Seite 1 von 1

Nach 46 Jahren

BeitragVerfasst: Mittwoch 31. Juli 2019, 15:26
von gerald
Ein besonderes Treffen :ok:

Als es am 28. Januar 1973 zu einem Brand auf dem MLR- Schiff Krake 224 mit dem Namen „Karl-Marx-Stadt" kam, war es unserer Kamerad Hans-Georg Bremert (Brummi), der das Schiff und die Besatzung gerettet und unter Einsatz seines Lebens vor Schlimmeren bewahrt und dabei schwerste Verbrennungen erlitten hat.
Durch Versetzung in andere Einheiten oder Beendigung der Armeezeit haben wir uns aus den Augen verloren, jedoch nicht die Erinnerungen und die Sorge um unseren Kameraden. Vermutlich wird niemand, der an diesem Tag auf dem Schiff war, diese Erlebnisse vergessen, denn sie waren sehr bewegend und mancher machte sich all die Zeit seine Gedanken, wie es unserem Brummi wohl geht.
Trotzdem mussten sage und schreibe ganze 46 Jahre vergehen, bis es zu einem Treffen einiger Kameraden kam!
Einen schöneren Ort, als das Erzgebirge, der Heimat von Rolf Weinhold (Sani und Brummis Lebensretter), kann man sich hierfür kaum vorstellen. Hans- Georg nahm dafür sogar die längste Anfahrt von allen auf sich, denn er kam von der Ostsee. Werner Hübel (Fahrmaat) kam aus dem Spreewald, Wolfgang Benser (Bootsmann) aus Eberswalde, Horst Herold (Signalmaat) aus Chemnitz und ich, Gerald Frankenberg (Ari-Gast) aus Thüringen. Groß war die Freude, als wir uns alle bei Rolf, gemeinsam mit unseren Frauen, trafen. Bis tief in die Nacht mit zwischenzeitlich leckerem Essen und mit entsprechend ausreichenden Flüssigkeiten wurde geredet, gelacht und sogar an einem kleinen Feuer gesungen!
Am nächsten Tag unternahmen wir gemeinsam einen größeren Ausflug in die nähere Umgebung, unter anderem zum Hotel von Jens Weisflog, dem Floh von Oberwiesenthal. Wir genossen die Landschaft und die Ausblicke vom Fichtelberg und vom Keilsberg in Tschechien.
Alles in allem waren es wunderschöne und unvergessene Stunden und Eindrücke, und alle waren sich einig, dass das nächste Treffen nicht erst in 46 Jahren stattfinden soll! :genau:
K1024_DSCF0745.JPG
K1024_DSCF0744.JPG
von links Hans Georg Bremert (Brummi), Werner Hübel,Rolf Weinhold, Wolfgang Benser, Horst Herold

Re: Nach 46 Jahren

BeitragVerfasst: Donnerstag 1. August 2019, 19:45
von Löwe Gerry
Hallo Gerald, Ich finde Eure Begegnung sehr gut und hoffe das Ihr Euer Treffen widerholen könnt. Schön das es solche Treffen überhaupt noch gibt. Für alle beteiligten weiterhin alles Gute von Gerald aus Potsdam.

Re: Nach 46 Jahren

BeitragVerfasst: Donnerstag 8. August 2019, 11:31
von AugustusRex
Hallo Gerald,

auch ich möchte mich für deinen Beitrag ( und wohl auch Initiative zum Treffen !?) bedanken. Es ist heute einfach wichtig an solche Ereignisse, wen in diesem Fall auch sehr bedauerlichem , zurückzudenken und dem "Helden" zu zeigen wie dankbar man ihm sein muß.
Dir ,Gerald, und allen am Treffen Beteiligten wünsche ich Gesundheit und viel Freude am nun wohlverdientem Rentnerleben.

Re: Nach 46 Jahren

BeitragVerfasst: Montag 12. August 2019, 11:55
von gerald
Moin Kameraden :ahoi:

Danke für euere Meinung und Wünsche.
Ich möchte euch dieses Buch ans Herz legen,wer sich für den Brand interessiert.
Dieter Flor hat die Vorkommnisse von damals Überarbeitet und meiner Meinung nach war es genau so,wie er es beschrieben hat.
https://koehler-mittler-shop.de/shop/ko ... -seefahrt/
Viele Grüße aus der Saalestadt Saalfeld :thueringen:

Re: Nach 46 Jahren

BeitragVerfasst: Freitag 16. August 2019, 17:46
von AugustusRex
Hallo Gerald,

Danke für den Link und den Tipp für den Flottenkalender 2020. Er liegt jetzt vor mir, aufgeschlagen auf Seite 151 und mehrfach gelesen . Habe ihn übrigens in "Karl Marx Stadt" dem heutigen Chemnitz gekauft.
Deinen Worten zu diesem Beitrag von Dieter Flohr kann ich nur vollinhaltlich zustimmen.
Besonders bemerkenswert die Nachbemerkung auf Seite 154.
Als Angehöriger im Dienstgrad Maat des Stabes der 4.SB Bereich Kader, hatte ich damals schon das Gefühl , daß exakte Aufklärung der Gründe des "Vorkommnis" , der Findung eines "Schuldigen" bei einigen "Oberen" im Wege standen.

Re: Nach 46 Jahren

BeitragVerfasst: Sonntag 5. Januar 2020, 16:05
von ralfbernd
Hallo,habe gerade den Beitrag gelesen,melde mich da ich selbst an Bord war bei diesem Brand.Hatte grade Wache im anderen Maschinenraum als E-Maschinist.Wäre schön wenn Kontakt zustande kommt.

Re: Nach 46 Jahren

BeitragVerfasst: Dienstag 28. April 2020, 11:10
von ralfbernd
Dank für Antwort Frank2008 :ahoi: