abgetrennt im Thema: Handlungsgrundsätze der LTS-/ KTS-Boote

die ultimative Community der Schnellsten der Ostsee

6 Bewertungen - Ø 3.83 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden


Re: Handlungsgrundsätze der LTS - / KTS - Boote

[11 / 27]

Beitragvon stolteraa » Sonntag 28. September 2014, 23:29

Foxderringer hat geschrieben:... Es werden und wurden Korvette,Fregatten und sogar noch Kreutzer gebaut,aber keiner beschäftigt sich mit LTS oder Mini-Raketenbooten. Es war wohl doch eine Fehlentwicklung???...

Hansi, sieh die Sache doch einmal nicht so verbissen, sondern so realistisch, wie du schon andere Probleme betrachtet hast. Man kann nun einmal nicht Äpfel mit Birnen ebensowenig miteinander vergleichen wie mittlere Überwasser - Raketenträger mit kleinen wendigen Schnellbooten.

Jedes Schiff, besonders jedes Kriegsschiff, wird zu einer bestimmten Zeit für ein bestimmtes Seegebiet und spezielle Aufgaben konstruiert. Je größer das Schiff, um so größer sein Aktionsradius und das mögliche Einsatzgebiet, um so variabler bzw. komplexer die Bewaffnung. Besonders bei der Bewaffnung kommt es hauptsächlich auf die der Flotte gestellten Aufgaben und das Seegebiet, in dem die Haupthandlungen erfolgen sollen, an. Zur Zeit der Entwicklung unserer Schnellsten der Ostsee war nun einmal die Torpedobewaffnung noch das Haupschlaginstrument kleinerer Über- und der Unterwasserwasserkräfte. Was die gegnerische Waffenwirkung im Trefferfalle anging, hast du natürlich recht, nur war das für alle TS-Boote bei der Reichweite der Torpedos beider Seiten nicht anders. Aber gerade dabei waren ja bei der hohen Geschwindigkeit, geringen Höhe und damit geringer sicherer FM - Kontakt-Reichweite sowie dem Störeinfluss der Hecksee die Pluspunkte diese Boote.

Für den Einsatz von Raketen auf kleinen Überwassereinheiten waren Voraussetzungen erforderlich, an denen die NATO viele Jahre länger herum experimentierte als es in unserer Flotte war. Betrachte einfach mal die Zeit, wann das Projekt 205 in der VM eingeführt wurde und wann die ersten NATO - RSB im gleichen Seegebiet auftauchten. Das gleiche betrifft das Einsatzgebiet: Weder LTS noch KTS sollte jemals im Atlantik die Seeverbindungen der NATO stören oder zur Artillerievorbereitng einer Seelandung eingesetzt werden. Ihre Hauptaufgabe bestand nun einmal in den bereits dargestellten Aufgaben in einem engen, flachen Seegebiet, in dem von kleinen Manöverstützpunkten überraschende Schläge gegen mittlere Überwassereinheiten geführt werden konnten. Wenn das Beispiel der Korvetten und Fregatten angeführt wird, dann muss genau so die zum Einsatz kommende Bewaffnung bezüglich der vorgesehenen Einsatzgebiete und Aufgabenstellungen betrachtet werden. Und ich gehe davon aus, dass wir diesbezüglich völlig einig sind: Dort wo Fregatten und Korvetten zum Einsatz kommen (siehe Einsätze der SB-Flottille W'mde. im Mittelmeer oder an anderen Stellen), sollte keine LTS/KTS handeln. Auch die Waffen selbst haben in 50 Jahren eine bemerkenswerte Entwicklung genommen. Nicht umsonst wurden bereits in den 80er Jahren damit begonnen, die torpedotragenden Einheiten langsam aber sicher außer Dienst zu stellen und dafür die neuen Raketenträger massiv einzuführen. Gruß stolteraa



Link:
BBcode:


Offline   stolteraa


Obermaat
Obermaat




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 408
Bilder: 29
Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 17:15
Wohnort: Rostock
Online: 16d 14h 29m 1s
Einheit: 6. Flott., KVM
Dienstgrad: Kpt. z. See a.D.
Dienststellung: IIWO, IWO, Kmdt, ACH
Dienstzeit: 08/63 - 12/90

Re: Handlungsgrundsätze der LTS - / KTS - Boote

[12 / 27]

Beitragvon hage932 » Montag 29. September 2014, 09:24

Foxderringer hat geschrieben::ahoi: Seemänner ! Es werden und wurden Korvette,Fregatten und sogar noch Kreutzer gebaut,aber keiner beschäftigt sich mit LTS oder Mini-Raketenbooten. Es war wohl doch eine Fehlentwicklung???? :salut: :berlin:


auch hier irrt euer Ehren
schau mal hier nach,
http://www.gerald-halle.de/entwicklung1.htm
03.11.1975 bis 01.10.1976
- Flottenschule "Walter Steffens"Stralsund/Parow, Laufbahnausbildung Navigation;
- Teilnahme an der Mai - Parade 1976 vor dem Palast der Republik,
02.10.1976 bis 29.10.1979
- 6. Flottille, 7. LTSB, Boot 932, Steuermann,
- Teilnahme an der Flottenparade zum 7. Oktober 1979 in Rostock / Kabutzenhof

private Website: http://www.gerald-halle.de



Link:
BBcode:


Offline   hage932


Obermaat d.R.
Obermaat d.R.




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1361
Bilder: 0
Registriert: Montag 23. November 2009, 14:55
Wohnort: Sachsen-Anhalt, bei Magdeburg
Online: 39d 34m 18s
Einheit: 7. LTSB; Boot 932;
Dienstgrad: Obermaat d. R.
Dienststellung: Steuermann
Dienstzeit: 11/75 - 10/79
Resizeit: anschließend DVP

Re: Handlungsgrundsätze der LTS - / KTS - Boote

[13 / 27]

Beitragvon Foxderringer » Montag 29. September 2014, 10:44

:ahoi: Gerald ! Alles gut und richtig. Aber - wo sind die Nachfolgeprojekte? auch in anderen Flotten konnte ich nichts wesentlich neues finden. :grübel: :salut: :berlin:
11/65 - 04/66 Flottenschule Parow 05/66 -10/68 4.TSA GA 3 / Ich bin glücklich,das ich offen meine Meinung sagen darf.Aber welche Meinung darf ich haben ?



Link:
BBcode:


Offline   Foxderringer


Stabsobermeister
Stabsobermeister



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 898
Registriert: Montag 27. September 2010, 12:15
Wohnort: Berlin Mitte
Online: 132d 19h 9m 1s
Einheit: 4.TSA
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: GA 3
Dienstzeit: 11.65 -10.68
Resizeit: keine

Re: Handlungsgrundsätze der LTS - / KTS - Boote

[14 / 27]

Beitragvon Eddy » Montag 29. September 2014, 13:36

Hansi,
Nachfolgeobjekte wird es immer geben, egal welcher Boots- oder Schiffsklasse. Die letzten deutschen Schnellboote gehen 2015 aD. Ihre Nachfolger sind Korvetten und Fregatten, das ist so und wird sich nicht verändern. Die Zeit der kleinen Einheiten ist vorbei, wenn Du das mit fehlenden Nachfolgern meinst.
Eddy
"Tradition pflegen heißt nicht Asche aufbewahren sondern eine Flamme am Leben erhalten!"

Berndt Borrmann, Fregattenkapitän a.D.
1. Vorsitzender Heimatverein Dranske e.V.
Ehrenamtlicher Leiter des "Marinehistorischen- und Heimatmuseums Dranske / Bug"
Vorstandsmitglied der MK Bug 1992 e.V.



Link:
BBcode:


Offline   Eddy


EDDY
EDDY




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 4615
Bilder: 199
Registriert: Montag 23. November 2009, 19:19
Wohnort: Dranske
Online: 78d 1h 7m 45s
Einheit: 6. Flottille
Dienstgrad: Freg.Kpt.
Dienststellung: Ing. / Politoffz.
Dienstzeit: 08.69-09.90

Re: Handlungsgrundsätze der LTS - / KTS - Boote

[15 / 27]

Beitragvon Foxderringer » Montag 29. September 2014, 13:50

:ahoi: Eddy ! Fehlentwicklung war eventuell nicht der richtige Begriff. Immerhin haben Schnellboote ca 100 Jahre ihren Dienst getan. Aber ihr Potenzial scheint ausgeschöpft zu sein. Schade man hing doch irgendwie an den schnellen kleinen Booten. Und die Geschwindigkei der heutigen Korvetten und Fregatten ist ja auch nicht ohne. :salut: :berlin:
11/65 - 04/66 Flottenschule Parow 05/66 -10/68 4.TSA GA 3 / Ich bin glücklich,das ich offen meine Meinung sagen darf.Aber welche Meinung darf ich haben ?



Link:
BBcode:


Offline   Foxderringer


Stabsobermeister
Stabsobermeister



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 898
Registriert: Montag 27. September 2010, 12:15
Wohnort: Berlin Mitte
Online: 132d 19h 9m 1s
Einheit: 4.TSA
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: GA 3
Dienstzeit: 11.65 -10.68
Resizeit: keine

Re: Handlungsgrundsätze der LTS - / KTS - Boote

[16 / 27]

Beitragvon Hogo » Montag 29. September 2014, 14:24

Eddy hat geschrieben:Hansi,
Nachfolgeobjekte wird es immer geben, egal welcher Boots- oder Schiffsklasse. Die letzten deutschen Schnellboote gehen 2015 aD. Ihre Nachfolger sind Korvetten und Fregatten, das ist so und wird sich nicht verändern. Die Zeit der kleinen Einheiten ist vorbei, wenn Du das mit fehlenden Nachfolgern meinst.
Eddy


Eben nicht. Selbst Nationen wie die USA bedauern es mittlerweile nicht genügend kleine Einheiten zu haben. 2 amerikanische Admirale, Zumwalt und Clark, haben zu ihrer Zeit den Bau kleinerer Einheiten begrüßt und gefördert. Aber die Industrie war der Meinung, das eine große Nation sich mit so was nicht abzugeben hat. Dazu passen Kreuzer, Zerstörer und Flugzeugträger besser. Jetzt sind die ersten LCS Schiffe wie "Freedom" und "Independence" im Bau. Zugegeben nicht so klein wie LTS und KTS, aber immerhin sind in deren Bau die Erkenntnisse mit eingeflossen, die man bei der Erprobung der "Hiddensee" in den USA gemacht hat. Norwegen, Indonesien China, Iran, Taiwan, Pakistan, Russland -alle bauen kleine schnelle Boote mit Raketenbewaffnung. Geschwindigkeiten bis zu 40-50 Kn sind dank Waterjetantrieb kein Thema



Link:
BBcode:


Offline   Hogo


Stabsobermeister
Stabsobermeister




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 910
Registriert: Samstag 12. Dezember 2009, 13:48
Wohnort: Sassnitz
Online: 39d 7h 5m 35s
Einheit: 3.RTSB, 7.RSB
Dienstgrad: Korv.Kpt.
Dienstzeit: 08/76-1990

Re: Handlungsgrundsätze der LTS - / KTS - Boote

[17 / 27]

Beitragvon Foxderringer » Montag 29. September 2014, 14:45

:ahoi: Hogo ! Die retlichen Schnellboote der Hauk - Klasse sollten aber doch auch 2015 in die Mottenkiste ? :salut: :berlin:
Zuletzt geändert von Foxderringer am Montag 29. September 2014, 15:34, insgesamt 1-mal geändert.
11/65 - 04/66 Flottenschule Parow 05/66 -10/68 4.TSA GA 3 / Ich bin glücklich,das ich offen meine Meinung sagen darf.Aber welche Meinung darf ich haben ?



Link:
BBcode:


Offline   Foxderringer


Stabsobermeister
Stabsobermeister



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 898
Registriert: Montag 27. September 2010, 12:15
Wohnort: Berlin Mitte
Online: 132d 19h 9m 1s
Einheit: 4.TSA
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: GA 3
Dienstzeit: 11.65 -10.68
Resizeit: keine

Re: Handlungsgrundsätze der LTS - / KTS - Boote

[18 / 27]

Beitragvon Hogo » Montag 29. September 2014, 15:16

Nicht "Hauk" -"Skjold"Klasse .
http://de.wikipedia.org/wiki/Skjold-Klasse, bis zu 60 kn schnell, mit Raketen und Artillerie bewaffnet.
http://www.youtube.com/watch?v=fTiD-v5tScs
http://www.youtube.com/watch?v=fvWS01GjKIw



Link:
BBcode:


Offline   Hogo


Stabsobermeister
Stabsobermeister




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 910
Registriert: Samstag 12. Dezember 2009, 13:48
Wohnort: Sassnitz
Online: 39d 7h 5m 35s
Einheit: 3.RTSB, 7.RSB
Dienstgrad: Korv.Kpt.
Dienstzeit: 08/76-1990

Re: Handlungsgrundsätze der LTS - / KTS - Boote

[19 / 27]

Beitragvon Foxderringer » Montag 29. September 2014, 16:03

:ok: Hogo ! Ich muss ebend unter - Korvetten - suchen wenn ich was neues finden will. Danke :salut: :berlin:
11/65 - 04/66 Flottenschule Parow 05/66 -10/68 4.TSA GA 3 / Ich bin glücklich,das ich offen meine Meinung sagen darf.Aber welche Meinung darf ich haben ?



Link:
BBcode:


Offline   Foxderringer


Stabsobermeister
Stabsobermeister



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 898
Registriert: Montag 27. September 2010, 12:15
Wohnort: Berlin Mitte
Online: 132d 19h 9m 1s
Einheit: 4.TSA
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: GA 3
Dienstzeit: 11.65 -10.68
Resizeit: keine

Re: Handlungsgrundsätze der LTS - / KTS - Boote

[20 / 27]

Beitragvon Eddy » Montag 29. September 2014, 18:31

Hogo hat geschrieben:... Eben nicht. ....
Zugegeben nicht so klein wie LTS und KTS, aber immerhin sind in deren Bau die Erkenntnisse mit eingeflossen, die man bei der Erprobung der "Hiddensee" in den USA gemacht hat. Norwegen, Indonesien China, Iran, Taiwan, Pakistan, Russland -alle bauen kleine schnelle Boote mit Raketenbewaffnung. Geschwindigkeiten bis zu 40-50 Kn sind dank Waterjetantrieb kein Thema


Nicht ganz einverstanden Euer Ehren,
hier müsste wieder die Definition "Was ist ein Boot, was ist ein Schiff" her. Wir wissen aber, dass sich da die Geister scheiden. Die TARANTUL war eigentlich kein Boot mehr, in unserem Sinne. Für die USA oder für Russland sind das sicher "Boote". Und Raketenträger ist normal, Torpedos finden nur noch als Nebenwaffe (UAW) ihr Dasein, Ausnahme U-Boote. Also eigentlich eine Auslegungsfrage. Aber fest steht, so etwas wie unsere Kleinen werden in Zukunft nur in ganz geringer Zahl vielleicht bei Spezialtruppen zum Einsatz kommen (Kampfschwimmer, Marines, S.E.A.L.S u.ä.).
Die Skandinavier haben aber noch Boote im Einsatz, ohne Raketen. Maschinenwaffen haben die auch an Bord.
cb90 norge 1.jpg
cb90 malmö.JPG
cb90 waffe.jpg

Eddy
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Tradition pflegen heißt nicht Asche aufbewahren sondern eine Flamme am Leben erhalten!"

Berndt Borrmann, Fregattenkapitän a.D.
1. Vorsitzender Heimatverein Dranske e.V.
Ehrenamtlicher Leiter des "Marinehistorischen- und Heimatmuseums Dranske / Bug"
Vorstandsmitglied der MK Bug 1992 e.V.



Link:
BBcode:


Offline   Eddy


EDDY
EDDY




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 4615
Bilder: 199
Registriert: Montag 23. November 2009, 19:19
Wohnort: Dranske
Online: 78d 1h 7m 45s
Einheit: 6. Flottille
Dienstgrad: Freg.Kpt.
Dienststellung: Ing. / Politoffz.
Dienstzeit: 08.69-09.90

VorherigeNächste

6 Bewertungen - Ø 3.83 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden



Zurück zu KTS, allgemeine Diskussionsplattform

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast