Seite 1 von 4

8.Mai, Tag der Befreiung

BeitragVerfasst: Freitag 10. Mai 2019, 21:58
von Hogo
Ich möchte an diesen Feiertag, eher ein Tag des Gedenkens, erinnern. Er wird in der Öffentlichkeit leider nicht mehr wahr genommen. In den Nachrichten im ZDF wurde über die Feier in Paris berichtet, über die verschiedenen Feiern und Kranzniederlegungen in Deutschland, sicherlich mehrheitlich im Osten, kein Wort. Am 9.Mai wurde in Russland und den Nachfolgestaaten der SU, allerdings offiziell auch nicht in allen (inoffiziell aber doch. Viele tausend waren in den baltischen Ländern zu Kranzniederlegungen unterwegs), der Tag des Sieges gefeiert. Ein Ausdruck des Stolzes ist die Militärparade am Vormittag. Darüber wird auch hier auf verschiedenen Fernsehsender direkt berichtet, wenn auch teilweise mit schauerlichen Kommentaren, aber immerhin. Am Nachmittag gibt es seit 2012 den "Marsch des unsterblichen Regimentes". Hier gehen Menschen auf die Strasse und zeigen Bilder ihrer im Krieg gefallenen Angehörigen, bei weitem nicht nur des II.WK, sondern auch Afghanistan und Tschetschenien. Teilweise sind bis zu 500.000 in Moskau auf der Strasse. In den Nachrichten hier kein Wort. Diese Märsche finden aber auch dort überall in der Welt statt, wo, ich formulier mal -ehemalige Sowjetbürger, um sie nicht alle aufzuzählen-, jetzt wohnen. So auch in Berlin jedes Jahr am Brandenburger Tor. Mit einigen Kameraden und Freunden sind wir seit einigen Jahren bei der Kranzniederlegung in Berlin am Ehrenmal im Tiergarten mit dabei. Anbei einige Impressionen und Links dazu. Und da ich zu Baku und Aserbaidschan eine besondere Nähe habe auch- auch von dort.
Zuerst das "unsterbliche Regiment" https://www.moypolk.ru/news/bessmertnyy ... nslyaciya#Москва
https://ria.ru/20190509/1553385737.html
Jetzt Baku https://mod.gov.az/ru/news/v-azerbajdzh ... 26810.html
https://www.youtube.com/watch?v=vlKaLg5RdXA
https://www.youtube.com/watch?v=nm4Jwruq120 Für alle die sich erinnern wollen- das Lied ist aus dem Film "Bjelorussischer Bahnhof" https://www.youtube.com/watch?v=cUfRdbuKcpc
Übrigens begann sinnigerweise am 9. Mai eine NATO Großübung mit dem wahrscheinlichen Gegner Russland. Da kann man schon einmal fragen "Meinst Du, die Russen wollen Krieg?"
IMG-20190510-WA0003.jpg
IMG-20190510-WA0006.jpg
IMG-20190510-WA0015.jpg

IMG-20190510-WA0005.jpg
IMG-20190510-WA0013.jpg
IMG-88a9c941b7e75d6b38414235d7daa891-V.jpg

Re: 8.Mai, Tag der Befreiung

BeitragVerfasst: Samstag 11. Mai 2019, 01:01
von Dietrich Lücke
Holger,

einfach nur DANKE ...

Dieter

Re: 8.Mai, Tag der Befreiung

BeitragVerfasst: Samstag 11. Mai 2019, 14:43
von hage932
Hallo allerseits;

Habe einige Ausschnitte aus der Militärparade auf dem Roten Platz gesehen, schon sehr beeindruckend, was dort über das Pflaster rollte; sowohl an alter Technik als auch an neuer Technik.
So wie der Kommentator es zum Ausdruck brachte, war es eine Generalprobe für 2020, da soll es dann zum 75. Jahrestag noch größer und sicherlich auch beeindruckender werden.

Hat meiner Meinung nach nichts mit Säbelrasseln zu tun, einfach nur leise sagen, legt Euch nicht mit uns an, Mister Trump und der Rest der Welt.

Gruß
Gerald

Re: 8.Mai, Tag der Befreiung

BeitragVerfasst: Samstag 11. Mai 2019, 16:49
von grauer Wolf
Ahoi Seeleute, :ahoi:
auch ich möchte sagen das der 8. und der 9. Mai für mich Gedenktage sind und zum einen an das Ende des Krieges und an den Sieg des russischen Volkes über die Barbarei erinnern.
In Europa klopfen schon wieder Typen Sprüche das eine militärische Lösung denkbar wäre. Auch ich glaube das zu diesem Zweck die Parade in Moskau stattfindet (bis hierher und nicht weiter). Die Mainstream-Medien sind auch voll dabei diese Schiene zu bedienen.
Mit seemännischen Gruß
aus der Residenzstadt Neustrelitz
Hans :mecklenburg-vorpommern:

Re: 8.Mai, Tag der Befreiung

BeitragVerfasst: Samstag 11. Mai 2019, 19:33
von adular
hage932 hat geschrieben:Hallo allerseits;

Habe einige Ausschnitte aus der Militärparade auf dem Roten Platz gesehen, schon sehr beeindruckend, was dort über das Pflaster rollte; sowohl an alter Technik als auch an neuer Technik.
So wie der Kommentator es zum Ausdruck brachte, war es eine Generalprobe für 2020, da soll es dann zum 75. Jahrestag noch größer und sicherlich auch beeindruckender werden.

Hat meiner Meinung nach nichts mit Säbelrasseln zu tun, einfach nur leise sagen, legt Euch nicht mit uns an, Mister Trump und der Rest der Welt.

Gruß
Gerald

Militärparaden sind einfach nur überholt in der heutigen Zeit.
Ob Russland , China, Deutschland oder USA oder sonst.irgendwer ,Muskelspiele von verkalkten Politikern und Militäridioten.

Re: 8.Mai, Tag der Befreiung

BeitragVerfasst: Samstag 11. Mai 2019, 21:52
von Horst A.
Danke Holger, guter Beitrag.

Gruß Horst A.

Re: 8.Mai, Tag der Befreiung

BeitragVerfasst: Sonntag 12. Mai 2019, 17:40
von murzy
Holger,

auch von mir ein herzliches Danke. Wir haben auch in Stralsund diesen Tag mit einem ehrenhafte Gedenken gewürdigt.

Und Ja, der 75. Jahrestag wird mit Sicherheit ein Großereignis. Zur Vorbereitung dieses Tages werde ich mich in den nächsten Tagen noch einmal melden.

Es ist zu empfehlen, die Rede von Putin, besonders die ersten Sätze, zu lesen oder zu hören. Dann wird klar, mit welchem Ziel diese Paraden in Moskau und im ganzen Land gezeigt werden.


Bis demnächst zu diesem Thema.
mit freundlichen und kameradschaftlichen Grüßen.


murzy

Re: 8.Mai, Tag der Befreiung

BeitragVerfasst: Montag 13. Mai 2019, 17:26
von Steffen
NTV und Welt brachten 30 min Originalübertragung von der Parade in Moskau. In den Kommentaren wurde der Begriff "Tag der Befreiung" nicht benutzt. War für mich sehr verwunderlich. Es hieß meist nur "Tag der deutschen Kapitulation" , "Ende des 2. Weltkrieges" und natürlich "waffenstarrendes Rußland".
Der Begiff " Tag der Befreiung " wurde bis jetzt nur von Richard von Weizsäcker gebraucht. Andere führende Politiker der Bundesrepublik haben diesen Tag nicht als einen Tag der Befreiung in ihr Vokabular aufgenommen.

Re: 8.Mai, Tag der Befreiung

BeitragVerfasst: Dienstag 14. Mai 2019, 11:36
von Georg
Ein amerikanischer Flugzeugträger auf dem Weg zum Iran bereitet mir echt mehr Sorgen a!s eine russische Militärparade.
Über 20 Mio. Tote auf russischer Seite im 2.WK. Da sollte kann schon daran erinnern. Eine Generation ist es erst her und schon wieder mischen sich deutsche Politiker in Dinge ein, die uns nichts angehen. Statt mit den Russen zum gegenseitigen Vorteil Handel zu treiben, lassen wir uns für fremde Interessen auf ein gefährliches Spiel ein.
Außerdem können die Russen wenigstens funktionierenden Technik zeigen, während Angela einen Linienflug nehmen muß, um Termine wahrzunehmen. :hehehe:
Georg :thueringen:

Re: 8.Mai, Tag der Befreiung

BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Mai 2019, 19:52
von sierann
Hallo Georg,

ich kann Dir nur beipflichten.
Du hast es genau auf den Punkt gebracht!!!


Schöne Grüße
Siggi