Seite 1 von 2

Innenaufnahmen „Libelle“ im Deutschen Marinemuseum

BeitragVerfasst: Sonntag 18. Oktober 2015, 15:59
von Habichtheizer
Hallo


Im Rahmen eines Arbeitsdienstes, bei der Mitgliederversammlung 2015 vom „Förderverein Museumsschnellboot“, bei dem einige Kameraden die „Libelle“ auffrischten, hatte ich die Möglichkeit einige Innenaufnahmen zu „schießen“.

Außen ist die "Libelle" wieder schön aber innen..........

Seht selbst, aber bitte nicht erschrecken!!!!


IMG_1369.JPG
IMG_1370.JPG
IMG_1371.JPG


IMG_1372.JPG
IMG_1373.JPG


[Beitrag moderiert, Bilder in Tabelle eingefügt - Kommandant 924]

Re: Innenaufnahmen „Libelle“ im Deutschen Marinemuseum

BeitragVerfasst: Sonntag 18. Oktober 2015, 16:02
von Habichtheizer

IMG_1374.JPG
IMG_1375.JPG
IMG_1376.JPG


IMG_1377.JPG
IMG_1378.JPG


[Beitrag moderiert, Bilder in Tabelle eingefügt - Kommandant 924]

Re: Innenaufnahmen „Libelle“ im Deutschen Marinemuseum

BeitragVerfasst: Sonntag 18. Oktober 2015, 16:04
von Habichtheizer
IMG_1379.jpg
IMG_1368.JPG
IMG_1367.JPG

IMG_1366.jpg


[Beitrag moderiert, Bilder in Tabelle eingefügt - Kommandant 924]

Re: Innenaufnahmen „Libelle“ im Deutschen Marinemuseum

BeitragVerfasst: Montag 19. Oktober 2015, 11:54
von hage932
Ja,
es ist schon ein sehr trauriger Anblick und tut einem ehemaligen schon sehr weh.
Die Kameraden geben sich alle Mühe, dafür sei Ihnen Dank und Anerkennung gewiss,
nur was in vergangener Zeit zerstört wurde, kann nicht wieder hergestellt werden.
Die Wut der Zerstörung begann bereits unmittelbar nach der Außerdienststellung, als das Boot in Rostock aufgestellt wurde, unmittelbar neben den Traditionsschiff vom Typ "Frieden". Dort hatte es seinen Standort bis zu beginn der Bauarbeiten zur BuGa.
Dort wurden die Luken aufgebrochen und die Zerstörung / Verwahrlosung nahm seinen Lauf.

Re: Innenaufnahmen „Libelle“ im Deutschen Marinemuseum

BeitragVerfasst: Montag 19. Oktober 2015, 17:17
von Habichtheizer
Ist die „Libelle“ im Museum Dänholm in einem besseren Zustand???

Re: Innenaufnahmen „Libelle“ im Deutschen Marinemuseum

BeitragVerfasst: Dienstag 20. Oktober 2015, 12:09
von rainertheo
Hallo Habichtheizer,
die Libelle auf dem Dänholm ist weit besser erhalten - noch besser bzw. vollständiger ist der Zustand der Libelle in Rechlin. Ich habe nicht schlecht gestaunt, daß sogar die Freund-Feindkennanlage noch vorhanden ist.

rt

Re: Innenaufnahmen „Libelle“ im Deutschen Marinemuseum

BeitragVerfasst: Dienstag 20. Oktober 2015, 15:04
von kommandant924
Habichtheizer hat geschrieben:Ist die „Libelle“ im Museum Dänholm in einem besseren Zustand???


Ja, ein wenig besser.
Allerdings sind im Marinemuseum auf dem Dänholm sowohl die Torpedozieleinrichtung (TZE) auf dem HBS als auch sämtliche Uhren nicht mehr vorhanden.
In Rechlin schaut ab und an ein kleine Truppe technikbegeisterter Leute vorbei, um den Zustand des Bootes 925 zu erhalten und zu verbessern.

Re: Innenaufnahmen „Libelle“ im Deutschen Marinemuseum

BeitragVerfasst: Dienstag 20. Oktober 2015, 17:20
von spilli
Na ich denke die 924 könnte auch langsam eine Rundumkuhr vertragen.

Re: Innenaufnahmen „Libelle“ im Deutschen Marinemuseum

BeitragVerfasst: Donnerstag 22. Oktober 2015, 17:14
von hage932
Jo,

so sehe ich das auch.

Vielleicht treffen wir uns mal auf dem Dänholm zu einem Arbeitseinsatz. :reinschiff:

Ggf. könntet ihr (Micha, Spilli) ja mal beim Museum anfragen, in wie weit sie unterstützend wirken können.

Nur wenn ich mir die lange Geschichte "Dingi" ansehe, wird es wohl schief gehen.

Gerald

Re: Innenaufnahmen „Libelle“ im Deutschen Marinemuseum

BeitragVerfasst: Donnerstag 22. Oktober 2015, 19:46
von spilli
hage932 hat geschrieben:

Vielleicht treffen wir uns mal auf dem Dänholm zu einem Arbeitseinsatz. :reinschiff:

Ggf. könntet ihr (Micha, Spilli) ja mal beim Museum anfragen, in wie weit sie unterstützend wirken können.

Gerald

Na Gerald dann fang mal an :yes: , ich habe nur drauf hingewiesen.
Ich garantiert nicht.