Wohnschiff - Projekt 62.6 / H-61, H-91, H-11 ... N 41

Jugend-Klasse

12 Bewertungen - Ø 3.75 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden


Re: 62.6 H-61, H-91, H-11, N-41

[11 / 57]

Beitragvon Bootsmann H-91 » Dienstag 19. Oktober 2010, 13:30

Zu r angeblichen "Selbstversenkung" H-91 möchte ich hier etwas erläutern und richtigstellen. Ich war direkt dabei, als es zu diesem damals sehr Aufsehen erregenden Vorkommnis kam. Es muss entweder im Sommer 1976 oder 1977 gewesen sein. Die komplette Besatzung von H-91, außer Kmdt. und DM (Diensthabender Maschinist), war am Vormittag zum Härtetest in der Flottille unterwegs. Beim 30km-Eilmarsch (ich glaube es waren insgesamt 4 Marsch-Runden) kamen wir immer an unserem Wohnschiff vorbei. Wir lagen damals am Anleger 3. Beim Vorbeimarschieren am Anleger in der 2.Runde bemerkte ich schon, dass das Heck des Wohnschiffes deutlich tiefer lag als sonst. Als Anhaltspunkt hatte ich die Wasserlinie genommen, sie war nicht mehr zu sehen. Als wir dann zur 3.Marschrunde am Anleger vorbei kamen, war das Heck dann bereits bis fast zur Scheuerleiste der achteren Arbeitsbühne abgesackt. Das war natürlich absolut unnormal und ich "verabschiedete" mich (zusammen mit unserem LM) vom Härtetest. Wir begaben uns beide an Bord,gingen zum Oberen Klarmachraum um zu klären was hier los ist. Beim Öffnen des Luks zum unteren Klarmachraum stellten wir fest, das hier das Wasser schon ca. 1,5 m hoch stand. Die Achterlast war bereits bis kurz vor das Lukensüll geflutet. Durch den LM wurde festgestellt das durch den DM beim Umbunkern von Balastwasser nicht die richtigen Schieber geöffnet worden waren und dadurch die Balastwasserzellen im Doppelboden des unteren Klarmachraumes wegen der nicht verschraubten Mannlochdeckel überliefen. Durch sofortiges Auspumpen der Abt. I und II Achterlast u. Unterer Klarmachraum) mit der Hauptlenzpumpe wurde der Normalzustand dann wieder hergestellt. Zu einer Grundberührung im Hafenbecken war es zum Glück noch nicht gekommen. Was die Folgen betrifft, so kam es dann natürlich zu einer disziplinarischen Ahndung für den verantwortlichen DM und den LI und LM (offene Mannlochdeckel!). Die Besatzung des Wohnschiffes und auch die Angehörigen des GA-V wurden nichgt ausgewechselt. Es war natürlich alles recht kritisch und gerade noch mal gut gegangen! Die entsprechenden Lehren hat man daraus auf jeden Fall gezogen.
05/1969 - 03/1970 Flottenschule Parow (1.Lehrg.,U113, Signal)
07.10.1969 Teilnahme an Ehrenparade NVA zum 20.Jahrestag der DDR
03/1970 - 04/1979 6.Flottille, 1.RSA/1.RTSB,
Schw.Stpkt. H-91, Oberbootsmann,
Fähnrich d.Res.
05/1979-05/1991 Kriminalpolizei, Kriminalhauptkommissar
01/1993-03/2013 Wachschutz,
04/2013 Rentner



Link:
BBcode:


Offline   Bootsmann H-91


Maat
Maat




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 296
Registriert: Samstag 16. Oktober 2010, 20:29
Wohnort: 16321 Bernau b.Berlin
Online: 34d 9h 29m
Einheit: 1.RSA/1.RTSB/H-91
Dienstgrad: Fähnrich d.R.
Dienststellung: Oberbootsmann
Dienstzeit: 05/69 - 04/79

Re: Wohnschiff - Projekt 62.6 H61/H91/H11/N41

[12 / 57]

Beitragvon Bootsmann H-91 » Dienstag 26. Oktober 2010, 13:44

Helfried hat geschrieben:Hallo Leute,

ich muss hier etwas korrigieren, in den 80-er Jahren lag das Wohnschiff mit der Tak.Nr.: H 61 in Ralswiek.
Als kleiner Beweis ein Foto.
Gruß Helfried

Hallo Helfried, möchte zunächst Deine eigene Homepage loben, damit hast Du wirklich eine "Superseite" geschaffen. Durch die Linkseite bei http://www.Wohnschiffe-vm.de habe ich hierher gefunden und es macht mir riesigen Spaß, mit Dir und den anderen Kameraden wieder über alte Zeiten zu quatschen. Nun aber zur eigentlichen Sache. Ich war von 03/1970 bis 04/1979 auf H-91 Oberbootsmann. In dieser Zeit wurde unsere taktische Nummer H-91 nicht geändert. Bevor 62.6 Ende der 60-iger Jahre zu H-91 wurde trug es die Bordnummer H-61. Es war damals das erste Wohnschiff für die Besatzungen der neuen RS-Boote (Typ 205) und für den Stab. H-61 lag damals im Nordhafen von Peenemünde, wie man aus anderen Quellen hört und liest war alles stinkgeheim, eigentlich gab es die RS-Abteilung und das Wohnschiff dort gar nicht.
Wann und aus welchen Gründen eine Umbezeichnung der Wohnschiffe in den 80-iger Jahren erfolgte, kann ich nicht sagen.Könnte mir vorstellen, das dabei die Zuführung der neuen Wohnschiffe (Proj. 162.) eine Rolle spielten, bzw. die damit erfolgende Außerdienststellung der alten Wohnschiffe.
Hellfried, Du hast auf jeden Fall recht, denn auf dem von Dir gezeigten "Beweisfoto" ist eindeutig das ehemalige Stabswohnschiff des Kommandos der VM zu sehen (unverkennbar mit seinem besonderen Antennenmast!). Dieses trug während meiner aktiven Zeit immer die Bordnummer H-02 und wurde nach 1979 dann offenbar zur H-61 (mit der Baunummer 62.1). Zu meiner aktiven Zeit 1970-1979 waren die Bordnummern der Wohnschiffe ( Proj.62) folgendermaßen verteilt:

H-02 (62.1) Stabswohnschiff Kommando VM mit Sonderausrüstung als Führungspunkt für Chef-VM (L: 70,40 m, B: 12,40 m)
H-94 (62.0) 4.TSA, ab 12/1971 zur 1.RTSB,als H-92 (L: 70,40 m, B: 12,40 m)
H-92 (62.2) 2.TSA, ab 12/1971 zur 5.RTSB als H-96 (L: 70,40 m, B: 12,40 m)
H-96 (62.3) 6.TSA, ab 12/1971 zur 3.RTSB als H-94 (L: 70,40 m, B: 12,40 m)
H-97 (62.4) LTS/KTS-Brigade, keine neue Bord-Nr. (L: 70,40 m, B: 12,40 m)
H-98 (62.5) LTS/KTS-Brigade, keine neue Bord-Nr. (L: 70,40 m, B: 12,40 m)
H-91 (62.6) 1.RSA, dann 1.RTSB, keine neue Bord-Nr. (L: 74,40 m, B: 12,40 m)
H-93 (62.7) 3.RSA, dann 3.RTSB, keine neue Bord-Nr. (L: 74,40 m, B: 12,40 m)
H-95 (62.8) 5.RSA, dann 5.RTSB, keine neue Bord-Nr. (L: 74,40 m, B: 12,40 m)

Ich hoffe, das ich das richtig aus meiner Erinnerung rübergebracht habe. Die Wohnschiffe der letzten drei Baunummern (62.6 bis 62.8) wurden um 4,00 m länger gebaut, es sind die drei RS-Wohnschiffe. Sie sollten ursprünglich im unteren Klarmachraum Raketen (P-15) für die RS-Boote eingelagern (Zum Glück wurde das nie gemacht!!).
Darum hatten diese drei Wohnschiffe ein längeres Bootsdeck und ein höheres und breiteres Faltdeckel-Luk. Das Luk ist eigentlich auch der einzige äußerlich sichtbare Unterschied zwischen den TS- und RS-Wohnschiffen. Nein,stimmt so auch nicht, da war noch ein Wohnschiff in der LTS-Brigade, ich glaube es war die H-97, wo auf dem 2.Aufbaudec k eine TSR-Antenne stand (Stb.-Seite, auf Höhe des vorderen Muni-Aufzugs). Vielleicht kann darüber jemand etwas mehr sagen? Würde mich schon interessieren, ob es sich hier um eine reine Ausbildungsanlage handelte, oder ob es beim Seeaufenthalt des Wohnschiffes auch als Radargerät bei der Schiffsführung genutzt werden konnte.
So, das war es erst einmal. Zur "Selbstversenkung" eines Wohnschiffes im Hafen Bug habe ich einen gesonderten Beitrag erstellt, er befindet sich auch hier in diesem
Forenteil. Viele Grüße und bis Bald Bootsmann H-91
Zuletzt geändert von Bootsmann H-91 am Freitag 29. Oktober 2010, 12:36, insgesamt 1-mal geändert.
05/1969 - 03/1970 Flottenschule Parow (1.Lehrg.,U113, Signal)
07.10.1969 Teilnahme an Ehrenparade NVA zum 20.Jahrestag der DDR
03/1970 - 04/1979 6.Flottille, 1.RSA/1.RTSB,
Schw.Stpkt. H-91, Oberbootsmann,
Fähnrich d.Res.
05/1979-05/1991 Kriminalpolizei, Kriminalhauptkommissar
01/1993-03/2013 Wachschutz,
04/2013 Rentner



Link:
BBcode:


Offline   Bootsmann H-91


Maat
Maat




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 296
Registriert: Samstag 16. Oktober 2010, 20:29
Wohnort: 16321 Bernau b.Berlin
Online: 34d 9h 29m
Einheit: 1.RSA/1.RTSB/H-91
Dienstgrad: Fähnrich d.R.
Dienststellung: Oberbootsmann
Dienstzeit: 05/69 - 04/79

Re: 62.6 H-61, H-91, H-11, N-41

[13 / 57]

Beitragvon Torpedomechaniker » Dienstag 26. Oktober 2010, 17:47

Hallo Bootsmann H91,
ich habe gerade deinen Beitrag gelesen.
Was ich gar nicht wußte,daß die Wohnschiffe die zu RS gehörten
4m länger als die anderen waren.
Die Radarantenne für die TSR befand sich als ich 1974
an Bord der H97 kam nicht mehr auf der Steuerbordseite,
sondern an Backbord achtern.Unterhalb der Antenne
befand sich nämlich die Funkwerkstatt.In dieser Werkstatt
wurden die TSR repariert.Durch die Schläge der LTS Boote
während der Fahrt,waren die Geräte oft defekt.
Zu Ausbildungszwecken wurde die Anlage nicht benutzt.
In der Werkstatt befand sich ein gleiches Gestell an der Wand mit allen
Anschlüssen wie auf den Booten.Dort konnten die defekten Anlagen
eingehenkt und instandgesetzt werden.
Ich habe noch eine Liste über Umzeichnugen der Wohnschiffe gefunden.
Ferner habe ich noch einige Bilder von "deinem Seelenverkäufer"
angehängt.
Ahoi Fred v.d.H97
Umzeichnungen des Projektes 62.JPG
Bild 005.jpg
Bild 006.jpg
Bild 008.jpg
Bild 009.jpg
Bild 015.jpg


[Fotos in Tabelle eingestellt, epilog]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Link:
BBcode:


  Torpedomechaniker





 

Re: 62.6 H-61, H-91, H-11, N-41

[14 / 57]

Beitragvon hage932 » Dienstag 26. Oktober 2010, 19:16

anbei ein Bild vom Oberdeck der H 97.
Im Hintergrund ist die besagte TSR - Antenne sichtbar.
Gerald
h97.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
03.11.1975 bis 01.10.1976
- Flottenschule "Walter Steffens"Stralsund/Parow, Laufbahnausbildung Navigation;
- Teilnahme an der Mai - Parade 1976 vor dem Palast der Republik,
02.10.1976 bis 29.10.1979
- 6. Flottille, 7. LTSB, Boot 932, Steuermann,
- Teilnahme an der Flottenparade zum 7. Oktober 1979 in Rostock / Kabutzenhof

https://kts-boote-volksmarine.beepworld.de



Link:
BBcode:


Offline   hage932


Obermaat d.R.
Obermaat d.R.




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1465
Bilder: 0
Registriert: Montag 23. November 2009, 14:55
Wohnort: Sachsen-Anhalt, bei Magdeburg
Online: 41d 6h 58m 46s
Einheit: 7. LTSB; Boot 932;
Dienstgrad: Obermaat (d.R.)
Dienststellung: Steuermann
Dienstzeit: 11/75 - 10/79
Resizeit: anschließend DVP

Re: 62.6 H-61, H-91, H-11, N-41

[15 / 57]

Beitragvon Bootsmann H-91 » Mittwoch 27. Oktober 2010, 16:55

Torpedomechaniker hat geschrieben:... Die Radarantenne für die TSR befand sich als ich 1974
an Bord der H97 kam nicht mehr auf der Steuerbordseite,
sondern an Backbord achtern. Unterhalb der Antenne
befand sich nämlich die Funkwerkstatt. In dieser Werkstatt
wurden die TSR repariert...

Hallo Fred,
Das ist ja'n Ding! Sollte ich mich wirklich so verguckt haben, mit dem TSR-Standort auf Deinem "Dampfer"? Ich glaube es Dir ja, schließlich war es ja Dein Schiff, auf dem Du gefahren bist und wo Du dich auskennst. Und "Hage 932"hat es ja auch mit einem Foto bestätigt. Vielleicht gab es da später mal einen Umbau/Umrüstung in der Werft? Was mich dabei auch etwas irritiert ist, das es ein Foto in dem Buch "Die andere Deutsche Marine" (Hans Mehl/Konrad Schäfer) auf der Seite 77 unten gibt, wo eine Luftbildaufnahme von einem auf Reede liegenden Schwimmenden Stützpunkt mit 5 KTS-Booten, die am Bug des SSP im Päckchen liegen, zu sehen ist.
Auf dem 2.Aufbaudeck erkennt man vorn an der Steuerbord-Seite eine TSR-Antrenne (mit Lupe besser zu erkennen!). Übrigens befand sich bei den RS-Wohnschiffen genau unter dieser Stelle auch die FM-Werkstatt, sie waren aber nie mit einer solchen FM-Anlage ausgerüstet. Alle weiteren Erkennungsmerkmale (z.B.ein schmales Luk auf dem Bootsdeck) auf diesem Foto zeigen, das es sich eindeutig um einen SSP der LTS/KTS - Brigade handelt. Kannst ja mal in dem Buch nachschauen, so Du es hast. Bin nun gespannt was Du dazu meinst.
Vielen Dank auch für die Fotos vom Warnowschiff (ex 62.6), ich habe ähnliche Fotos schon 2005 gemacht, war sogar mal drauf und habe mir alles von innen angesehen und in der Gaststätte auch etwas gegessen. Meine ehemalige Kammer existierte auch noch. Ist aber nur noch für 1 Person eingerichtet gewesen. Die Einrichtung hat ein etwas besseres Jugendherberge-Niveau, aber natürlich um 100% besser als zu unserer Zeit. War schon ein eigenartiges Gefühl, wieder auf dem alten "Kasten" zu stehen, auf dem man seine Jugendjahre verbracht hat.Leider durfte ich damals keine Innenaufnahmen machen, auch nicht, als ich mich als ehemaliger Bootsmann geoutet hatte.

:ok: und viele Grüsse aus :berlin: Bootsmann H-91


[Beitrag moderiert, wozan]
05/1969 - 03/1970 Flottenschule Parow (1.Lehrg.,U113, Signal)
07.10.1969 Teilnahme an Ehrenparade NVA zum 20.Jahrestag der DDR
03/1970 - 04/1979 6.Flottille, 1.RSA/1.RTSB,
Schw.Stpkt. H-91, Oberbootsmann,
Fähnrich d.Res.
05/1979-05/1991 Kriminalpolizei, Kriminalhauptkommissar
01/1993-03/2013 Wachschutz,
04/2013 Rentner



Link:
BBcode:


Offline   Bootsmann H-91


Maat
Maat




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 296
Registriert: Samstag 16. Oktober 2010, 20:29
Wohnort: 16321 Bernau b.Berlin
Online: 34d 9h 29m
Einheit: 1.RSA/1.RTSB/H-91
Dienstgrad: Fähnrich d.R.
Dienststellung: Oberbootsmann
Dienstzeit: 05/69 - 04/79

Re: 62.6 H-61, H-91, H-11, N-41

[16 / 57]

Beitragvon Torpedomechaniker » Mittwoch 27. Oktober 2010, 23:17

Moin Bootsmann H91,
wenn du darauf klickst,siehst du Antenne
an dem von dir beschriebenen Platz.
Sollte es sich also um die H 98 handeln?

http://www.ktsboote.de/kts_H98_2.htm

Ahoi Fred v.d.H97



Link:
BBcode:


  Torpedomechaniker





 

Re: 62.6 H-61, H-91, H-11, N-41

[17 / 57]

Beitragvon Bootsmann H-91 » Freitag 29. Oktober 2010, 13:03

Hallo Fred,
Danke für Deine Fotos von dem Wohnschiff mit der FM-Antenne im vorderen Bereich des 2.Aufbaudecks! Ja, dieses Schiff meinte ich, mir ist damals allerding nie aufgefallen, das die TSA-Antenne auf der H-97 auf der BB-Seite achtern stand.Kann man mal sehen wie "betriebsblind" man wird! Also, wie man sieht, auch als "alter Wohnschiffer" kann man auch heute noch etwas Neues dazu lernen. :genau:

Als Fazit können wir die äußeren Erkennungsmerkmale für H-97 und H-98 neu zuordnen.
- H-97 hatte auf dem 2.Aufbaudeck BB-Seite/achtern eine TSR-Antenne,
- H-98 hatte auf dem 2.Aufbaudeck Stb.-Seite/vorn eine TSR-Antenne.

:allesgut: Euer Bootsmann H-91
05/1969 - 03/1970 Flottenschule Parow (1.Lehrg.,U113, Signal)
07.10.1969 Teilnahme an Ehrenparade NVA zum 20.Jahrestag der DDR
03/1970 - 04/1979 6.Flottille, 1.RSA/1.RTSB,
Schw.Stpkt. H-91, Oberbootsmann,
Fähnrich d.Res.
05/1979-05/1991 Kriminalpolizei, Kriminalhauptkommissar
01/1993-03/2013 Wachschutz,
04/2013 Rentner



Link:
BBcode:


Offline   Bootsmann H-91


Maat
Maat




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 296
Registriert: Samstag 16. Oktober 2010, 20:29
Wohnort: 16321 Bernau b.Berlin
Online: 34d 9h 29m
Einheit: 1.RSA/1.RTSB/H-91
Dienstgrad: Fähnrich d.R.
Dienststellung: Oberbootsmann
Dienstzeit: 05/69 - 04/79

Re: 62.6 H-61, H-91, H-11, N-41

[18 / 57]

Beitragvon kommandant924 » Freitag 29. Oktober 2010, 14:07

Leute, Leute - hier wird ja richtig Schiffserkennungsdienst betrieben :genau: . Damals ist man achtlos dran vorbei gegangen und heute muß man überlegen, wo denn nun was gewesen ist... :heee:
"Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen,
um Holz zu sammeln und Arbeiten einzuteilen, sondern lehre die Männer
die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer."
Antoine de Saint-Exupery
Gedient in der Volksmarine



Link:
BBcode:


Offline   kommandant924


Stabsfähnrich
Stabsfähnrich




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1599
Registriert: Freitag 28. Mai 2010, 20:31
Wohnort: Stralsund
Online: 70d 4h 48m 9s
Einheit: 9. LTSB; OHS
Dienstgrad: Freg.-Kpt.
Dienstzeit: 08/72-12/90

Re: 62.6 H-61, H-91, H-11, N-41

[19 / 57]

Beitragvon Bootsmann H-91 » Freitag 5. November 2010, 18:50

Hallo Seemänner,
Ich möchte Euch hier ein Foto meines Wohnschiffes H-91 (62.6) aus dem Jahr 1975 zeigen. Wir brauchten damals unbedingt ein Wohnschiffsfoto für die Anfertigung von Abschiedskarten für die Reservisten im Herbst 1975.
Woher also nehmen ohne zu stehlen!?
Kurzerhand wurde ein Schlauchboot zu Wasser gelassen und ab ging es vom Anleger 2 in Richtung Hafenmitte. Unser damaliger Kommandant KK R.Scheffler (bekannt auch unter "Admi") war mit an Bord und machte dann das Foto. Es war ein hartes Stück Arbeit die wir beim Paddeln gegen den Wind hatten, bis wir die entsprechende Position für ein formatfüllendes Foto erreicht hatten. Das Ergebnis dieses "Seeeinsatzes" seht ihr unten.

Euer Bootsmann H-91

Scannen0051.jpg
Scannen0055.jpg
WS H-91(1).JPG


[Bilder in Tabelle eingefügt, semann]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
05/1969 - 03/1970 Flottenschule Parow (1.Lehrg.,U113, Signal)
07.10.1969 Teilnahme an Ehrenparade NVA zum 20.Jahrestag der DDR
03/1970 - 04/1979 6.Flottille, 1.RSA/1.RTSB,
Schw.Stpkt. H-91, Oberbootsmann,
Fähnrich d.Res.
05/1979-05/1991 Kriminalpolizei, Kriminalhauptkommissar
01/1993-03/2013 Wachschutz,
04/2013 Rentner



Link:
BBcode:


Offline   Bootsmann H-91


Maat
Maat




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 296
Registriert: Samstag 16. Oktober 2010, 20:29
Wohnort: 16321 Bernau b.Berlin
Online: 34d 9h 29m
Einheit: 1.RSA/1.RTSB/H-91
Dienstgrad: Fähnrich d.R.
Dienststellung: Oberbootsmann
Dienstzeit: 05/69 - 04/79

Re: 62.6 H-61, H-91, H-11, N-41

[20 / 57]

Beitragvon Torpedomechaniker » Freitag 5. November 2010, 23:26

Moin Bootsmann H-91,
sind ja ganz ausgezeichnete Foto´s.
Da hat sich ja das rudern gegen den Wind richtig gelohnt.
Kanntet ihr Bootsmänner von den Wohnschiffen
euch auch untereinander?
Ich suche ,bisher leider ohne Erfolg,meinen
Bootsmann Meister Hartmut Riepe.Er war auch zu deiner Zeit aktiv.
Gruß Fred v.d.H97



Link:
BBcode:


  Torpedomechaniker





 

VorherigeNächste

12 Bewertungen - Ø 3.75 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden



Zurück zu Wohnschiff - Projekt 62.0

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast