Gruppenboote

Torpedoschnellboote des Projekt 183
P6-Klasse

0 Bewertungen - Ø 0.00 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden


Re: Gruppenboote

[11 / 21]

Beitragvon rolfstralsund » Samstag 7. April 2018, 20:55

Hallo lieber Hannes,

auf deine erneute Frage habe ich mich nochmals mit dem ersten Abteilungschef der 2. TS- Abteilung von 1960 Fregattenkapitän a.D. M. Bed. in Verbindung gesetzt.
Es war also wie schon von mir geschildert der Kompass Giria im Deck 5 untergebracht. Der Niedergang in der Brücke führte in das darunter liegende Deck.
Auf der Backbordseite war vom Niedergang aus gesehen die Toilette eingebaut, davor in Richtung Bug lag die Kommandantenkammer.
Auf der Steuerbordseite war vom Niedergang aus ein "Geräteraum" In diesem war die "Giria-M" untergebracht, die nicht Mitschiffs stationiert war, dazu Elektronik der Radaranlage und ein Magnetkompass.
Also in Nähe des Schotts zum Bugmaschinenraum. Vor diesem Raum, in Richtung Bug befand sich auf der Steuerbordseite die LI-Kammer.
Von dem Magnetkompass hatte der Kmdt. eine Tochter, die nicht wie ich beschrieben hatte am Ruderstand ihren Platz hatte, sondern links oben, in der Nähe der Tochter vom Radargerät. Am Ruderstand war eine Anzeige zur Lage des Ruders intigriert. Ein weiteres Tochtergerät befand sich, schon wie von mir beschrieben im Kartenraum des E-Nautikers in der Brücke und in der Achterpik für das Notruder.
Erwähnenswert wäre noch das zwischen der Kmdt.-Kammer und der LI-Kammer der Funkraum untergebracht war.
Falls es interessiert, hinter dem Schott der Kmdt- und LI-Kammer in Richtung Bug war auf der Backbordseite die Bootsmannskammer und auf der Steuerbordseite die LM-Kammer eingerichtet. Zwischen beiden Kammer lag die Kombüse, davor in Richtung Bug war das Achtmanndeck für die Matrosen, wobei beim BM der 1. Arigast und beim LM der 1. Maschinist bei Seeeinsätzen untergebracht waren.
So lieber Hannes, nachdem ich für deine Fragen meinen sonnigen Sonnabend verwendet habe, hoffe ich deine Fragen zur Zufriedenheit beantwortet zu haben.
Tschüss, @rolfstralsund



Link:
BBcode:


Offline   rolfstralsund


Maat
Maat



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 203
Registriert: Donnerstag 6. März 2014, 17:50
Online: 28d 9h 10m 39s
Einheit: 2.TSABoot824,825,826
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Bootsmann
Dienstzeit: 05.64-28.04.1968
Resizeit: keine

Re: Gruppenboote

[12 / 21]

Beitragvon Hannes53 » Sonntag 8. April 2018, 13:47

Hallo Rolfstralsund,
herzlichen Dank, dass Du den Samstagabend zur Beantwortung meiner Fragen geopfert hast. Mein Bild über den Aufbau des Projekt 183 hat sich weiter vervollkommnet und gleich sind wieder neue Fragen aufgetaucht.
In der Chronik der Torpedoschnellbootsbrigade Teil 1 sind die Planstellen der Besatzung aufgeführt. Dort gibt es den Steuermannsgasten und auch einen 3. Motorengasten. Ist auch logisch, denn wenn das Boot vier Maschinen hatte, musste für jede ein Bediener vorhanden sein. Zusammen mit dem LM war somit jede Maschine besetzt. Eine Frage zum E-Gasten - wo war dieser während des Fahrbetriebs, bzw. wo war die zentrale Schalttafel? Wurde ein Maschinentagebuch bzw. eine Manöverkladde für den Maschinenbetrieb geführt und wer hat das gemacht?
Zum Navigieren während der Fahrt. Der Kommandant war mit der Führung des Boote auf der Brücke sicher mehr als genug beschäftigt. Wer koppelte im Kartenraum und wer führte das Navigations- bzw Bootstagebuch - vermutlich der Steuermannsgast ?
Und noch etwas zum GA-V. In der obengenannte Chronik wurde geschrieben, dass für die E-Versorgung des Bootes zwei Dieselgeneratoren vorhanden waren (1 x 12,5 kW und 1 x 6,1kW). In verschiedenten Unterlagen im Netz zum 183-er, war aber nur von 1 Dieselgenerator 12,5 kW und 4 angehängte (gekoppelte) Generatoren zu lesen. Gibt es dazu Erfahrungen?
Ich hoffe, dass auch diese Fragen vielleicht auch noch von anderen als Rolfstralsund beantwortet werden können.
Muss nicht heute geschehen, denn das Wetter ist super und es besteht absolut keine Dringlichkeitstufe.
Schöne Grüße aus dem sommerlichen Schwaben!
Hannes53



Link:
BBcode:


Offline   Hannes53


Obermaat
Obermaat




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 486
Registriert: Sonntag 6. März 2011, 19:14
Wohnort: Ludwigsburg
Online: 39d 6h 56m 4s
Einheit: 5. TSA / TuB NFTD
Dienstgrad: Fregattenkapitän
Dienststellung: 1.WO / Kommandant
Dienstzeit: 09/72 - 10/91

Re: Gruppenboote

[13 / 21]

Beitragvon rolfstralsund » Sonntag 8. April 2018, 15:17

Oh, oh Hannes,

wenn ich deine erneute Fragen so lese, dann meine ich bald, du kannst oder du willst nicht verstehen was ich über die Besatzungsliste geschrieben habe.
Verbindung zu den TS-Booten hatte ich schon durch meinen Navigationsausbilder, der auch von Beginn an (1957) Bootsmann auf einem TS-Boot war und mir vieles von Beginn an berichtete.
Ich selbst war von 1965 an Bootsmann an Bord und kenne die Abteilung aus dieser Zeit.
Wenn ich schreibe, es gab keinen Steuermannsgast und der Kmdt. stand allein am Ruder, dann kannst du das glauben.
Hast du nicht verstanden, dass es einen E-Nautiker gab, der den Kurs gekoppelt hat und das Bordtagebuch geführt hat, dass dieser hat dem Kmdt. zugearbeitet hat?
Den Sonnabend Abend habe ich nicht allein für dich geopfert, es war der ganze Sonnabend ausgefüllt mit vielen Anrufen und Erkundigungen.
Noch ein Wort zur Chronik. Nicht umsonst habe ich mich an die Arbeit von 2,5 Jahren gemacht, um einiges richtig zu stellen.
Sicher waren es alles hochrangige Marineangehörige, die die beiden Bände der Chronik erarbeitet haben. Aber, es war jahrelang alles geheim und es durfte kein Stück Papier geführt werde, nicht einmal von den Abteilungschefs (ACH).
Auf einmal, 17 Jahre nach dem Ende der 183er TS-Booten erging an das Autorenkollektiv der Befehl, innerhalb eines Jahres eine Chronik zu erstellen. Da wurde vieles aus der Erinnerung heraus aufgeschrieben.
Ausnehmen will ich hier ausdrücklich den damaligen Abteilungschef der 6.TS-Abteilung, Kpt. z. See a. D. H. Lohm., der wochenlang im Archiv in Freiburg mühsam alle Dokumente zusammen getragen hat und die Geschichte der 6. TS-Abteilung sehr gut aufgearbeitet hat.
Wenn heute Abend mein ehemaliger LM a.D. aus dem Garten zurück ist, werde ich dir deine Fragen aus dem GA V noch beantworten, Trotzdem bleibt es bei den, von mir schon geschilderten LM, 1. Maschinist 2. Maschinist und E-Mixer.
Bis dahin, @rolfstralsund
Zuletzt geändert von rolfstralsund am Sonntag 8. April 2018, 19:52, insgesamt 1-mal geändert.



Link:
BBcode:


Offline   rolfstralsund


Maat
Maat



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 203
Registriert: Donnerstag 6. März 2014, 17:50
Online: 28d 9h 10m 39s
Einheit: 2.TSABoot824,825,826
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Bootsmann
Dienstzeit: 05.64-28.04.1968
Resizeit: keine

Re: Gruppenboote

[14 / 21]

Beitragvon Eddy » Sonntag 8. April 2018, 16:47

Hallo Hannes und Rolf,
so wie nachfolgend werden die Planstellen im Untersuchungsbericht beim Seeunfall der WILLI BÄNSCH für ein TS-Boot 183 benannt und sind auch verbindlich bestätigt wurden.
Kommandant:
Bootsmann:
E-Nautiker:
1.Artillerie-Gast:
2.Artillerei-Gast:
1.Torpedo-Gast:
2.Torpedo-Gast:
Funkmeß-Gast:
Funk-Gast:
Leitender Ingenieur:
Leitender Maschinist:
1.Motoren-Gast:
2.Motoren-Gast:
Elektro-Gast:

14 Mann Besatzung und kein Mann mehr, Ausnahme beim Auslaufen stieg zusätzlich noch ein Funker auf dem Gruppenboot ein.
So waren die Planstellen bei der Volksmarine.
Eddy
"Tradition pflegen heißt nicht Asche aufbewahren sondern eine Flamme am Leben erhalten!"

Berndt Borrmann, Fregattenkapitän a.D.
1. Vorsitzender Heimatverein Dranske e.V.
Ehrenamtlicher Leiter des "Marinehistorischen- und Heimatmuseums Dranske / Bug"
Vorstandsmitglied der MK Bug 1992 e.V.



Link:
BBcode:


Offline   Eddy


EDDY
EDDY




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 4448
Bilder: 199
Registriert: Montag 23. November 2009, 19:19
Wohnort: Dranske
Online: 74d 4h 23m 14s
Einheit: 6. Flottille
Dienstgrad: Freg.Kpt.
Dienststellung: Ing. / Politoffz.
Dienstzeit: 08.69-09.90

Re: Gruppenboote

[15 / 21]

Beitragvon Hannes53 » Sonntag 8. April 2018, 17:14

Hallo Rolfstralsund,
ich habe wohl verstanden und habe äußersten Respekt für die durch Dich und andere geleistete Arbeit. Ich zweifle nicht an Deinen Wissen und Erfahrungen als Bootsmann. Ich befinden mich zur Zeit bei der Zusammenstellung von Fakten zur Entwicklung der großen Torpedoschnellboote in der Sowjetunion. Dabei treten eine Reihe von Widersprüchen gerade in Artikeln zum Bau und Konstruktion der 183-er auf. Da ich leider keine eigenen Erfahrungen mit diesen Booten habe, gibt es Nachfragen bei denen, die es vielleicht noch wissen könnten. Die Ungenauigkeit Steuermannsgast oder E-Nautiker in der Funktionsbezeichnung auf dem mit recht bescheidenen nautischen Ausrüstung versehenen 183-er ist da meinerseits zweitrangig und wir haben uns in dem Punkt erfolgreich missverstanden. Ich bekenne mich schuldig, der Aufstellung der Besatzung mit 15 Mann laut Liste in der Chronik der Schnellbootsbrigade den Vorrang eingeräumt zu haben. Damit scheint es klar zu sein, dass der E-Gast die 4. Maschine bedient hat.
Ich bin Dir sehr dankbar für deine Hilfe.
Weiterhin eine schönen Restsonntag und eine gemütlichen Abend mit deinen "alten" LM.
Hannes53



Link:
BBcode:


Offline   Hannes53


Obermaat
Obermaat




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 486
Registriert: Sonntag 6. März 2011, 19:14
Wohnort: Ludwigsburg
Online: 39d 6h 56m 4s
Einheit: 5. TSA / TuB NFTD
Dienstgrad: Fregattenkapitän
Dienststellung: 1.WO / Kommandant
Dienstzeit: 09/72 - 10/91

Re: Gruppenboote

[16 / 21]

Beitragvon Hannes53 » Sonntag 8. April 2018, 17:40

Hallo,
noch einmal nachrühren. Wie war nun der tatsächlich Winkel der Torpedorohre zur Mittschiffslinie. Hier gibt es wieder zwei Meinungen - 6° bei unseren Angaben oder 3° wie in sowjetischen Artikeln?
Anbei ein Bild aus dem blühenden Barock Ludwigsburg zum Thema Seefahrt - eine Arche Noah aus Stroh.
Hannes
Arche Noah.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Link:
BBcode:


Offline   Hannes53


Obermaat
Obermaat




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 486
Registriert: Sonntag 6. März 2011, 19:14
Wohnort: Ludwigsburg
Online: 39d 6h 56m 4s
Einheit: 5. TSA / TuB NFTD
Dienstgrad: Fregattenkapitän
Dienststellung: 1.WO / Kommandant
Dienstzeit: 09/72 - 10/91

Re: Gruppenboote

[17 / 21]

Beitragvon rolfstralsund » Sonntag 8. April 2018, 21:01

Hallo Hannes,
wie versprochen die Antworten zum GA V, der Besetzung im Maschinenraum.
Fangen wir beim Kommandeur des GA V an. Der LI saß auf der Brücke, rechts neben dem Kommandanten und gab die Füllungen, dass heißt, er gab mit 4 Füllungshebel die vom Kmdt. befohlenen Drehzahlen (Geschwindigkeiten) an den Bug- und Heckmaschinenraum direkt an die Maschinen weiter. Er hatte genau wie der Kmdt. und der Bootsmann das Vergnügen, die überkommende Gicht und das Seewasser eimerweise zu genießen.
Im Bugmaschinenraum saß der LM und der 2. Maschinist. Der LM war für beide Bugmaschinen zuständig, führte im Bugmaschinenraum das Maschinentagebuch über Manöver und Drehzahlen der Maschinen und steuerte nach Klingelzeichen die Maschinen um. ( voraus oder zurück )
Der 2. Maschinist versah Arbeiten die anfielen, wie Pflegearbeiten oder Öl abpumpen, dass nach jeden Stopp per Hand geschehen musste.
Vor dem Sitz des LM war eine Tafel montiert, von der der LM die Daten für das Maschinentagebuch ablesen konnte.
Im Bugmaschinenraum war auf der Backbordseite der eine von zwei Hilfsdiesel an Bord (4Tsche genannt) der u.a. zur Erzeugung von 110 Volt genutz wurde.
Im Heckmaschinenraum betreute der 1. Maschinist beide Maschinen und der E-Mixer versah die Arbeiten, die im Bugmaschinenraum der 2. Maschinist ausführte. Bei Bedarf erledigte er Elektroarbeiten an den Maschinen und an Bord.
Der 1. Maschinist schrieb das Maschinentagebuch und steuerte die Heckmaschinen auf Klingelzeichen um. Auch vor ihm befand sich eine Anzeigetafeln für das Schreiben des Maschinentagebuches.
Im Heckmaschinenraum war der schwächere HIlfsdiesel (2Tsche) der auf der Steuerbordseite seinen Stand hatte. Auch er erzeugte Strom 110 Volt, der aber für Batterien auf 24 Volt reduziert wurde. In der Kmdt. Kammer lag sogar 220 Volt an. Laut Aussage "meines" LM vom Boot 824 und zuletzt Boot 826. (Ob die Bezeichnung 4 Tsche oder 2 Tsche von mir richtig geschrieben wurde, möchte ich nicht garantieren, es war der sprachliche Ausdruck dafür an Bord).
Zu deiner Frage der Torpedorohre.
Beide Torpedorohre waren starr montiert mit einer jeweiligen 6 % Ausrichtung nach Steuerbord und nach Backbord.
So, zum Abschluss möchte ich mich noch bei dir entschuldigen, dass ich so aufbrausend war.
Der Grund war der, dass ich den ersten Tag wieder aufgestanden bin. Wir kamen von einer AIDA-Fahrt aus Mauritius zurück und hatten uns, nachdem wir 34 Grad Celsius gewohnt waren, in Montenegro und in Kroatien bei nur noch 2 Grad Celsius so richtig einen eingefangen. Nun hatte ich den einen Artikel als Antwort geschrieben und es kamen immer mehr Fragen, immer von den unrichtigen Berichten gesteuert. Also Sorry.
Hoffentlich konnte ich dir wieder einige Erkenntnisse liefern und bedanke mich auch bei @Eddy für seine Bestätigung der Besatzung.
Viele Grüße an alle,
euer @rolfstralsund.



Link:
BBcode:


Offline   rolfstralsund


Maat
Maat



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 203
Registriert: Donnerstag 6. März 2014, 17:50
Online: 28d 9h 10m 39s
Einheit: 2.TSABoot824,825,826
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Bootsmann
Dienstzeit: 05.64-28.04.1968
Resizeit: keine

Re: Gruppenboote

[18 / 21]

Beitragvon wozan » Sonntag 8. April 2018, 21:59

Hallo Rolf,

außer den inzwischen berichtigten Angaben in der Besatzungsliste vermag ich keine weiteren „falschen Hinweise“ aufzufinden.
Das Foto „der dritten Bildreihe“ stammt zwar tatsächlich aus der Sammlung von H. Maiwald, was nun aber
keineswegs besagt, dass diese falsche Bildunterschrift „2.TS-Abteilung im Stützpunkt Parow ...“ ebenfalls
eine Aussage HORMA´s sein muss.
Dies würde ja ganz eindeutig im Widerspruch zu seiner Chronologie stehen, welche auf der selben Seite gezeigt wird.

rolfstralsund hat geschrieben:Die 2. TS-Abteilung wurde 1960 ausgeliefert und in Dienst gestellt, hatten also alle schon die moderne
Radaranlage "Reja" und nicht die "Sarnitza".

HORMA schrieb dazu: ... die ersten 14 Boote der DDR hatten eine Funkmeßstation (Radar) Typ Sarnitza.
Bei den nachfolgenden Booten wurde die Anlage „Reja“ verwendet.

rolfstralsund hat geschrieben:Die zweite TS-Bootsabteilung hatte niemals die Bootsnummer 201 - 209. Diese Bootsnummer trugen die 6. Abteilung nach der Indienststellung der 4. TS-Abteilung 1958 die die Nummern 101 - 109 bekamen.

Und wenn ich dies wirklich richtig verstehe, soll das heißen, dass die Bordnummern 201 bis 209 (208 u. 209 des Fotos)
nicht der 2.TSA, sondern der 6. TSA zu zuordnen sind, welche „nach der Indienststellung der 4. TS-Abteilung 1958 die die Nummern 101-109 bekamen“
Tja, und genauso kann man dies nicht nur in unseren Schiffslisten, sondern ebenso in der HORMA-Chronologie,
sowie auch in deiner überarbeiteten Chronik der TS-Brigade nachlesen ...


Wo also sind da „von dem Herrn Maiwald einige völlig falsche Hinweise veröffentlicht worden“ ?
Zuletzt geändert von wozan am Montag 9. April 2018, 14:59, insgesamt 1-mal geändert.
Bis bald mal wieder
Wolfgang :brandenburg:
________________________________________
Mai 1970 - März 1971- Flottenschule Parow
April 1971 - April 1974 - KSS "Karl Marx" (122/142)
Obermaat GA-V / Pumpenmeister



Link:
BBcode:


Online   wozan


Fähnrich
Fähnrich




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1151
Bilder: 3
Registriert: Mittwoch 11. November 2009, 00:00
Online: 116d 14h 23m 32s
Einheit: RIGA-KSS 142
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Pumpenmeister V-2-1
Dienstzeit: 05/1970 - 04/1974

Re: Gruppenboote

[19 / 21]

Beitragvon Hannes53 » Montag 9. April 2018, 10:17

Hallo Rolfstralsund,
vielen Dank für die wieder recht schnelle Antwort. Alle Fragen sind mit Deiner Hilfe beantwortet. Man merkt, dass Du einer von den Schnellbooten bist.
Nochmals danke!
Hannes53



Link:
BBcode:


Offline   Hannes53


Obermaat
Obermaat




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 486
Registriert: Sonntag 6. März 2011, 19:14
Wohnort: Ludwigsburg
Online: 39d 6h 56m 4s
Einheit: 5. TSA / TuB NFTD
Dienstgrad: Fregattenkapitän
Dienststellung: 1.WO / Kommandant
Dienstzeit: 09/72 - 10/91

Re: Gruppenboote

[20 / 21]

Beitragvon rolfstralsund » Dienstag 10. April 2018, 14:03

Danke @wozan für deine Berichtigung.

Alle User bitte ich um Entschuldigung, wahrscheinlich hatte ich mich durch die Bootsnummer 208 und 209, auf dem Bild 5 der 3. Bilderreihe so verbiestert, dass ich "2. TS-Abteilung im Parower Hafen" gelesen habe.
Darauf hätte ich geschworen, habe mir aber von @Eddy die Bestätigung geben lassen, dass darunter auch auf anderen Dokumenten die 2. TS-Abteilung nicht erwähnt ist.
Sorry und danke für deine Aufmerksamkeit.
@rolfstralsund



Link:
BBcode:


Offline   rolfstralsund


Maat
Maat



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 203
Registriert: Donnerstag 6. März 2014, 17:50
Online: 28d 9h 10m 39s
Einheit: 2.TSABoot824,825,826
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Bootsmann
Dienstzeit: 05.64-28.04.1968
Resizeit: keine

VorherigeNächste

0 Bewertungen - Ø 0.00 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden



Zurück zu TS-Boot 183

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast