Erlebnisse aus meiner Dienstzeit

:steuermann: Hier ist der Platz für Anekdoten (Begebenheiten) aus der aktiven Zeit bei der VM, die nicht in Vergessenheit geraten sollten

10 Bewertungen - Ø 4.60 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden


Re: Erlebnisse aus meiner Dienstzeit

[311 / 377]

Beitragvon Torpedomechaniker » Freitag 12. September 2014, 22:32

:ahoi: sani,
nee da muß ich dir widersprechen.
Wir wären nicht pünktlich dort gewesen,spätestens
Freitagnachmittag hätten wir im Stau am Frankfurter Kreuz
gesteckt und dann? :totlach: :totlach: :totlach:
und denk mal an die Kontrollen an den Grenzübergängen. :hehehe: :hehehe: :hehehe:



Link:
BBcode:


  Torpedomechaniker





 

Re: Erlebnisse aus meiner Dienstzeit

[312 / 377]

Beitragvon elagtric » Freitag 12. September 2014, 23:23

sani hat geschrieben::ahoi:
Ach die Bundeswehr häte es gar nicht mitbekommen wenn wir über das WE die Kasernen und alles was dazu gehört in Besitz genommen hätten.
Da waren die Kasernen über das WE wie leer gefegt und Ziviler Wachdienst
Die hätten sich nur gewundert wenn Montag zu Dienstbeginn die Flgge der DDR weht. :frechgrins:


ich weiss nimmer genau, ob es mit der 572 war, jedenfalls hatten wir mal in der Nach-"Wende"zeit einen Flottenbesuch in Kiel.

Wochenends die üblichen Tauschgeschäfte auf den schnellbooten ( einstrich-keinstrich gegen bordklamotten BW, panzerhauben und was weiss ich noch den besitzer gewechselt hat )

jedenfalls war uns montag morgen beim turbinendurchfahren jede menge publikum sicher. erstens das geräusch, zweitens die rauchfahne ... der halbe kieler hafen war am gackern und schnattern.

muss allerdings sagen, dass wir wirklich gut aufgenommen wurden, da war nix mit "fauler ossi" und dergleichen. marinekameradschaft eben.
mfg, thomas rohnfeld (eLAGtric)



Link:
BBcode:


Offline   elagtric


Maat
Maat




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 248
Bilder: 154
Registriert: Samstag 26. November 2011, 18:02
Wohnort: Neuhaus/Rwg (Thüringen)
Online: 12d 15h 17m 25s
Einheit: 575 / 571 / P 6166
Dienstgrad: OMt
Dienststellung: 4-11-21 ... oder so
Dienstzeit: feb. 89 bis ende

Re: Erlebnisse aus meiner Dienstzeit

[313 / 377]

Beitragvon stolteraa » Samstag 13. September 2014, 19:04

Seeleute, ich meine, wir sollten solche Unsachlichkeiten sein lassen, sie entsprechen nicht dem Niveau unseres Forums! Solche Gedanken konntet ihr früher meinetwegen haben, heute wollen wir froh sein, dass es nicht zu solchen Ereignissen kam, weder von der einen noch der anderen Seite.
Dafür habt ihr alle in euren Aufgabenbereichen, haben wir alle viele Entbehrungen auf uns genommen, unzählige Stunden der Freizeit, manche ihre ganze Jugend geopfert. Bleiben wir bei unseren Erinnerungen an unsere Dienstzeit! Deshalb von mir die Fortsetzung meines Berichtes über eine andere Aufgabenerfüllung als bisher, meist ohne direkte Beteiligung der Schnellbootskräfte.



Link:
BBcode:


Offline   stolteraa


Obermaat
Obermaat




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 408
Bilder: 29
Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 17:15
Wohnort: Rostock
Online: 16d 15h 54m 51s
Einheit: 6. Flott., KVM
Dienstgrad: Kpt. z. See a.D.
Dienststellung: IIWO, IWO, Kmdt, ACH
Dienstzeit: 08/63 - 12/90

Re: Erlebnisse aus meiner Dienstzeit

[314 / 377]

Beitragvon Torpedomechaniker » Samstag 13. September 2014, 22:40

:ahoi: stolteraa,
Zitat: Seeleute, ich meine, wir sollten solche Unsachlichkeiten sein lassen, sie entsprechen nicht dem Niveau unseres Forums! Solche Gedanken konntet ihr früher meinetwegen haben, heute wollen wir froh sein, dass es nicht zu solchen Ereignissen kam, weder von der einen noch der anderen Seite."

Sicher haben wir aus Überzeugung unseren Dienst für 3 und mehr Jahre geleistet und unsere
Jugend geopfert.Ich bin heute noch Stolz bei der Marine gedient zu haben.
Du brauchst aber deswegen nicht gleich so eine bitter böse Kritik wegen eines Scherzes vom
Stapel lassen.
Ob ein Spaß qualifiziert oder unqualifiziert,sachlich oder unsachlich ist spielt doch meines Erachtens
im Forum eine untergeordnete Rolle.Viel wichtiger,ist doch Netiquette.
Also stolteraa,sieh das mal nicht so verbissen.



Link:
BBcode:


  Torpedomechaniker





 

Re: Erlebnisse aus meiner Dienstzeit

[315 / 377]

Beitragvon stolteraa » Sonntag 14. September 2014, 10:45

Torpedomechaniker hat geschrieben:... Du brauchst aber deswegen nicht gleich so eine bitter böse Kritik wegen eines Scherzes vom
Stapel lassen... Also stolteraa,sieh das mal nicht so verbissen.

Ich habe generell nichts gegen Scherze und meinte meine Äußerung auch nicht "bitterböse". Aber ich hatte inzwischen einige Kontakte und Erlebnisse mit Angehörigen der ehemaligen Bundesmarine und neuerdings auch der Deutschen Marine und bin mir sicher, dass viele solche Äußerungen keineswegs als Scherz auffassen. Nachdem wir im Forum gute Kontakte zwischen beiden Marinen pflegen, sollten wir m. E. auch nicht den guten Ton (gemeint sind ausnahmslos solche "Scherze) außer Acht lassen. Ganz abgesehen davon, dass wir einigen Andersdenkenden damit nur Öl ins Feuer gießen. Betrachte es einmal so. Ein schönes Wochenende wünscht allen stolteraa



Link:
BBcode:


Offline   stolteraa


Obermaat
Obermaat




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 408
Bilder: 29
Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 17:15
Wohnort: Rostock
Online: 16d 15h 54m 51s
Einheit: 6. Flott., KVM
Dienstgrad: Kpt. z. See a.D.
Dienststellung: IIWO, IWO, Kmdt, ACH
Dienstzeit: 08/63 - 12/90

Re: Erlebnisse aus meiner Dienstzeit

[316 / 377]

Beitragvon Thommy206 » Montag 15. September 2014, 18:18

Zur Info an alle Kameraden, die hier im Thema mitlesen und diskutieren:

@stolteraa berichtet jetzt von seiner Verwendung als "OO für Seeaufklärung" (Oberoffizier) im KVM in Gehlstorf.
Diese Berichte stehen natürlich, weil "Standortgebunden" bei den Spezialisten im Forum "KVM allgemein".
Dazu hat er ein "öffentliches" Thema für seine dort erlebte Dienstzeit eröffnet.
Gern sind alle interessierten Kameraden eingeladen, auch diesen Geschichtsspuren zu folgen und so vielleicht auch selbst einen kleinen "Blick über den eigenen Tellerrand" ins Räderwerk der Kommandoführung der Volksmarine zu erlangen.
Für die eh dort bei den Spezialisten registrierten Kameraden herrscht somit voller Zugriff, alle anderen, die sich (noch) nicht dort registrieren und anmelden wollen, gelten dann leider nur Gast-Leserechte.
mit kameradschaftlichem Gruß
___________________________
Thommy206

"wer immer tut, was er schon kann
bleibt immer das, was er schon ist".
- Henry Ford -


11/83 - 05/84 Militärtechnische Schule der Nachrichtentruppen "Herbert Jensch" Frankfurt (Oder)
05/84 - 10/86 SAS-Fernschreiber Kdo. VM (SCZ)

05/84 - 10/86 auch P-222 MT GAZ 66 T 206 SAS Fs



Link:
BBcode:


Offline   Thommy206


redaktioneller Adminral
redaktioneller Adminral



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1062
Registriert: Dienstag 17. August 2010, 21:06
Wohnort: Lauenburg/Elbe
Online: 45d 10h 49m 29s
Einheit: NR-18/NBB-18/SCZ KVM
Dienstgrad: Maat
Dienststellung: SAS-Fernschreiber
Dienstzeit: 11/83 - 10/86
Resizeit: keine

Re: Erlebnisse aus meiner Dienstzeit

[317 / 377]

Beitragvon Foxderringer » Mittwoch 17. September 2014, 00:59

stolteraa hat geschrieben:
Torpedomechaniker hat geschrieben:... Du brauchst aber deswegen nicht gleich so eine bitter böse Kritik wegen eines Scherzes vom
Stapel lassen... Also stolteraa,sieh das mal nicht so verbissen.

Ich habe generell nichts gegen Scherze und meinte meine Äußerung auch nicht "bitterböse". Aber ich hatte inzwischen einige Kontakte und Erlebnisse mit Angehörigen der ehemaligen Bundesmarine und neuerdings auch der Deutschen Marine und bin mir sicher, dass viele solche Äußerungen keineswegs als Scherz auffassen. Nachdem wir im Forum gute Kontakte zwischen beiden Marinen pflegen, sollten wir m. E. auch nicht den guten Ton (gemeint sind ausnahmslos solche "Scherze) außer Acht lassen. Ganz abgesehen davon, dass wir einigen Andersdenkenden damit nur Öl ins Feuer gießen. Betrachte es einmal so. Ein schönes Wochenende wünscht allen stolteraa
:ahoi: Seemänner ! Sie waren,zumindest bis 1990 nie unsere Freunde,wir waren ihnen immer ein Dorn im Auge.Egal wie sich die Beziehungen auch in den letzten 20 Jahren entwickelt haben.Die Sieger fraternisieren eigentlich immer mit den Besiegten. Das ist historisch erwiesen. Meine Meinung die niemand teilen muss. :salut: :berlin:
11/65 - 04/66 Flottenschule Parow 05/66 -10/68 4.TSA GA 3 / Ich bin glücklich,das ich offen meine Meinung sagen darf.Aber welche Meinung darf ich haben ?



Link:
BBcode:


Offline   Foxderringer


Stabsobermeister
Stabsobermeister



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 898
Registriert: Montag 27. September 2010, 12:15
Wohnort: Berlin Mitte
Online: 132d 19h 20m 52s
Einheit: 4.TSA
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: GA 3
Dienstzeit: 11.65 -10.68
Resizeit: keine

Re: Erlebnisse aus meiner Dienstzeit

[318 / 377]

Beitragvon Torpedomechaniker » Mittwoch 17. September 2014, 20:44

:ahoi: Foxderringer,
ich schließe mich deiner Meinung an.
Wer am Mast bei der Begegnung auf See einen
Strick hochzieht mit einem Henkersknoten und
andere Provokationen begeht,den kann man nicht
jetzt nach der Wende plötzlich womöglich als
Kameraden bezeichnen.Solche Aktionen haben nicht´s
mit seemännischen Traditionen zu tun.Ich war zwar bis
auf wenige Ausnahmen nie auf See gewesen,kann mir
aber vorstellen daß unsere Besatzungen sich korrekt und
diszipliniert verhalten haben bei Begegnungen mit der BuMa.



Link:
BBcode:


  Torpedomechaniker





 

Re: Erlebnisse aus meiner Dienstzeit

[319 / 377]

Beitragvon Hogo » Mittwoch 17. September 2014, 21:47

Dazu vielleicht mal etwas weniger bekanntes. Das Bild mit dem Knoten ist vielen sicherlich bekannt. Man muss heute schon sehr suchen um es zu finden. Es war aber im eigentlichen Sinne von Seiten des Kommandanten keine Provokation, der fuhr immer damit zur See. Das wussten wir nur nicht. Und nahmen es als Provokation. Man kann heute darüber streiten oder nicht, Fingerspitzengefühl hatte er jedenfalls nicht.



Link:
BBcode:


Offline   Hogo


Stabsobermeister
Stabsobermeister




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 950
Registriert: Samstag 12. Dezember 2009, 13:48
Wohnort: Sassnitz
Online: 40d 17h 37m 13s
Einheit: 3.RTSB, 7.RSB
Dienstgrad: Korv.Kpt.
Dienstzeit: 08/76-1990

Re: Erlebnisse aus meiner Dienstzeit

[320 / 377]

Beitragvon Eddy » Donnerstag 25. September 2014, 16:57

Torpedomechaniker hat geschrieben:...,kann mir aber vorstellen daß unsere Besatzungen sich korrekt und diszipliniert verhalten haben bei Begegnungen mit der BuMa.

Hallo Fred, Hansi und alle anderen,
die Geschichte ist zum Lernen da und nicht zum Verurteilen. Fehler macht nur der, der arbeitet (dient usw.). Es wurden von beiden Seiten Fehler gemacht und auch gegen Vorschriften verstoßen, da sind unsere Schnellen nicht ausgenommen.
Heute, mit 25 Jahren Abstand, kann man eigentlich mit fast jedem Seemann sehr gut reden und auch über die Geschichte sprechen. Hatte jüngst in Wilhelmshaven wieder einmal Gelegenheit dazu und ich muss sagen, es werden viele Fragen zu unserer Marine gestellt weil eben eine Menge ungereimte Schreibereien über die Volksmarine auf dem Markt sind, auch von unserer Seite, leider.
Solche Sprüche, wenn wir .... hätten sie ...., sind überholt und nicht mehr zeitgemäß, so einfach sehe ich das. Im Gespräch untereinander am Biertisch kommen sie hin und wieder mal vor aber hier, in der Öffentlichkeit, sollten sie verbannt sein. Es hätte soundso nicht zugetroffen, vergesst die Aufklärer nicht. Bloß mal so am Rande. Der neue Kalte Krieg kommt aus einer ganz anderen Richtung, die Zeit wird Antworten bringen, wartet ab.
Eddy
"Tradition pflegen heißt nicht Asche aufbewahren sondern eine Flamme am Leben erhalten!"

Berndt Borrmann, Fregattenkapitän a.D.
1. Vorsitzender Heimatverein Dranske e.V.
Ehrenamtlicher Leiter des "Marinehistorischen- und Heimatmuseums Dranske / Bug"
Vorstandsmitglied der MK Bug 1992 e.V.



Link:
BBcode:


Offline   Eddy


EDDY
EDDY




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 5012
Bilder: 207
Registriert: Montag 23. November 2009, 19:19
Wohnort: Dranske
Online: 86d 12m 43s
Einheit: 6. Flottille
Dienstgrad: Freg.Kpt.
Dienststellung: Ing. / Politoffz.
Dienstzeit: 08.69-09.90

VorherigeNächste

10 Bewertungen - Ø 4.60 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden



Zurück zu ut de Marinetied

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast