Seite 6 von 7

Re: Geschichte für alle

BeitragVerfasst: Freitag 26. Januar 2018, 14:59
von Eddy
rolfstralsund hat geschrieben:....
Mich würde noch interessieren, wie erging es dir, nachdem die Ablösung und Umsetzung der Politoffiziere in andere Dienststellungen befohlen wurde?
Wie hast du die Zeit bis zur Entlassung aus dem Dienst und danach bewältigt? .....

Hallo Rolf,
im Januar 1990 wurden die Politorgane und damit die Politoffiziere "abgeschafft" und dafür die "Organe staatsbürgerliche Arbeit" gebildet. Es gab eine Menge Kaderbefehle, die letztlich aber das gleiche Ergebnis hatten, nämlich Organe für staatsbürgerliche Arbeit und Offiziere für staatsbürgerliche Arbeit. Bei mir persönlich sah das so aus, dass ich bis Januar 1990 Oberoffizier für Parteiarbeit war. Die Parteiarbeit (sprich SED) als solche spielte ab Januar 1990 keine Rolle in der NVA mehr, sie wurde in den zivilen Bereich verbannt und es entstanden in Dranske Grundorganisationen in den Wohnblöcken. In der Dienststelle gab es keine Parteiarbeit mehr. Also wurde ich mit Wirkung vom 15.02.1990 zum Oberoffizier politische Arbeit.
Da ich für die Planung der politischen Arbeit vorher und auch jetzt ab 15.02.1990 verantwortlich war, änderte sich eigentlich nicht viel in meiner Arbeit. Nur die Schulungen der Parteisekretäre und Gruppenorganisatoren sowie die Parteiversammlungen fielen weg. Da auch die politische Arbeit immer mehr ins Hintertreffen geriet, erfolgte im Juli 1990 wieder eine Umbenennung meiner Planstelle, ich wurde Oberoffizier für Information. Meine Aufgabe war es, den Leiter der Arbeitsgruppe über die laufenden militärischen Aufgaben und deren Erfüllung zu informieren. War eigentlich ein sehr undankbarer Posten aber ich war eben noch dabei, und das bis 30.09.1990. Während dieser Zeit veranstaltete das Berufsförderungswerk der Bundeswehr mehrere Veranstaltungen, um uns Weg ins zivile Leben aufzuzeigen. Vieles war mit Umschulungen verbunden.
Nach dem 30.09.1990 war ich also arbeitslos und habe auf der Insel ein "Arbeitsamt" gesucht und in einer unbedeutenden Baracke in Bergen gefunden. Nun war ich zu Hause und wusste nicht wie weiter, mit fiel die Decke auf den Kopf. Meine Frau hatte Arbeit und blieb in Arbeit. Abhauen und nach den Westen bzw. nach Hause zurück nach Sachsen wollte ich nicht, meine Familie war auf der Insel zu Hause.
Am 03.11.1990 rief mich ein ehemaliger LTS-Mann aus Potsdam an, ob ich nicht Lust hätte eine Umschulung im Tourismusbereich mitzumachen, es gäbe noch freie Plätze. Ich überlegte nicht lange und sagte sofort zu. Am 04.11.1990 meldete ich mich in Berlin an und am nächsten Tag stieß ich zur Umschulungsgruppe in Schmerwitz / Fläming dazu. Der Lehrgang lief bereits seit 01.11. aber das war schnell nachgeholt. Im Februar 1992 war diese Umschulung beendet und ich kam auf die Insel als Touristik-Assistent mit Bad Harzburger Diplom zurück. Ich machte mich kurz selbständig als freier Handelvertreter für ein bayrisches Tourismusunternehmen, was aber viel Fahrerei im gesamten Bereich Vorpommern verbunden war. Im Dezember 1992 schmiss ich das Handtuch. Im Januar 1993 erhielt ich in Dranske im Fremdenverkehrsamt einen Arbeitsplatz, machte 1994 meinen Reiseleiter für Rügen und Stralsund und 1998 schrieb ich mein erstes Buch "Rügener Radeltouren" zusammen mit dem Verlag "grünes herz" in Ilmenau. 2010 holte mich der "Teufel" (Krebs) und 2011 wurde ich deshalb Rentner für Schwerbehinderte. Seit 2016 habe ich diesen Status nicht mehr und bin bloß noch Rentner.
So, das war es.
Bis denne
Eddy

Re: Geschichte für alle

BeitragVerfasst: Freitag 26. Januar 2018, 17:08
von Kulle
Eddy hat geschrieben:Hallo Kulle,
danke für die Blumen aber wenn man sich schon während der Dienstzeit mit Geschichte beschäftigt hat, war es später auch kein Problem mehr. Heute hat man ja zu so vielen Institutionen Zugang. Aber komplett ist eben nichts.
Über Dokumente der VM bzgl. 1961 und 1962 mach ich mich mal schlau. Es wird sicher dazu irgend welche Unterlagen geben.
Bis denne
Eddy


Hallo Eddy,
auch wenn man sich, wie Du schreibst, schon während der Dienstzeit mit der Geschichte der VM beschäftigt hat, möchten wir trotzdem besonders hervorheben, dass Deine geleistete Arbeit sehr viel freie Zeit in Anspruch genommen hat. Deshalb können wir Dir für das Gesamtwerk nicht oft genug DANKE sagen.

Schön, dass Du Dich nach Dokumente o.Ä. bzgl. 1961/62 schlau machen willst und was nachträglich eingefügt werden könnte. Denn gerade diese politischen Ereignisse/Höhepunkte bedeuteten für unseren Jahrgang besonders hohes Bewusstsein und Einsatzbereitschaft, verbunden mit größeren persönlichen Einschränkungen u.d.g.m.

Re: Geschichte für alle

BeitragVerfasst: Sonntag 28. Januar 2018, 14:30
von Schwarzhals-Fred
Hallo Eddy :marine:

Danke für deine mühe um die ganzen Jahre aufzuarbeiten. :genau: :genau: :genau:
Ich werde für mich ein Buch anfertigen als Erinnerung.
Hätte noch eine bitte wäre es möglich noch so zum Abschluss die gesamte Mannschaft die das Boot in die USA überführt haben auch noch einzustellen das wäre ein tolle Sache.

Gruß Fred :hello:

Re: Geschichte für alle

BeitragVerfasst: Sonntag 28. Januar 2018, 18:32
von Hogo
So ein Bild kann ich Dir mal per Mail schicken. Einstellen sollte man das vielleicht nicht. Um den nächsten 1. März herum gibt es dazu einen Beitrag auf NDR.

Re: Geschichte für alle

BeitragVerfasst: Sonntag 28. Januar 2018, 19:07
von Pumpengast
Schwarzhals-Fred hat geschrieben:Hallo Eddy :marine:

Danke für deine mühe um die ganzen Jahre aufzuarbeiten. :genau: :genau: :genau:
Ich werde für mich ein Buch anfertigen als Erinnerung.
Hätte noch eine bitte wäre es möglich noch so zum Abschluss die gesamte Mannschaft die das Boot in die USA überführt haben auch noch einzustellen das wäre ein tolle Sache.

Gruß Fred :hello:

Hat Eddy schon gemacht :guckstduhier: viewtopic.php?f=75&t=46&start=10#p2823

MfG. Pumpengast :sachsen:

Re: Geschichte für alle

BeitragVerfasst: Dienstag 30. Januar 2018, 19:12
von rolfstralsund
Danke Eddy,

dass du dir die Zeit genommen hast, um meine Fragen zu beantworten.
Das war für alle Betroffenen eine schwere Zeit, vor allem, wie geht es weiter, weil ja jeder eine Familie zu versorgen hatte.
Ähnliche Sorgen hatte ich nach meinem Sportunfall, keiner konnte mir sagen wie es weiter geht. Es gab auch in der Klinik in Berlin-Buch keine Beratung, man musste alles selbst erkunden und organisieren.
Hoffen wir, dass keiner mehr in solche unsichere Lage kommt.
Viele Grüße an alle.
@rolfstralsund

sign (Medium).jpg

Re: Geschichte für alle

BeitragVerfasst: Donnerstag 1. Februar 2018, 13:20
von Georg
Hallo Eddy,
die Geschichte der VM in einer komprimierten Fassung zusammengestellt, ist eine ordentliche Leistung. Ich möchte dir für diese zeitaufwendige Arbeit hiermit danken .Wenn mann in dieser Geschichte eine kleine Rolle gespielt hat, erinnert Mann sich leichter an das Eine oder Andere.
Beim Lesen der Abschnitte über den jeweiligen Wettbewerbsaufrufer ist mir aufgefallen, dass Alle mit Einheit und Kommandant genannt wurden. Nur das RS Boot "Otto Tost" schien keinen Kommandanten gehabt zu haben? Wurde er absichtlich nicht mehr genannt, obwohl er doch im Anschluss an das Wettbewerbsjahr sogar mit der Verdiensmedaille der Nationalen Volksarmee in Gold ausgezeichnet wurde?
2018-02-01-13-07-40.jpg

Georg :thueringen:

Re: Geschichte für alle

BeitragVerfasst: Freitag 2. Februar 2018, 14:41
von Eddy
Georg hat geschrieben:....
Beim Lesen der Abschnitte über den jeweiligen Wettbewerbsaufrufer ist mir aufgefallen, dass Alle mit Einheit und Kommandant genannt wurden. Nur das RS Boot "Otto Tost" schien keinen Kommandanten gehabt zu haben? Wurde er absichtlich nicht mehr genannt, obwohl er doch im Anschluss an das Wettbewerbsjahr sogar mit der Verdiensmedaille der Nationalen Volksarmee in Gold ausgezeichnet wurde? ....


Hallo Georg,
danke für Deinen Hinweis aber ich war der Meinung Helden müssen nicht extra namentlich genannt werde, die kennt man. :frechlach:
Entschuldige, aber nicht alle Aufzeichnungen und Quellen, die ich benutzt habe sind vollständig. Oft musste ich mühsam suchen. Und Du wirst es nicht glauben, das RS-Boot "OTTO TOST" hatte 1984 auch einen Kommandanten.
Ist inzwischen ergänzt, danke.
(Hättest aber wenigstens das Jahr mit nennen können, musste ganz schön suchen.)
:ahoi: Eddy von der großen Insel

Re: Geschichte für alle

BeitragVerfasst: Sonntag 4. Februar 2018, 13:59
von Georg
Hallo Eddy,
jetzt hast du es mir aber gegeben :lol3:
Danke für deine schnelle Reaktion, ist viel Arbeit für dich und eine bleibende Wissensquelle für uns Alle.
Ich ärgere mich immer, dass ich so wenig Bild- und Schriftmaterial von Damals habe. Wissen verblasst so schnell.
Georg :thueringen:

Re: Geschichte für alle

BeitragVerfasst: Donnerstag 13. Dezember 2018, 20:44
von Eddy
Hallo Männer,
ich habe wieder ein paar historische Fakten eingestellt.
-> -> -> Auszeichnungen

:ahoi: Eddy