Schützenschnur

hier können die verschiedenen Laufbahnen ihre Fachthemen abhandeln

4 Bewertungen - Ø 5.00 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden


Schützenschnur

[1 / 60]

Beitragvon mechaniker » Freitag 8. März 2013, 12:10

Hallo Eddy,
auch wenn ich etwas vom Thema abkomme, kannst du noch die Bedingungen für die Schützenschnur benennen?
Zu meiner Zeit spielte jedenfalls (außer der erfüllten Schießleistung) auch das allg. diszipl. Verhalten des Bewerbers eine mit entscheidende Rolle.
Alles was ein Loch hat, muss nicht unbedingt kaputt sein.



Link:
BBcode:


Offline   mechaniker


Obermeister
Obermeister




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 666
Bilder: 18
Registriert: Dienstag 24. Januar 2012, 19:26
Wohnort: Stralsund
Online: 13d 12h 17m 32s
Einheit: I-Basis 18/MHG-18
Dienstgrad: ZB
Dienststellung: keine
Dienstzeit: 10/73-03/93
Resizeit: keine

Re: Schützenschnur

[2 / 60]

Beitragvon Thommy206 » Freitag 7. Juni 2013, 14:37

mechaniker hat geschrieben:...auch wenn ich etwas vom Thema abkomme, kannst du noch die Bedingungen für die Schützenschnur benennen?
Zu meiner Zeit spielte jedenfalls (außer der erfüllten Schießleistung) auch das allg. diszipl. Verhalten des Bewerbers eine mit entscheidende Rolle...


In diesem Fall kann geholfen werden:

Schützenschnur der NVA und deren Bedingungen ( 1973 )

Berechtigt zum Erwerb der Schützenschnur waren Soldaten und Matrosen, U-schüler, Unteroffiziere und Maate sowie Offiziersschüler.
Dazu kam die vorbildliche Erfüllung der politischen und militärischen Aufgaben, die ständige Einsatzbereitschaft der Waffe
sowie die mind. 75%ige Erfüllung aller im Ausbildungshalbjahr geforderten „Schießübungen mit Schützenwaffen“ mit der Note „Sehr gut“
und die restlichen 25% mit der Note „Gut“.

Bedingungen der Schießaufgaben wie folgt:
MPi- und lMG-Schützen:
Ziel: Ringscheibe (Scheibe 4b). Entfernung 200m, 3 Patronen.
Zeit: 1 Minute. Anschlag liegend freihändig (lMG auf Zweibein).
Erfüllung: Stufe I = 23 Ringe; Stufe II = 25 Ringe; Stufe III = 27 Ringe.

Kompanie-MG-Schützen:
Ziel: laufender Schütze (Scheibe 8). Entfernung 300m, 9 Patronen in 3 Feuerstößen.
Zeit: 1 Minute. Anschlag liegend.
Erfüllung: Stufe I = 4 Treffer; Stufe II = 5 Treffer; Stufe III = 6 Treffer.

Pistolenschützen:
Ziel: Ringscheibe (Scheibe 4a). Entfernung 30m, 3 Patronen.
Zeit: 1 Minute. Anschlag stehend freihändig.
Erfüllung: Stufe I = 24 Ringe; Stufe II = 26 Ringe; Stufe III = 28 Ringe.

Alle Bedingungen waren mit der persönlichen Waffe zu absolvieren. Nachschießen war nicht erlaubt.
Für die Stufe I wurde die Schützenschnur, für jede weitere Stufe eine Eichel in Waffenfarbe als Anhänger verliehen.
mit kameradschaftlichem Gruß
___________________________
Thommy206

"wer immer tut, was er schon kann
bleibt immer das, was er schon ist".
- Henry Ford -


11/83 - 05/84 Militärtechnische Schule der Nachrichtentruppen "Herbert Jensch" Frankfurt (Oder)
05/84 - 10/86 SAS-Fernschreiber Kdo. VM (SCZ)

05/84 - 10/86 auch P-222 MT GAZ 66 T 206 SAS Fs



Link:
BBcode:


Offline   Thommy206


redaktioneller Adminral
redaktioneller Adminral



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1056
Registriert: Dienstag 17. August 2010, 21:06
Wohnort: Lauenburg/Elbe
Online: 45d 6h 11m 41s
Einheit: NR-18/NBB-18/SCZ KVM
Dienstgrad: Maat
Dienststellung: SAS-Fernschreiber
Dienstzeit: 11/83 - 10/86
Resizeit: keine

MKE = Militärische Körperertüchtigung

[3 / 60]

Beitragvon Harald » Freitag 7. Juni 2013, 19:00

Thommy206 hat geschrieben:
mechaniker hat geschrieben:...auch wenn ich etwas vom Thema abkomme, kannst du noch die Bedingungen für die Schützenschnur benennen?
Zu meiner Zeit spielte jedenfalls (außer der erfüllten Schießleistung) auch das allg. diszipl. Verhalten des Bewerbers eine mit entscheidende Rolle...


In diesem Fall kann geholfen werden:

Schützenschnur der NVA und deren Bedingungen ( 1973 )

Berechtigt zum Erwerb der Schützenschnur waren Soldaten und Matrosen, U-schüler, Unteroffiziere und Maate sowie Offiziersschüler.
Dazu kam die vorbildliche Erfüllung der politischen und militärischen Aufgaben, die ständige Einsatzbereitschaft der Waffe
sowie die mind. 75%ige Erfüllung aller im Ausbildungshalbjahr geforderten „Schießübungen mit Schützenwaffen“ mit der Note „Sehr gut“
und die restlichen 25% mit der Note „Gut“.

Bedingungen der Schießaufgaben wie folgt:
MPi- und lMG-Schützen:
Ziel: Ringscheibe (Scheibe 4b). Entfernung 200m, 3 Patronen.
Zeit: 1 Minute. Anschlag liegend freihändig (lMG auf Zweibein).
Erfüllung: Stufe I = 23 Ringe; Stufe II = 25 Ringe; Stufe III = 27 Ringe.

Kompanie-MG-Schützen:
Ziel: laufender Schütze (Scheibe 8). Entfernung 300m, 9 Patronen in 3 Feuerstößen.
Zeit: 1 Minute. Anschlag liegend.
Erfüllung: Stufe I = 4 Treffer; Stufe II = 5 Treffer; Stufe III = 6 Treffer.

Pistolenschützen:
Ziel: Ringscheibe (Scheibe 4a). Entfernung 30m, 3 Patronen.
Zeit: 1 Minute. Anschlag stehend freihändig.
Erfüllung: Stufe I = 24 Ringe; Stufe II = 26 Ringe; Stufe III = 28 Ringe.

Alle Bedingungen waren mit der persönlichen Waffe zu absolvieren. Nachschießen war nicht erlaubt.
Für die Stufe I wurde die Schützenschnur, für jede weitere Stufe eine Eichel in Waffenfarbe als Anhänger verliehen.


Hallo Tommy,

Zu Volksmarinezeiten und auch die 10 Jahre danach konnte ich mit der Pistole M stehend, freihändig, 3 Schuß auf 10 er Scheibe 30 Ringe erreichen.

Schützenschnur bei VM war mit 2 Eicheln.

Bei der Volkspolizei gab es keine Eicheln mehr.

Gruß Harald



Link:
BBcode:


  Harald





 

Re: MKE = Militärische Körperertüchtigung

[4 / 60]

Beitragvon Foxderringer » Samstag 8. Juni 2013, 00:22

:ahoi: Harald ! Ich habe deinen Namen nicht im Oympia Kader gelesen !!! Hattest wohl immer Kleinschrot geladen ?? Nichts für ungut :prost1: :berlin:
11/65 - 04/66 Flottenschule Parow 05/66 -10/68 4.TSA GA 3 / Ich bin glücklich,das ich offen meine Meinung sagen darf.Aber welche Meinung darf ich haben ?



Link:
BBcode:


Offline   Foxderringer


Stabsobermeister
Stabsobermeister



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 898
Registriert: Montag 27. September 2010, 12:15
Wohnort: Berlin Mitte
Online: 132d 19h 20m 52s
Einheit: 4.TSA
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: GA 3
Dienstzeit: 11.65 -10.68
Resizeit: keine

Re: MKE = Militärische Körperertüchtigung

[5 / 60]

Beitragvon sani » Samstag 8. Juni 2013, 05:57

:nein: Foxderinger bei Harald liefen die an der Leine genau in das Schwarze zum Mittelpunkt :frechlach:
Ich kann es mir auch nicht vorstellen.Aber nach so langer Zeit kann man sich bestimmt nicht mehr so genau erinnern.
Ich war auch sehr viel auf dem Schießplatz zur Sicherstellung.Hatte da so etwas auch nicht erlebt.
es grüßt,
der Sani aus
:sachsen:
_________________________________________________________________________
Wenn ich nicht verliere, kann der Andere nicht gewinnen!
Mai 1974 - Grundausbildung Schiffstammabteilung-18 Dänholm,
Ausbildung zum Sanitätsunteroffizier
Teilnahme an Manöver VAL 74
09. Dez. 74 - April 77 - Sanitätsmaat 6. Grenzbrigade Küste / 3. Grenzkompanie,

Meister d.R.



Link:
BBcode:


Offline   sani


Obermaat
Obermaat



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 443
Registriert: Dienstag 18. Januar 2011, 22:04
Online: 24d 11h 43m 10s
Einheit: 6.GBK3.GK
Dienstgrad: Meister
Dienststellung: Sani
Dienstzeit: 5/74-4/77
Resizeit: keine

Re:Schützenschnur

[6 / 60]

Beitragvon Eddy » Samstag 8. Juni 2013, 16:53

... und ob es derartiges gegeben hat. Jeder Pistolenträger hatte seine persönliche Waffe, diese hatte markierte Anhaltepunkte vom Einschießen (befanden sich als kleine Einschlagpunkte auf der Waffe). Wer nun noch eine ruhige Hand und die richtige Atemtechnik hatte, traf mit der Waffe auch genau. Ich schoss lieber mit der MPi, die beherrschte ich richtig. Später bei den RD habe ich auch mit lMG geschossen, war auch super.
Eddy
"Tradition pflegen heißt nicht Asche aufbewahren sondern eine Flamme am Leben erhalten!"

Berndt Borrmann, Fregattenkapitän a.D.
1. Vorsitzender Heimatverein Dranske e.V.
Ehrenamtlicher Leiter des "Marinehistorischen- und Heimatmuseums Dranske / Bug"
Vorstandsmitglied der MK Bug 1992 e.V.



Link:
BBcode:


Offline   Eddy


EDDY
EDDY




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 4943
Bilder: 207
Registriert: Montag 23. November 2009, 19:19
Wohnort: Dranske
Online: 84d 22h 14m 57s
Einheit: 6. Flottille
Dienstgrad: Freg.Kpt.
Dienststellung: Ing. / Politoffz.
Dienstzeit: 08.69-09.90

Re: MKE = Militärische Körperertüchtigung

[7 / 60]

Beitragvon Harald » Samstag 8. Juni 2013, 17:49

Foxderringer hat geschrieben::ahoi: Harald ! Ich habe deinen Namen nicht im Oympia Kader gelesen !!! Hattest wohl immer Kleinschrot geladen ?? Nichts für ungut :prost1: :berlin:


Hallo Fox,

ich war auch nicht Kader für Olympia.

Also wo ist Dein Problem mit meiner Darstellung?

Gruß Harald



Link:
BBcode:


  Harald





 

Re: MKE = Militärische Körperertüchtigung

[8 / 60]

Beitragvon sani » Samstag 8. Juni 2013, 22:04

:hello: Eddy,
Ich hatte auch die gleiche Pistole in meiner Dienstzeit ab Maat.Aber keiner hat uns einen Anhaltspunkt für die Handhabung geschweige die von Dir benannten Markierung hingewiesen .Die Erfahrung sollte jeder für sich sammeln.
Auch ich konnte sehr gut mit der MPi umgehen.Hat ja auch allen Spaß gemacht.Nachschießen war immer schön mit der Leuchtspurmunition da sah man ja die Flugbahn recht ordentlich.



Link:
BBcode:


Offline   sani


Obermaat
Obermaat



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 443
Registriert: Dienstag 18. Januar 2011, 22:04
Online: 24d 11h 43m 10s
Einheit: 6.GBK3.GK
Dienstgrad: Meister
Dienststellung: Sani
Dienstzeit: 5/74-4/77
Resizeit: keine

Re: Schützenschnur

[9 / 60]

Beitragvon Foxderringer » Sonntag 9. Juni 2013, 00:38

:ahoi: Seemänner !
Das halten der 10 bei jeden Schuß ist nicht einmal Spitzenschützen möglich. Kann man in den Sportschützen Ergebnissen nachlesen. :salut: :berlin: Mit Ordonanzwaffen ist es noch komplizierter. Das sind Waffen die nicht unbedingt auf Präzision getrimmt sind. Das kleine Trefferbild auf der Makarow wurde mit eingespannter Waffe erstellt.
11/65 - 04/66 Flottenschule Parow 05/66 -10/68 4.TSA GA 3 / Ich bin glücklich,das ich offen meine Meinung sagen darf.Aber welche Meinung darf ich haben ?



Link:
BBcode:


Offline   Foxderringer


Stabsobermeister
Stabsobermeister



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 898
Registriert: Montag 27. September 2010, 12:15
Wohnort: Berlin Mitte
Online: 132d 19h 20m 52s
Einheit: 4.TSA
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: GA 3
Dienstzeit: 11.65 -10.68
Resizeit: keine

Re: Schützenschnur

[10 / 60]

Beitragvon Lapeng » Sonntag 9. Juni 2013, 10:18

Hallo zusammen!
Beim lesen der Beiträge kamen wieder Erinnerungen hoch.Ich bekam meine Schützenschnur lt.WDA am 1.5.73. Dass wir drei Schuss hatten war mir auch noch geläufig aber die Entfernung (200m) wusste ich nicht mehr. Ich erinnere mich, dass die Strecke zur Scheibe im Laufschritt zurückgelegt wurde. Ich glaube es waren gerade mal 23 Ringe. Als Hangargast hatte man ja eine persönliche Mpi.Es waren ja gar nicht so viele an Bord (6 oder8). Meine war schon ein älteres Modell. Auf dem Gehäuse war neben der Waffennummer auch das Baujahr eingeschlagen. Ein russisches kleines g.für goda (Jahr) und 1953 ,
also ein Jahr jünger wie ich.

Bis dahin Gruss Lapeng



Link:
BBcode:


Offline   Lapeng


Stabsmatrose d.R.
Stabsmatrose d.R.



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 239
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 1. April 2010, 16:15
Wohnort: Altenburg
Online: 28d 9h 19m 31s
Einheit: RS 712
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: WL-Gast
Dienstzeit: 11.71-10.74
Resizeit: keine

Nächste

4 Bewertungen - Ø 5.00 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden



Zurück zu seemännische Fachsimpelei

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Erasmus und 1 Gast