Innenaufnahmen „Libelle“ im Deutschen Marinemuseum

hier können die verschiedenen Laufbahnen ihre Fachthemen abhandeln

4 Bewertungen - Ø 5.00 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden


Re: Innenaufnahmen „Libelle“ im Deutschen Marinemuseum

[11 / 13]

Beitragvon Nordperd » Freitag 13. November 2015, 16:51

:ahoi: Freunde der "Libelle" ,
als die KTS 131/4 ID gestellt wurden, war meine aktive Zeit auf dem 206er bereits vorbei. Trotzdem gehören diese Boote ja auch zu meinem allgemeinen maritimen Interesse. Also nahm ich die im Militärhistorischen Museum Dresden angekündigte Sonderausstellung zum Anlass, inwieweit die Marine dabei eine Rolle spielt. Ergebnis: gleich Null !
So blieb es beim Besuch der aufgebockten "Libelle" 961 (siehe Bilder). An der grauen Farblosigkeit kann man die stiefmütterliche Behandlung erkennen. Vielleicht sollte ich dem Museum mal ein Foto des Ausstellungsstückes vom Dähnholm zur Verfügung stellen, damit die Zuständigen mal sehen, wie so etwas aussehen kann. Vom Innenleben ist überhaupt nichts zu sehen, da alles verschlossen und verblendet ist. Dazu kommen noch falsche Angaben auf der erklärenden Tafel - einfach :peinlich: .
Zum Beispiel wird der Tiefgang mit 1,00 m angegeben. Wobei ich mir hier nicht sicher bin. Denn wie 1,70 m, wie hier im Forum angegeben, sieht`s mir nicht ganz aus. (Wer hilft mir ?)
Die Krönung ist aber die Angabe der Höchstgeschwindigkeit: 48 km/h !!!! :augenzuhalt:
Es ist eben kein Marinemuseum.

KTS 131.4 Libelle, B.-Nr.961.JPG
KTS 131.4 Libelle, 961 in Dresden .JPG

Grüße aus :sachsen:
von Nordperd
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
11/67 - 10/68 : Flottenschule Parow
11/68 - 10/71 : 6.Flotille auf 843 als FMWL-Maat
In dieser Zeit u.a.: Schulboot in Parow, Torpedoerprobung Saßnitz, Werft Wolgast



Link:
BBcode:


Offline   Nordperd


Maat
Maat




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 194
Bilder: 14
Registriert: Sonntag 12. Oktober 2014, 11:06
Wohnort: Dresden
Online: 28d 12h 26m 43s
Einheit: 843 Bernhard Bästlei
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Funkm.-Waffenl.-Maat
Dienstzeit: 11/67 - 10/71
Resizeit: keine

Re: Innenaufnahmen „Libelle“ im Deutschen Marinemuseum

[12 / 13]

Beitragvon kommandant924 » Samstag 14. November 2015, 17:38

Nordperd, geh da noch mal hin und schaue. Achtern lugen da noch 3 Propeller aus dem Bootsrumpf.
Der maximale Tiefgang beträgt 1,74 m, beladen mit Torpedos und Minen.
"Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen,
um Holz zu sammeln und Arbeiten einzuteilen, sondern lehre die Männer
die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer."
Antoine de Saint-Exupery
Gedient in der Volksmarine



Link:
BBcode:


Offline   kommandant924


Stabsfähnrich
Stabsfähnrich




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1587
Registriert: Freitag 28. Mai 2010, 20:31
Wohnort: Stralsund
Online: 69d 19h 10m 28s
Einheit: 9. LTSB; OHS
Dienstgrad: Freg.-Kpt.
Dienstzeit: 08/72-12/90

Re: Innenaufnahmen „Libelle“ im Deutschen Marinemuseum

[13 / 13]

Beitragvon Nordperd » Sonntag 15. November 2015, 11:00


Ungelesener Beitrag von kommandant924 » Samstag 14. November 2015, 17:38

Nordperd, geh da noch mal hin und schaue. Achtern lugen da noch 3 Propeller aus dem Bootsrumpf.
Der maximale Tiefgang beträgt 1,74 m, beladen mit Torpedos und Minen.


Hallo Komandant924,
Danke für Deine Antwort
Genau um den Unterschied ging es mir ja auch - Tiefgang mit und ohne Bewaffnung. Die Angaben hier im Forum wollte ich doch nicht anzweifeln. :sorry: Jedoch die auf dem Exponat im MHM! Die falsche Angabe war ja offensichtlich, sonst hätte ich sie in meinem obigen Beitrag nicht benannt.
Hingehen muss ich darum nicht mehr. Es lohnt sich ja eh nicht.
Gruß Nordperd
PS: Gibt es Einwände, dem MHM ein Foto vom 924er zu übermitteln ? So als Beispiel, wie ein Exponat in einem Museum auch aussehen kann.
11/67 - 10/68 : Flottenschule Parow
11/68 - 10/71 : 6.Flotille auf 843 als FMWL-Maat
In dieser Zeit u.a.: Schulboot in Parow, Torpedoerprobung Saßnitz, Werft Wolgast



Link:
BBcode:


Offline   Nordperd


Maat
Maat




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 194
Bilder: 14
Registriert: Sonntag 12. Oktober 2014, 11:06
Wohnort: Dresden
Online: 28d 12h 26m 43s
Einheit: 843 Bernhard Bästlei
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Funkm.-Waffenl.-Maat
Dienstzeit: 11/67 - 10/71
Resizeit: keine

Vorherige

4 Bewertungen - Ø 5.00 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden



Zurück zu seemännische Fachsimpelei

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast