Seite 2 von 2

Re: Deutsches Marinemuseum WHV

BeitragVerfasst: Dienstag 2. August 2022, 19:35
von Eddy
Männer,
bedenkt, es handelt sich um ein Marinemuseum in Wilhelmshaven. Wir haben guten Kontakt zu dem Förderverein und es sind auch Sachzeugnisse von uns im Museum. Die Schnellboote speziell sind im "MÖLDERS" untergebracht.
Die Volksmarine natürlich verschwindend kleiner als die Bundesmarine. In Dranske haben wir von der Bundesmarine gar keine Exponate, dafür aber die Mützenbänder aller "FLETCHER" mit einem Statement des Schenkers, einem ehemaligen Fletcher-Fahrer. Wäre zu überlegen, ob eine kleine Ecke auch bei uns der Schnellboote der BuMa gewidmet wird.
Übrigens hat Wilhelmshaven meine komplette Uniform als Geschenk bekommen, sie war/ist auch in der Ausstellung.
Man kann nicht alles haben, aber man soll die Kontakte pflegen und das tun wir. Mit Hohe Düne übrigens auch.
Bis denne

Re: Deutsches Marinemuseum WHV

BeitragVerfasst: Mittwoch 3. August 2022, 13:44
von ManneTS
... richtig Eddy , - man kann nicht alles haben - , so wie WHV sich bemüht umfangreiche Information über die Bundesmarine dem Laien in vielfältiger Form
zu bieten und als Krönung auch noch mit einem eigenem Schiff mit Traditionsräumen in dem auch auch die 6. Flottille Dranske ihren Platz gefunden hat .
Natürlich kann man nicht erwarten unsere kleine Flotte in so umfangreie Darstellung wie die BuMa präsentiert zu bekommen aber sie haben sich bemüht und
durch viele Lehgaben und Schenkungen auch uns in ihrenm Museum einen Platz gegeben , was will man mehr !
Wir hatten dieses Theme zwar schon mall aber ich möchte an dieser Stelle nochmals an das erste Treffen der Schnellbotsfahren in WHV erinnern , dass von den Kamerade
in WHV ausging und organisiert wurde . Ich war dabei und kann nur sagen, wir sind mit gemüchten Gefühlen dort hingefahren , saßen wir dort doch unseren dierekten
ehemaligen Gegner gegenüber . Der Empfang war wunderbar , offen , ehrlich und kameradschaftlich . So wie wir neugierig und gespannt waren , so erging es den Kameraden
in WHV genau so und die Gespräch bei der gemütlichen Feier auf ihren eigenem Traditionswohnschiff , wo wir auch unser Quartier hatten , zogen sich bis in die Nacht hinein !
Nein , wir sind dort schon präsend auch in der Modellausstellung , wo ich glaube alle unsere Schnellbote ihren Platz gefunden haben !
Wie Eddy schon sagte , da ist bei uns noch " Lufft und Platz + nach oben in unseren Museen .

Gruß ManneTS :ahoi:

Re: Deutsches Marinemuseum WHV

BeitragVerfasst: Samstag 6. August 2022, 23:23
von Kennedy
Eddy hat geschrieben:Männer,
bedenkt, es handelt sich um ein Marinemuseum in Wilhelmshaven. Wir haben guten Kontakt zu dem Förderverein und es sind auch Sachzeugnisse von uns im Museum. Die Schnellboote speziell sind im "MÖLDERS" untergebracht.
Die Volksmarine natürlich verschwindend kleiner als die Bundesmarine. In Dranske haben wir von der Bundesmarine gar keine Exponate, dafür aber die Mützenbänder aller "FLETCHER" mit einem Statement des Schenkers, einem ehemaligen Fletcher-Fahrer. Wäre zu überlegen, ob eine kleine Ecke auch bei uns der Schnellboote der BuMa gewidmet wird.
Übrigens hat Wilhelmshaven meine komplette Uniform als Geschenk bekommen, sie war/ist auch in der Ausstellung.
Man kann nicht alles haben, aber man soll die Kontakte pflegen und das tun wir. Mit Hohe Düne übrigens auch.
Bis denne

Na, dann hätte ich wohl auf den Zerstörer steigen sollen, was ich meinen Knochen nicht antun konnte. Meine Monita erstrecken sich somit auf die Räume im Museum.

Re: Deutsches Marinemuseum WHV

BeitragVerfasst: Samstag 6. August 2022, 23:30
von Kennedy
Am 1.August 2022 war ich in Cuxhaven im Museum der Hochseefischerei "Windstärke 10" , diesmal mit Sonderausstellung "Die lezten Wikinger fahren bei der Hochseefischerei". https://www.windstaerke10.net/
Großartig, wenn auch Rostock und Sassnitz nur am Rande vorgekommen sind. Ist auch nicht so schlimm, da wir ohnehin alle in einem Boot saßen, auf See jedenfalls.
Literatur über uns allerdings war anzutreffen, sehr freundliches und kompetentes Personal. Mir hat es sehr gut gefallen!

Grüße

Kennedy

Re: Deutsches Marinemuseum WHV

BeitragVerfasst: Montag 8. August 2022, 13:13
von sani
Ja Windstärke 10 in Cuxhaven ist sehr sehend wert. Siehe hier im Anhang Bilder Da waren meine Frau und ich auch schon



20170630_131947.jpg
20170630_131646.jpg
20170630_132225.jpg
20170630_133536.jpg


.Und in Cuxhaven beim Schiffsableger Stuvenhöft .
Diese Ausstellung kann ich nur empfehlen. Allerdings muss man sich um einen Termin für die Öffnungszeiten und Führung kümmern.

Wir waren da gerade durch Zufall rechtzeitig da. Es geht da um die Auswanderung nach Amerika.

DSCN0513.jpg
DSCN0554.jpg


[Beitrag moderiert, Bilder in Tabelle eingefügt . Kommandant 924]

Re: Deutsches Marinemuseum WHV

BeitragVerfasst: Dienstag 9. August 2022, 13:05
von Kennedy
sani hat geschrieben:Ja Windstärke 10 in Cuxhaven ist sehr sehend wert. Siehe hier im Anhang Bilder Da waren meine Frau und ich auch schon
20170630_131947.jpg
20170630_131646.jpg

20170630_132225.jpg
20170630_133536.jpg


.Und in Cuxhaven beim Schiffsableger Stuvenhöft .
Diese Ausstellung kann ich nur empfehlen. Allerdings muss man sich um einen Termin für die Öffnungszeiten und Führung kümmern.

Wir waren da gerade durch Zufall rechtzeitig da. Es geht da um die Auswanderung nach Amerika.

DSCN0513.jpg
DSCN0554.jpg


Zur Auswanderung auch intensiv im Auswanderhaus Bremerhaven und auch in HH Ballinstadt.

Grüße

Kennedy