alte Zeiten - mit alten Säcken wie Willy, Kulle und anderen

Anekdoten, lustige Begebenheiten die mal so passiert sind oder auch nicht............

3 Bewertungen - Ø 2.33 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden


Re: alte Zeiten - mit alten Säcken wie Willy, Kulle und ande

[101 / 142]

Beitragvon peenemolli » Freitag 21. November 2014, 16:51

Ach Steffen , als gedienter Seemann müsstest Du doch wissen ... das Schlechte vergisst man(n) schnell und die schönen Zeiten bleiben in Erinnerung und werden von Jahr zu Jahr schöner , gefährlicher und spannender.... !!! Peenemolli



Link:
BBcode:


Offline   peenemolli


Stabsmatrose
Stabsmatrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 141
Registriert: Dienstag 14. Mai 2013, 21:09
Online: 4d 23h 48m 53s
Einheit: R.11
Dienstgrad: Maat
Dienststellung: E.Nautik
Dienstzeit: 05/67-04/70
Resizeit: 02/77-04/77

Re: alte Zeiten - mit alten Säcken wie Willy, Kulle und ande

[102 / 142]

Beitragvon jambo » Samstag 22. November 2014, 18:03

peenemolli hat geschrieben:Ach Steffen , als gedienter Seemann müsstest Du doch wissen ... das Schlechte vergisst man(n) schnell und die schönen Zeiten bleiben in Erinnerung und werden von Jahr zu Jahr schöner , gefährlicher und spannender.... !!! Peenemolli


:genau: diese Erfahrung hat wohl jeder Seemann gemacht! :yes:



Link:
BBcode:


Offline   jambo


Obermeister
Obermeister




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 628
Bilder: 22
Registriert: Dienstag 25. März 2008, 21:48
Online: 12d 6h 24m 17s
Einheit: Zerstörer Rommel
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Seemännischer Dienst
Dienstzeit: 01.10.70 - 30.09.74
Resizeit: 1977 & 1983

Re: alte Zeiten - mit alten Säcken wie Willy, Kulle und ande

[103 / 142]

Beitragvon Kulle » Sonntag 23. November 2014, 16:54

jambo hat geschrieben:
peenemolli hat geschrieben:Ach Steffen , als gedienter Seemann müsstest Du doch wissen ... das Schlechte vergisst man(n) schnell und die schönen Zeiten bleiben in Erinnerung und werden von Jahr zu Jahr schöner , gefährlicher und spannender.... !!! Peenemolli


:genau: diese Erfahrung hat wohl jeder Seemann gemacht! :yes:


:genau: "jambo"@ "peenemolli",
und dann sollte man(n) nicht alles gleich so ernst und verbissen sehen :hehehe: !
Es gab doch auch neben den harten Dienst an Bord bestimmte Vorkommnisse und Disziplinarverstöße, die einfach zu unser Mollizeit dazu gehörten und die man nicht so einfach vergessen kann.
Schließlich waren wir noch alle sehr jung und unternehmungslustig, sowie erstmals weit weg vom elterlichen Zuhause.
Wichtig ist doch, dass keiner von uns "Alten" (Forenmitglieder) zur damaligen Zeit kriminell wurde oder in den "richtigen Knast" kam. Ohne Erlebnisse, auch keine Erinnerungen an unsere schöne Fahrenszeit.

P.S. Zu unseren Zeiten gab es ein schönes Sprichwort: "Ein Seemann ohne Knast - ist wie ein Baum ohne Ast!"
Gruß Lutz
Bild
07/1959 - 12/62 Seestreitkräfte/Volksmarine; 4. Flottille/Warnemünde.
10/1959 - 12/59 als Mot.-Gast auf MLR - Krake-(Nr. nicht mehr bekannt).
12/1959 - 12/62 als Mot.-Gast u. Schiffstaucher auf MLR-Habicht 780, Schiff "Cottbus".



Link:
BBcode:


Offline   Kulle


Stabsmatrose der Reserve
Stabsmatrose der Reserve




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1155
Bilder: 26
Registriert: Sonntag 3. August 2008, 17:07
Wohnort: Berlin
Online: 44d 13h 50m 41s
Einheit: MLR-Cottbus-780
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: Mot.-Gast
Dienstzeit: 07/59 bis 12/62
Resizeit: entfällt

Re: alte Zeiten - mit alten Säcken wie Willy, Kulle und ande

[104 / 142]

Beitragvon oldhenry » Samstag 8. April 2017, 17:56

Untiere - oder was krabbelt da? :schweinkram:
Wismar - Dezember 1961 Friedenshof-Baracken- zwischen heutige Störtebeckerstraße und Schiffbauerpromenade

Ihr wisst, dass ich im Dezember 1961 vom Schiff „Schwerin“ auf eigenen Wunsch abgestiegen bin, umkurzzeitig der Wachkompanie Tarnewitz zur freien Verfügung zu stehen.
Kalt waren die Nächte in dieser Vorweihnachtszeit und deshalb bekamen wir für die Wachaufzüge Pelzmäntel, die so groß waren, dass man sie über den Kulani ziehen konnte.
Feine Sache...aberjeder weiss es, alle stöhnen über die Erinnerung – Wachkompanie ist auf gut deutsch: S......e!
Und so war die Mitteilung durch den Schreiber, dass ich nach Wismar (wohin? Nach Wismar – wie oft soll ich ihnen das noch sagen) versetzt würde,
Labsal für mein geknicktes Seemannsgemüt. :streichel:
Da soll ein KS-Boot in der Werft liegen, war noch so ein vager Hinweis...
Also, Dienstauftrag, Seesack und abgehts per Überlandbus nach Wismar. Haltepunkt: Haupttor MTW.
Und nun? „Na, da gehste die Philipp-Müller-Straße hoch und da siehst Du auf der linken Seite so ein paar Baracken und das wird’s denn wohl sein“... :scheinheilig:
Gesagt, getan - noch mal gefragt und tatsächlich gefunden.
Also, es waren dort mehrere Baracken mit unterschiedlicher Nutzung und in zwei der Baracken waren auch Angehörige der stolzen Volksmarine der DDR untergebracht.
So auch, die im Aufbau befindliche Besatzung eines nicht einsatzfähigen KS-Bootes, dem ob seiner Dienstjahre schon ein neues Unterwasserschiff verpasst wurde.
Da fanden sich kurz vor Weihnachten unternehmungshungrige, lustige und lüsterne junge Männer zusammen, die mit ihren Kräften noch nicht so richtig umgehen konnten und wollten. Schwierig war das für einen Unterleutnant z. See der NVA, der diesen Haufen kommandieren, diziplinieren und auf kommende Aufgaben vorbereiten sollte.
Dazu war er gerade mal drei Jahre älter als der Durchschnitt der Besatzung...
Die Beaufsichtigung in der Zeit des bevorstehenden Festes gelang mäßig. Die Hälfte der Truppe durfte aber Heimaturlaub antreten
und der Rest verdingte sich im Volkshaus als :prost: lebendes Inventar.
Bei diesen Landgängen blieb der Kontakt zu der holden Weiblichkeit nicht aus. Und wie das so ist,
nur durch direkten Kontakt der Leistengegend oder der Schambehaarung gelingt der Phthirus pubis (Sackratte) der kühne Schwung zum lüsternen Lord.
filzlaus-600-.jpg

Heiner hatte Glück, denn er hatte sich aus fraglichem Anlass ferngehalten oder – war sicherlich chancenlos gewesen!
Nun war aber guter Rat teuer und der Spott gewaltig. Wer hilft? Wo ist die nächste Drogerie?
An der Ecke Lübzer Straße/ Phillipp-Müller-Straße war die nächste und sie wurde mein Ziel. Ich zeigte mich gönnerhaft und großmäulig. Ich hol' das Zeug! :genau:
Beim Betreten des Geschäftes war ich nicht mehr so sicher und druckste leise:“ Ich brauche was gegen Filzläuse“! „Für sie?“, grölte die Drogistin laut durch den Laden. „Nee, nee für meine Kumpane“...“Ach ja,das sagen sie alle“... :zzz:
Ich zahlte mit rotem Kopf, brachte aber meine Beute stolz ins Barackenlager.
Sackratte.jpg

Es war zum Brüllen, denn wir(die nicht Gesalbten) behaupteten: so bald ihr euch bewegt "raschelt" es in der Bude. Also, bleibt gefälligst ruhig sitzen oder liegen...

Aber aller Kummer verging, die verheirateten Verätzten fuhren etwas später nach Hause und noch heute haben wir ein Thema, das immer noch zu Lachtränen führt.
So, das war's mal wieder...
Ich weiß ja, das nun wieder hübsche Beiträge folgen werden. Nur Mut, ehe das Vergessen tatsächlich einsetzt.
Mit besten Grüßen vom Heiner aus L. in :sachsen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von oldhenry am Samstag 8. April 2017, 22:53, insgesamt 1-mal geändert.
Geduld ist der Schlüssel zur Freude...



Link:
BBcode:


Offline   oldhenry


Konteradmiral
Konteradmiral



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 3821
Bilder: 36
Registriert: Donnerstag 23. April 2009, 04:05
Wohnort: Leipzig
Online: 180d 18h 28m 21s
Einheit: Hako,F-21,740,U-04
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: Rudergänger,Bootsman
Dienstzeit: 06/59 - 11/62
Resizeit: keine

Re: alte Zeiten - mit alten Säcken wie Willy, Kulle und ande

[105 / 142]

Beitragvon Hirsch » Samstag 8. April 2017, 18:06

Da wart ihr schlecht beraten. Da gabs ein Puder für oder besser gegen Hühnermilben, Delitox. Ohne Nebenwirkungen. Nur der Geruch in der Sturmklause oder so. Etwas nach versengten Gummi.
Zahme Vögel träumen von Freiheit. Wilde Vögel fliegen.



Link:
BBcode:


Offline   Hirsch


Obermaat
Obermaat



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 301
Registriert: Montag 10. Mai 2010, 13:50
Wohnort: 01279 Dresden
Online: 7d 2h 40m 16s
Einheit: 4.Fl. Bewaffnung
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Feuerwerker
Dienstzeit: 07/59 - 03/63
Resizeit: keine

Re: alte Zeiten - mit alten Säcken wie Willy, Kulle und ande

[106 / 142]

Beitragvon Kulle » Samstag 8. April 2017, 18:43

Bei uns an Bord wurden diese Ironiemodus an "Tierchen" Ironiemodus aus kostenlos und gegenüber der "großen Öffentlichkeit" (Drogerie, Apotheke oder Sani) diskret mit Diesel bekämpft.
Dazu wurde die Unterhose oder auch Badehose in eine Pütz mit Diesel eingetaucht, ausgewrungen und angezogen/getragen bis sie getrocknet war. Diese Prozedur wurde 3x wiederholt und schwub die schwab, war wieder Ruhe im Stall.
Gruß Lutz
Bild
07/1959 - 12/62 Seestreitkräfte/Volksmarine; 4. Flottille/Warnemünde.
10/1959 - 12/59 als Mot.-Gast auf MLR - Krake-(Nr. nicht mehr bekannt).
12/1959 - 12/62 als Mot.-Gast u. Schiffstaucher auf MLR-Habicht 780, Schiff "Cottbus".



Link:
BBcode:


Offline   Kulle


Stabsmatrose der Reserve
Stabsmatrose der Reserve




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1155
Bilder: 26
Registriert: Sonntag 3. August 2008, 17:07
Wohnort: Berlin
Online: 44d 13h 50m 41s
Einheit: MLR-Cottbus-780
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: Mot.-Gast
Dienstzeit: 07/59 bis 12/62
Resizeit: entfällt

Re: alte Zeiten - mit alten Säcken wie Willy, Kulle und ande

[107 / 142]

Beitragvon Hummsel » Samstag 8. April 2017, 20:22

Hallo Männer, ich habe hier auch noch auch noch etwas, das ich in den anderen Foren schon mal zum Besten gegeben habe. Es war 66 im Sommer ,da hing bei uns (MLR 213 "Suhl") im U-Gang am "schwarzen Brett" ein Zettel der allgemeine Belustigung hervorrief. Darauf stand amtlich folgendes geschrieben:
Warnung vor HWG-Mädchen = HWG = häufig wechselnder Geschlechtsverkehr
darunter wurde es hochinteressant,da teilten uns die Gen. vom besorgten Stab mit wie wir nach deren Meinung in Zukunft zu bumsen hätten, da war ziemlich genau beschrieben wie ein Liebestoller auf Entzug stehender Molli sich derartigen Damen zu nähern hatte.Die Stimmung vor diesen Mitteilungsbrett war natürlich von den einfallsreichsten Sprüchen begleitet.Die Wahrheit bestand darin, das der Kavaliersschnupfen (Tripper )enorm um sich gegriffen hatte ,auf Grund der im Sommer vielfach anwesenden Saisonkellnerinnen, die ja die Bedürfnisse von ner Menge Mollis zu befriedigen hatten.
Wie wars in der Praxis,wenn wir von See zurück kamen war in der Hose ohnehin Alarmzustand,nichts wie zum Landgang. Meistens war das bei uns Koserow -Vieneta.Bar. Wenn auch die Damen in der Ecke am Anfang keines Blickes würdig waren,nach dem fünften Bier warn das Schnuffi - miezen .Ran an den Ball, ohne Rücksicht auf die Warnung unserer Flottillenführung, die Hauptsache du hattest eine ,Die dich zwischen die Knie geklemmt hat. Nur gut wenn du eine mit Bude erwischt hattest,aber wenn du mit der Auserkorenen auf ner Wiese gelandet bist sahst du am nächsten Morgen aus wie der LPG -Chef mit grasgrüner schönweiser Bluse und dafür haben dich die "Kollegen von der Landfraktion" bei Rückkehr ins Objekt in das bei ihnen befindliche Zimmerchen eingebuchtet und der I WO durfte dich persöhnlich mit den üblichen unschönen Sprüchen abhohlen.
Die Krönung kam erst wenns bein Pinkeln nach eins - zwei Tagen etwas gezwickt und gebrannt hat, dann ab ins Objekt hinten links an der Kraftwerksmauer, der Typ dort hat zwar seine Arbeit gemacht ,aber seine blöden Sprüche hätte er sich sparen können,wir warn schon gestraft genug.Wenn die medizienischen Kenntnisse in P"münde am Ende waren,gings ab zum Dänholm zur "Entbekämpfung".Wer den Dänholm verließ war für die Damenwelt wieder empfangsbereit
Besser hatten die Kameraden es erwischt,die nur die Oberschenkelantilopen (Sackr....) eingefangen hatten, bei den Stookern ein Liter Diesel geholt, das Objekt damit eingepinselt ,zehn Minuten einwirken lassen,dann ordentlich abspülen und schon war der Molli für die Damenwelt erneut empfangsbereit .
Grüße Von M-Bockfahrer hummsel



Link:
BBcode:


Offline   Hummsel


Stabsmatrose
Stabsmatrose




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 78
Bilder: 0
Registriert: Samstag 12. November 2016, 14:35
Wohnort: Langewiesen/Thür.
Online: 3d 15h 31m 58s
Einheit: MLR / Laschi
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: Seem.-Arie
Dienstzeit: 10/65 - 10/68
Resizeit: keine

Re: alte Zeiten - mit alten Säcken wie Willy, Kulle und ande

[108 / 142]

Beitragvon welsumer1 » Samstag 8. April 2017, 21:45

:totlach:
Wir lagen in Wolgast in der Werft und hatten unsere Unterkunft
im Objekt, die Tierchen wurden weder mit Diesel noch mit
Puder bekämpft, unser Pumpengast probierte Tetra aus. Der
Erfolg war erstaunlich gut, auf einem vom Landgang vorhandenem
silbernem Serviertablett wurden die gefrosteten Tierchen dann gezählt
und gelagert. Der Pumpengast hatte jedoch Tage mit der vom Tetra
deformierten Haut der Schambehaarung zu kämpfen.
Allen einen schönen Sonntag und viele Grüße von
Christian
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
es grüßt Christian
ein blindes Huhn findet auch ein Korn



Link:
BBcode:


Offline   welsumer1


Stabsfähnrich
Stabsfähnrich




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1430
Bilder: 15
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:14
Wohnort: Brieskow-Finkenheerd
Online: 136d 22h 17m 22s
Einheit: Schiff 311 / 720
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: Fahrmaat
Dienstzeit: 07/59 -11/62
Resizeit: keine

Re: alte Zeiten - mit alten Säcken wie Willy, Kulle und ande

[109 / 142]

Beitragvon Hirsch » Sonntag 9. April 2017, 17:38

Schön, das derartige Ereignisse absolute Nebenerscheinungen gewesen sind. Zumindest Anfang der 60er Jahre. Aber es muß mal ganz laut gesagt werden!
Zahme Vögel träumen von Freiheit. Wilde Vögel fliegen.



Link:
BBcode:


Offline   Hirsch


Obermaat
Obermaat



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 301
Registriert: Montag 10. Mai 2010, 13:50
Wohnort: 01279 Dresden
Online: 7d 2h 40m 16s
Einheit: 4.Fl. Bewaffnung
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Feuerwerker
Dienstzeit: 07/59 - 03/63
Resizeit: keine

Re: alte Zeiten - mit alten Säcken wie Willy, Kulle und ande

[110 / 142]

Beitragvon oldhenry » Sonntag 9. April 2017, 17:48

Au, weia Jürgen!
Da bin ich wohl wieder einmal mit meinem Bericht in's Fettnäpfchen getreten und frage mich,
war die "Goldzahn-Elli" auch wirklich so sauber...?
Jedenfalls kam es in Wismar schon mal vor und der Ehre der Mariner, mal Matrosen am Mast aufgelesen zu haben, war es kaum abträglich.
Wieso wird eigentlich eine Filzlaus zur Sackratte?
In dem sie beim GV von der Frau auf den Mann überspringt.
Gruß vom Heiner aus L. in :sachsen:
Geduld ist der Schlüssel zur Freude...



Link:
BBcode:


Offline   oldhenry


Konteradmiral
Konteradmiral



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 3821
Bilder: 36
Registriert: Donnerstag 23. April 2009, 04:05
Wohnort: Leipzig
Online: 180d 18h 28m 21s
Einheit: Hako,F-21,740,U-04
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: Rudergänger,Bootsman
Dienstzeit: 06/59 - 11/62
Resizeit: keine

Re: alte Zeiten - mit alten Säcken wie Willy, Kulle und ande

[111 / 142]

Beitragvon Hummsel » Sonntag 9. April 2017, 21:25

Ja Männer, es gab da auch Delitex- Haarwäsche aus der Apotheke für die Bekämpfung von Oberschenkelantilopen (Sackr...),dieses Mittelchen mußte aber mit äußerster Vorsicht eingesetzt werden.Bei zu hoher Dosis schälte sich das beste Stück wie ne Bockwurst und der Sani mußte alle Watte die er hatte zum Einwickeln herrücken.Als ich das Zeug in Sassnitz in der Apotheke holte war ich ganz schön erschrocken als ich da eine " Ringelpiezbekannte " als Apothekerin vorfand die natürlich verdammt Neugier nachfragte, da hab ich ihr erzählt ich hole das Zeug für den Bootsmann,den sein Hund zu Hause hat Flöhe. Die hat natürlich Lunte gerochen und bei jeder Begegnung mich damit aufgezogen. Das Zeug hatten wir gebraucht da die Viecher mit der Zeit Dieselresistent wurden und den Tetratipp kannten wir nicht. Die Bum.....serei bzw dessen Auswirkung konnte unter Umständen auch ganz schön stressig sein.
Grüße M-Bockfahrer hummsel



Link:
BBcode:


Offline   Hummsel


Stabsmatrose
Stabsmatrose




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 78
Bilder: 0
Registriert: Samstag 12. November 2016, 14:35
Wohnort: Langewiesen/Thür.
Online: 3d 15h 31m 58s
Einheit: MLR / Laschi
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: Seem.-Arie
Dienstzeit: 10/65 - 10/68
Resizeit: keine

Re: alte Zeiten - mit alten Säcken wie Willy, Kulle und ande

[112 / 142]

Beitragvon Neptun » Dienstag 25. Juli 2017, 17:32

Hirsch hat geschrieben:Schön, das derartige Ereignisse absolute Nebenerscheinungen gewesen sind. Zumindest Anfang der 60er Jahre...


Gut so, Hirsch, denn Probleme mit den Viechern gab es weniger zu "unserer" Zeit...
Aber mal ernsthaft: Möglicherweise hatten wir auch nur Glück, dass sich unserer Seetage auf ein Minimum
beschränkten (mit der LUMME sowieso, da wir nur im begrenzten Maße Druckluft mitnehmen
konnten; und mit Helmgeräten waren Torpedosuche und ähnliches meist erfolglose Quälerei).
Deshalb waren wir wohl nicht so ausgehungert, Landgang war keine Seltenheit und der
Druck nicht so groß. Und dadurch war auch eine gewissenhafte Auswahl an Schönen möglich.
Will ja nicht behaupten, es wäre unser Aussehen gewesen, dass Auswahl ermöglichte...
Aber wie es der Zufall so will - obwohl lange keine "Bekanntschaften", zwickte und juckte es
eines Tages; der Sani stellte Delitex oder Diesel zur Wahl. Wie das?
Simple Lösung: Wir zogen unter unseren "Pinguin"-Trockenanzug das doppelt gestrickte Wollzeug
vom Schweren Gerät, als Kälteschutz und damit die Gummifalten in der Tiefe nicht gar so schmerzhaft drückten.
Und in der Taucherlast hing ein Wollzeug neben dem anderen - Verwechslung mit einem "infizierten" macht's möglich,
und nur eine Badehose schirmte nicht ab...
Übrigens half Diesel, generös vom Stoker gespendet.
Gruß @neptun



Link:
BBcode:


Offline   Neptun


Stabsmatrose
Stabsmatrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 57
Registriert: Freitag 3. Februar 2017, 15:30
Online: 1d 23h 17m 31s
Einheit: KSK und BD 6. Fl.
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Taucher / Ausbilder
Dienstzeit: 08/60 - 10/64

Re: alte Zeiten - mit alten Säcken wie Willy, Kulle und ande

[113 / 142]

Beitragvon Neptun » Mittwoch 26. Juli 2017, 17:58

oldhenry hat geschrieben: Unterschrieben hatte ich ihn...als Ob.Lnt. "Hoffmann", weil sich Hoffmann so schlüssig schreiben lässt...!


Bin beim Stöbern, Lesen und Amüsieren..
Ist immer wieder anregend, auch wenn die Jahre über
einige Beiträge hinweg gegangen sind...
@oldhenry, deinen Satz könnte ich ganz genau so schreiben,
nur war es bei uns Kapitänleutnant "Wellmann",
eben weil sich Wellmann so schlüssig schreiben lässt...
Gruß @neptun



Link:
BBcode:


Offline   Neptun


Stabsmatrose
Stabsmatrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 57
Registriert: Freitag 3. Februar 2017, 15:30
Online: 1d 23h 17m 31s
Einheit: KSK und BD 6. Fl.
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Taucher / Ausbilder
Dienstzeit: 08/60 - 10/64

Re: alte Zeiten - mit alten Säcken wie Willy, Kulle und ande

[114 / 142]

Beitragvon Hein » Donnerstag 27. Juli 2017, 11:07

Hallo Männer, :ahoi:
mal nix mit "Matrosen am Mast".

Habe soeben festgestellt, dass sich Übermorgen (29.07.) mein "Einmarsch" in Parow zum 60sten Mal jährt. Allerdings war es kein Einmarsch im üblichen Sinne, sondern ein Transport auf einem "G5" von
Stralsund nach Parow nach einer langen Bahnfahrt im Truppentransporter von Leipzig nach Stralsund. Körperlichen und geistigen Zustand kann sich sicherlich jeder vorstellen. :prost: Mit dabei war @Gerzi13 (leider schon verstorben).
Erste nähere Bekanntschaft mit einem SPIESS der Seestreitkräfte machten wir dann vor den Baracken gegenüber dem damaligen Klubhaus. Nähere Erinnerungen?.. keine mehr, zumindest keine Guten.
Dann begann die Zeit des Zweifelns, wo ich mich gefragt habe, wer oder was mich zu dieser "Freiwilligkeit" getrieben hat. "Kennt ihr das Land, wo nie die Sonne lacht, wo man aus Menschen...." usw., kennen ja alle, zumindest die "Alten Säcke".
Glücklicherweise haben sich diese Zweifel gelegt, und seit Langem wissen wir, es war ein Teil der Schule des Lebens, die wir nicht missen möchten.
Hallo @Kurt Adamik: Du müsstest doch auch in diesem Zeitraum "angetreten" sein?

Gerd Signäler aus_ :sachsen-anhalt: ___
Juli 57 bis Apr.58
Apr.58 bis Okt.58
Okt.58 bis Okt.59
Okt.59 bis Okt.60
-
-
-
-
GA, LA Signal
KBS Boltenhagen
4. Flottille - RPi 665
4. Flottille - RPi 565



Link:
BBcode:


Offline   Hein


Maat
Maat




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 263
Registriert: Montag 6. September 2010, 23:49
Wohnort: Bernburg
Online: 13d 18h 59m 42s
Einheit: RPi 665/565
Dienstgrad: Stb.Matr./ Maat d.R.
Dienststellung: Signäler
Dienstzeit: 07/57 - 02/61
Resizeit: keine

Re: alte Zeiten - mit alten Säcken wie Willy, Kulle und ande

[115 / 142]

Beitragvon kurt adamik » Donnerstag 27. Juli 2017, 14:28

Neptun hat geschrieben:Hallo @Kurt Adamik: Du müsstest doch auch in diesem Zeitraum "angetreten" sein?

ja das war auch mein Zeitraum.Nur war ich im Block 8a.
Es war eine ganz schöne Umstellung von zu hause und nun mit so viele unbekannte Mitstreiter. Aber ich muß ehrlich sagen, diese Zeit hat ein ganz anderen Menschen aus mir gemacht.
Gruß Kurt aus Rüdersdorf :brandenburg:
Juli 1957 - Sept.1957 Flottenschule
Okt.1957 - Nov. 1960 1.Flottille Peenemünde E-Mixer/E-Maat
Habicht Bau-Nr. 2011 B.Nr. 6-16, 253, 211
Aug.1964 - Sept. 1964 Reservist - 1.Flottille Peenemünde
Habicht Bau-Nr. 2011 B.Nr.231
letzter Dienstgrad Ob.-Maat



Link:
BBcode:


Offline   kurt adamik


Stabsmatrose
Stabsmatrose




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 137
Bilder: 0
Registriert: Dienstag 24. November 2009, 11:54
Wohnort: Rüdersdorf b. Bln
Online: 21d 2h 24m 11s
Einheit: 1.Flottille, Habicht
Dienstgrad: Ob.Maat
Dienststellung: E.-Technik
Dienstzeit: 07.57 - 11.60
Resizeit: 08.64 - 09.64

Re: alte Zeiten - mit alten Säcken wie Willy, Kulle und ande

[116 / 142]

Beitragvon Kulle » Donnerstag 27. Juli 2017, 17:33

Hein hat geschrieben:Habe soeben festgestellt, dass sich Übermorgen (29.07.) mein "Einmarsch" in Parow zum 60sten Mal jährt. Allerdings war es kein Einmarsch im üblichen Sinne, sondern ein Transport auf einem "G5" von
Stralsund nach Parow nach einer langen Bahnfahrt im Truppentransporter von Leipzig nach Stralsund. Körperlichen und geistigen Zustand kann sich sicherlich jeder vorstellen. :prost:
Erste nähere Bekanntschaft mit einem SPIESS der Seestreitkräfte machten wir dann vor den Baracken gegenüber dem damaligen Klubhaus. Nähere Erinnerungen?.. keine mehr, zumindest keine Guten.
Dann begann die Zeit des Zweifelns, wo ich mich gefragt habe, wer oder was mich zu dieser "Freiwilligkeit" getrieben hat. "Kennt ihr das Land, wo nie die Sonne lacht, wo man aus Menschen...." usw., kennen ja alle, zumindest die "Alten Säcke".
Glücklicherweise haben sich diese Zweifel gelegt, und seit Langem wissen wir, es war ein Teil der Schule des Lebens, die wir nicht missen möchten.


Hallo Gerd,
bei mir, "manpank" und "welsumer1" erfolgte der "Einmarsch" in Parow erst zwei Jahre später, aber es hat sich in der Zwischenzeit kaum etwas zum Positiven verändert.
Nach unserer Verabschiedung vom WBK (Wehrbezirkskommando) Frankfurt (Oder) marschierten wir mit Pauken und Trompeten im Spalier der Frankfurter Bevölkerung mit unseren "Persilkartons" (Koffer waren verboten) in Richtung Bahnhof. Hier bestiegen wir den aus Dresden ankommenden Militärzug in Richtung Stralsund. Mit vielen Unterbrechungen kamen wir dann endlich am nächsten Tag, früh morgens, müde und erschöpft in Stralsund an. Anschließend wurden wir vom Bahnhof Stralsund mit Bussen, nicht mit LKW's abgeholt (in dieser Hinsicht doch schon einige Verbesserungen), und direkt in Parow auf dem dortigen Ex-Platz abgesetzt.
Hier fing alles an, ähnlich wie Du es auch erlebt hast!
Auf dem Ex- Platz angekommen wurden wir das erste Mal dermaßen zusammen ges......n, weil wir uns eine Zigarette angezündet hatten. Mit einer sehr lautstarken, militärischen Äußerung und Belehrung eines "Landeies", (einer in Uniform, Dienstgrad?) dass für das Rauchen die Raucherinseln zu nutzen sind, mussten wir unsere "Lullen" wieder löschen und so ging es, ja fast täglich, immer und immer weiter.
Auch uns erging es ähnlich, hatten plötzlich Zweifel, ob unsere Entscheidung, "freiwillig zu dienen", richtig war? Ein Kumpel von uns aus Frankfurt (Oder) wollte sofort das "Handtuch schmeißen", was wir ihn allerdings wegen möglichen Folgen ausreden konnten.
Später haben sich dann auch bei uns die Zweifel gelegt und seit Langem wissen wir, es war ein Teil der Schule des Lebens, die wir nicht missen möchten. :genau:
Gruß Lutz
Bild
07/1959 - 12/62 Seestreitkräfte/Volksmarine; 4. Flottille/Warnemünde.
10/1959 - 12/59 als Mot.-Gast auf MLR - Krake-(Nr. nicht mehr bekannt).
12/1959 - 12/62 als Mot.-Gast u. Schiffstaucher auf MLR-Habicht 780, Schiff "Cottbus".



Link:
BBcode:


Offline   Kulle


Stabsmatrose der Reserve
Stabsmatrose der Reserve




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1155
Bilder: 26
Registriert: Sonntag 3. August 2008, 17:07
Wohnort: Berlin
Online: 44d 13h 50m 41s
Einheit: MLR-Cottbus-780
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: Mot.-Gast
Dienstzeit: 07/59 bis 12/62
Resizeit: entfällt

Re: alte Zeiten - mit alten Säcken wie Willy, Kulle und ande

[117 / 142]

Beitragvon oldhenry » Donnerstag 27. Juli 2017, 18:46

Hallo Gerd!
Wie sich die Bilder gleichen...
Anfang und Ende.jpg

Der 29.07.59 war wohl ein richtiger Großkampftag.
Ich kam mit meinen Freunden (6 Mann) von der vormilitärischen Ausbildung aus Frankfurt/natürlich Oder,
per Sammeltransport in Stralsund/Hauptbahnhof an. Brüllerei schon dort, ab auf 'nen H3A und etwas überanstrengt in der Flottenschule „abgekippt“.
Nix mit Bus und keine Extrawurst, wie bei Kulle!
Erste Eindrücke: undefinierbares Chaos und Lenkung der Zivilisten nach belieben. Wir wurden in das Klub-Kino-Gebäude(?) gelenkt...
Befragung: „was woll'n Se denn machen“? „Na, so was mit Schiff lenken, nur nicht Schiffsmaschine und so...“!
„Dann machen Se Navigation“! Wissen Se, was das iss“? „Nu, ja nöö“?
„Also,Navigation iss, wenn man trotzdem hinkommt, hahaheehe“! :hehehe:
Das war ab sofort mein Leitspruch. Mindestens für die nächsten 41 Monate.

Ein Ereignis hat sich mir eingeprägt und machte in den ersten Stunden die Runde und eigentlich müsste Kulle oder einer der anderen Stoker davon gehört haben:
es soll sich bei den jungen Freiwilligen zugetragen haben, die unbedingt im maschinen-technischen Bereich ihren „Ehrendienst“ absolvieren wollten.
Ein Ausbilder ordnete an, daß einer der Neuen mit Kochgeschirr im Mund auf allen vieren die Treppe hinauf klettern sollte und auch noch wau-wau dazu machen solle.
Er hat es – Befehl ist Befehl- getan und danach von seinem Recht Gebrauch gemacht, sich zu beschweren.
Ergebnis: der Ausbilder war keiner mehr und hat das Objekt im violetten Trainingsanzug mit Aktentasche verlassen...
Hat das auch einer von Euch auch gehört oder war er sogar der „Kursant mit dem Kochgeschirr“?
Über den Sinn oder Unsinn von Gemeinheiten oder Drill habe ich nie so richtig nachgedacht.
Ich war freiwillig, jung und belastbar. Ich habe den K44 in Vorhalte so lange gehalten wie der Maat, der uns die Flötentöne beibringen sollte.
Den Marathonmarsch(rund um Prohn) habe ich ohne Blasen überstanden und konnte unter der Gasmaske noch „Schwer mit den Schätzen des Orients beladen...“ singen.
Was will man mehr...
Also, Ende gut – alles gut! Und – ich bereue nichts! :thumbsup: :lol01: :thumbsup:
Es grüßt Euch der Heiner aus L. in :sachsen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Geduld ist der Schlüssel zur Freude...



Link:
BBcode:


Offline   oldhenry


Konteradmiral
Konteradmiral



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 3821
Bilder: 36
Registriert: Donnerstag 23. April 2009, 04:05
Wohnort: Leipzig
Online: 180d 18h 28m 21s
Einheit: Hako,F-21,740,U-04
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: Rudergänger,Bootsman
Dienstzeit: 06/59 - 11/62
Resizeit: keine

Re: alte Zeiten - mit alten Säcken wie Willy, Kulle und ande

[118 / 142]

Beitragvon manpank » Freitag 28. Juli 2017, 12:18

Hallo heiner, das war der k98 vom volkssturm. Gruss frete.
    Die Einheiten meiner Dienstzeit!
  • 07/59-11/59 Grundausbildung Masch.-Mot in Parow
  • 11/59-06/60 Wachkompanie Warnemünde
  • 06/60-09/60 Krake 263
  • 09/60-11/60 Wachkompanie Warnemünde
  • 11/60-10/61 Hilfsschiffabteilung Schlepper A-24 u.Feuerlöschboot F-21
  • 10/61-11/62 Habicht 720



Link:
BBcode:


Offline   manpank


Maat
Maat



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 209
Bilder: 0
Registriert: Montag 9. Februar 2009, 11:38
Wohnort: Schönefeld
Online: 21d 16h 23m 30s
Einheit: 7/59-11/62
Dienstgrad: Obermatrose
Dienststellung: Mot-Gast
Dienstzeit: 7/59-12/62
Resizeit: keine

Re: alte Zeiten - mit alten Säcken wie Willy, Kulle und ande

[119 / 142]

Beitragvon oldhenry » Freitag 28. Juli 2017, 14:55

Hallo Manne!
Sicherlich sind die angehenden Maschinisten am K98 und in "Volkssturmmanier" ausgebildet worden. :genau:
M 44 und Bajonett 1959.jpg

Der M 44 war dazu ja auch 217 g schwerer und den hättet ihr ja wohl kaum gestemmt... :totlach: !!!
Mit besten Grüßen vom Heiner aus L. in :sachsen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Geduld ist der Schlüssel zur Freude...



Link:
BBcode:


Offline   oldhenry


Konteradmiral
Konteradmiral



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 3821
Bilder: 36
Registriert: Donnerstag 23. April 2009, 04:05
Wohnort: Leipzig
Online: 180d 18h 28m 21s
Einheit: Hako,F-21,740,U-04
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: Rudergänger,Bootsman
Dienstzeit: 06/59 - 11/62
Resizeit: keine

Re: alte Zeiten - mit alten Säcken wie Willy, Kulle und ande

[120 / 142]

Beitragvon Kulle » Freitag 28. Juli 2017, 17:15

oldhenry hat geschrieben:Erste Eindrücke: undefinierbares Chaos und Lenkung der Zivilisten nach belieben. Wir wurden in das Klub-Kino-Gebäude(?) gelenkt...
Befragung:„was woll'n Se denn machen“? „Na, so was mit Schiff lenken, nur nicht Schiffsmaschine und so...“!
„Dann machen Se Navigation“! Wissen Se, was das iss“? „Nu, ja nöö“?
„Also,Navigation iss, wenn man trotzdem hinkommt, hahaheehe“! :hehehe:


Hallo Heiner,
:genau: so lief es auch bei mir/uns (Maschine) ab, obwohl wir keine richtige Ahnung und Vorstellungen von den einzelnen Laufbahnen innerhalb der Marine hatten.
1.Befragung: "Wat sind se von Beruf?" Antwort: Lokschlosser! Weitere Frage: "Wat wolln se künftig machen "Dampf" oder "Mot"? Da ich Lokschlosser gelernt hatte, lag der Begriff " Dampf" in meiner Richtung und ich entschied mich letztendlich auch für "Maschine -Dampf"! Antwort vom Befrager: "jet nich, sehe jerade, dit Maß is voll, wir brauchten nur 30 Mann und sie sind der 31.ste, also bleibt dit bei "Mot", wo ich dann auch meine Zustimmung gab. So oder ähnlich ging es auch beim Empfang der Uniformen zu, wie z.B. mit den Ratschlägen des "Kleiderbullen": "Wat nich passt, bitte untereinander austauschen!"

Heiner,
das von Dir geschilderte Ereignis bei den Stokern: " Kochgeschirr im Mund und auf allen vieren die Treppe hinauf klettern und auch noch wau-wau dazu machen", ist mir nicht bekannt.

Was den Karabiner betrifft so bin ich der Meinung, dass sich "manpank"/Manfred geirrt haben muss. Ich habe noch in Erinnerung, dass es sich um Karabiner K44 handelte, welche den 2. Weltkrieg erlebt und überlebt hatten. Ich sage es deshalb so bestimmt, schließlich mussten wir fast täglich diese Teile auseinandernehmen und reinigen, aber wehe ein Teil viel zu Boden, dann musste man 20x pumpen oder die Flinte solange ausgestreckt halten, bis es nicht mehr ging. Ich hatte u.a. so ein K44, wo sich das Korn um den gesamten Lauf drehte. Habe aber bei Schießübungen auch mal getroffen.
Trotzdem gebe ich Manfred recht, denn an den K98 wurden wir auch ausgebildet, u.a. im Zusammenhang mit dem LMG-Schießen und Handgranaten werfen.

Wie gesagt, das sind alles Erinnerungen, die man nicht vergisst und uns nicht geschadet, eher männlicher gemacht haben!
Gruß Lutz
Bild
07/1959 - 12/62 Seestreitkräfte/Volksmarine; 4. Flottille/Warnemünde.
10/1959 - 12/59 als Mot.-Gast auf MLR - Krake-(Nr. nicht mehr bekannt).
12/1959 - 12/62 als Mot.-Gast u. Schiffstaucher auf MLR-Habicht 780, Schiff "Cottbus".



Link:
BBcode:


Offline   Kulle


Stabsmatrose der Reserve
Stabsmatrose der Reserve




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1155
Bilder: 26
Registriert: Sonntag 3. August 2008, 17:07
Wohnort: Berlin
Online: 44d 13h 50m 41s
Einheit: MLR-Cottbus-780
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: Mot.-Gast
Dienstzeit: 07/59 bis 12/62
Resizeit: entfällt

VorherigeNächste

3 Bewertungen - Ø 2.33 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden



Zurück zu hier klööön´ wi man sooon´ bedden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast