Funktechnische Ausrüstung

hier können die verschiedenen Laufbahnen ihre Fachthemen abhandeln

7 Bewertungen - Ø 3.71 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden


Re: Funktechnische Ausrüstung

[11 / 39]

Beitragvon Eddy » Donnerstag 19. Januar 2012, 21:45

Achim, das ist nicht mein Ressource. Hier ist sicher Thommy der Richtige. Aus dem Schema erkenne ich nur nachrichtentechnische Zeichen und kann einige Einheiten deuten aber mehr nicht. Tut mir leid.
Eddy
"Tradition pflegen heißt nicht Asche aufbewahren sondern eine Flamme am Leben erhalten!"

Berndt Borrmann, Fregattenkapitän a.D.
1. Vorsitzender Heimatverein Dranske e.V.
Ehrenamtlicher Leiter des "Marinehistorischen- und Heimatmuseums Dranske / Bug"
Vorstandsmitglied der MK Bug 1992 e.V.



Link:
BBcode:


Offline   Eddy


EDDY
EDDY




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 4671
Bilder: 199
Registriert: Montag 23. November 2009, 19:19
Wohnort: Dranske
Online: 79d 9h 46m 9s
Einheit: 6. Flottille
Dienstgrad: Freg.Kpt.
Dienststellung: Ing. / Politoffz.
Dienstzeit: 08.69-09.90

Re: Funktechnische Ausrüstung

[12 / 39]

Beitragvon Obermaat » Donnerstag 19. Januar 2012, 21:56

Hier noch mal ein paar Chiffriergeräte
Chiffriergerät FG-Klar.jpg
Chiffriergerät T353 DUDEK.jpg
Chiffriergerät M-125 3MN FIALKA.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Rede wenig, aber wahr.
Vieles Reden bringt Gefahr.



Link:
BBcode:


Offline   Obermaat


Stabsmatrose
Stabsmatrose




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 113
Bilder: 45
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 12:57
Wohnort: 12555 Berlin
Online: 7d 15h 7m 45s
Einheit: Stab 5.RTSB
Dienstgrad: Obermaat aD VM
Dienststellung: Funkausbilder
Dienstzeit: 04/73-04/77
Resizeit: 06/80-07/80

Re: Funktechnische Ausrüstung

[13 / 39]

Beitragvon Obermaat » Donnerstag 19. Januar 2012, 23:25

elagtric hat geschrieben:... von *meinem* bereich, den funkraum, kenne ich grade noch so die r619, t612, etwas besser noch die SEG 100 und den "tausend-watt-sender" ... mit seiner "stummen" abstimmung über glühlampe...


Hallo Thomas,

hier ein paar Bilder für Dich zur Erinnerung

SEG-100.jpg
Funkgerät SEG 100D.jpg
SEG 15D.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Rede wenig, aber wahr.
Vieles Reden bringt Gefahr.



Link:
BBcode:


Offline   Obermaat


Stabsmatrose
Stabsmatrose




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 113
Bilder: 45
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 12:57
Wohnort: 12555 Berlin
Online: 7d 15h 7m 45s
Einheit: Stab 5.RTSB
Dienstgrad: Obermaat aD VM
Dienststellung: Funkausbilder
Dienstzeit: 04/73-04/77
Resizeit: 06/80-07/80

Re: Funktechnische Ausrüstung

[14 / 39]

Beitragvon Hannes53 » Freitag 20. Januar 2012, 08:47

Hallo Eddy,

möchte nur kurz etwas berichtigen. Die R754 Sirena war ein Sprachschlüsselgerät, bei dem durch die berechtigten Offiziere an Bord (meist nur der Kommandant) auf einem gesonderten Steckfeld bestimmte Code gestepselt werden mußten. Damit war dann über die R619 ein verschlüsselter Sprechfunk ohne Nutzung von Tarnnamen und Signalgruppen möglich. Genehmigung zum Einsatz der Sirena mußte immer beim Vorgesetzten beantragt werden. Die Code wurden in bestimmten Anständen gewechselt, ähnlich wie bei der FFK. Die Codetabellen sollten täglich auch bei Nichtnutzung verbrannt werden. Kontrolle erfolgte regelmäßig durch den Chiffrierdienst. Verstöße wären mit schärfsten Strafen belegt worden.
Die Chiffrierung, die Dir übertragen wurden, betrafen die Arbeit mit Kodierverfahren, die eigentlich im gesamten Funkverkehr genutzt.
Diese Arbeiten wurden gern auf die PV, wenn an Bord, abgegeben, was aber in der 5. RTSB durch Brigade-PV nicht gern gesehen wurde.
Gruß!
Hannes



Link:
BBcode:


Offline   Hannes53


Meister
Meister




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 510
Registriert: Sonntag 6. März 2011, 19:14
Wohnort: Ludwigsburg
Online: 42d 10h 58m 56s
Einheit: 5. TSA / TuB NFTD
Dienstgrad: Fregattenkapitän
Dienststellung: 1.WO / Kommandant
Dienstzeit: 09/72 - 10/91

Re: Funktechnische Ausrüstung

[15 / 39]

Beitragvon E-Nautiker » Freitag 20. Januar 2012, 15:39

Hallo Kameraden,

hatte an Bord als E-Nautiker auch die Aufgabe ein und ausgehende Funksprüche zu ent- bzw. zu verschlüsseln. Soweit ich mich noch erinnere, wurde dies mit der VM 1 einem Verschlüsselungsbuch durchgeführt. Im 4stündigen Rhythmus wurden darin die Codierungtabellen getauscht. :steuermann:
Gruß Dietmar ___der E-Nautiker ___________________________________________________

Mai


Nov.


März
Mai
Okt.
1964


1964


1965
1965
1965
Flottenschule Parow
Ausbildung Navigation

OHS Stralsund
Laufbahnausbildung E-Nautiker

Parow - E-Nautiker / TS-Boot 823
6.Flottille Dranske
4.TSA / Boot "Max Roscher"
Bild



Link:
BBcode:


Offline   E-Nautiker


Obermeister
Obermeister




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 666
Bilder: 28
Registriert: Freitag 14. Januar 2011, 16:41
Online: 28d 18h 33m 15s
Einheit: 6.Flottille
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: E-Nautiker
Dienstzeit: 05/64-04/67
Resizeit: keine

Re: Funktechnische Ausrüstung

[16 / 39]

Beitragvon Thommy206 » Freitag 20. Januar 2012, 16:20

elagtric hat geschrieben:
...jedenfalls bin ich heute noch gvs- vergattert/berechtig oder wie auch immer , entlastet wurd ich nie....


Also, da muss ich jetzt mal ganz entschieden und sicher auch zum wiederholten Mal :reinschiff: machen:

Weil für alle, die mit VVS-, GVS- oder auch GKoS-Berechtigungen zu tun hatten, es (für mich jedenfalls) sehr eindeutig heisst:

Tagesbefehl des Ministers für Abrüstung und Verteidigung zur
Eingliederung der Nationalen Volksarmee in die Bundeswehr
anläßlich des Beitritts der
Deutschen Demokratischen Republik
vom 02. Oktober 1990

Meine Herren Soldaten, Unteroffiziere, Fähnrichschüler und
Offiziersschüler, Fähnriche und Offiziere!
Meine Herren Generäle und Admirale!
Meine Damen und Herren Zivilbeschäftigte!

Mit dem 2. Oktober 24 Uhr, hört nach dem Willen unseres Volkes die Deutsche Demokratische Republik auf zu bestehen, aber nicht ihre Menschen.
Mit dem 2. Oktober 24 Uhr, hört die Nationale Volksarmee auf zu bestehen, aber nicht ihre Soldaten und Zivilbeschäftigten.
...........
Hiermit entlasse ich Sie als Angehörige oder Zivilbeschäftigte der Nationalen Volksarmee aus Ihren Verpflichtungen, die Sie gegenüber der Deutschen Demokratischen Republik zu erfüllen hatten.
Sie sind ab 3. Oktober 1990, 0 Uhr, Soldaten bzw. Zivilangestellte der Bundeswehr und unterstehen damit dem
Zuständigkeitsbereich des Bundesministers für Verteidigung der Bundesrepublik Deutschland.


Und dem u.g. Zuständigkeitsbereich des BMfVg unterstand ab 03. Oktober 1990, 00:00 Uhr kein einziger Angehöriger des SAS- und Chiffrierdienstes der VM.
mit kameradschaftlichem Gruß
___________________________
Thommy206

"wer immer tut, was er schon kann
bleibt immer das, was er schon ist".
- Henry Ford -


11/83 - 05/84 Militärtechnische Schule der Nachrichtentruppen "Herbert Jensch" Frankfurt (Oder)
05/84 - 10/86 SAS-Fernschreiber Kdo. VM (SCZ)

05/84 - 10/86 auch P-222 MT GAZ 66 T 206 SAS Fs



Link:
BBcode:


Offline   Thommy206


redaktioneller Adminral
redaktioneller Adminral



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1018
Registriert: Dienstag 17. August 2010, 21:06
Wohnort: Lauenburg/Elbe
Online: 43d 20h 51m 34s
Einheit: NR-18/NBB-18/SCZ KVM
Dienstgrad: Maat
Dienststellung: SAS-Fernschreiber
Dienstzeit: 11/83 - 10/86
Resizeit: keine

Re: Funktechnische Ausrüstung

[17 / 39]

Beitragvon Thommy206 » Freitag 20. Januar 2012, 16:34

Moin zusammen.

Alle Spezial-Nachrichtengeräte aus der UdSSR sind gemäß des Einigungsvertrages (2. Staatsvertrag) bis zum 03.Oktober 1990 an eine zentrale Erfassungsstelle (hier: Niederlehme, ehemalige NaBrigade-2 der NVA) zurückgeführt worden, sollen dort nach ihren ausgegebenen Gerätenummern erfasst und mit dem vorhandenen Bestand abgeglichen worden sein. Bis zum 3.10.1990 soll vom „großen Bruder“ von bestimmten "sensiblen" Geräten alles, aber auch wirklich alles verfügbare Material zurückgefordert worden sein.Von der Ersatzteilliste bis hin zu Werkzeugen aus den entsprechenden Nachrichteninstandsetzungskompanien. Bei der Rückführung der Nachrichtengeräte und Systeme soll penibel jede "Schraube" im sprichwörtlichen Sinne gezählt worden sein.
Die Zähl- und Prüfgruppen der GSSD bestanden meines Wissens komplett nur aus entsprechend ausgewählten und bestätigten Offiziersdienstgraden.
Ich persönlich glaube auch nicht, dass auch nur einziges Gerät zum „Betreiben gesicherter Nachrichtenverbindungen“ aus dem Bestand der ehemaligen NVA und ihrer Teilstreitkräfte auf dem Territorium der DDR geblieben ist. Eventuelle Übergabe- und/oder Vernichtungsprotokolle liegen mir zwar persönlich nicht vor, werden aber sicher wohl noch in entsprechenden Archiven lagern.
Die letzten Geräte zur „gedeckten Truppenführung“ sollen dann bis Ende 1990 von den Angehörigen der sowjetischen Streitkräfte selbst vernichtet worden sein.
Lt. aktueller Version des Staatsvertrages sind mir persönlich auch keine Festlegungen bezüglich des Geheimnisschutzes nach Abschluss der Rückführung der russ. Spezial-Nachrichtengeräte aus dem Bestand der NVA und ihrer Teilstreitkräfte bekannt.
mit kameradschaftlichem Gruß
___________________________
Thommy206

"wer immer tut, was er schon kann
bleibt immer das, was er schon ist".
- Henry Ford -


11/83 - 05/84 Militärtechnische Schule der Nachrichtentruppen "Herbert Jensch" Frankfurt (Oder)
05/84 - 10/86 SAS-Fernschreiber Kdo. VM (SCZ)

05/84 - 10/86 auch P-222 MT GAZ 66 T 206 SAS Fs



Link:
BBcode:


Offline   Thommy206


redaktioneller Adminral
redaktioneller Adminral



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1018
Registriert: Dienstag 17. August 2010, 21:06
Wohnort: Lauenburg/Elbe
Online: 43d 20h 51m 34s
Einheit: NR-18/NBB-18/SCZ KVM
Dienstgrad: Maat
Dienststellung: SAS-Fernschreiber
Dienstzeit: 11/83 - 10/86
Resizeit: keine

Re: Funktechnische Ausrüstung

[18 / 39]

Beitragvon Eddy » Samstag 21. Januar 2012, 13:57

Hallo Hannes,
welches war denn das "heißeste" Chriffrierverfahren, denn es gab damals mächtig Zoff. Wenn Du schreibst die SIRENA war es nicht, was war es dann. Es gab jedenfalls ein Reserveschlüssel und der durfte nicht eingesetzt werden und es waren Zahlengruppen. Man, ist auch schon lange her. Bei dieser Arbeit war man schön beschäftigt und konnte trotzdem seiner Verantwortung als PV nachgehen. Ich weiß, das der LPLA das nicht gern gesehen hat, aber Beratungen und PPS während der Fahrt des Bootes nun mal nicht möglich und auch nicht nötig. Denn die Masse der Männer hatte ja sowieso BÜ.
Eddy
"Tradition pflegen heißt nicht Asche aufbewahren sondern eine Flamme am Leben erhalten!"

Berndt Borrmann, Fregattenkapitän a.D.
1. Vorsitzender Heimatverein Dranske e.V.
Ehrenamtlicher Leiter des "Marinehistorischen- und Heimatmuseums Dranske / Bug"
Vorstandsmitglied der MK Bug 1992 e.V.



Link:
BBcode:


Offline   Eddy


EDDY
EDDY




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 4671
Bilder: 199
Registriert: Montag 23. November 2009, 19:19
Wohnort: Dranske
Online: 79d 9h 46m 9s
Einheit: 6. Flottille
Dienstgrad: Freg.Kpt.
Dienststellung: Ing. / Politoffz.
Dienstzeit: 08.69-09.90

Re: Funktechnische Ausrüstung

[19 / 39]

Beitragvon Hannes53 » Samstag 21. Januar 2012, 14:21

Hallo Eddy,

seit gestern zerbreche ich mir den Kopf, welchen Namen das Chiffrierverfahren hatte. Ich weiß genau, was Du gemacht hast.Aber man merkt nun doch schon das ein klein wenig Zeit vergangen ist. Das Verfahren wurde äußerst selten benutzt, da es für für unsere Bedingungen ohne etatmäßiges Chiffrierpersonal zu aufwendig war. Die Standzeit des Codes war relativ hoch gegenüber den sonst genutzten Tabellen. Mir schwirrt immer Cobra im Kopf herum, aber das ist sicher falsch.
Thommy206 sollte in der Frage sicher helfen können.
Deinen Ärger mit den falschen Tabellen kann ich mir gut vorstellen. So etwas kostete immer eine Menge Nerven und brachte graue Haare bzw. führte zu deren Verlust.
Gruß aus dem Süden!
Hannes



Link:
BBcode:


Offline   Hannes53


Meister
Meister




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 510
Registriert: Sonntag 6. März 2011, 19:14
Wohnort: Ludwigsburg
Online: 42d 10h 58m 56s
Einheit: 5. TSA / TuB NFTD
Dienstgrad: Fregattenkapitän
Dienststellung: 1.WO / Kommandant
Dienstzeit: 09/72 - 10/91

Re: Funktechnische Ausrüstung

[20 / 39]

Beitragvon Eddy » Samstag 21. Januar 2012, 15:27

Joo Hannes,
ich denke auch die "Schlange" war es. Mal sehen was Thommy sagt.
Eddy
"Tradition pflegen heißt nicht Asche aufbewahren sondern eine Flamme am Leben erhalten!"

Berndt Borrmann, Fregattenkapitän a.D.
1. Vorsitzender Heimatverein Dranske e.V.
Ehrenamtlicher Leiter des "Marinehistorischen- und Heimatmuseums Dranske / Bug"
Vorstandsmitglied der MK Bug 1992 e.V.



Link:
BBcode:


Offline   Eddy


EDDY
EDDY




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 4671
Bilder: 199
Registriert: Montag 23. November 2009, 19:19
Wohnort: Dranske
Online: 79d 9h 46m 9s
Einheit: 6. Flottille
Dienstgrad: Freg.Kpt.
Dienststellung: Ing. / Politoffz.
Dienstzeit: 08.69-09.90

VorherigeNächste

7 Bewertungen - Ø 3.71 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden



Zurück zu seemännische Fachsimpelei

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



cron