Hochsee- u. Bergungsschlepper WISMAR (ex-LOSSEN)

See- und Reedeschlepper

3 Bewertungen - Ø 2.67 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden


Hochsee- u. Bergungsschlepper WISMAR (ex-LOSSEN)

[1 / 14]

Beitragvon wozan » Samstag 17. April 2010, 16:41

manpank hat geschrieben:... Die A-21 war so weit wie ich mich erinnere die Wismar, die hatte komischerweise weiße Aufbauten. ...

Hallo Manfred,

den Schlepper A-24 haben wir nun richtig zugeordnet ...
Jedoch A-21 und "WISMAR" das passt meiner Meinung nach noch immer nicht zusammen.

Der Schlepper WISMAR war zwar, wie von dir angedeutet ein Hochseeschlepper, aber nach bisherigen Erkenntnissen und Recherchen hatte er niemals die Bordnummer A-21 getragen.

Der Schlepper WISMAR war der ehemalige dänische Minenleger LOSSEN, welcher 1945 im Hafen von Warnemünde gehoben und nach einem Umbau zum Hochsee- und Bergungsschlepper von 1953 bis 1962 wieder im Dienst der VP-See bzw. der VM stand. Dieser Schlepper war dem Bergungs- und Rettungsdienst Sassnitz zugeordnet und wurde 1962 nach 50 jähriger Dienstzeit in drei verschiedenen Flotten außer Dienst gestellt und abgebrochen.

Der Schlepper A-21 mit den weißen Aufbauten muss also ein anderer gewesen sein...
:ischgucke: und hab´sogar schon eine Idee...
Bis bald mal wieder Wolfgang :sachsen:
________________________________________
Mai 1970 - März 1971- Flottenschule Parow
April 1971 - April 1974 - KSS "Karl Marx" (122/142)
Obermaat GA-V / Pumpenmeister

__________________________________________________________________________
Der Strom der Wahrheit fließt durch Kanäle von Irrtümern
Rabindranath Tagore



Link:
BBcode:


Offline   wozan


Flottenadmiral
Flottenadmiral




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 6385
Bilder: 6
Registriert: Dienstag 8. April 2008, 21:52
Wohnort: Gröditz
Online: 334d 10h 59m 19s
Einheit: RIGA-KSS 122/142
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Pumpenmeister V-2-1
Dienstzeit: 05/1970 - 04/1974

Re: Hochsee- u. Bergungsschlepper WISMAR (ex-LOSSEN)

[2 / 14]

Beitragvon manpank » Dienstag 15. November 2011, 17:40

Heute mal wieder etwas über Schlepper und zu den noch offene Fragen aus der Zeit von 59 bis 62.
Der Schlepper A 24 ist in dieser Zeit in W'münde in der 4. Flottille gefahren.
Der von mir mit A 21 bezeichnete Schlepper war der Vorgänger der A 24 und hatte noch eine Persenning um den Sommerfahrstand und könnte unter die Forelle fallen.
Und nun zu dem besagten Hochseeschlepper Wismar mit den weißen Aufbauten. Diese wurden ja von einigen bezweifelt, aber ich bin jetzt in der Lage diesen Zweifeln zu widersprechen. Ich gehe sogar soweit, dass ich sagen möchte, es war der Prototyp für die Habichte. Um diese Aussage zu bestätigen hänge ich die Bilder mal an, die mir ein Kumpel überlassen hat, der auf diesen Schlepper gefahren ist. Ich glaube nun sind die letzten Zweifler überzeugt, es gab in der VM ein Schiff mit weiße Aufbauten.

Gruß Manfred (manpank)

6dbce349.m.jpg
b9b05155.m.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Link:
BBcode:


  manpank





 

Re: Hochsee- u. Bergungsschlepper WISMAR (ex-LOSSEN)

[3 / 14]

Beitragvon kurt adamik » Dienstag 15. November 2011, 18:58

Guten Abend Manne,
manpank hat geschrieben:Ich gehe sogar soweit, dass ich sagen möchte, es war der Prototyp für die Habichte.

Deine Vermutung kann ich nicht teilen. Denn der Schlepper "Wismar" wurde 1953 in Kopenhagen gebaut. Der erste Habicht jedoch wurde schon 1952 in Stralsund gebaut und im April 1953 ID gestellt.

Gruß Kurt
Juli 1957 - Sept.1957 Flottenschule
Okt.1957 - Nov. 1960 1.Flottille Peenemünde E-Mixer/E-Maat
Habicht Bau-Nr. 2011 B.Nr. 6-16, 253, 211
Aug.1964 - Sept. 1964 Reservist - 1.Flottille Peenemünde
Habicht Bau-Nr. 2011 B.Nr.231
letzter Dienstgrad Ob.-Maat



Link:
BBcode:


Offline   kurt adamik


Maat
Maat




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 154
Bilder: 0
Registriert: Dienstag 24. November 2009, 11:54
Wohnort: Rüdersdorf b. Bln
Online: 24d 16h 12m 45s
Einheit: 1.Flottille, Habicht
Dienstgrad: Ob.Maat
Dienststellung: E.-Technik
Dienstzeit: 07.57 - 11.60
Resizeit: 08.64 - 09.64

Re:Hochsee- u. Bergungsschlepper WISMAR (ex-LOSSEN)

[4 / 14]

Beitragvon wozan » Mittwoch 16. November 2011, 00:41

manpank hat geschrieben:... Hochseeschlepper Wismar mit den weißen Aufbauten. Diese wurden ja von einigen bezweifelt aber ich bin jetzt in der Lage diese Zweifel zu Widersprechen. Ich gehe sogar soweit, dass ich sagen möchte es war der Prototype für die Habichte...

Hallo Manfred,

ich habe mal etwas zu den "weißen Aufbauten" gefunden ...
In dem heute erhaltenen Buch "DDR Volksmarine Hilfsschiffe 1949-1990" gibt es da ein Foto des Hochsee- und Bergungsschleppers WISMAR.
Darunter steht dann: "... Die WISMAR (etwa 1960) in ziviler Farbgebung zum Einsatz als Aufklärungsschiff.
Weiterhin steht da, dass das Schiff in den Jahren 1960/62 im Stützpunkt Warnemünde stationiert war und vorallem in der Kieler Bucht Aufklärungsfahrten fuhr. "
Darüber müsste ja dann dein Kumpel etwas wissen!?
Der Schlepper wurde nämlich im November 1962, also nach 50 Jahren Fahrenszeit außer Dienst gestellt und anschließend verschrottet.

Übrigens liegst du mit deiner Vermutung HABICHT-Prototyp gar nicht so verkehrt. Die ex-LOSSEN wurde 1951 auf der Peenewerft zum Hochsee- und Bergungsschlepper, der späteren WISMAR umgebaut. In der Literatur steht dazu: "... Außer dem Kiel, einigen Bodenverbänden, Spanten und der Außenhaut im Mittelteil blieb fast nichts von der alten LOSSEN erhalten. ... Die Aufbauten und der Schornstein wurden in Anlehnung an den in der Entwicklung befindlichen Minenleg- und Räumschifftyp "Habicht" gestaltet... "
Bis bald mal wieder Wolfgang :sachsen:
________________________________________
Mai 1970 - März 1971- Flottenschule Parow
April 1971 - April 1974 - KSS "Karl Marx" (122/142)
Obermaat GA-V / Pumpenmeister

__________________________________________________________________________
Der Strom der Wahrheit fließt durch Kanäle von Irrtümern
Rabindranath Tagore



Link:
BBcode:


Offline   wozan


Flottenadmiral
Flottenadmiral




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 6385
Bilder: 6
Registriert: Dienstag 8. April 2008, 21:52
Wohnort: Gröditz
Online: 334d 10h 59m 19s
Einheit: RIGA-KSS 122/142
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Pumpenmeister V-2-1
Dienstzeit: 05/1970 - 04/1974

Re: Hochsee- u. Bergungsschlepper WISMAR (ex-LOSSEN)

[5 / 14]

Beitragvon Thommy206 » Dienstag 3. April 2012, 11:21

1955 – Schlepper „Wismar“, ex. „Lossen“ – Projekt 4

Im Mai 1955 fand das V. Parlament der FDJ in Erfurt statt. Eine Ehrenformation der Volkspolizei-See wurde von den Delegierten stürmisch begrüßt.
Auf dem Parlament wurden die Aufgaben für die FDJ-Mitglieder in den bewaffneten Kräften festgelegt und im Statut verankert.
Unter anderem wurde der Wettbewerb um das „Philipp-Müller-Banner“ entfacht, an dessen Erfolgen (vorfristige Beendigungen der Werftliegezeiten, Gefechtsstationen der vorbildlichen Ordnung etc.) die FDJ-Organisationen in der VP-See großen Anteil hatten.

Die Grundlage für diesen Erfolg lieferte die Besatzung des Schleppers „Wismar“, die durch eine vorbildliche Vorbereitung der Werftliegezeit, den aktiven Einsatz der Partei- und FDJ-Organisation sowie durch die Organisierung dieses Wettbewerbes zwischen Werftarbeitern und der Besatzung die Reparaturzeit um 30 Tage verkürzen und knapp 10.000,- MDN einsparen konnte.
Die Ursachen für derartige Erfolge fanden sich in Veränderungen im Dienst an Bord dieses Bootes durch die gute Einstellung der Genossen Offiziere und deren individuellen Arbeit mit der Besatzung. An der Spitze stand dabei der Kommandant und der LI, die ständig mit den Unterführern und der Mannschaft arbeiteten.
Dafür wurde das Kollektiv des Schleppers „Wismar“ vom Chef der VP-See als „Bestes Boot der Werftliegezeit“ ausgezeichnet.

Diese Initiative der Schlepperbesatzung löste unter den FDJ-Mitgliedern in der VP-See eine große Bewegung aus, in deren Folge erhebliche finanzielle Mittel eingespart werden konnten und fast alle Boote die Werft vorzeitig verließen.

Quelle: „AK voraus“, 1. Jahrgang, 15. Juli 1955, S.374
mit kameradschaftlichem Gruß
___________________________
Thommy206

"wer immer tut, was er schon kann,
bleibt immer das, was er schon ist".
- Henry Ford -


11/83 - 05/84 Militärtechnische Schule der Nachrichtentruppen "Herbert Jensch" Frankfurt (Oder)
05/84 - 10/86 SAS-Fernschreiber Kdo. VM (SCZ)

05/84 - 10/86 auch P-222 MT GAZ 66 T 206 SAS Fs



Link:
BBcode:


Offline   Thommy206


redaktioneller Adminral
redaktioneller Adminral



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1379
Registriert: Dienstag 17. August 2010, 21:09
Wohnort: Lauenburg/Elbe
Online: 46d 20h 42m 15s
Einheit: NR-18/NBB-18/SCZ KVM
Dienstgrad: Maat
Dienststellung: SAS-Fernschreiber
Dienstzeit: 11/83 - 10/86
Resizeit: keine

Re: Hochsee- u. Bergungsschlepper WISMAR (ex-LOSSEN)

[6 / 14]

Beitragvon Zylinder » Dienstag 5. März 2013, 13:41

KBaier hat geschrieben:... ein herzliches Willkommen! Hier hast Du eine gute Gelegenheit, alte Erinnerungen wieder aufleben zu lassen.
Natürlich wären auch Berichte oder Fotos zum Schlepper "Wismar" eine prima Sache, denn zu diesem Thema haben
wir noch Nachholebedarf!

Hallo Karsten,
zu meiner Zeit war das Fotografieren verboten, so dass wir event. heimliche Aufnahmen machen konnten. Von der Wismar habe ich aber leider keines. Im Forum "Schlepper " habe ich gelesen, dass 2 Kameraden sich nicht einig waren, ob die Wismar "flottengrau" war oder den weißen Originalanstrich hatte. Bis 1961 war der Originalzustand der Wismar erhalten. Also es gab kein "flottengrau.
Der damalige Kommdt. war Oltn. Nitz,1.WO Ltn.Schäbitz,Smut Ziemann, das sind die Namen, die mir im Moment eingefallen sind. Wenn Du weitere Fragen haben solltest, schreibe mir. Soweit ich sie beantworten kann, gebe ich Dir gern Auskunft.

Gruß Günter

[Zitat u. Beitrag aus Forum der 4.Flottille /"Melde mich an Bord" , "mein Einstieg" übernommen - wozan]



Link:
BBcode:


  Zylinder





 

Re: Hochsee- u. Bergungsschlepper WISMAR (ex-LOSSEN)

[7 / 14]

Beitragvon manpank » Mittwoch 6. März 2013, 14:48

Hallo Zylinder,
da Deine Dienstzeit mit meiner überein stimmt, muß ich mal nachfragen ist denn das Bordfest der Wismar zustande gekommen? Sagt Dir der Name Hocke noch etwas, er ist ein Jäger und Sammler in Bezug auf die Wismar, leider ist er nicht im Forum. Ich hatte auch damals einige Bilder erhalten und auch im Forum eingestellt. Außerdem bin ich einer von den Zweien die Du angesprochen hast, es ging damals um die Diskussion war die Wismar in den Aufbauten weiß. Frage aber bitte nicht unter welchem Beitrag es steht.
Gruß manpank



Link:
BBcode:


  manpank





 

Re: Hochsee- u. Bergungsschlepper WISMAR (ex-LOSSEN)

[8 / 14]

Beitragvon kurt adamik » Mittwoch 6. März 2013, 16:01

Hallo Manne,
in Deinem Beitrag vom 15.November 2011 um 17:40 Uhr, hast Du Bilder vom Bergungsschlepper Wismar eingestellt. Da waren die Aufbauten weiß. Ich habe hier ein Bild gefunden und zwar in dem Buch "Die andere deutsche Marine" das zeigt die Wismar 1953 in grau.
Hier das Bild:
Wismar.jpg

und unter dieser Farbe kenne ich den Schlepper auch.
In dem Buch "Im Dienste der Volksmarine" von Dieter Flohr wird darüber geschrieben, daß die Wismar mit der BNr. H-33 im Frühjahr 1961 eine andere Aufgabe erhalten hat. Aus dem Schlepper Wismar wurde ein Aufklärungschiff und die Aufbauten wurden weiß gestrichen. Das Schiff unterstand ausschließlich dem Kommando der VM. Der Heimathafen war Warnemünde/Hohe Düne.
Gruß Kurt
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Juli 1957 - Sept.1957 Flottenschule
Okt.1957 - Nov. 1960 1.Flottille Peenemünde E-Mixer/E-Maat
Habicht Bau-Nr. 2011 B.Nr. 6-16, 253, 211
Aug.1964 - Sept. 1964 Reservist - 1.Flottille Peenemünde
Habicht Bau-Nr. 2011 B.Nr.231
letzter Dienstgrad Ob.-Maat



Link:
BBcode:


Offline   kurt adamik


Maat
Maat




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 154
Bilder: 0
Registriert: Dienstag 24. November 2009, 11:54
Wohnort: Rüdersdorf b. Bln
Online: 24d 16h 12m 45s
Einheit: 1.Flottille, Habicht
Dienstgrad: Ob.Maat
Dienststellung: E.-Technik
Dienstzeit: 07.57 - 11.60
Resizeit: 08.64 - 09.64

Re: Hochsee- u. Bergungsschlepper WISMAR (ex-LOSSEN)

[9 / 14]

Beitragvon wozan » Mittwoch 6. März 2013, 17:06

manpank hat geschrieben:... Ich hatte auch damals einige Bilder erhalten und auch im Forum eingestellt. Außerdem bin ich einer von den Zweien die Du angesprochen hast, es ging damals um die Diskussion war die Wismar in den Aufbauten weiß. Frage aber bitte nicht unter welchem Beitrag es steht.
kurt adamik hat geschrieben:
... in Deinem Beitrag vom 15.November 2011 um 17:40 Uhr, hast Du Bilder vom Bergungsschlepper Wismar eingestellt...

Na siehste, Frete,

um den entsprechenden Beitrag und die dazugehörigen Bilder zu finden, hätten wir hier im Thema nur auf den
-> -> -> 15.November 2011/ 17:40 Uhr zurückblättern müssen ... Aber lass mal, heute Morgen hab´ ich Günters (@Zylinder) Beitrag zur "WISMAR" hier angefügt und bei nur fünf Beiträgen, deine Fotos auch fast "überlesen" :peinlich:

Übrigens wurde bereits in darauffolgenden Beiträgen herausgestellt, wann und warum der Schlepper mit "weißen Aufbauten" unterwegs war. Ewald Tempel schrieb in seinem Buch "Im Alarmzustand" dazu: "... Der schon sehr betagte Hochseeschlepper WISMAR wurde noch 1960 provisorisch zum strukturmäßigen Aufklärungsschiff umgerüstet und für Fahrten bis in den Skagerrak vorbereitet." Vielleicht kann uns ja Günter noch ein bisschen was zu diesen Aufklärungsfahrten und überhaupt über den Schlepper WISMAR erzählen...
Bis bald mal wieder Wolfgang :sachsen:
________________________________________
Mai 1970 - März 1971- Flottenschule Parow
April 1971 - April 1974 - KSS "Karl Marx" (122/142)
Obermaat GA-V / Pumpenmeister

__________________________________________________________________________
Der Strom der Wahrheit fließt durch Kanäle von Irrtümern
Rabindranath Tagore



Link:
BBcode:


Offline   wozan


Flottenadmiral
Flottenadmiral




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 6385
Bilder: 6
Registriert: Dienstag 8. April 2008, 21:52
Wohnort: Gröditz
Online: 334d 10h 59m 19s
Einheit: RIGA-KSS 122/142
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Pumpenmeister V-2-1
Dienstzeit: 05/1970 - 04/1974

Re: Hochsee- u. Bergungsschlepper WISMAR (ex-LOSSEN)

[10 / 14]

Beitragvon Hein » Mittwoch 6. März 2013, 17:15

Hallo Günter (@Zylinder),

du schreibst: Bis 1961 war der Originalzustand der Wismar erhalten. Also es gab kein "flottengrau.
Ich habe in meinen wenigen Fotos aus der Dienstzeit noch eine Aufnahme der "Wismar" gefunden. Diese stammt vom Januar/ Februar 1959, aufgenommen von der Dienststelle Wolgast. Ich war zu dieser Zeit in Wolgast, da mein Dampfer "RPi 665 " in der Wolgaster Werft war. Zu diesem Zeitpunkt waren die Aufbauten "flottengrau", ich bin doch nicht farbenblind, oder??

WISMAR_1959.jpg

Gruß Gerd
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Gerd Signäler aus_ :sachsen-anhalt: ___
Juli 57 bis Apr.58
Apr.58 bis Okt.58
Okt.58 bis Okt.59
Okt.59 bis Okt.60
-
-
-
-
GA, LA Signal
KBS Boltenhagen
4. Flottille - RPi 665
4. Flottille - RPi 565



Link:
BBcode:


Offline   Hein


Maat
Maat




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 297
Registriert: Montag 6. September 2010, 23:49
Wohnort: Bernburg
Online: 19d 7h 27m 36s
Einheit: RPi 665/565
Dienstgrad: Stb.Matr./ Maat d.R.
Dienststellung: Signäler
Dienstzeit: 07/57 - 02/61
Resizeit: keine

Re: Hochsee- u. Bergungsschlepper WISMAR (ex-LOSSEN)

[11 / 14]

Beitragvon Motor » Samstag 26. Dezember 2015, 09:42

Hallo Jungs ,
Nocheinmal zur Richtigstellung.Die Wismar war 1960-als ich von Peenemünde kommend,aufgestiegen bin mit weißen Aufbauten versehen. Richtig ist,daß wir bis in die Nordsee gefahren sind um die Manöver Wallenstein I u.II zu beobachten.Aus den "Bulleis" heraus wurde von Spezialisten vom Stab der VM fleißig fotografiert.Wir waren alle ziviel gekleidet und waren am Oberdeck "geschäftig".
Unser Liegeplatz war der "Tonnenhof " in Warnemünde,also von jedem ein.uausfahrenden Schiffen zu sehen.Aber im Hafen hatten wir wieder Uniform an. Ich glaube,daß es bei vielen ausländischen Seeleuten,die auf der Warnow "dahinschipperten" und uns in Uniform gesehen haben,zu Gedanken führten,die das "Unternehmen" Aufklärung platzen ließ.
Ein weitere Kamerad ist mir namentlich eingefallen,welcher im Forum auch schon genannt wurde. Es ist der 1.Fahrmaat der Wismar-OM Schröpfer.
Desweiteren glaube ich,daß niemand farbenblind ist,da wie schon Wozan geschrieben hat,die Wismar ehemals ein graues Kleid hatte.
Sollte es noch Fragen geben,bin ich gern bereit,die zu beantworten,soweit es mir möglich ist.
Viele Grüße an alle im Forum befindlichen Seemänner von Günter(Zylinder)



Link:
BBcode:


Offline   Motor


Obermatrose
Obermatrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 24
Registriert: Montag 7. Dezember 2015, 12:28
Online: 3d 15h 55m 24s
Einheit: Schlepper Wismar
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: Maschinist
Dienstzeit: 4/58bis 11/61
Resizeit: keine

Re: Hochsee- u. Bergungsschlepper WISMAR (ex-LOSSEN)

[12 / 14]

Beitragvon 14725 » Sonntag 27. Dezember 2015, 09:57

Hein hat geschrieben:Zu diesem Zeitpunkt waren die Aufbauten "flottengrau", ich bin doch nicht farbenblind, oder??

Also ich sehe da schon einen Farbunterschied zwischen Deckshaus und Plattform oder ist das die Persenning ?

WISMAR_1959.jpg

Bezüglich der weißen Aufbauten an der "Wismar" gibt es auf dieser Seite
noch ein schönes Foto -> -> -> hier entlang
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Volksmarine von 03/89 bis zum Bitteren Ende.
4.Flottille ,
MSR 344 "Eilenburg" ,
Signalmaat IV-8-2

ab 10/90 Bundesmarine
Minensucher "Eilenburg " M 2674
bis 10/91

ab 02/92 Heer
RakArtBtl 702 / 132 , VU-S4 und MatNachw.Uffz
03/96 DZE



Link:
BBcode:


Offline   14725


Stabsfähnrich
Stabsfähnrich




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1488
Bilder: 0
Registriert: Sonntag 13. Januar 2008, 21:30
Wohnort: Kleinfurra
Online: 36d 4h 41m 43s
Einheit: 344 Eilenburg
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Signalmaat
Dienstzeit: 03.89 - bis Ende

Re: Hochsee- u. Bergungsschlepper WISMAR (ex-LOSSEN)

[13 / 14]

Beitragvon Hein » Sonntag 27. Dezember 2015, 15:25

Hallo @14725,

schöne Aufnahme, Deinem Link folgend.
Aber der Vergleich mit meiner eingestellten Aufnahme von 2/59 zeigt doch eindeutig den farblichen Unterschied "flottengrau" zu weiß.
Immerhin sind zum späteren Zeitpunkt nicht nur die Plattform weiß (übrigens ist das die hellere Persenning), sondern die gesamten Aufbauten.
Anbei nochmals ein vergrößerter Scan meiner Aufnahme. Sage mir hier jemand, das seien weiße Aufbauten!
Weshalb zum Aufnahmezeitpunkt noch grauer Anstrich und dann später weiß, ist mir nicht bekannt.
Für mich persönlich auch von untergeordneter Bedeutung.

Wismar2.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Gerd Signäler aus_ :sachsen-anhalt: ___
Juli 57 bis Apr.58
Apr.58 bis Okt.58
Okt.58 bis Okt.59
Okt.59 bis Okt.60
-
-
-
-
GA, LA Signal
KBS Boltenhagen
4. Flottille - RPi 665
4. Flottille - RPi 565



Link:
BBcode:


Offline   Hein


Maat
Maat




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 297
Registriert: Montag 6. September 2010, 23:49
Wohnort: Bernburg
Online: 19d 7h 27m 36s
Einheit: RPi 665/565
Dienstgrad: Stb.Matr./ Maat d.R.
Dienststellung: Signäler
Dienstzeit: 07/57 - 02/61
Resizeit: keine

Re: Hochsee- u. Bergungsschlepper WISMAR (ex-LOSSEN)

[14 / 14]

Beitragvon wozan » Sonntag 27. Dezember 2015, 17:32

14725 hat geschrieben:... ich sehe da schon einen Farbunterschied zwischen Deckshaus und Plattform oder ist das die Persenning ?

Hallo und sorry Silvio,
das was du uns da so besonders hervorgehoben hast, sind keineswegs weiße Aufbauten, sondern ist tatsächlich nur eine heller erscheinende Persenning.
Aber weshalb müssen wir uns denn überhaupt, und vor allem nach so vielen allein hier im Thread dazu bereits getätigten Aussagen und Belegen wiederholt, wegen den weißen Aufbauten oder dem ehemals einheitlich grauem Anstrich auseinandersetzen.

Hein hat geschrieben:Weshalb zum Aufnahmezeitpunkt noch grauer Anstrich und dann später weiß, ist mir nicht bekannt.
Der ehemalige Schlepper LOSSEN wurde nach einem kompletten Umbau 1953 beim Bergungsdienst als Hochsee- und Bergungsschlepper "WISMAR" der VP-See in Dienst gestellt und erst ab 1960 als Aufklärungsschiff eingesetzt.
So schrieb Ewald Tempel "Im Alarmzustand" dazu: Die "WISMAR" war der Bundesmarine bereits aus ihrer vorherigen Verwendung als Hochsee- und Bergungsschlepper gut bekannt. Danach war sie nun schon seit knapp einem Jahr als Aufklärungsschiff unterwegs. Ihre Silhouette hatte sich trotz der jetzt mit weißem Anstrich versehenen Aufbauten nicht verändert. Statt der alten Bordnummer H-33, führte sie nun erstmalig in großen Buchstaben ihren Namen an Vorschiff und Heck.
Bis bald mal wieder Wolfgang :sachsen:
________________________________________
Mai 1970 - März 1971- Flottenschule Parow
April 1971 - April 1974 - KSS "Karl Marx" (122/142)
Obermaat GA-V / Pumpenmeister

__________________________________________________________________________
Der Strom der Wahrheit fließt durch Kanäle von Irrtümern
Rabindranath Tagore



Link:
BBcode:


Offline   wozan


Flottenadmiral
Flottenadmiral




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 6385
Bilder: 6
Registriert: Dienstag 8. April 2008, 21:52
Wohnort: Gröditz
Online: 334d 10h 59m 19s
Einheit: RIGA-KSS 122/142
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Pumpenmeister V-2-1
Dienstzeit: 05/1970 - 04/1974


3 Bewertungen - Ø 2.67 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden



Zurück zu Schlepper

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast