Offline   Helfried


Stabsmatrose
Stabsmatrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 75
Registriert: Donnerstag 19. November 2009, 18:11
Wohnort: 06779 Raguhn-Jeßnitz (Sachsen-Anhalt, LK Anhalt-Bitterfeld)
Online: 2d 14h 11m 23s
Einheit: 3. TSA H-94
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: 1. E-Gast
Dienstzeit: 05.74 - 04.77

Re: 62.8 H-65, H-95, H-51

[2 / 7]

Beitragvon Horst A. » Mittwoch 23. Februar 2011, 19:10

Nun will ich mal zu H-95 meinen Senf dazu geben.
1970 war ich als Wachtmeister im Stab der 5.RSA, ACH : Ob.Ltn. Schmidt, L., SC: Kpt.Ltn. Gündel,
Stellv. f.pol. Arbeit : Kpt.Ltn. Hagen. Ob.Bootsmann H-95 : St.Ob.Mstr. Alexnat
Da wir im Stab, also ich als Wachtmeister, Maat Spitzer als VS-Stellenleiter und der Abteilungsfunker ein Maat aus Suhl dessen Namen mir leider entfallen ist, nicht so in den Dienstbetrieb der Abteilung eingespannt waren, haben wir mit Duldung des ACH die Bordkantine bewirtschaftet.
Zu diesem Zeitpunkt wurde die Einheit von Wirtschafts-und Sozialpolitik zwar beschlossen, aber zunächst ging es in unseren Staat erst einmal wirtschaftlich etwas aufwärts.
So waren wir in der Lage in der Dienststellen-MHO ausreichend für die Kantine einzukaufen.
Ich erinnere mich, daß vor allen Dingen, Bockwurst, alkoholfreie Getränke, Zigaretten und Obst in Büchsen
reichlich über die Kantinentheke gingen. Später wurde auch das Kaffeetrinken an der Theke "erfunden" man konnte dabei so schön über den täglichen Dienst klönen.
Nicht selten mußte der DH die Öffnungszeiten befehlsmäßig beenden.
Da ja bei uns zwischen Vorgesetzten und Unterstellten ein relativ entspanntes Dienstverhältnis bestand, trafen sich also Matr., Uffz. und Offz. sehr häufig vor der Kantine und es wurde über Gott und die Welt geredet. Ende November endete die ganze Veranstaltung, die RSB-Brigade wurde aufgelöst.

Gruß Horst A.
" Respice Finem" (Beachte das Ende) v.Bothmer



Link:
BBcode:


Offline   Horst A.


Stabsobermeister
Stabsobermeister




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 843
Bilder: 0
Registriert: Montag 23. November 2009, 13:42
Online: 20d 18h 57m 37s
Einheit: RS-Brigade/KVM
Dienstgrad: St.Fähnrich
Dienststellung: Bootsm./Wachtm.
Dienstzeit: 1962-1987

Re: 62.8 H-65, H-95, H-51

[3 / 7]

Beitragvon Eddy » Mittwoch 23. Februar 2011, 19:31

Hallo Ali,
das klingt ja als wären bei der Vereinigung der Bootstypen zu gemischten Brigaden die Bordkantinen untergegangen.
Nee, das is nisch so und Du meenst es ooch nisch so, ich weeß! :totlach:
Diesen Kantinenbetrieb gab es solange wie die 62er in Dienst waren. Auf dem unteren Längsgang, genau an der Kreuzung mit dem Quergang. Kaffee wurde da allerdings nicht mehr ausgeschenkt aber verkauft wurden wie 1970 Bockwurst in Gläsern, Zigaretten, Obstkonserven im Glas oder in der Dose, Zahnpasta, Seife und alkoholfreie Getränke, vor allem Cola. :genau:
Traditionell wurde dieser Kantinenbetrieb auch auf den 162er fortgesetzt.
Eddy
"Tradition pflegen heißt nicht Asche aufbewahren sondern eine Flamme am Leben erhalten!"

Berndt Borrmann, Fregattenkapitän a.D.
1. Vorsitzender Heimatverein Dranske e.V.
Ehrenamtlicher Leiter des "Marinehistorischen- und Heimatmuseums Dranske / Bug"
Vorstandsmitglied der MK Bug 1992 e.V.



Link:
BBcode:


Offline   Eddy


EDDY
EDDY




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 4951
Bilder: 207
Registriert: Montag 23. November 2009, 19:19
Wohnort: Dranske
Online: 85d 2h 50m 2s
Einheit: 6. Flottille
Dienstgrad: Freg.Kpt.
Dienststellung: Ing. / Politoffz.
Dienstzeit: 08.69-09.90

Re: 62.8 H-65, H-95, H-51

[4 / 7]

Beitragvon Mariner-CB » Donnerstag 24. Februar 2011, 00:04

Hallo Männers,
auf H-96/94 habe ich auch 71/72 die Kantine mit bewirtschaftet, zum Einkauf ging es in den Bauarbeiterkonsum(Baracke) zum Getränke und Zigaretten holen. Dort gab es auch Alkohol, für die Bauarbeiter(Clubbaustelle) :prost: , die Verkäuferin wurde Struppi genannt und da ich mit ihr gut konnte, war die Beschaffung von Bier oder Stärkerem kein Problem. Auch die Zigarettenbeschaffung erleichterte sich durch das gute Verhältnis zu ihr und so bekam ich dann eben F6, Cabinett, und deutsche Juwel in den Mengen wie ich es brauchte und musste nicht ausländische Sorten wie Rifton und wie sie so hießen nehmen. Ansonsten gab es in der Bordkantine vom Schnürsenkel über Fliegenband(Wäscheband), Briefmarken, Ansichtskarten, Konserven, Kekse und Bonbons u.s.w., u.s.w. bis hin zur allseits beliebten Schlagersüßtafel alles mögliche für den täglichen Bedarf. :dasnemma:
Gruß Georg :brandenburg:
" Was soll die Furcht - es ist das Meer, das vor uns erzittert."
Vasco da Gama
11/69 - 10/70 Parow; 1.LG, Lehrgr. U-217
10/70 - 10/72 6.Flott.; 6./3.TSA, H-96/94,Torp.Mech.Mstr.
11/72 - 03/73 Dänholm; Saniuffz.Lehrg / MKF Lehrg.
04/73 - 11/75 6.Flott.; Flott.Laz., Saniuffz./ 3.RTSB, Brigadesani auf H-93

Letzter Dienstgrad Stabsfeldwebel



Link:
BBcode:


Offline   Mariner-CB


Stabsobermeister d. R.
Stabsobermeister d. R.




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 994
Registriert: Freitag 16. April 2010, 23:54
Wohnort: 018556 Dranske
Online: 42d 17h 25m 6s
Einheit: H-96/H-93/Flott.Laz.
Dienstgrad: Mstr./StFw.
Dienststellung: Ltr.RST, Brigadesani
Dienstzeit: 11/69 - 10/79
Resizeit: keine

Re: 62.8 H-65, H-95, H-51

[5 / 7]

Beitragvon Horst A. » Donnerstag 24. Februar 2011, 10:27

Eddy, Du hast es natürlich richtig beschrieben, auch nach den Gründungen der RTS-Brigaden ging der
Kantinenbetrieb weiter. Aber meine beiden Maate beendeten ihre Dienstzeit und ich landete im
Stab der 3.RTSB. (BCH Grießbach)
Übrigends bestand unser Sortiment nicht nur aus den von mir genannten Produkten, es gab auch alle
anschließend genannten Waren.
Sag mal Eddy, war nicht eine Angestellte in der MHO die spätere Frau Dammerau?
Gruß Horst A.
" Respice Finem" (Beachte das Ende) v.Bothmer



Link:
BBcode:


Offline   Horst A.


Stabsobermeister
Stabsobermeister




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 843
Bilder: 0
Registriert: Montag 23. November 2009, 13:42
Online: 20d 18h 57m 37s
Einheit: RS-Brigade/KVM
Dienstgrad: St.Fähnrich
Dienststellung: Bootsm./Wachtm.
Dienstzeit: 1962-1987

Re: 62.8 H-65, H-95, H-51

[6 / 7]

Beitragvon Eddy » Donnerstag 24. Februar 2011, 11:49

Ali,
das kann ich Dir leider nicht sagen aber ich weiß durch unsere Ortschronik, dass Frau Dammerau in Dranske im Konsum, späterer HO-Verkaufsstelle gearbeitet hat. Ob sie auch in der MHO war weiß ich nicht.
Eddy
"Tradition pflegen heißt nicht Asche aufbewahren sondern eine Flamme am Leben erhalten!"

Berndt Borrmann, Fregattenkapitän a.D.
1. Vorsitzender Heimatverein Dranske e.V.
Ehrenamtlicher Leiter des "Marinehistorischen- und Heimatmuseums Dranske / Bug"
Vorstandsmitglied der MK Bug 1992 e.V.



Link:
BBcode:


Offline   Eddy


EDDY
EDDY




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 4951
Bilder: 207
Registriert: Montag 23. November 2009, 19:19
Wohnort: Dranske
Online: 85d 2h 50m 2s
Einheit: 6. Flottille
Dienstgrad: Freg.Kpt.
Dienststellung: Ing. / Politoffz.
Dienstzeit: 08.69-09.90

Re: Wohnschiff - Projekt 62.8 / H-65, H-95, H 51

[7 / 7]

Beitragvon Sir Henry » Donnerstag 24. Februar 2011, 21:44

Hallo Georg und Männer,

an die Versorgung auf H 96 kann ich mich erinnern.
Ich habe nicht so "gerafft" das mit dem Bauarbeiterkonsum, ich (wir ) dachten das gehört mit zur MHO wenn wir unser nötigen Dinge holten Fliegenband, Briefpapier, Schuhcreme, Zahnpasta etc.

In "Flüsteranfrage" gab es auch mal etwas in der Tüte. Die Beziehung musste jedes mal neu aufgebaut werden.
Wir gehörten ja nicht zum "Stammverteilungsschlüssel", aber die "Kruke" wurde gleich im Wald in der Grube auf dem Trampelpfad zur Pier IV leer gemacht.

Erklärung: Der Weg durch den Wald von der MHO zur Pier IV war sehr hügelig und in einer Grube hat man etwas abseits und unbemerkt gesessen. Spass hat's gemacht.

Und abends wenn die "Feierlichkeiten" auf dem Wohnschiff auf den Kammern los gingen und Georg sein Schapp aufgemacht hat. Hat man sich noch schnell die Knappereien und die Obstbüchsen für die "Bowle" geholt.
Toll war es.
Ich grüße Euch.
Gruß Sir Henry
05/68-03/69 Parow, Funkmess, Lehrgang U 132
03/69 6.Flottille/TSB /6.TSA/4.TSA/6.TSA
12/71-04/72 3.RTSB
TS-Boot 206/02 206/07 206/10
Funkmess Maat IV-2-1
Obermaat d.R.



Link:
BBcode:


Offline   Sir Henry


Stabsobermeister
Stabsobermeister



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 864
Bilder: 3
Registriert: Samstag 12. Dezember 2009, 15:19
Wohnort: Berlin
Online: 32d 13h 11m 37s
Einheit: 6.Flott./6.TSA/3.RTS
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: FuMe S102, Bootsmann
Dienstzeit: 05/68 - 04/72
Resizeit: keine


10 Bewertungen - Ø 3.30 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden



Zurück zu Wohnschiff - Projekt 62.0

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast