Seite 1 von 3

Tauchen

BeitragVerfasst: Dienstag 31. Mai 2011, 06:40
von Brotteröder
Heiko hat geschrieben:Hallo zusammen,
wir hatten auch die normale Bordzulage und zusätzlich eben als Taucher jede getauchte Stunde
bis 10m Wassertiefe 9 Mark
bis 40m WT 12 Mark
über 40mWT 18 Mark
Druckkammer je Std. 10 Mark
zusätzlich gabs offiziel Rum und Schokolade bei Tieftauchgängen über 40m WT. So kam im Laufe der Zeit so manch gute Heuer zustande und wir hatten manche Monate sehr viele Tauchstunden.
Gruß, Heiko

moin Heiko,

Dein letzter Beitrag über die Tauchtiefen hat mich überrascht. Tauchen über 40 m, war das in der Ostsse, im Gebiet der DDR überhaupt möglich ?
:uboot: :ahoi:

Re: Tauchen

BeitragVerfasst: Dienstag 31. Mai 2011, 08:17
von buschi
Hallo,
Es wurde nicht nur im unmittelbaren Küstenstreifen der DDR getaucht, in den internationalen Gewässern in Richtung Nord-West befinden sich Tiefen über 40 m. Auf dem Lehrgang waren wir bis 42 m.
Ich persönlich hatte immer etwas Bauchschmerzen wenn längere Deko-Zeiten anstanden. Auf den Reedeschleppern und der Lumme waren keine Druckkammern, deshalb mußten wir uns mit einer alten Teleskop-Druckkammer behelfen. Tiefere Einsätze überließen wir gern den beiden Taucherschleppern und A-14 mit Druckkammern.
Tieftaucheinsätze übten wir lieber in der stationären Druckkammer in der Taucherbaracke auf dem Bug bis zum ansprechen des Sicherheitsventiels.
Ich suche ein paar Bilder der unterschiedlichen Druckkammern aus und stelle sie ins Forum.
Gruß Buschi

Re: Tauchen

BeitragVerfasst: Montag 13. Juni 2011, 12:57
von buschi
Hallo,

hier die versprochenen Bilder von der transportablen Teleskop-Druckkammer, diese stand uns zu meiner Zeit zur
Verfügung. Diese Variante hatte noch keine Sprechverbindung, eine Verständigung ging nur durch lautes Rufen und Beobachtung durch die beiden Fenster. Höchstdruck war 6 Atü, zugelassen war die Kammer für eine Behandlung des Tauchers bei einer Tauchtiefe von höchstens 50 m. Eine Schleuse, für Medikamente oder andere Sachen, war nicht vorhanden. Ein Transport war nur mit Risiko verbunden. Bei ungünstigen Bewegen wurde sie undicht. Die Behandlung mit solchen Kammern ist jetzt wegen der Risiken verboten. Aber lieber eine verbotene Kammer, als einen Deko-Unfall den man nicht behandelt.

Scannen0015.jpg
Scannen0016.jpg


Gruß Buschi

Re: Tauchen

BeitragVerfasst: Montag 13. Juni 2011, 14:45
von bitti
Mal eine Bitte:

Hier im Thema geht es um das Einsatzpäckchen für Schnellboote. Macht doch für das Tauchthema ein neues Thema hier im Forum auf!

bitti

[Beitrag moderiert, epilog]

Re: tauchen

BeitragVerfasst: Montag 13. Juni 2011, 22:06
von Steuermann56
buschi hat geschrieben:... hier die versprochenen Bilder von der transportablen Teleskop-Druckkammer


Hallo Ralph,

irgendwie kann ich die "versprochenen Bilder" nicht sehen. Woran mag das liegen?


[Beitrag moderiert, wozan]

Re: tauchen

BeitragVerfasst: Dienstag 14. Juni 2011, 00:11
von sani
Wie schon das Wort sagt Tauchen.Ich konnte trotz Brille putzen auch keine Bilder sehen.Irgendwie sind die Bilder abgetauchtBild

Re: tauchen

BeitragVerfasst: Dienstag 14. Juni 2011, 11:00
von buschi
Hallo,
Die Bilder sind wieder im Beitrag aufgetaucht.
Im Helmtaucher-Forum sind noch bessere Bilder eingestellt, aber ich wollte nicht klauen. Noch ein paar Daten:
Gesamtgewicht: 165 kg, Außenlänge : 2,20 m, Innenlänge: 1,90 m, Außendurchmesser; max.: 0,61 cm
Innendurchmesser, max.: 0,53 cm, Überdruck,max: 3 Atü. Verpackt war das Gerät in einer "Handlichen"
Holzkiste. Wer einmal in dieser Röhre gelegen hat, nimmt die Austauchzeiten sehr ernst und verlängert diese freiwillig.
Auf dem Bug hatten wir eine Druckkammer aus der UdSSR. Wenn ich mich richtig erinnere war es der Typ BRK.
Hier hätte eine vernünftige Heildekommpression durchgeführt werden können. In dieser Kammer wurde das Tauchen in größeren Tiefen trainiert.

Kopie von Scannen0001.jpg

Scannen0002.jpg
Scannen0003.jpg

Gruß Buschi

Re: tauchen

BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Juli 2011, 00:11
von Sir Henry
Hallo buschi,

nachdem Motto,gerade gefunden.
HydroMat01 (Large).jpg
HydroMat02 (Large).jpg
HydroMat (Large).jpg


Mein Gerät als Schiffstaucher.

Re: Torpedo

BeitragVerfasst: Samstag 25. Februar 2017, 15:52
von spilli
Hallo Seemänner,
hab da mal ne Frage, hauptsächlich an unsere Taucher.
Screenshot_5.png
Wurde dieser Taucherschlitten oder so etwas Ähnliches bei den Tauchern der VM genutzt?

Sollte dieser Beitrag in der falschen Rubrik sein bitte verschieben.

Re: Torpedo

BeitragVerfasst: Samstag 25. Februar 2017, 18:03
von Kulle
Hallo "spilli",
ich war zwar nur als Schiffstaucher ausgebildet, aber solch ein Gerät (Schlitten) habe ich auch nicht auf dem Tauchboot der "Schweren Taucher" zu Gesicht bekommen. Wie soll/wurde es denn und wo zum Einsatz gekommen sein? Vielleicht kann uns "Poseidon" weiter helfen?
Schönes Wochenende!