Transport der Boote

die ultimative Community der Schnellsten der Ostsee

0 Bewertungen - Ø 0.00 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden


Transport der Boote

[1 / 29]

Beitragvon kielwasser » Montag 29. Mai 2017, 22:22

Moin zusammen,

bezüglich des Themas Transport der Boote ergaben sich mir in den letzten Tagen ein paar Fragen, bei denen ihr mir vielleicht weiterhelfen könnt.

1. Frage:
Seitlich im Bootskörper sind vier Hebeaugen eingelassen, auf jeder Seite zwei Stück. Bisher konnte ich aber fast nur Fotos finden, auf denen die Boote mitsamt des Lagergestells gehoben wurden und somit diese Augen nicht zur Anwendung kamen. Einzige Ausnahme, bei der ich eine Verwendung dieser Augen erkennen konnte, war ein Foto vom Stapelhub der 998 (siehe Foto).
Daher die Frage: Wurden diese Anschlagpunkte im normalen Ablauf genutzt, oder wurden die Boote eigentlich nur in die Lagergestelle eingeschwommen und mitsamt der Gestelle aus dem Wasser gehoben?

Bild
Quelle: http://s-boot.net/bilderserie%20projekt%20131.html

2. Frage:
Wenn das Boot im Gestell liegt, befinden sich an Stb-Seite am Lagergestell zwei Rohre (siehe Foto). Wofür waren diese Rohre gedacht?

Bild

Auf folgendem Foto glaube ich zwei Stangen zu erkennen, die in die Rohre gesteckt wurden. Dienten diese beim Anfahren des "gewässerten" Gestells als Orientierungshilfe?

Bild
Quelle: http://www.vierte-flottille.de/roberto. ... boote.html

3. Frage:
Auf dem Rechliner Gestell ist auf der Seite des Längsträgers noch eine Aufschrift zu erkennen, die lautet "Eigengew. 3,1 MP Höchstl. 25" (siehe Foto)
Wenn ich richtig informiert bin verdrängten die Boote ca. 31 t. Wie kam man denn dann beim Beladen des Gestells auf einen zulässigen Wert von 25 t herunter?
Bild

4. Frage:
Wurden die Gestelle für die Boote allesamt in der LTS-Halle gelagert, solange sie nicht benötigt wurden? (Und waren überhaupt genügend Gestelle für ALLE Boote vorhanden? Das waren ja doch ein paar Boote...)


Schöne Grüße aus den Kieler Landen
Tino



Link:
BBcode:


Offline   kielwasser


Obermatrose
Obermatrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 34
Bilder: 3
Registriert: Montag 21. März 2011, 18:54
Wohnort: Mönkeberg
Online: 4d 3h 31m 2s
Einheit: keine
Dienstgrad: keiner
Dienstzeit: keine

Re: Transport der Boote

[2 / 29]

Beitragvon rainertheo » Dienstag 30. Mai 2017, 12:28

Hallo Kielwasser,
im Heimathafen Bug wurden die Boote im Wasser in die Pallung eingeschwommen und mit Pallung aus dem Wasser gehoben und an Land auf einen Transportwagen der auf Schienen lief gesetzt und damit in die Halle gefahren. Zur Halle gab es 2 Gleise und im Winterslip befanden sich auf jeder Seite 15 Boote. Jedes Boot hatte eine eigene Pallung.
Außerhalb des Bug, in der Peenewerft Wolgast, siehe Bild, und in nichteingerichteten Stationierungspunkten wurden die Boote an Land in die entsprechende Pallung gesetzt. Die angeführten Rohre dienten tatsächlich zur Aufnahme von Einschwimmhilfen.
rt



Link:
BBcode:


Offline   rainertheo


Stabsmatrose
Stabsmatrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 110
Bilder: 0
Registriert: Samstag 15. Juni 2013, 17:46
Wohnort: 14929 Treuenbrietzen
Online: 36d 16h 22m 58s
Einheit: 7.LTS-Brigade
Dienstgrad: Korvettenkapitän
Dienststellung: Kmdt.-Torpedooffz. 7
Dienstzeit: 09/67 - 06/84

Re: Transport der Boote

[3 / 29]

Beitragvon rainertheo » Dienstag 30. Mai 2017, 12:31

Hallo Kielwasser,
Ergänzung zum vorigen Beitrag - 25t bezieht sich auf das leere Boot - ohne Treibstoff, Torpedos, Minen und Artilleriemunition.
rt



Link:
BBcode:


Offline   rainertheo


Stabsmatrose
Stabsmatrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 110
Bilder: 0
Registriert: Samstag 15. Juni 2013, 17:46
Wohnort: 14929 Treuenbrietzen
Online: 36d 16h 22m 58s
Einheit: 7.LTS-Brigade
Dienstgrad: Korvettenkapitän
Dienststellung: Kmdt.-Torpedooffz. 7
Dienstzeit: 09/67 - 06/84

Re: Transport der Boote

[4 / 29]

Beitragvon kommandant924 » Dienstag 30. Mai 2017, 14:38

rainertheo hat geschrieben:Hallo Kielwasser,
im Heimathafen Bug wurden die Boote im Wasser in die Pallung eingeschwommen und mit Pallung aus dem Wasser gehoben und an Land auf einen Transportwagen der auf Schienen lief gesetzt und damit in die Halle gefahren. Zur Halle gab es 2 Gleise und im Winterslip befanden sich auf jeder Seite 15 Boote. Jedes Boot hatte eine eigene Pallung.
Außerhalb des Bug, in der Peenewerft Wolgast, siehe Bild, und in nichteingerichteten Stationierungspunkten wurden die Boote an Land in die entsprechende Pallung gesetzt. Die angeführten Rohre dienten tatsächlich zur Aufnahme von Einschwimmhilfen.
rt


Dazu befanden sich an Oberdeck der Boote kleine Schilder mit der Aufschrift "Pallung".
"Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen,
um Holz zu sammeln und Arbeiten einzuteilen, sondern lehre die Männer
die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer."
Antoine de Saint-Exupery
Gedient in der Volksmarine



Link:
BBcode:


Offline   kommandant924


Stabsfähnrich
Stabsfähnrich




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1452
Registriert: Freitag 28. Mai 2010, 20:31
Wohnort: Stralsund
Online: 65d 5h 41m 1s
Einheit: 9. LTSB; OHS
Dienstgrad: Freg.-Kpt.
Dienstzeit: 08/72-12/90

Re: Transport der Boote

[5 / 29]

Beitragvon Torpedomechaniker » Dienstag 30. Mai 2017, 16:18

:ahoi: Semänner,
eine Frage habe ich.Was habe ich denn für Boote bewacht auf Slip 70 wenn die KTS Boote
im Winter in der Sliphalle waren?Uns wurde bei der Vergatterung eine Parole eingeimpft die selbst
Offiziere beantworten mußten.Kam die Antwort nicht,gab es den Befehl diese festzusetzen
und den wachhabenden Offizier der Brigade zu informieren.Das alles war im Freien also nichts
mit Booten in der Halle.Ich habe nicht nur einmal dort Wache geschoben bei säuischer Kälte.
Noch ein Gedanke,der Transportwagen,das Transportgestell,das Boot und die 6m langen Antennen
das alles soll durch die Tore gepasst haben????



Link:
BBcode:


  Torpedomechaniker





 

Re: Transport der Boote

[6 / 29]

Beitragvon kommandant924 » Dienstag 30. Mai 2017, 17:21

@Torpedomechaniker
Die beiden 6m Stabantennen waren abmontiert.
Was Du auf S 70 bewacht hast, das weiß ich nicht.

Edit:
1976/1977 lagen die KTS auf S 300, weil in der Halle noch die LTS auseinander geschweißt wurden.
"Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen,
um Holz zu sammeln und Arbeiten einzuteilen, sondern lehre die Männer
die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer."
Antoine de Saint-Exupery
Gedient in der Volksmarine



Link:
BBcode:


Offline   kommandant924


Stabsfähnrich
Stabsfähnrich




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1452
Registriert: Freitag 28. Mai 2010, 20:31
Wohnort: Stralsund
Online: 65d 5h 41m 1s
Einheit: 9. LTSB; OHS
Dienstgrad: Freg.-Kpt.
Dienstzeit: 08/72-12/90

Re: Transport der Boote

[7 / 29]

Beitragvon kielwasser » Dienstag 30. Mai 2017, 19:13

Moin alle miteinander,

habt vielen dank für euren "Aufklärungsunterricht" :danke:

kommandant924 hat geschrieben:[...]
Dazu befanden sich an Oberdeck der Boote kleine Schilder mit der Aufschrift "Pallung".


@kommandant924:
Als ich deinen Beitrag las schoss es mir wie ein Blitz durchs Hirn, dass ich mich mal fragte, was die Aufschrift "Pallung" an Oberdeck zu bedeuten hat. Das hatte ich nur bereits wieder völlig verdrängt...
Hier mal ein Bildausschnitt, der diese Kennzeichnung zeigt.

Gruß aus Kiel
Tino
DSC_0210_kl.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Link:
BBcode:


Offline   kielwasser


Obermatrose
Obermatrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 34
Bilder: 3
Registriert: Montag 21. März 2011, 18:54
Wohnort: Mönkeberg
Online: 4d 3h 31m 2s
Einheit: keine
Dienstgrad: keiner
Dienstzeit: keine

Re: Transport der Boote

[8 / 29]

Beitragvon kielwasser » Dienstag 30. Mai 2017, 19:16

kommandant924 hat geschrieben:@Torpedomechaniker
Die beiden 6m Stabantennen waren abmontiert.
Was Du auf S 70 bewacht hast, das weiß ich nicht.

Edit:
1976/1977 lagen die KTS auf S 300, weil in der Halle noch die LTS auseinander geschweißt wurden.


In Beitrag 1 oben ist im Bild, wo die 914 im Schwimmkran hängt, auch zu erkennen, dass alle Antennen und selbst der Mast abgebaut sind. War das der übliche Umfang der Demontage?

Gruß
Tino



Link:
BBcode:


Offline   kielwasser


Obermatrose
Obermatrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 34
Bilder: 3
Registriert: Montag 21. März 2011, 18:54
Wohnort: Mönkeberg
Online: 4d 3h 31m 2s
Einheit: keine
Dienstgrad: keiner
Dienstzeit: keine

Re: Transport der Boote

[9 / 29]

Beitragvon E-Mix 925 » Dienstag 30. Mai 2017, 19:32

Hallo Männer, :ahoi:

ich habe mal im Bilderarchiv gesucht und die passenden Bilder gefunden.

Ich hoffe das hilft allen weiter oder bringt Erinnerungen hervor

Viele Grüße und ein herzliches Glück Auf
aus Albernau im Erzgebirge von

Uwe / E-Mix 925
11.jpg
KTS 925-3.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Link:
BBcode:


Offline   E-Mix 925


Stabsmatrose
Stabsmatrose




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 64
Bilder: 2
Registriert: Samstag 27. August 2011, 09:25
Wohnort: Zschorlau/OT Albernau im Erzgebirge
Online: 20d 43m 6s
Einheit: 9.LTS / Boot 925
Dienstgrad: Obermatrose
Dienststellung: E.Mix
Dienstzeit: 11/77-10/80

Re: Transport der Boote

[10 / 29]

Beitragvon Eddy » Dienstag 30. Mai 2017, 19:48

Torpedomechaniker hat geschrieben::ahoi: Semänner,
eine Frage habe ich.Was habe ich denn für Boote bewacht auf Slip 70 wenn die KTS Boote
im Winter in der Sliphalle waren? ....

Fred,
nicht aufregen. Deine grauen Zellen sind völlig in Ordnung. Das erste KTS kam im Dezember 1974, die weitere Zuführung erfolgte bis 1977. Das wissen wir wohl alle aber der Hammerkran an Pier III, der bisher die LTS-Boote problemlos aus dem Wasser holen konnte, war für KTS nicht mehr zugelassen (bis 20 Mp). Deshalb wurde 1976 der NVA-Kran "Reiher" aufgebaut (bis 50 Mp), ergo hast und kannst Du durchaus KTS-Boote auf S-70 bewacht haben, nämlich im Winter 1975/76.
1972 Hammerkran.jpg
1976 Reiher.jpg


Zur Halle selbst, ist nur soviel zu sagen, es passte alles rein und ohne Probleme. Micha schrieb, die Stab-Antennen kamen runter, die Waffe ZU-23 übrigens auch und dann wurde das Boot mit Pallung auf den Slipwagen gestellt und meist per Gabelstabler in die Halle geschoben. Wenn ich mich noch recht erinnere, waren die Slipwagen hydraulisch hub- und senkfähig. Denn neben den Gleisen in der Halle waren backbord und steuerbord Mauern hoch gezogen, auf denen die Pallungen mit Boot abgesetzt wurden. Wie hoch die mauern waren kann ich nicht sagen, auf alle Fälle hüfthoch.
Auf den Fotos seht Ihr auch, dass die Pallung wesentlich breiter war als der Slipwagen.
1987 abslipen1.jpg
1987 abslipen2.jpg

Eddy
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Tradition pflegen heißt nicht Asche aufbewahren sondern eine Flamme am Leben erhalten!"

Berndt Borrmann, Fregattenkapitän a.D.
1. Vorsitzender Heimatverein Dranske e.V.
Ehrenamtlicher Leiter des "Marinehistorischen- und Heimatmuseums Dranske / Bug"
Vorstandsmitglied der MK Bug 1992 e.V.



Link:
BBcode:


Offline   Eddy


EDDY
EDDY




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 4498
Bilder: 199
Registriert: Montag 23. November 2009, 19:19
Wohnort: Dranske
Online: 74d 21h 53m 45s
Einheit: 6. Flottille
Dienstgrad: Freg.Kpt.
Dienststellung: Ing. / Politoffz.
Dienstzeit: 08.69-09.90

Nächste

0 Bewertungen - Ø 0.00 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden



Zurück zu KTS, allgemeine Diskussionsplattform

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast