205/02 701, 711, 712, S-33, S-32, S-712 "Albin Köbis"

35 Bewertungen - Ø 2.63 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden


Re: 205/02 701, 711, 712, S-33, S-32, S-712 "Albin Köbis"

[141 / 167]

Beitragvon Torpedomechaniker » Montag 19. Februar 2018, 21:35

:ahoi: Eddy@Spilli,
ich habe mal ein wenig recherchiert und keine einzige Glocke gefunden wo der
Name des Schiffes oben war.Wenn man sich die Stelle anschaut mit den Buchstaben
dann erkennt man daß das Material eingedrückt ist.Wie das aussieht ist die Beschriftung
mit einem kräftigen Schlosserhammer und Schlagbuchstaben geprägt worden.
Beschriftungen wurden schon beim Guß mit vorgesehen oder graviert.
Noch was,die Glocke muß ziehmlich tief hängen,wenn man lesen was oben drauf steht.



Link:
BBcode:


  Torpedomechaniker





 

Re: 205/02 701, 711, 712, S-33, S-32, S-712 "Albin Köbis"

[142 / 167]

Beitragvon spilli » Montag 19. Februar 2018, 22:22

Hallo Fred,
habe auch noch mal gegoogeld und auch nichts gefunden. Entweder die Schrift war mitgegossen worden oder eingraviert.
Ich würde mal sagen es ist eine Fälschung auch Museen können auf so etwas reinfallen :marine:
Gruß spilli Bild

Achte auf die Stille und bewahre sie denn sie bringt alle Träume des Menschen

11.70-04.71 Parow 5.Lehrgang Maschine E
11.71-10.73 Max Reichpietsch S31 E-Mixer V-11-1
03.80-04.80 Resi Parow Schulboot MSR
02.86-04.86 Resi Peenemünde Landungsschiff



Link:
BBcode:


Offline   spilli


Fähnrich
Fähnrich




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1135
Bilder: 49
Registriert: Samstag 6. März 2010, 10:31
Wohnort: STRALSUND
Online: 54d 11h 14m 22s
Einheit: M.Reichpietsch S31
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: 1.E-Gast V-11-1
Dienstzeit: 1970 - 1973
Resizeit: 1980 und 1986

Re: 205/02 701, 711, 712, S-33, S-32, S-712 "Albin Köbis"

[143 / 167]

Beitragvon Kulle » Dienstag 20. Februar 2018, 10:26

Torpedomechaniker hat geschrieben:Wenn man sich die Stelle anschaut mit den Buchstaben
dann erkennt man daß das Material eingedrückt ist.Wie das aussieht ist die Beschriftung
mit einem kräftigen Schlosserhammer und Schlagbuchstaben geprägt worden.
Beschriftungen wurden schon beim Guß mit vorgesehen oder graviert.


Ich schließe mich der Meinung von "Torpedomechaniker" an. Bin der Meinung, dass die Namen all unserer VM-Schiffsglocken sichtbar an der Front der Glocke (nicht oberhalb) eingraviert waren oder bereits im Guss Berücksichtigung fanden.
Gruß Lutz
Bild
07/1959 - 12/62 Seestreitkräfte/Volksmarine; 4. Flottille/Warnemünde.
10/1959 - 12/59 als Mot.-Gast auf MLR - Krake-(Nr. nicht mehr bekannt)
12/1959 - 12/62 als Mot.-Gast u. Schiffstaucher auf MLR-Habicht 780, Schiff "Cottbus"



Link:
BBcode:


Offline   Kulle


Obermaat
Obermaat




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 351
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2010, 14:46
Online: 32d 13h 30m 49s
Einheit: MLR-Habicht 780
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: Mot-Gast
Dienstzeit: 07/1959-12/1962
Resizeit: entfällt

Re: 205/02 701, 711, 712, S-33, S-32, S-712 "Albin Köbis"

[144 / 167]

Beitragvon Hogo » Dienstag 20. Februar 2018, 12:50

Ich bin 1989 von Bord gegangen, habe auf 205 und 1241 gedient, und kann nicht mehr sagen, wo der Name stand (stand er überhaupt auf der Glocke) und ob er eingraviert, gestanzt oder gegossen war. Vielleicht sollte man, wenn man schon dabei ist das herauszubekommen, gleich mit klären, wie denn die Glocken an Bord kamen. Wurde sie von der SU gleich so mitgeliefert, woher sollten die dann aber den Namen wissen? Kamen sie später an Bord? Und wenn ja, wer hat sie hergestellt. Ich habe 2 Prj.1241 mit übernommen, habe allerdings daran keine Erinnerung. Was passierte mit Schiffsglocken, die plötzlich einen Riss hatten? Ist uns auf der 573 passiert? Wer hat sich dann um den Wechsel der Glocken gekümmert-GA1 oder GA4?



Link:
BBcode:


Offline   Hogo


Stabsobermeister
Stabsobermeister




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 973
Registriert: Samstag 12. Dezember 2009, 13:48
Wohnort: Sassnitz
Online: 41d 2h 37m 21s
Einheit: 3.RTSB, 7.RSB
Dienstgrad: Korv.Kpt.
Dienstzeit: 08/76-1990

Re: 205/02 701, 711, 712, S-33, S-32, S-712 "Albin Köbis"

[145 / 167]

Beitragvon Thommy206 » Dienstag 20. Februar 2018, 19:01

Kulle hat geschrieben:[...]
...Bin der Meinung, dass die Namen all unserer VM-Schiffsglocken sichtbar an der Front der Glocke (nicht oberhalb) eingraviert waren oder bereits im Guss Berücksichtigung fanden.


Ich dachte bisher, dass zu den Glocken, die auf VM-Schiffen gefahren wurden, immer 2 Messingschilder gehörten??
Eines mit dem Typ und der Bauwerft und eines mit dem Namen des Schiffes.
Die Glocke selbst war wohl nicht graviert, so wie bei Schiffsglocken der BM.
Die Gravur auf der Glockenplatte ist merkwürdig und macht irgendwie überhaupt keinen rechten Sinn, m.E.
mit kameradschaftlichem Gruß
___________________________
Thommy206

"wer immer tut, was er schon kann
bleibt immer das, was er schon ist".
- Henry Ford -


11/83 - 05/84 Militärtechnische Schule der Nachrichtentruppen "Herbert Jensch" Frankfurt (Oder)
05/84 - 10/86 SAS-Fernschreiber Kdo. VM (SCZ)

05/84 - 10/86 auch P-222 MT GAZ 66 T 206 SAS Fs



Link:
BBcode:


Offline   Thommy206


redaktioneller Adminral
redaktioneller Adminral



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1085
Bilder: 1
Registriert: Dienstag 17. August 2010, 21:06
Wohnort: Lauenburg/Elbe
Online: 45d 22h 56m 6s
Einheit: NR-18/NBB-18/SCZ KVM
Dienstgrad: Maat
Dienststellung: SAS-Fernschreiber
Dienstzeit: 11/83 - 10/86
Resizeit: keine

Re: 205/02 701, 711, 712, S-33, S-32, S-712 "Albin Köbis"

[146 / 167]

Beitragvon Eddy » Dienstag 20. Februar 2018, 20:19

... hier die Glocke des RS-Bootes 205/15, 1971 iD der Volksmarine. Der Name "Joseph Schares" ist mitgegossen und nicht graviert. Der Klöppel ist leider abgebrochen. Sie ist auch nicht so im Hochglanz wie man das von Glocken so kennt. Innen sind zwei Daten eingeschlagen, einmal Proj. 205 und # 143.
Wer und woher, keine Ahnung.
Glocke RS-Boot Joseph Schares 205-15 (1).jpg
Glocke RS-Boot Joseph Schares 205-15 (2).jpg


Die Glocke mit dem Namen "Albin Köbis" ist nur halb so groß wie unsere. Also alles noch offen.
Eddy
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Tradition pflegen heißt nicht Asche aufbewahren sondern eine Flamme am Leben erhalten!"

Berndt Borrmann, Fregattenkapitän a.D.
1. Vorsitzender Heimatverein Dranske e.V.
Ehrenamtlicher Leiter des "Marinehistorischen- und Heimatmuseums Dranske / Bug"
Vorstandsmitglied der MK Bug 1992 e.V.



Link:
BBcode:


Offline   Eddy


EDDY
EDDY




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 5099
Bilder: 207
Registriert: Montag 23. November 2009, 19:19
Wohnort: Dranske
Online: 88d 20m 6s
Einheit: 6. Flottille
Dienstgrad: Freg.Kpt.
Dienststellung: Ing. / Politoffz.
Dienstzeit: 08.69-09.90

Re: 205/02 701, 711, 712, S-33, S-32, S-712 "Albin Köbis"

[147 / 167]

Beitragvon Torpedomechaniker » Dienstag 20. Februar 2018, 22:45

:ahoi: Eddy,
das scheint ja nach langer Zeit mal wieder spannend im Forum zu werden.
Ich habe mal das rechte Bild mit dem abgebrochenen Klöppel durch die
Bildbearbeitung "gejagt" und habe festgestellt,daß vor der 143 der kürillische
Buchstabe "i" steht und der steht auf deutsch für "und ".Also kann man daraus
schließen,daß die Glocken in der Sowjetunion gegossen wurden.Die Frage bleibt,
was bedeutet die Zahl 143.
Vielleich kann uns ja jetzt Hogo freundlicherweise helfen das Rätsel zu lösen.
Glocke 1.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Link:
BBcode:


  Torpedomechaniker





 

Re: 205/02 701, 711, 712, S-33, S-32, S-712 "Albin Köbis"

[148 / 167]

Beitragvon Hogo » Mittwoch 21. Februar 2018, 10:57

Ich schicke die Frage an meine russischen Freunde. Andere Frage: Wo kamen denn die Glocken für die in Wolgast gebauten Schiffe her? Wer stellte in der DDR Schiffsglocken her?



Link:
BBcode:


Offline   Hogo


Stabsobermeister
Stabsobermeister




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 973
Registriert: Samstag 12. Dezember 2009, 13:48
Wohnort: Sassnitz
Online: 41d 2h 37m 21s
Einheit: 3.RTSB, 7.RSB
Dienstgrad: Korv.Kpt.
Dienstzeit: 08/76-1990

Re: 205/02 701, 711, 712, S-33, S-32, S-712 "Albin Köbis"

[149 / 167]

Beitragvon Silvio » Mittwoch 21. Februar 2018, 19:39

Also , nicht alle Schiffsglocken in der Volksmarine waren graviert .
Bekannt und nachweisbar sind Gravuren auf den Schiffsglocken der Landungsschiffe (Frosch-Klasse) sowie auf den Schiffs´glocken der U-Jäger ( Parchim-Klasse) .
Keine Gravuren gab es bzw. sind nicht bekannt für die Schiffsglocken der MSR-Schiffe der Projekte 89.1 /89.2
Ebenfalls ungraviert war die Schiffsglocke der Ostseeland ( mir völlig unverständlich warum die gerade blank war)

IMG_9469_Bildgröße ändern.jpg
IMG_9470_Bildgröße ändern.jpg

IMG_9473_Bildgröße ändern.jpg
IMG_9471_Bildgröße ändern.jpg


Messingschild mit Schiffsnamen hingen bei den MSR meist in der Gangmesse , beim U-Jäger im Hauptverkehrsgang .
Das Messingschild mit der Baunummer war auf der Back am Mun-Bereitschaftsspind angebracht (MSR)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Volksmarine von 03/89 bis zum Bitteren Ende.
4.Flottille ,
MSR 344 "Eilenburg" ,
Signalmaat IV-8-2

ab 10/90 Bundesmarine
Minensucher "Eilenburg " M 2674
bis 10/91

ab 02/92 Heer
RakArtBtl 702 / 132 , VU-S4 und MatNachw.Uffz
03/96 DZE



Link:
BBcode:


Offline   Silvio


Obermaat
Obermaat




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 453
Bilder: 0
Registriert: Montag 23. November 2009, 16:34
Online: 11d 9h 5m 48s
Einheit: MSR Eilenburg
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Signalmaat
Dienstzeit: 03.89 - bis Ende

Re: 205/02 701, 711, 712, S-33, S-32, S-712 "Albin Köbis"

[150 / 167]

Beitragvon Silvio » Mittwoch 21. Februar 2018, 19:54

So wie es aussieht ist die Glocke der "Hans Beimler" auch "blank"
post-86-1295113455.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Volksmarine von 03/89 bis zum Bitteren Ende.
4.Flottille ,
MSR 344 "Eilenburg" ,
Signalmaat IV-8-2

ab 10/90 Bundesmarine
Minensucher "Eilenburg " M 2674
bis 10/91

ab 02/92 Heer
RakArtBtl 702 / 132 , VU-S4 und MatNachw.Uffz
03/96 DZE



Link:
BBcode:


Offline   Silvio


Obermaat
Obermaat




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 453
Bilder: 0
Registriert: Montag 23. November 2009, 16:34
Online: 11d 9h 5m 48s
Einheit: MSR Eilenburg
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Signalmaat
Dienstzeit: 03.89 - bis Ende

VorherigeNächste

35 Bewertungen - Ø 2.63 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden



Zurück zu 1. Raketenschnellbootabteilung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast