Tauchen

:steuermann: Hier ist der Platz für Anekdoten (Begebenheiten) aus der aktiven Zeit bei der VM, die nicht in Vergessenheit geraten sollten

4 Bewertungen - Ø 4.25 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden


Re: Tauchen

[11 / 25]

Beitragvon spilli » Samstag 25. Februar 2017, 18:55

Hallo Lutz,
hab mich mit dem amtierenden Leiter des Marinemuseum gekappelt, die wollen das Ding als Taucherutensiel ausstellen und wie ich mich, genau wie Du, nicht erinnern kann so etwas gesehen zu haben bei den Tauchern. Aber man kann ja auch etwas vergessen. Mal sehen was die Taucher bei uns hier sagen.
Gruß spilli Bild

Achte auf die Stille und bewahre sie denn sie bringt alle Träume des Menschen

11.70-04.71 Parow 5.Lehrgang Maschine E
11.71-10.73 Max Reichpietsch S31 E-Mixer V-11-1
03.80-04.80 Resi Parow Schulboot MSR
02.86-04.86 Resi Peenemünde Landungsschiff



Link:
BBcode:


Offline   spilli


Fähnrich
Fähnrich




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1135
Bilder: 49
Registriert: Samstag 6. März 2010, 10:31
Wohnort: STRALSUND
Online: 54d 10h 45m 34s
Einheit: M.Reichpietsch S31
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: 1.E-Gast V-11-1
Dienstzeit: 1970 - 1973
Resizeit: 1980 und 1986

Re: Tauchen

[12 / 25]

Beitragvon rentner » Sonntag 26. Februar 2017, 10:28

Ahoi Spilli
Taucherschlitten ist nicht die richtige Bezeichnung für das abgebildete Gerät .
Beim einziehen von Dükern ( Rohre oder Kabel ) wurden diese im EINZIEHSCHLITTEN zusammengefasst und in die
gebaggerte Einziehrinne am Flussgrund gezogen. Der Einziehschlitten wurde mit einem Stahlseil gezogen
und dieser Vorgang wurde von einem Taucher kontrolliert. Ich habe diese Kontrollen beim einziehen von
Dükern mit PE-Rohren durch die Spree in vielen Orten ausgeführt .
Ahoi Bernd der Rentner aus Neuenhagen



Link:
BBcode:


Offline   rentner


Stabsmatrose d.R.
Stabsmatrose d.R.



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 166
Bilder: 6
Registriert: Mittwoch 23. Dezember 2009, 17:06
Online: 17d 7h 43m 52s
Einheit: RSB 753 Fritz Gast
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: Hangargast
Dienstzeit: 05.67--04.70
Resizeit: --------------------

Re: Tauchen

[13 / 25]

Beitragvon spilli » Sonntag 26. Februar 2017, 15:33

rentner hat geschrieben:Ahoi Spilli
Taucherschlitten ist nicht die richtige Bezeichnung für das abgebildete Gerät .
Beim einziehen von Dükern ( Rohre oder Kabel ) wurden diese im EINZIEHSCHLITTEN zusammengefasst und in die
gebaggerte Einziehrinne am Flussgrund gezogen. Der Einziehschlitten wurde mit einem Stahlseil gezogen
und dieser Vorgang wurde von einem Taucher kontrolliert. Ich habe diese Kontrollen beim einziehen von
Dükern mit PE-Rohren durch die Spree in vielen Orten ausgeführt .
Ahoi Bernd der Rentner aus Neuenhagen

Danke Bernd für die Richtigstellung des Namens und den Verwendungszweck.
Ist solch ein Einzieschlitten aber auch bei der VM benutzt worden?
Gruß spilli Bild

Achte auf die Stille und bewahre sie denn sie bringt alle Träume des Menschen

11.70-04.71 Parow 5.Lehrgang Maschine E
11.71-10.73 Max Reichpietsch S31 E-Mixer V-11-1
03.80-04.80 Resi Parow Schulboot MSR
02.86-04.86 Resi Peenemünde Landungsschiff



Link:
BBcode:


Offline   spilli


Fähnrich
Fähnrich




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1135
Bilder: 49
Registriert: Samstag 6. März 2010, 10:31
Wohnort: STRALSUND
Online: 54d 10h 45m 34s
Einheit: M.Reichpietsch S31
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: 1.E-Gast V-11-1
Dienstzeit: 1970 - 1973
Resizeit: 1980 und 1986

Re: Tauchen

[14 / 25]

Beitragvon rentner » Sonntag 26. Februar 2017, 18:30

Ahoi Spilli ,ob solche Einziehschlitten bei der Volksmarine gebraucht bzw.verwendet wurden kann ich nicht sagen.
Die Dt. Post war zu DDR -Zeiten einer der Betriebe die Kabel und PE-Rohre maschinell und manuell
einspülte. (maschinell vom Schiff , manuell mit Schweren Taucher .
Die Düker wurden an Land montiert, ausreichend mit Ballast beschwert und dann mit einer Seilwinde
an Ort und Stelle gezogen. Die PE-Rohre wurden durch eine Spiegelpressschweisung auf die Länge gebracht.
Ahoi Bernd



Link:
BBcode:


Offline   rentner


Stabsmatrose d.R.
Stabsmatrose d.R.



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 166
Bilder: 6
Registriert: Mittwoch 23. Dezember 2009, 17:06
Online: 17d 7h 43m 52s
Einheit: RSB 753 Fritz Gast
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: Hangargast
Dienstzeit: 05.67--04.70
Resizeit: --------------------

Re: Tauchen

[15 / 25]

Beitragvon Kulle » Montag 27. Februar 2017, 12:24

Hallo "spilli" & "rentner",

dass das Gerät zur Verlegung und Bergung von Kabel oder Rohren genutzt wurde, erscheint mir nach der Beschreibung von "rentner" sehr logisch. Aber wie schon richtig dargelegt hatte es für uns als Schiffstaucher keine Bedeutung.
Gruß Lutz
Bild
07/1959 - 12/62 Seestreitkräfte/Volksmarine; 4. Flottille/Warnemünde.
10/1959 - 12/59 als Mot.-Gast auf MLR - Krake-(Nr. nicht mehr bekannt)
12/1959 - 12/62 als Mot.-Gast u. Schiffstaucher auf MLR-Habicht 780, Schiff "Cottbus"



Link:
BBcode:


Offline   Kulle


Obermaat
Obermaat




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 319
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2010, 14:46
Online: 31d 5h 53m 51s
Einheit: MLR-Habicht 780
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: Mot-Gast
Dienstzeit: 07/1959-12/1962
Resizeit: entfällt

Re: Tauchen

[16 / 25]

Beitragvon Poseidon » Sonntag 5. März 2017, 10:58

Kulle hat geschrieben:Vielleicht kann uns "Poseidon" weiter helfen?


Hallo, poseidon kann:
Die Beschreibung des Einziehschlittens ist gut und richtig. Da wir, jedenfalls bis Mitte der 60er,
keine Kabel eingezogen haben, hatte meines Wissens die Volksmarine keinen Bedarf an solchem Gerät.
Und die Kabel für die draußen stehenden "Tintenfische" lagen nach einigen von Hand eingespülten Metern auf dem Grund,
die Kabel der Entmagnetisierungsschleifen auf Betonteilen.
Allerdings gab es einige verschiedene Muster von ähnlichen Taucherschlitten, z.B. im KSK-18
(Kampfschwimmer der Volksmarine, Seite 97).
Im Bergungsdienst der 6. Flottille haben wir bei längeren Sucharbeiten improvisiert:
Achteraus der LUMME wurde ein stabiler Bootsmannsstuhl mit aufgesessenem Helmtaucher
bis kurz über Grund gefiert. Mit gaaaanz Langsamer lief die LUMME dann das Suchgebiet ab;
Voraussetzung war, dass die Telefonverbindung zum Taucher gut stand (was nicht immer selbstverständlich war...).
Mit Leichtem Gerät (Druckluftgerät) haben wir uns hin und wieder mit einem kurzen Brett an einer
Leine schleppen lassen - ein feines "Hand-aufgelegten Unterarm" gesteuertes Tiefen-Seiten-Ruder...
Übrigens praktizierten wir diese Methoden nur dann, wenn ausschließlich das aufeinander eingespielte
Team Besatzung-Taucher an Bord war; Ausnahme war der spektakuläre Sucheinsatz 22. - 29.05.64...
-> -> -> Bergungsdienst der 6. Flottille
Gruß poseidon
Link eingefügt - Eddy



Link:
BBcode:


Offline   Poseidon


Maat
Maat



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 213
Bilder: 10
Registriert: Mittwoch 23. April 2014, 18:15
Online: 9d 16h 41m 43s
Einheit: BD 6. Flottille
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Taucher/Ausbilder
Dienstzeit: 08/60 - 10/64

Re: Tauchen

[17 / 25]

Beitragvon mechaniker » Dienstag 14. März 2017, 20:49

Heute hatte ich die Gelegenheit mir diesen 'Tauchschlitten' mal genauer anzusehen. Es ist nicht zu übersehen, dass an der Seite der Schriftzug -POLIZEI- angebracht ist. Hat die Polizei tatsächlich Kabel gezogen ??? Denkbar wäre, dass sie Revisionen damit durchgeführt haben. Das Typenschild zeigt das Baujahr 1989 an -also noch ziemlich neu. @Poseidon ist hier der gefragte Fachmann, der zu den folgenden Bildern sicher mehr dazu sagen kann.

14. März 2017 (36).JPG
14. März 2017 (37).JPG
14. März 2017 (38).JPG
14. März 2017 (39).JPG
14. März 2017 (40).JPG
14. März 2017 (41).JPG

[Beitrag moderiert, Bilder in Tabelle eingefügt - Kommandant 924]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Alles was ein Loch hat, muss nicht unbedingt kaputt sein.



Link:
BBcode:


Offline   mechaniker


Obermeister
Obermeister




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 666
Bilder: 18
Registriert: Dienstag 24. Januar 2012, 19:26
Wohnort: Stralsund
Online: 13d 12h 17m 32s
Einheit: I-Basis 18/MHG-18
Dienstgrad: ZB
Dienststellung: keine
Dienstzeit: 10/73-03/93
Resizeit: keine

Re: Tauchen

[18 / 25]

Beitragvon mechaniker » Dienstag 14. März 2017, 20:55

...der 2. Teil
Ja, es sind wieder viele Bilder. Deshalb mein Dank im voraus für die richtige Ausrichtung.

14. März 2017 (42).JPG
14. März 2017 (43).JPG
14. März 2017 (44).JPG
14. März 2017 (45).JPG
14. März 2017 (46).JPG
14. März 2017 (47).JPG


[Beitrag moderiert, Bilder in Tabelle eingefügt - übt ungemein den Umgang mit der Software hier - Kommandant 924]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Alles was ein Loch hat, muss nicht unbedingt kaputt sein.



Link:
BBcode:


Offline   mechaniker


Obermeister
Obermeister




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 666
Bilder: 18
Registriert: Dienstag 24. Januar 2012, 19:26
Wohnort: Stralsund
Online: 13d 12h 17m 32s
Einheit: I-Basis 18/MHG-18
Dienstgrad: ZB
Dienststellung: keine
Dienstzeit: 10/73-03/93
Resizeit: keine

Re: Tauchen

[19 / 25]

Beitragvon Poseidon » Mittwoch 15. März 2017, 18:10

mechaniker hat geschrieben:Poseidon ist hier der gefragte Fachmann, der zu den folgenden Bildern sicher mehr sagen kann.


Au weia!
Nun gut, das sind mal aussagekräftigere Bilder.
Das wiederum lässt mich mit ziemlicher Sicherheit feststellen,
dass es sich hier doch um einen s.g. geschleppten Taucherschlitten handelt -
ist ja alles dran, vom Seiten- übers Tiefenruder, sogar mit aufwendiger Mechanik.
Und der deutlich beschriftete Sliphebel diente zum Abhaken des
Schleppkabels. Platz ist für zwei Taucher, allerdings voll ausgerüstet,
denn irgendeine Vorrichtung zur Aufnahme integrierter Atemluftversorgung
ist nicht zu finden. Zudem muss das Ding schwimmfähig sein, denn nirgendwo sind
Auftriebskörper zu erkennen.
Dem Schriftzug POLIZEI würde ich keine Bedeutung beimessen - 89 gab es noch
Institutionen aller Art...
Werde mich aus eigenem Interesse weiter um Aufklärung kümmern.
Gruß poseidon



Link:
BBcode:


Offline   Poseidon


Maat
Maat



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 213
Bilder: 10
Registriert: Mittwoch 23. April 2014, 18:15
Online: 9d 16h 41m 43s
Einheit: BD 6. Flottille
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Taucher/Ausbilder
Dienstzeit: 08/60 - 10/64

Re: Tauchen

[20 / 25]

Beitragvon Poseidon » Mittwoch 15. März 2017, 20:21

Poseidon hat geschrieben:Werde mich aus eigenem Interesse weiter um Aufklärung kümmern.


Hallo, es ließ mir keine Ruhe, und ich korrigiere mich gerne...
Nachdem ich die Bilder rausgezogen und vergrößert habe, waren Einzelheiten erkennbar,
die eine eindeutige Feststellung zulassen: Das Gerät gehört zur Volksmarine!
Mitte der 80er Jahre wurde vom KSK-18 und der Schiffswerft Rechlin ein Neuerervorschlag umgesetzt,
der die Ausrüstung der damals geschaffenen Minentaucherstaffeln mit Taucherschlitten vorsahen.
Der Prototyp, im Rechliner Stichkanal getestet, wurde vom KSK-18 nach intensiver Erprobung für tauglich befunden;
Ende der 80er lieferte Rechlin einige Schlitten aus.
Diese Schlitten dienten der Minensuche, wurden mit einem Beobachter und einem Fahrer bemannt,
die bäuchlings auf einer Bodenpersenning (rote Fläche) lagen.
Jeder dieser Schlitten wurde individuell mit Schaumstoffkörpern auf Schwimmlage getrimmt
(helles Dreieck im Bild unter dem Typenschild).
Mit einem speziellen Tragegestell konnten zwei Mann den Schlitten tragen.
Zum Einsatzort transportiert wurde er auf einem für Minentaucher ausgerüsteten URAL. Als Schleppfahrzeug diente
ein Schlauchboot mit zwei Außenbordmotoren und einem extra gefertigten Spiegel (Motoraufnahme und Schleppseilführung).
Nach diesen Informationen glaube ich, dass dieser Schlitten sehr wohl einen Platz als VM-Technik im Museum Dänholm einnehmen kann
(siehe auch Foto auf Seite 138 im Buch „Kampfschwimmer der Volksmarine“).
Nach Auflösung des KSK-18 waren diese Schlitten „verschollen“ - soviel zum Schriftzug POLIZEI...
Bei Interesse kann ich auch die Nummer des Neuerervorschlags liefern.
Schönen Abend wünscht poseidon!



Link:
BBcode:


Offline   Poseidon


Maat
Maat



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 213
Bilder: 10
Registriert: Mittwoch 23. April 2014, 18:15
Online: 9d 16h 41m 43s
Einheit: BD 6. Flottille
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Taucher/Ausbilder
Dienstzeit: 08/60 - 10/64

VorherigeNächste

4 Bewertungen - Ø 4.25 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden



Zurück zu ut de Marinetied

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast