Torpedo SET-40

hier können die verschiedenen Laufbahnen ihre Fachthemen abhandeln

3 Bewertungen - Ø 3.67 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden


Re: Torpedo SET-40

[31 / 40]

Beitragvon mechaniker » Donnerstag 30. Juli 2015, 21:08

Ich glaube @ Hogo stellte einen Link hier ein, der die Auffindung dieser Bilder ermöglichte. Sie stammen aus einem sehr speziellen Museum.
mi. SET-40U.jpg
MPO_2005_087.JPG
MPO_2005_088.jpg
MPO_2005_089.JPG

[Beitrag moderiert, Fotos in Tabelle gestellt(mariner-cb)]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Alles was ein Loch hat, muss nicht unbedingt kaputt sein.



Link:
BBcode:


Offline   mechaniker


Obermeister
Obermeister




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 667
Bilder: 18
Registriert: Dienstag 24. Januar 2012, 19:26
Wohnort: Stralsund
Online: 13d 13h 18m 52s
Einheit: I-Basis 18/MHG-18
Dienstgrad: ZB
Dienststellung: keine
Dienstzeit: 10/73-03/93
Resizeit: keine

Re: Torpedo SET-40

[32 / 40]

Beitragvon tz365 » Dienstag 10. November 2015, 19:55

Hallo,
das sind ja wirklich interessante Fotos die Mechaniker da ins Forum eingestellt hat. Ich habe den Torpedo in der TTK 18 in Sassnitz Dwasieden mit geregelt. Auf den Fotos vom 18.03.15 ist die Übungsvariante vom SÄT 40 zu sehen. Statt dem Gefechtsteil ist dort ein Übungsteil (leuchfarbend) eingesetzt. Dieses ist ca. 300 mm länger als das Gefechtsteil. Ab ca. 1985 wurde der gesamte Übungstorpedo leuchfarbend lackiert. Grund war, dass der Torpedo nach dem Auftauchen sich nicht aufstellte, wie es beim Dampfgastorpedo üblich war, sondern flach im Wasser liegen blieb. Das relativ kleine Übungsteil war, vor allem wenn die See nicht glatt war, schlecht zu sichten.
Im forderen Abschnitt des Übungsteils (3. Bild) ist seitlich die Aufnahmevorrichtung für eine Magnesiumkapsel zu erkennen. Diese begann sich bei Kontakt mit Salzwasser langsam aufzulösen. Das dauerte bis zu 7 Tage, je nach Salzgehalt des Wassers und der Torpedo wäre dann mit Wasser voll gelaufen und auf dem Meeresboden liegen gebleiben. Damit wollte man verhindern, dass wenn der Torpedo nach dem Auftauchen nicht gefunden wird (konnte bei rauher See durchaus geschehen) er nicht dem "Klassenfeind" in die Hände fällt.
Die Beschriftung der Torpedosektionen auf den Fotos ist in Russisch, gleiche gab es auch in Englisch. Er wurde unter anderem in Ägypten eingesetzt. Ob noch in anderen Staaten ist mir nicht bekannt.



Link:
BBcode:


Offline   tz365


Matrose
Matrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 16. April 2014, 19:43
Online: 10h 24m 54s
Einheit: TTK 18
Dienstgrad: Maat
Dienststellung: Torpedomechaniker
Dienstzeit: 11/83-10/86

Re: Torpedo SET-40

[33 / 40]

Beitragvon mechaniker » Dienstag 10. November 2015, 22:31

Schön, mal wieder hier ein Mann vom Fach zu begrüßen. Danke für deine Erklärungen - und alle haben damit wieder ein Kenntniszugewinn. Mir war es leider nicht vergönnt diese Torpedogeneration näher kennenzulernen. Wo hattest du deine Ausbildung für dieses Gerät? Kannst du vielleicht auch noch paar Bilder beisteuern? Es wäre zumindest schön, wenn du dazu mehr Beiträge verfassen könntest. DANKE
Alles was ein Loch hat, muss nicht unbedingt kaputt sein.



Link:
BBcode:


Offline   mechaniker


Obermeister
Obermeister




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 667
Bilder: 18
Registriert: Dienstag 24. Januar 2012, 19:26
Wohnort: Stralsund
Online: 13d 13h 18m 52s
Einheit: I-Basis 18/MHG-18
Dienstgrad: ZB
Dienststellung: keine
Dienstzeit: 10/73-03/93
Resizeit: keine

Re: Torpedo SET-40

[34 / 40]

Beitragvon tz365 » Dienstag 17. November 2015, 19:21

Tja, mit Fotos war das so eine Sache. Da habe ich kaum welche. Wir waren eine Einheit die den Status VVS (Vertrauliche Verschlusssache) hatte. Da bekamen die Vorgesetzten schon Schüttelfrost wenn mann das Wort Fotoapparat nur benutzte. Ich kann mir aber vorstellen, dass unser "Klassenfeind" den Torpedo besser kannte als wir dachten.
Die Ausbildung fand auf dem Dänholm, im damals noch recht neuen Ausbildungsgebäude hinter dem Exerzierplatz statt. Dort waren für uns extra zwei Räume hergerichtet worden wo die Theorie vermittelt wurde. Außerdem gab es dort ein Schnittmodell des Gefechtstorpedo, einen Übungstorpedo und einige Schnittmodelle von der Zielsucheinrichtung, dem Kursautomat und der Gefechtspistole.
Wir waren auch die erste Torpedoregelgruppe die speziell an dem Torpedo ausgebildet wurde. Alle vorherigen Regelgruppen wurden aus Torpedomechanikern für Dampfgastorpedos gebildet, die in der TTK18 am SÄT 40 ausgebildet wurden. Meine Ausbildung fand von Jan. 1983 bis Apr. 1984 statt. Bestandteil war auch ein 3- wöchiges Praktikum in der TTK 18 in Saßnitz.
Muss mal in meiner "Traditionskiste" nachschauen was ich noch besitze. Auf jeden Fall habe ich noch einen Wimpel der TTK 18. Kam 1986 ganz neu raus und wurde uns noch vor der offiziellen Erscheinung kurz vor unserer Entlassung überreicht.



Link:
BBcode:


Offline   tz365


Matrose
Matrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 16. April 2014, 19:43
Online: 10h 24m 54s
Einheit: TTK 18
Dienstgrad: Maat
Dienststellung: Torpedomechaniker
Dienstzeit: 11/83-10/86

Re: Torpedo SET-40

[35 / 40]

Beitragvon mechaniker » Mittwoch 18. November 2015, 16:53

Na gut, die Frage nach möglichen Bildern grenzt natürlich schon mehr an eine Unmöglichkeit ! Wir kennen das ja alle -und speziell in diesem Fall gab es sicher nur einen sehr sehr kleinen auserwählten Kreis, welcher Bilder machen durfte. Deshalb gibt es ja leider davon nur sehr wenige. Aber eine gewisse 'Frechheit' gab es ja natürlich auch immer, was mit veröffentlichten Bildern ab und zu belegt wird.
Wir wussten aber damals, dass am neuen Gerät im Lehrgebäude auf dem Dänholm ausgebildet wurde. Deprimiert mussten wir zur Kenntnis nehmen, dass ab 1985 für uns das Licht ausgeht. Ausbildung an moderner Technik kam für uns nicht mehr in Frage, obwohl wir höchst motiviert waren und unser Werkstattbereich zuvor umfangreich saniert wurde. Kannste glauben -wir waren echt sauer, auch weil man uns sehr spät darüber informierte. Eine Kollegin von mir fand aber im Lehrgebäude eine neue Tätigkeit in der Lehrmittelausgabe. Sie war jahrelang eine Expertin auf dem Gebiet der GA-Instandsetzung. Übrigens, dass Lehrgebäude befand sich noch etwas entfernt vom Ex-Platz (siehe Bilder). Fallen dir vielleicht noch paar Namen von den dortigen Ausbildern ein? Von uns soll dort auch ein Stabsfähnrich tätig gewesen sein

Dänholm (1).jpg
Dänholm (2).jpg

[Beitrag moderiert, mariner-cb]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Alles was ein Loch hat, muss nicht unbedingt kaputt sein.



Link:
BBcode:


Offline   mechaniker


Obermeister
Obermeister




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 667
Bilder: 18
Registriert: Dienstag 24. Januar 2012, 19:26
Wohnort: Stralsund
Online: 13d 13h 18m 52s
Einheit: I-Basis 18/MHG-18
Dienstgrad: ZB
Dienststellung: keine
Dienstzeit: 10/73-03/93
Resizeit: keine

Re: Torpedo SET-40

[36 / 40]

Beitragvon Foxderringer » Mittwoch 18. November 2015, 18:56

:ahoi: mechaniker ! Ja das kennen wir ! Ich durfte das erste neue TS - Boot im Oktober 1968 in Dranske an der Pier auch nur von weiten betrachten. Obwohl da für den Gegner schon nichts mehr geheim war-aber das hat der Deutsche wohl so ansich. !!!!! :salut: :berlin:Da sie ja schon ab 1960 offiziell im Dienst waren,natürlich nicht bei uns.Da waren die 183 iger noch in Mode.
11/65 - 04/66 Flottenschule Parow 05/66 -10/68 4.TSA GA 3 / Ich bin glücklich,das ich offen meine Meinung sagen darf.Aber welche Meinung darf ich haben ?



Link:
BBcode:


Offline   Foxderringer


Stabsobermeister
Stabsobermeister



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 898
Registriert: Montag 27. September 2010, 12:15
Wohnort: Berlin Mitte
Online: 132d 19h 20m 52s
Einheit: 4.TSA
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: GA 3
Dienstzeit: 11.65 -10.68
Resizeit: keine

Re: Torpedo SET-40

[37 / 40]

Beitragvon tz365 » Freitag 20. November 2015, 18:42

Also an Ausbildern fallen mir da noch folgende Namen ein:
Stabsfähnrich Karl- Heinz Storl
Obermeister Ullbrich
Stabsfähnrich Storl kam von den Dampfgastorpedos. Ob vom Dänholm weiss ich nicht. War aber ein guter Ausbilder und wir hatten großen Respekt wie er sich das alles in kurzer Zeit angeeignet hatte was er uns beibringen sollte. Er hatte wohl nur 4 Wochen Zeit um sich in den SÄT 40 einzuarbeiten. Die gesamten Lehrmittel (das bisschen was es gab) war auf russisch. Das hat er dann für uns bestmöglich übersetzt.
Das mit der Schließung der Regelstelle wurde schon 1983 / 84 gemunkelt. Offiziell war da aber nichts von zu hören. Das mit dem deprimiert sein kann ich verstehen, schließlich hängt an der Tätigkeit auch immer eine gewisse Menge "Herzblut" dran. Solche Beschlüsse wie Schließung einer Einrichtung sind da wie ein Schlag ins Gesicht.



Link:
BBcode:


Offline   tz365


Matrose
Matrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 16. April 2014, 19:43
Online: 10h 24m 54s
Einheit: TTK 18
Dienstgrad: Maat
Dienststellung: Torpedomechaniker
Dienstzeit: 11/83-10/86

Re: Torpedo SET-40

[38 / 40]

Beitragvon mechaniker » Freitag 20. November 2015, 20:59

Genau das wollte ich hören!! STOM K.Storl damals noch, hat mich zum Torpedo- Mechaniker ausgebildet. Er war ein sehr guter Fachmann. Diesbezüglich verdanke ich ihm meine Entwicklung. Allerdings hatte er auch, was die Menschenführung anging, gewisse Defizite. Er war lange Jahre mein Arbeitsgruppenleiter und ich wurde sein Nachfolger bis zum Schluss. Übrigens, er war auch einer der ersten Fähnriche der VM. Seine Perfektion bleibt jedenfalls nachhaltig in Erinnerung.
Noch eine Anmerkung : wir waren keine Regelstelle sondern die Zentrale Torpedowerkstatt der VM, auch genauer gesagt der Werkstattbereich-5 der I-Basis 18.
Alles was ein Loch hat, muss nicht unbedingt kaputt sein.



Link:
BBcode:


Offline   mechaniker


Obermeister
Obermeister




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 667
Bilder: 18
Registriert: Dienstag 24. Januar 2012, 19:26
Wohnort: Stralsund
Online: 13d 13h 18m 52s
Einheit: I-Basis 18/MHG-18
Dienstgrad: ZB
Dienststellung: keine
Dienstzeit: 10/73-03/93
Resizeit: keine

Re: Torpedo SET-40

[39 / 40]

Beitragvon mechaniker » Dienstag 24. November 2015, 22:08

Wenn wir nun schon über ein 'Torpedo-Urgestein' schreiben, muss auch mal ein Bild her. Es ist wie schon beschrieben, tatsächlich ein Fachmann 1. Güte im Torpedo-Fachgebiet!!!! :genau:

Auszeichnung in Berlin 1981.JPG

Hier im Bild li.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Alles was ein Loch hat, muss nicht unbedingt kaputt sein.



Link:
BBcode:


Offline   mechaniker


Obermeister
Obermeister




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 667
Bilder: 18
Registriert: Dienstag 24. Januar 2012, 19:26
Wohnort: Stralsund
Online: 13d 13h 18m 52s
Einheit: I-Basis 18/MHG-18
Dienstgrad: ZB
Dienststellung: keine
Dienstzeit: 10/73-03/93
Resizeit: keine

Re: Torpedo SET-40

[40 / 40]

Beitragvon tz365 » Mittwoch 25. November 2015, 19:09

Das Ihr die Zentrale Torpedowerkstatt ward, werde ich mir merken. Zum Glück lernt man noch immer was dazu.
Storl war wirklich ein As, nur bei seiner Handschrift nicht. Das seine Schrift keiner lesen kann hat er uns oft geklagt. Er durfte gelegentlich auf Befehl des Kompaniechefs Beiträge für die Wandzeitung verfassen. Diese mussten (leider) handschriftlich sein. Da durfte dann immer einer von uns mal Samstags in der "Reinschiff- Zeit" ran und das für ihn erledigen. Die Torpedomechaniker nannt er immer ganz stolz "Toppis". Ich habe auch noch ein Foto gefunden wo er mit drauf ist. Werde es mal einscannen und schauen ob danach noch was zu erkennen ist. Wenn ja, stelle ich es ein.
In Saßnitz hatten wir als Zugführer noch STOM Heinz Schult. Er stammt aus der 6. Flottille und war ein gebürtiger Dampfgas- Torpedomechaniker. Vielleicht ist der Name jemandem bekannt.



Link:
BBcode:


Offline   tz365


Matrose
Matrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 16. April 2014, 19:43
Online: 10h 24m 54s
Einheit: TTK 18
Dienstgrad: Maat
Dienststellung: Torpedomechaniker
Dienstzeit: 11/83-10/86

Vorherige

3 Bewertungen - Ø 3.67 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden



Zurück zu seemännische Fachsimpelei

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste