Eine Legende der Volksmarine lebt nicht mehr

zur Erinnerung an die Kameraden, die ihre letzte Reise schon hinter sich haben und nicht mehr unter uns weilen

3 Bewertungen - Ø 3.67 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden


Re: Eine Legende der Volksmarine lebt nicht mehr

[11 / 18]

Beitragvon Harald » Mittwoch 17. August 2011, 14:34

Mein aufrichtiges Beileid den Angehörigen.

Ich werde Ihn nie vergessen.

Harald



Link:
BBcode:


  Harald





 

Re: Eine Legende der Volksmarine lebt nicht mehr

[12 / 18]

Beitragvon Schwarzhals-Fred » Mittwoch 17. August 2011, 23:32

Hallo!

Mein aufrichtiges Beileid.


Fred



Link:
BBcode:


Offline   Schwarzhals-Fred


Stabsobermeister
Stabsobermeister




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 745
Bilder: 43
Registriert: Montag 30. August 2010, 21:53
Wohnort: Wadgassen
Online: 12d 5h 23m 32s
Einheit: 712
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: Pumpengast
Dienstzeit: 10/76-10/79

Re: Eine Legende der Volksmarine lebt nicht mehr

[13 / 18]

Beitragvon Torpedomechaniker » Samstag 20. August 2011, 22:16

Moin Männer,
habe eben leider den Beitrag von Eddy gelesen,daß Fritze Dorn
von uns gegangen ist.
Auch ich möchte den Angehörigen auf diesem Weg mein tiefempfundenes
Mitgefühl zum Ausdruck bringen.

Erst wenn ein lieber Angehöriger aus den Herzen der Angehörigen
verschwunden ist,dann ist er wirklich tot.



Link:
BBcode:


  Torpedomechaniker





 

Re: Eine Legende der Volksmarine lebt nicht mehr

[14 / 18]

Beitragvon Eddy » Montag 4. Mai 2020, 19:55

Hallo Reinhard und alle,
Du hast da einen für mich sehr wunden Punkt getroffen. Fritz Dorn war für mich eine Urgestein der Volksmarine und alle Admirale und andere Chefs kannten ihn.
Als ich 1973 in der Flottille meinen Dienst bei LTS begann, war Fritz Dorn schon Kommandant von H-98. Sein VO war also Alois Meckel. Fritz wohnte in Sagard in der Brunnenaue, eine bevorzugte Straße mit fünf oder sechs Häusern für Angehörige der Volksmarine. Wie das zusammenhängt weiß ich leider nicht, habe nie gefragt. Da ich von 1973 bis 1977 in Glowe mit Familie wohnte, hatten Fritz und ich den gleichen Weg zum Bug, mit dem Linienbus. Fritz saß oder stand schon immer unmittelbar neben der Fahrer und unterhielt den gesamten Bus mit Witzen, die ihm komischer Weise nie ausgingen und es gab keine Wiederholungen. Im Sommer hatte er auch solche Sachen drauf, dass er während der Fahrt neben dem Fahrer saß und sein Stullenpaket auspackte, diese heraus nahm und laut sagte, schon wieder Aal, das Fenster öffnete und die Stulle rausschmiß. Das Entsetzen der Urlaube im Bus könnte Ihr Euch sicher vorstellen. Er hatte nie Aal auf der Stulle.
1974/74 zum Jahreswechsel hatten wir beide Dienst am 30.12.1974 bis 16.00 Uhr. Den letzten Bus wollten und mussten wir schaffen, denn sonst wären wir beide nicht mehr nach Hause gekommen. Wir hatten in der Kammer von Fritz schon ein paar Kleine genommen und er machte zu meiner Unterhaltung Musik mit zwei Esslöffeln. Er benutzte diese wie solche Rumbaklappern, ich kam aus den Staunen nicht raus. Akkordeon spielte er genauso wie Klavier. Also wir haben den Bus erreicht, der fuhr damals noch vom RD-Platz in der Dienststelle los und Fritz kannte natürlich den Fahrer, der war auch aus Sagard. Fritz sagte einfach zum Fahrer, fahr durch bis Glowe und halte an der "Schaabe", eine Gaststätte in Glowe. Der Teufel wollte es, unterwegs war keine Menschenseele an der Haltestellen und wir blieben wirklich bis Glowe die einzigen Fahrgäste. Die Haltestelle war genau gegenüber der Gaststätte und wir gingen zu dritt hinein, hatte der Fahrer Wolfgang fast 20 Minuten im Fahrplan plus. Wolfgang trank Kaffee und Fritz bestellte für uns zwei Wodka, je 100 g. Durch den Zeitdruck des Busfahrplans haben wir jeder 3 x 100 g geschafft. Fritz ging mit Wolfgang zum Bus und fuhr weiter nachdem er mir guten Rutsch gewünscht hatte. Die Gäste in der Gaststätte kannten mich ja und lächelten schon als ich aufstand und loswackelte. Als ich an die frische Luft kam, kam auch der Schlag. Also hielt ich mich in der Richtung nach rechts, denn da brauchte ich keine Straße überqueren. Die erste Frau, die mir entgegen kam fragte ich nach dem Weg. Sie nahm mich am Arm und brachte mich nach Hause, ich hatte meine Schwiegermutter nicht erkannt.
Fritz erfuhr natürlich von diesen Vorfall und wir haben noch lange darüber gelacht.
Ich werde ihn nie vergessen.
Eddy
"Tradition pflegen heißt nicht Asche aufbewahren sondern eine Flamme am Leben erhalten!"

Berndt Borrmann, Fregattenkapitän a.D.
1. Vorsitzender Heimatverein Dranske e.V.
Ehrenamtlicher Leiter des "Marinehistorischen- und Heimatmuseums Dranske / Bug"
Vorstandsmitglied der MK Bug 1992 e.V.



Link:
BBcode:


Offline   Eddy


EDDY
EDDY




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 5028
Bilder: 207
Registriert: Montag 23. November 2009, 19:19
Wohnort: Dranske
Online: 86d 6h 51m 45s
Einheit: 6. Flottille
Dienstgrad: Freg.Kpt.
Dienststellung: Ing. / Politoffz.
Dienstzeit: 08.69-09.90

Re: Eine Legende der Volksmarine lebt nicht mehr

[15 / 18]

Beitragvon Helmut42 » Dienstag 5. Mai 2020, 10:30

Hallo Eddy ! :hello:
Es ist in der Tat so , das man solche Menschen oder Urgesteine der Volksmarine, mit ihrem ehrlichen und
kameradschaftlichen Verhalten nicht so einfach vergessen kann .
Vor allem jene ,die ihn persönlich kannten oder mit ihm privat oder dienstlich zu Tun hatten ,können dieses
wohl am besten beurteilen , Seine Menschlichkeit und Freundlichkeit war wohl außergewöhnlich .
Ich verstehe Dich sehr gut , das Du öfters an ihn denkst . Dein ausführlicher Bericht gibt darauf eine
Antwort , warum !! :okay:
Sicherlich hast Du die Anekdote vom 30.12.1974 ,wo Du mit Ihm in den Nachmittagsstunden in einer
Gaststätte in Glowe ein paar " STO GRAMM WODKI " aufs Neue Jahr zur Brust genommen hast oft erzälen
müssen und persönlich nie vergessen , :prost:
Ja lieber Eddy , die Zeiten vergehen aber die Erinnerungen bleiben !!

In diesem Sinn alles Gute und beste Gesundheit . :salut:

Helmut42
:sachsen-anhalt:



Link:
BBcode:


Offline   Helmut42


Obermaat
Obermaat



Jahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 369
Bilder: 0
Registriert: Sonntag 10. März 2019, 12:27
Online: 31d 11h 20m 37s
Einheit: 6.Flotille Penemünde
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Fahrmaat
Dienstzeit: 04/62-04/66

Re: Eine Legende der Volksmarine lebt nicht mehr

[16 / 18]

Beitragvon Eddy » Dienstag 5. Mai 2020, 14:43

Ja so ist es Helmut,
ich habe Fritz Dorn immer verehrt, weil er ein sehr guter Seemann war, weil für jede Situation eine Lösung fand und immer ruhig dabei blieb, er seine Besatzung das Väterliche spüren ließ ohne nachlässig zu werden und letztlich weil es in der Lage war viele Menschen zu unterhalten.
Was ich mir nicht verzeihe, ist die Tatsache, dass ich ihn während meine Bindehautkrebs-OP´s und Reha nicht besuchen konnte, er in dieser Zeit krank wurde und nach Bergen ins Krankenhaus kam. Dort bekam er eine Lungenentzündung und starb daran. Ein Mann der nie ernstlich krank war (Schlaganfall 1979 ausgenommen) stirbt an Krankenhauskeimen. Also bleibt für mich leider nur seine Geburtstagsfeier zum 88. beim Ungarn in Sagard. Meine Frau und ich wir waren die einzigen, die nicht zur Familie gehörten. Sein Urnengrab in Sagard besuche ich hin und wieder und rede mit dem alten Seebären, ist schon seltsam.
Und da ist noch etwas, was ich nicht deuten kann, drei mir nahe gestandene Menschen haben den Tag und die Endziffern ihres Geburtstages gleich, Fritz 22.03.(19)22, mein Vater 23.03.(19)23 und meine Mutter 24.08.(19)24. Darüber grübele ich immer wieder einmal und bin noch zu keinem Ergebnis gekommen. Schit wenn man alt wird und solchen Gedanken seinen Lauf lässt.
Scannen0005.jpg
1971 iD Torpedofänger.JPG

Bis denne
Eddy
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Tradition pflegen heißt nicht Asche aufbewahren sondern eine Flamme am Leben erhalten!"

Berndt Borrmann, Fregattenkapitän a.D.
1. Vorsitzender Heimatverein Dranske e.V.
Ehrenamtlicher Leiter des "Marinehistorischen- und Heimatmuseums Dranske / Bug"
Vorstandsmitglied der MK Bug 1992 e.V.



Link:
BBcode:


Offline   Eddy


EDDY
EDDY




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 5028
Bilder: 207
Registriert: Montag 23. November 2009, 19:19
Wohnort: Dranske
Online: 86d 6h 51m 45s
Einheit: 6. Flottille
Dienstgrad: Freg.Kpt.
Dienststellung: Ing. / Politoffz.
Dienstzeit: 08.69-09.90

Re: Eine Legende der Volksmarine lebt nicht mehr

[17 / 18]

Beitragvon Sir Henry » Mittwoch 6. Mai 2020, 19:44

Ja Eddy, ich kann, glaube ich, in deinen Grübeleien nachfühlen.
Es geht mir ähnlich mit dem Verlust meiner Eltern und guten Freunden.
Heute sagt man sich: man hätte noch mehr zur Zeit fragen sollen.

Jetzt wo 75 Jahre Kriegsende ist und man auch über seine eigene Zeit zurückdenkt.
Sei es der Verlust der Eltern, Verwandten und guten Freunde usw.

Noch etwas, ich sehe Reinhard Hahn "Hähnchen" 3. v.l. auf dem Foto, beim Hanschlag zur Übernahme. Ich nehme mal an ein leitender Werftmitarbeiter
Gruß Sir Henry
05/68-03/69 Parow, Funkmess, Lehrgang U 132
03/69 6.Flottille/TSB /6.TSA/4.TSA/6.TSA
12/71-04/72 3.RTSB
TS-Boot 206/02 206/07 206/10
Funkmess Maat IV-2-1
Obermaat d.R.



Link:
BBcode:


Offline   Sir Henry


Stabsobermeister
Stabsobermeister



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 868
Bilder: 3
Registriert: Samstag 12. Dezember 2009, 15:19
Wohnort: Berlin
Online: 32d 18h 2m 24s
Einheit: 6.Flott./6.TSA/3.RTS
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: FuMe S102, Bootsmann
Dienstzeit: 05/68 - 04/72
Resizeit: keine

Re: Eine Legende der Volksmarine lebt nicht mehr

[18 / 18]

Beitragvon Eddy » Mittwoch 6. Mai 2020, 23:19

Sir Henry hat geschrieben:...
Noch etwas, ich sehe Reinhard Hahn "Hähnchen" 3. v.l. auf dem Foto, beim Hanschlag zur Übernahme. Ich nehme mal an ein leitender Werftmitarbeiter

Hallo Henry,
da hast Du recht, es ist ein leitender Mitarbeiter der Werft, der Hähnchen das Boot/Schiff übergibt. Er, Hähnchen hat übrigens beide Schiffe von der Werft übernommen und iD gestellt.
Bleibt aufrecht und gesund
Eddy
"Tradition pflegen heißt nicht Asche aufbewahren sondern eine Flamme am Leben erhalten!"

Berndt Borrmann, Fregattenkapitän a.D.
1. Vorsitzender Heimatverein Dranske e.V.
Ehrenamtlicher Leiter des "Marinehistorischen- und Heimatmuseums Dranske / Bug"
Vorstandsmitglied der MK Bug 1992 e.V.



Link:
BBcode:


Offline   Eddy


EDDY
EDDY




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 5028
Bilder: 207
Registriert: Montag 23. November 2009, 19:19
Wohnort: Dranske
Online: 86d 6h 51m 45s
Einheit: 6. Flottille
Dienstgrad: Freg.Kpt.
Dienststellung: Ing. / Politoffz.
Dienstzeit: 08.69-09.90

Vorherige

3 Bewertungen - Ø 3.67 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden



Zurück zu stille See

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast