Re: Begegnungen u. Erlebnisse auf See / Vorposten

Anekdoten, lustige Begebenheiten die mal so passiert sind oder auch nicht............

3 Bewertungen - Ø 4.00 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden


Begegnungen u. Ereignisse auf See / Vorposten

[1 / 61]

Beitragvon Oberbayer » Montag 22. Oktober 2012, 12:34

navi 121 hat geschrieben:Habe einen Artikel über die Veröffentlichung des neuen Buches "Gegner wider Willen" von Ingo Pfeifer, ex-Fregattenkapitän der VM und Militärhistoriker gefunden...

Die Info über das Buch habe ich aus Thüringen mitgebracht.
Habe es gleich bestellt und finde es sehr interessant. In der Zeit zwischen 1968 und 1978 war ich öfter mit dem U-Jäger „Hermes“ und dem Schnellen Minensuchboot „Widder“ im Einsatz der taktischen Nahaufklärung. Bei einigen Begebenheiten kam natürlich die Erinnerung zurück, „da warst du doch auch dabei“. Besonders freut es mich, dass durch eure Hilfe im Forum, das Thema S-Boot „Klose“ so bestätigt wurde, wie es mir der Admiral Hess am Telefon erzählt hat. Wenn Interesse besteht, würde ich gerne auf einige Geschichten eingehen, denn ich bin sehr gespannt ob einige von euch an diesen Begegnungen in See dabei waren.
Gruß von der Nordseeküste.
Hans :bayern:
Geschichte verstehen,
die Gegenwart begreifen,
für die Zukunft lernen.


navigare vivere est

Erst der Mensch, dann der Seemann und zuletzt der Soldat!
(Kmdt. 5. Minensuch Geschwader)



Link:
BBcode:


Offline   Oberbayer


Stabsobermeister
Stabsobermeister



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 909
Registriert: Donnerstag 18. Februar 2010, 20:19
Wohnort: Bremerhaven
Online: 9d 23h 52m 24s
Einheit: FGS Niedersachsen
Dienstgrad: Stabsbootsmann
Dienststellung: I E-Meister
Dienstzeit: 2.1.67-31.7.02

Re: Begegnungen u. Erlebnisse auf See / Vorposten

[2 / 61]

Beitragvon epilog » Montag 22. Oktober 2012, 13:05

Oberbayer hat geschrieben:Wenn Interesse besteht, .....

Na aber, Hans, gibt es Gründe an unserem Interesse zu zweifeln?
Leg mal los !



Link:
BBcode:


  epilog





 

Re: "Gegner wider Willen"

[3 / 61]

Beitragvon Hirsch » Montag 22. Oktober 2012, 17:35

... klar interessiert es. Auch mich als Landei.

Hirsch
der Munitionierer
Zahme Vögel träumen von Freiheit. Wilde Vögel fliegen.



Link:
BBcode:


Offline   Hirsch


Obermaat
Obermaat



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 301
Registriert: Montag 10. Mai 2010, 13:50
Wohnort: 01279 Dresden
Online: 7d 2h 35m 10s
Einheit: 4.Fl. Bewaffnung
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Feuerwerker
Dienstzeit: 07/59 - 03/63
Resizeit: keine

Re: "Gegner wider Willen"

[4 / 61]

Beitragvon Oberbayer » Montag 22. Oktober 2012, 20:33

Moin Eberhard,
ich habe das Buch mit großem Interesse gelesen und mir dazu Notizen gemacht.
Es wird einige geben, die davon noch nichts gehört haben. Es geht also um die Konfrontation von Volksmarine und Bundesmarine auf See. Es werde Ereignisse von 1961 bis 1990 beschreiben. Mir ist nicht bekannt, dass darüber schon als "Gesamtwerk" geschrieben wurde?

Der Autor Ingo Pfeiffer geb. 1949, war nach der Bordverwendung Stabsoffizier in der 4. Flottille. 1990 wurde er als Fregattenkapitän von der Bundesmarine übernommen.

Mir schwebt vor, dass ich der Reihen nach die einzelnen Ereignis beschreibe (mit eigenen Worten wegen der Urheberrechte) und wir uns darüber unterhalten. Ich bin nämlich davon überzeugt, dass wir darüber noch persönliche Erinnerungen haben.
Das Treffen mit Roberto und Gerald hat mir gezeugt, dass es für mich auch nach 22 Jahren noch offene Fragen gibt.
Würde mich sehr über eine rege Beteiligung freuen. Ich schlage vor wir beleuchten die Ereignisse auf See, nicht die politische Einstellung der beiden Marinen, denn die dürften jeden bekannt sein.
Gruß Hans :bayern:
Geschichte verstehen,
die Gegenwart begreifen,
für die Zukunft lernen.


navigare vivere est

Erst der Mensch, dann der Seemann und zuletzt der Soldat!
(Kmdt. 5. Minensuch Geschwader)



Link:
BBcode:


Offline   Oberbayer


Stabsobermeister
Stabsobermeister



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 909
Registriert: Donnerstag 18. Februar 2010, 20:19
Wohnort: Bremerhaven
Online: 9d 23h 52m 24s
Einheit: FGS Niedersachsen
Dienstgrad: Stabsbootsmann
Dienststellung: I E-Meister
Dienstzeit: 2.1.67-31.7.02

Begegnungen u. Erlebnisse auf See / Vorposten

[5 / 61]

Beitragvon Oberbayer » Mittwoch 24. Oktober 2012, 12:15

Was mich als erstes interessiert ist der Einsatz der Boote der Volksmarine in der Ostsee als „UvD“.
Ich kannte es so (1968 mit U Jäger), dass wir mit zwei Booten 14 Tage vor Fehmarn standen und uns abgewechselt haben. Einen Tag Seefahrt den anderen Tag vor Anker.
Später im 5. Minensuchgeschwader (1974-1978) hatten wir Bereitschaft in verschiedenen Stufen und wir mussten nur bei besonderen Anlässen raus.
Zur Überwachung der Schiffe aus dem Ostblock hatten wir also die Bundesmarine und für die Überwachung der Küste war der Bundesgrenzschutz See, unsere Küstenwache, verantwortlich.
Leider ist mir nicht bekannt wie der Einsatzplan dieser Jungs aussah!

Es gab doch die Volksmarine und dann noch eine besondere maritime Einsatzgruppe? Welche Aufgabe hatte denn die Grenzbrigade Küste?

Gruß Hans :bayern:
Geschichte verstehen,
die Gegenwart begreifen,
für die Zukunft lernen.


navigare vivere est

Erst der Mensch, dann der Seemann und zuletzt der Soldat!
(Kmdt. 5. Minensuch Geschwader)



Link:
BBcode:


Offline   Oberbayer


Stabsobermeister
Stabsobermeister



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 909
Registriert: Donnerstag 18. Februar 2010, 20:19
Wohnort: Bremerhaven
Online: 9d 23h 52m 24s
Einheit: FGS Niedersachsen
Dienstgrad: Stabsbootsmann
Dienststellung: I E-Meister
Dienstzeit: 2.1.67-31.7.02

Re: Begegnungen u. Erlebnisse auf See / Vorposten

[6 / 61]

Beitragvon Eddy » Freitag 2. November 2012, 18:06

Hallo Hans,
ich melde mich hier mal zu Wort, weil ich in Dir einen "alten Hasen" sehe, der eine Menge auf See erlebt hat. Ich habe das Buch neben mir liegen aber leider noch nicht gelesen. Wird aber kommen.
Du schreibst: "Es gab doch die Volksmarine und dann noch eine besondere maritime Einsatzgruppe? Welche Aufgabe hatte denn die Grenzbrigade Küste?
Die Volksmarine stellte im Rahmen der Vereinten Ostseeflotten (VOF) ab 1971 ständig Einheiten im Rahmen des Diensthabenden Systems der VOF, dass hieß, im Gefechtsdienst. Die Vorposten gehörten dazu, z.B. in der 6. Flottille lagen vier RS-Boote mit scharfen Raketen in Bereitschaft, fünf TS-Boote waren mit scharfen Torpedos in Bereitschaft, sprich 80% Personal war immer an Bord, jeden Tag. Dazu kamen noch die KTS-Boote und Marineflieger. Wenn schnelle Kräfte gebraucht worden, wurden KTS-Boote geschickt. Die 1. und 4. Flottille hatte auch Einheiten im Diensthabenden System, welche und wieviel weiß ich nicht. Die Grenzbrigade Küste hatte die gleiche Aufgabe wie bei Euch der Bundesgrenzschutz See, also Grenzverletzung zu verhindern bzw. zu vereiteln. Das Diensthabende System der VOF war so organisiert, dass die Einheiten der Volksmarine Einheiten der NATO, die in die Ostsee einfuhren begleitete, dass heißt, beobachtete, was machen die Jungs hier, wo wollen sie hin was hat sich technisch an dem Fahrzeug verändert usw. Ging die Fahrt der NATO-Einheiten weiter östlich, übernahm die Polnische Seekriegsflotte und dann noch weiter östlich die BRF. So in etwa das Grundprinzip der Einsätze.
Mal sehen, was das Buch hergibt.
:salut: Eddy
"Tradition pflegen heißt nicht Asche aufbewahren sondern eine Flamme am Leben erhalten!"

Berndt Borrmann, Fregattenkapitän a.D.
1. Vorsitzender Heimatverein Dranske e.V.
Ehrenamtlicher Leiter des "Marinehistorischen- und Heimatmuseums Dranske / Bug"
Mitglied im Vorstand Marinekameradschaft Bug 1992 e.V.



Link:
BBcode:


Offline   Eddy


Obermaat
Obermaat




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 336
Registriert: Dienstag 22. Dezember 2009, 14:52
Wohnort: Dranske
Online: 5d 21h 12m 4s
Einheit: 6. Flottille
Dienstgrad: Freg.Kpt.
Dienststellung: Ing. / Politoffz.
Dienstzeit: 08.69-09.90

Re: Begegnungen u. Erlebnisse auf See / Vorposten

[7 / 61]

Beitragvon Oberbayer » Freitag 2. November 2012, 19:24

Hallo Eddy, :ahoi:

es freut mich, dass sich doch noch jemand auf meine Zeilen meldet.
Danke für die Ausführungen, Da haben wir schon wieder einen kleinen Unterschied. Wenn ich mich richtig daran erinnern kann, waren unsere Einheiten nie mit scharfen Waffen im Einsatz. Ich glaube auch, unsere Oberen hatten auch Angst, dass vielleicht dummes Zeug passiert oder einer der Jungs hatte einen nervösen Zeigefinger?
Wir mussten nur an Bord bleiben, wenn wir im Einsatz bzw. in der Bereitschaft lagen. Da gab es aber wieder Unterteilungen in den einzelnen Bereitschaftsphasen. Wir konnten auch zu haus sein und waren in Telefonbereitschaft. Während der 60er und 70er Jahre war die Besatzung unter der Woche meist an Bord. Da gab es kaum Heimschläfer, das war wirklich die Ausnahme. Das hat sich aber mit der Zeit geändert. Wir sind nie auf den Grund gekommen, warum alle am Wochenende ihr Kommando Richtung Heimat verlassen haben. Manche sind jedes Wochenende bis ins tiefste Bayern gefahren, nur um einige Stunden zu hause zu sein. Auf meiner Zeit auf der „Niedersachsen“ waren unter der Woche nur ein kleiner Teil der Nichtwächter an Bord. Am Wochenende nur die Wache.
Da hatte man euch ich glaube, ganz was anderes erzählt.
Ich finde das Buch lesenswert. Ich werde dann einige Vorkommnisse aufnehmen und vielleicht treffe ich welche hier im Forum, die sich daran erinnern können. Ich bin überzeugt, dass ich so manchen der 4. Flottille in der Ostsee begegnet bin.
Wir haben die Ostblock Staaten auch mit unseren Einheiten begleitet und wenn sie Richtung Dänemark gefahren sind an diese Marine bzw. Luftwaffe übergeben. Ich glaube Richtung Osten hatten wir unsere Flottendienstboote.
Ich werde es nie vergessen als mir die ersten russischen Einheiten in der Ostsee begegnet sind. Von dem Anblick dieser Schiffe war ich fasziniert, sie hatten einfach etwas.
Eddy vielen Dank, dass du den Anfang gemacht hast, vielleicht findet sich noch der eine oder andere.
Gruß Hans :bayern:
Geschichte verstehen,
die Gegenwart begreifen,
für die Zukunft lernen.


navigare vivere est

Erst der Mensch, dann der Seemann und zuletzt der Soldat!
(Kmdt. 5. Minensuch Geschwader)



Link:
BBcode:


Offline   Oberbayer


Stabsobermeister
Stabsobermeister



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 909
Registriert: Donnerstag 18. Februar 2010, 20:19
Wohnort: Bremerhaven
Online: 9d 23h 52m 24s
Einheit: FGS Niedersachsen
Dienstgrad: Stabsbootsmann
Dienststellung: I E-Meister
Dienstzeit: 2.1.67-31.7.02

Re: Begegnungen u. Erlebnisse auf See / Vorposten

[8 / 61]

Beitragvon Foxderringer » Freitag 2. November 2012, 20:05

:ahoi: Hans ! Meine Dienstzeit lag ja nun noch vor der Einführung des Gefechtsdienstes. Wir hatten ein sogenanntes Bereitschaftssystem im Rahmen der Warschauer Vetragsstaaten.Von den 3 TS - Abteilungen war eine im Kampfkern eingeordnet ( 9 TS - Boote) eine Gruppe -3 Boote wurden für jeweils 14 Tage vergattert und somit in ständiger Einsatzbereitschaft,d.h. Maschinen warmgejokelt,voll aufmunitiert,Granaten in der Waffe in Gurtkästen,Gefechtstorpedos und scharfe Wasserbomben,kein Landgang und kein Urlaub.NATO Kräfte wurden von uns bis nach Swinemünde begleitet. Besonders mühselig bei Langsamläufern. Gruß :salut: :berlin:
Wenn sie dich ins Grab legen,wurdest du zum letzten Mal reingelegt.



Link:
BBcode:


Offline   Foxderringer


Stabsmatrose
Stabsmatrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 86
Registriert: Dienstag 9. August 2011, 22:55
Wohnort: Seit 1968 überwiegend Berlin Mitte
Online: 16d 11h 17m 42s
Einheit: 4.TSA
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: GA 3
Dienstzeit: 11/65 -10/68
Resizeit: keine

Re: Begegnungen u. Erlebnisse auf See / Vorposten

[9 / 61]

Beitragvon Oberbayer » Samstag 3. November 2012, 21:05

Moin Hansi, :berlin:
dann hatten wir ja eine Übereinstimmung hinsichtlich der 14 Tage, wir lagen mit zwei Booten vor Fehmarn. Hatten natürlich die Munition an Bord, aber nicht fertiggeladen.
Wenn ich das so lese, haben wir Glück gehabt hinsichtlich der Bereitschaft.
Unser Hauptmaschinen waren immer elektrisch vorgewärmt und wenn ich richtig liege, hatten wir nur Schnellläufer.
Danke für die Info. :ahoi:
Gruß Hans :bayern:
Geschichte verstehen,
die Gegenwart begreifen,
für die Zukunft lernen.


navigare vivere est

Erst der Mensch, dann der Seemann und zuletzt der Soldat!
(Kmdt. 5. Minensuch Geschwader)



Link:
BBcode:


Offline   Oberbayer


Stabsobermeister
Stabsobermeister



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 909
Registriert: Donnerstag 18. Februar 2010, 20:19
Wohnort: Bremerhaven
Online: 9d 23h 52m 24s
Einheit: FGS Niedersachsen
Dienstgrad: Stabsbootsmann
Dienststellung: I E-Meister
Dienstzeit: 2.1.67-31.7.02

Re: Begegnungen u. Erlebnisse auf See / Vorposten

[10 / 61]

Beitragvon Hannes53 » Sonntag 4. November 2012, 15:27

Hallo Hans,
um Eddy noch etwas zu ergänzen und auch den Aufwand zu veranschaulichen, den die VM auch in der Ständigen Gefechtsbereitschaft betrieben hat, folgender Fakt.
Bei den Schnellbooten war es Ende der 70- und Anfang der 80-iger Jahre teilweise üblich sogar am Wochnende ein TS-Boot 206 in den Libben vorzuentfalten, damit im Falle eines Falles schnell reagiert werden konnte, d.h. die relativ lange und komplizierte Ausfahrt aus dem Stützpunkt Bug zu sparen. Das war natürlich eine sehr beliebte Maßnahme, da natürlich nichts passierte. Ihr wart ja zu Hause und wir hatten Seetage. Aber vielleicht waren auch andere Gedanken da, wie schnelle Reaktion bei Grenzverletzungen. Darüber ist allerdings nie gesprochen worden. Aber nach der Wende und den Erkenntnissen von heute durchaus möglich.
Hannes53



Link:
BBcode:


Offline   Hannes53


Matrose
Matrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 23. Juni 2011, 18:52
Online: 1d 6h 26m 43s
Einheit: 5. TSA, TuB
Dienstzeit: 9/72-10/91

Re: Begegnungen u. Erlebnisse auf See / Vorposten

[11 / 61]

Beitragvon Chevalier » Sonntag 4. November 2012, 15:54

Ich kann dazu nur sagen,dass jeden Dienstag die Seekarten 3032? Kieler Bucht NfG von mir berichtigt worden sind,und zwar von1964-1967 auf A-22. Gruss Hans-G. :schlesweig-holstein:
Gruß aus Wittenberge von ChevalierWir haben immer zu viel geglaubt und zu wenig gewusst.Nur Wissen ist Macht!!



Link:
BBcode:


Offline   Chevalier


Obermeister
Obermeister



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 681
Bilder: 5
Registriert: Samstag 10. März 2012, 05:41
Wohnort: Wittenberge
Online: 40d 5h 49m 25s
Einheit: KdVM H02
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: Vertreter des Btm.
Dienstzeit: 8/60-4/63
Resizeit: 7/64-4/67 A-22

Re: Begegnungen u. Erlebnisse auf See / Vorposten

[12 / 61]

Beitragvon welsumer1 » Sonntag 4. November 2012, 17:36

:hello: Hans!
Ich glaube mich noch daran zu erinnern,daß wir 1961 auf unseren VP-einsätzen zunächst im Wechsel von Gedser nach Fehmarn geschippert sind,d.h.nach einem bestimmten Zeitplan,welcher täglich geändert wurde ein MLR in Richtung Gedser,ein MLR in Richtung Fehmarn. :#*: diese Variante diente nach meiner Meinung gleichzeitig dazu,um flüchtende aus der DDR abzufangen,dieses könnte dann später von der GBK übernommen worden sein,da wir überwiegend unsere Vorpostenposition
im Fehmarnbelt einnahmen und vor Anker gingen.Dies zu meinen Erinnerungen aus der Fahrenzeit
der alten Säcke.
MfG Christian aus
:brandenburg:
es grüßt Christian
ein blindes Huhn findet auch ein Korn



Link:
BBcode:


Offline   welsumer1


Stabsfähnrich
Stabsfähnrich




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1423
Bilder: 15
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:14
Wohnort: Brieskow-Finkenheerd
Online: 136d 16h 15m 53s
Einheit: Schiff 311 / 720
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: Fahrmaat
Dienstzeit: 07/59 -11/62
Resizeit: keine

Re: Begegnungen u. Erlebnisse auf See / Vorposten

[13 / 61]

Beitragvon Oberbayer » Montag 5. November 2012, 11:23

Moin zusammen,
vielen Dank für die Informationen. :ok:
Ich habe die Zeit der TN (taktischen Nahaufklärung) 1968/69 nur als kleiner Lord mitbekommen und mir natürlich nie darüber Gedanken gemacht was auf der „anderen Seite“ passiert. Später 1976- 1978 auf dem Minensucher als PUO war das etwas anders.
Wenn ich mich zurück erinnere, wurden wir in politischer Bildung über die Volksmarine nie aufgeklärt. Info konnten wir uns von den Erkennungsblättern holen. Ich glaube auch nicht, dass wir Jungs sehr an politischer Bildung interessiert waren. Unsere Devise: „Wenn alles schläft und einer spricht, das nett man KoChef Unterricht“
Erst durch dieses Forum und die Gespräche mit Roberto und Gerald habe ich einen kleinen Einblick in die Volksmarine bekommen. Mir war auch nie bewusst wie viel Einheiten und „Klassenfeind“ hatte!
Eines kann ich mit guten Gewissen versichern. Ich frage immer wieder bei meine alten Kameraden nach, letzt wieder beim Besuch auf der „Niedersachsen“ unsere Vorgesetzten haben uns in keinster Weise gegen die Volksmarine aufgehetzt.
Ich werde mir einige Geschichten aus dem Buch raussuchen und dann können wir uns darüber austauschen. Über manche Begebenheiten hatte ich schon in meinen Berichten vom „SM Boot Widder“ geschrieben.
Seit ich das Buch gelesen habe, bin ich der Meinung, es ist eigentlich bei der Begegnung der beiden Marine in der Ostsee fast alles im Rahmen des fairen Verhalten von Seemännern geschehen. Natürlich gab es da die berühmten Ausnahmen, komme ich noch darauf.
Gruß Hans :bayern:
Geschichte verstehen,
die Gegenwart begreifen,
für die Zukunft lernen.


navigare vivere est

Erst der Mensch, dann der Seemann und zuletzt der Soldat!
(Kmdt. 5. Minensuch Geschwader)



Link:
BBcode:


Offline   Oberbayer


Stabsobermeister
Stabsobermeister



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 909
Registriert: Donnerstag 18. Februar 2010, 20:19
Wohnort: Bremerhaven
Online: 9d 23h 52m 24s
Einheit: FGS Niedersachsen
Dienstgrad: Stabsbootsmann
Dienststellung: I E-Meister
Dienstzeit: 2.1.67-31.7.02

Re: Begegnungen u. Erlebnisse auf See / Vorposten

[14 / 61]

Beitragvon Habicht » Montag 5. November 2012, 11:34

:ahoi:
Hallo Christian

von zwei Ereignissen die auf VP geschehen sind werde ich demnächst etwas schreiben.Es handelt von Republikflucht zwei aus der DDR mit Paddelbot und einem Polen auf einem Frachter.
:sachsen-anhalt: Habicht



Link:
BBcode:


Offline   Habicht


Fähnrich
Fähnrich




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1093
Bilder: 30
Registriert: Montag 8. August 2011, 17:16
Online: 39d 19h 21m 57s
Einheit: Schiff 720
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: Geschützführer
Dienstzeit: 07/59 - 11 / 62
Resizeit: keine

Re: Begegnungen u. Erlebnisse auf See / Vorposten

[15 / 61]

Beitragvon Oberbayer » Dienstag 6. November 2012, 20:02

Habe mich gerade mit dem Verlag des Buches in Verbindung gesetzt. :ahoi:
Wenn ich grünes Licht bekommen, kann es mit den Geschichten los gehen. :yes:
Gruß Hans :bayern:
Geschichte verstehen,
die Gegenwart begreifen,
für die Zukunft lernen.


navigare vivere est

Erst der Mensch, dann der Seemann und zuletzt der Soldat!
(Kmdt. 5. Minensuch Geschwader)



Link:
BBcode:


Offline   Oberbayer


Stabsobermeister
Stabsobermeister



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 909
Registriert: Donnerstag 18. Februar 2010, 20:19
Wohnort: Bremerhaven
Online: 9d 23h 52m 24s
Einheit: FGS Niedersachsen
Dienstgrad: Stabsbootsmann
Dienststellung: I E-Meister
Dienstzeit: 2.1.67-31.7.02

Re: Begegnungen u. Erlebnisse auf See / Vorposten

[16 / 61]

Beitragvon Oberbayer » Mittwoch 7. November 2012, 12:27

Die Genehmigung des Verlages liegt vor.
Wir können als richtig los legen.
Ich werde die Geschichten mit meinen eigenen Worten wieder geben.
Habe das Buch auch bei facebook auf der Marine-Seite eingestellt.
PS: Gib den Abmahnexperten keine Chance :genau:
Gruß Hans :bayern:
Geschichte verstehen,
die Gegenwart begreifen,
für die Zukunft lernen.


navigare vivere est

Erst der Mensch, dann der Seemann und zuletzt der Soldat!
(Kmdt. 5. Minensuch Geschwader)



Link:
BBcode:


Offline   Oberbayer


Stabsobermeister
Stabsobermeister



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 909
Registriert: Donnerstag 18. Februar 2010, 20:19
Wohnort: Bremerhaven
Online: 9d 23h 52m 24s
Einheit: FGS Niedersachsen
Dienstgrad: Stabsbootsmann
Dienststellung: I E-Meister
Dienstzeit: 2.1.67-31.7.02

Re: Begegnungen u. Erlebnisse auf See / Vorposten

[17 / 61]

Beitragvon gerald » Mittwoch 7. November 2012, 12:29

Moin @alle
Habe das Buch gelesen und finde es spannend und sehr gut an manche Aktionen von seitens der BM und des BGS kann ich mich noch gut erinnern.
Es gab schon viele brenzlige Situationen die ich in dieser Zeit auf Vorposten erlebt habe,aber als achtzehnjähriger nicht so empfunden habe.
In diesem Buch ist nichts verschönert wurden und auch nichts übertrieben dargestellt,es war einfach so zu jener Zeit.
Gruß Gerald :thueringen:
Zuletzt geändert von gerald am Donnerstag 8. November 2012, 09:44, insgesamt 1-mal geändert.
"Nicht was du bist, ist das
was dich ehrt, wie du bist,
bestimmt den Wert"!!!



Link:
BBcode:


Offline   gerald


Stabsobermeister
Stabsobermeister




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 830
Registriert: Samstag 26. Januar 2008, 21:47
Wohnort: Saalfeld/Saale
Online: 10d 23h 25m 13s
Einheit: MLR 224 K.-M.-Stadt
Dienstgrad: Meister d. R.
Dienststellung: Ari
Dienstzeit: 1971 - 1974
Resizeit: 1979 u. 1985

Re: Begegnungen u. Erlebnisse auf See / Vorposten

[18 / 61]

Beitragvon 14725 » Mittwoch 7. November 2012, 18:14

Oberbayer hat geschrieben:Habe das Buch auch bei facebook auf der Marine-Seite eingestellt.



Welche Seite ???
Volksmarine von 03/89 bis zum Bitteren Ende.
4.Flottille ,
MSR 344 "Eilenburg" ,
Signalmaat IV-8-2

ab 10/90 Bundesmarine
Minensucher "Eilenburg " M 2674
bis 10/91

ab 02/92 Heer
RakArtBtl 702 / 132 , VU-S4 und MatNachw.Uffz
03/96 DZE



Link:
BBcode:


Offline   14725


Stabsfähnrich
Stabsfähnrich




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1446
Bilder: 0
Registriert: Sonntag 13. Januar 2008, 21:30
Wohnort: Kleinfurra
Online: 35d 3h 37m 56s
Einheit: 344 Eilenburg
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Signalmaat
Dienstzeit: 03.89 - bis Ende

Re: Begegnungen u. Erlebnisse auf See / Vorposten

[19 / 61]

Beitragvon Oberbayer » Mittwoch 7. November 2012, 18:47

Wie es aussieht, hat man jetzt auf facebook, die verschiedenen Marineseiten auf ein Seite gebracht.
Es ist Wahnsinn, welche Fotos dort schon veröffentlicht wurden :-)

Seite: Deutsche Marinekameradschaft facebook

Gruß Hans :bayern:
Geschichte verstehen,
die Gegenwart begreifen,
für die Zukunft lernen.


navigare vivere est

Erst der Mensch, dann der Seemann und zuletzt der Soldat!
(Kmdt. 5. Minensuch Geschwader)



Link:
BBcode:


Offline   Oberbayer


Stabsobermeister
Stabsobermeister



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 909
Registriert: Donnerstag 18. Februar 2010, 20:19
Wohnort: Bremerhaven
Online: 9d 23h 52m 24s
Einheit: FGS Niedersachsen
Dienstgrad: Stabsbootsmann
Dienststellung: I E-Meister
Dienstzeit: 2.1.67-31.7.02

Re: Begegnungen u. Erlebnisse auf See / Vorposten

[20 / 61]

Beitragvon Oberbayer » Mittwoch 7. November 2012, 19:21

Dann gehe ich einmal im Buch der Reihe nach vor. Es gibt sehr lustige Begebenheiten oder Ereignisse aus dieser Zeit. :totlach:
Die Volksmarine war über uns sehr gut informiert. Dafür gab es ja die Offiziershochschule Studienfach „Taktik“.
In der 4. Flottille sollen halbjährig Offiziersversammlungen über die "Lage der BM" durchgeführt worden sein. Es wurden dabei regelmäßige schriftliche Prüfungen abgelegt.
Kommandanten wurden direkt mit Namen angesprochen, ihnen wurde mitgeteilt, dass sich seine Ehefrau gerade mit einem anderen Vergnügt. Peinlich für den Alten, der aber ganz schnell sein Boot abdrehen lassen.
War mir auch nicht bekannt war, dass das Minenleg- und Räumschiff vom Typ Habicht am Vorsteven mit einer Bugspiere (Rundkörper aus Stahl) ausgerüstet war. Der Rundkörper wurde nach vorne ausgeklappt, war mit Geräuschbojen versehen und sollte so Minen vor dem Schiff zu Explosion bringen.
Hat man das wirklich in der Praxis durchgeführt???
Gruß Hans :bayern:
Geschichte verstehen,
die Gegenwart begreifen,
für die Zukunft lernen.


navigare vivere est

Erst der Mensch, dann der Seemann und zuletzt der Soldat!
(Kmdt. 5. Minensuch Geschwader)



Link:
BBcode:


Offline   Oberbayer


Stabsobermeister
Stabsobermeister



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 909
Registriert: Donnerstag 18. Februar 2010, 20:19
Wohnort: Bremerhaven
Online: 9d 23h 52m 24s
Einheit: FGS Niedersachsen
Dienstgrad: Stabsbootsmann
Dienststellung: I E-Meister
Dienstzeit: 2.1.67-31.7.02

Nächste

3 Bewertungen - Ø 4.00 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden



Zurück zu hier klööön´ wi man sooon´ bedden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast