Seite 3 von 3

Re: Sozialistischer Wettbewerb

BeitragVerfasst: Samstag 15. Dezember 2018, 22:19
von Pumpengast
Hallo Eddy
Bei meiner Anfrage 2017 hatte ich leider noch keine entsprechenden Informationen und die Erinnerung verblaßt leider im Lauf der Zeit.
Anhand der Chronik der 575 kann ich aber sagen, das z.B. der Titel "Bester GA" pro Ausbildungshalbjahr vergeben wurde.
Außerdem gab es noch den Titel "Bester Abschnitt", der ebenfalls Halbjährlich verliehen wurde.
Für beide Auszeichnungen wurde auch eine Geldprämie ausgelobt.

MfG. Pumpengast :sachsen:

Re: Sozialistischer Wettbewerb

BeitragVerfasst: Sonntag 16. Dezember 2018, 11:16
von Eddy
Pumpengast hat geschrieben:...
Anhand der Chronik der 575 kann ich aber sagen, das z.B. der Titel "Bester GA" pro Ausbildungshalbjahr vergeben wurde.
Außerdem gab es noch den Titel "Bester Abschnitt", der ebenfalls Halbjährlich verliehen wurde.
Für beide Auszeichnungen wurde auch eine Geldprämie ausgelobt. ...

Danke Toralf,
das hatte ich fast vermutet, denn im April und November waren ja auch Entlassungen und dann hätte der Titelkampf keinen Zweck gehabt.
Was aber ist "Bester Abschnitt"? Das kenne ich von den anderen Truppenteilen nicht.
Eddy

Re: Sozialistischer Wettbewerb

BeitragVerfasst: Sonntag 16. Dezember 2018, 12:24
von Pumpengast
Eddy hat geschrieben:Was aber ist "Bester Abschnitt"? Das kenne ich von den anderen Truppenteilen nicht.
Eddy

Kann gut sein, das es so etwas bei den anderen Projekten nicht gab. Auf Pr. 1241 waren die einzelnen GA aber
noch einmal unterteilt, z.B. GA IV in Funk und Funkmeß und GA V in Turbine, E-Technik und Pumpe/Mot.
Gleiches gilt auch für den GA II mit Rakete, AK-176 und AK-630/Strela. Ich glaube, nur der GA I wurde nicht weiter unterteilt.

MfG. Pumpengast :sachsen:

Re: Sozialistischer Wettbewerb

BeitragVerfasst: Sonntag 16. Dezember 2018, 13:21
von Eddy
Alles klar, ist verständlich.
Eddy

Re: Sozialistischer Wettbewerb

BeitragVerfasst: Samstag 25. Januar 2020, 14:10
von Helmut42
Nach meiner Erinnerung hat der Sozialistische Wettbewerb im Jahr 1989 an der Basis der bewaffneten
Organe keine dominierende Rolle mehr gespielt . Die Anstrengungen der Politorgane in Vorbereitung auf den
40. Jahrestag diesen weiter hochzujubeln ist bei vielen auf taube Ohren gedrungen .
Eine Großzahl der Offiziere kannten die kritische Lage in der DDR und die Haltung von Gorbatschow in der UdSSR
sehr genau. Um so schlimmer war es ,das in den noch laufenden GWW und GWS dazu keinerlei verwertbare
Informationen gegeben wurden, Man versuchte die Entwicklung klein zu reden.
Auf kleinere Anfragen dazu und die Ursache von massenhaften Parteiaustritten in der DDR , wurden
die Dienstvorgesetzten vergattert mehr Einfluss auf die klassenmäßige Erziehung und Bildung der Unterstellten
auszuüben und die marx.-leninistische Haltung voran zu treiben . BLA - BLA !!
Die Verpflichtungsbewegung im Sozialistischen Wettbewerb interessierte keinen mehr . Eventuelle
Anstrengungen von Politoffizieren waren Anstrengungen ohne Ergebnis . Wettbewerbslosungen waren zu
jener Zeit wertlose Makulatur !

Na ja so war es ebend !!

Helmut 42