Tansania Schwalben

unsere ersten Räumer nach dem Krieg

40 Bewertungen - Ø 2.90 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden


Re: Tansania Schwalben

[41 / 69]

Beitragvon smutjekalisch » Samstag 29. August 2009, 20:10

Hallo Wolfgang,
habe hier noch ein RPi vor Port Said.

rpiportsaid.jpg
Foto: Reinhard Lachs

Im gezeigten Artikelausschnitt von seaman werden Schnel....lbotte...an Deck erwähnt, so meine Deutungen des Textes. Demnach hat die Meyenburg 1969 2 Schnellbotte an Bord gehabt :verwirrte:
so ich den Artikel richtig gelesen habe.
Bis Bald
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Link:
BBcode:


  smutjekalisch





 

Re: Tansania Schwalben

[42 / 69]

Beitragvon wozan » Sonntag 30. August 2009, 00:09

smutjekalisch hat geschrieben:...habe hier noch ein RPi vor Port Said.
(...)
Im gezeigten Artikelausschnitt von seaman werden Schnel....lbotte...an Deck erwähnt, so meine Deutungen des Textes. Demnach hat die Meyenburg 1969 2 Schnellbotte an Bord gehabt :verwirrte:
so ich den Artikel richtig gelesen habe.

Danke Burkhard,

auch wenn wir dieses Foto schon kennen ... :10:
Schau einfach mal meinen Beitrag vom 22.Juli diesen Jahres an: -> -> -> Tansania Schwalben

... und ansonsten sind wir uns noch nicht einig, was da 1969 als Decksladung nach Sansibar verschifft wurde
Ich denke mal "...botte" waren es auf keinen Fall :lol01:
Höchstwahrscheinlich waren es eher die "Holzpantoffeln" vom Projekt 183 und keinesfalls Schwalben, welche ja schon seit 1967 auf Sansibar waren.

Von den TS-Booten Projekt 183, den sogenannten "Holzpantoffeln" wurden laut Manfred Röseberg (Schiffe und Boote der Volksmarine der DDR)
am 01.Nov. 1967 außer Dienst gestellt:
- 183/8 Artur Becker
- 183/11 Hans Coppi
- 183/13 Fritz Heckert
Diese Boote wurden auf der Peene-Werft umgebaut - Torpedorohre entfernt, sowie eine geschlossene Brücke aufgebaut - und als Wachboote nach Tansania verkauft.
Bis bald mal wieder Wolfgang noch :brandenburg: bald :sachsen:
________________________________________
Mai 1970 - März 1971- Flottenschule Parow
April 1971 - April 1974 - KSS "Karl Marx" (122/142)
Obermaat GA-V / Pumpenmeister

__________________________________________________________________________
Der Strom der Wahrheit fließt durch Kanäle von Irrtümern
Rabindranath Tagore



Link:
BBcode:


Offline   wozan


Flottenadmiral
Flottenadmiral




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 6175
Bilder: 6
Registriert: Dienstag 8. April 2008, 21:52
Wohnort: Gröditz
Online: 300d 12h 13m 13s
Einheit: RIGA-KSS 122/142
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Pumpenmeister V-2-1
Dienstzeit: 05/1970 - 04/1974

Re: Tansania Schwalben

[43 / 69]

Beitragvon ralle324 » Sonntag 30. August 2009, 11:11

wozan hat geschrieben:....
- ich denke mal "...botte" waren es auf keinen Fall :lol01:
Höchstwahrscheinlich waren es eher die "Holzlatschen" vom Projekt 183 und keinesfalls Schwalben, welche ja
schon seit 1967 auf Sansibar waren.


Nanu Wolfgang,

ist Dir der Obstwein nicht gelungen bzw. bekommen oder wirst Du jetzt wirklich "pinnenschieterig" wie Eberhard mal zu bemerken pflegte? :drunk: :gls: :drunk:


Die Umwidmung von "Holzlatschen" zu "Botten" ist ja nun wirklich nicht weit hergeholt! :lol01: :lol01: :lol01:



Link:
BBcode:


  ralle324





 

Re: Tansania Schwalben

[44 / 69]

Beitragvon smutjekalisch » Sonntag 30. August 2009, 11:28

Ahoi Wolfgang,
schön Dich belustigt zu haben. Erstaunlich, dass dafür schon ein kleiner Schreibfehler reicht. :PDT_37:
Die genannten Schnel... im Artikel würden die umgebauten TS Boote Projekt 183 schon erklären.
Oder hast du eine andere Vermutung?
Bis Bald



Link:
BBcode:


  smutjekalisch





 

Re: Tansania Schwalben

[45 / 69]

Beitragvon wozan » Sonntag 30. August 2009, 21:28

smutjekalisch hat geschrieben:...schön Dich belustigt zu haben. Erstaunlich, dass dafür schon ein kleiner Schreibfehler reicht. :PDT_37:
Die genannten Schnel... im Artikel würden die umgebauten TS Boote Projekt 183 schon erklären.
Oder hast du eine andere Vermutung?

Hallo Burkhard,
eigentlich war ich eher bisschen verärgert als belustigt, allerdings weniger wegen den "Botten"... :roll:

Hättest du mal nicht nur den Beitrag, sondern den gesamten Thread aufmerksamer gelesen, hättest du das Port Said- Foto nicht nochmals verlinkt und dir wäre auch aufgefallen, dass das Thema lange noch nicht abgeschlossen, sondern gerade man so am Köcheln ist. Weil sich Seaman allerdings eine Auszeit erbeten hatte (siehe Beitrag 04.08.09), konnten wir zwischenzeitlich das Thema auch noch nicht wirklich ausdiskutierten.
Dass damals Schnellboote und keine Schwalben an Bord der MEYENBURG waren, wurde hier im Forum bereits ziemlich klar herausgestellt - deshalb habe ich auch keinerlei "andere Vermutung"!
Inzwischen bin ich jedoch dabei, aus ganz sicherer Quelle - über einen Zeitzeugen, der sich hier im Forum zwar registriert hat, aber "nicht weiter breitmachen" möchte - weitere "Fotobeweise" für eine Decksladung von zwei Schnellbooten Projekt 183 zu erlangen. Übrigens läßt sich vielleicht der Typ der Boote zweifelsfrei belegen, da bei dieser Überführung sogar "Seemollis" (wahrscheinlich zur Einweisung der neuen Besatzung?!) mit an Bord gewesen waren.
Warten wir´s also ab, was Seaman noch zu berichten hat ..., und vorallem welche Fotobeweise noch zutage kommen
Zuletzt geändert von wozan am Montag 31. August 2009, 09:14, insgesamt 1-mal geändert.
Bis bald mal wieder Wolfgang noch :brandenburg: bald :sachsen:
________________________________________
Mai 1970 - März 1971- Flottenschule Parow
April 1971 - April 1974 - KSS "Karl Marx" (122/142)
Obermaat GA-V / Pumpenmeister

__________________________________________________________________________
Der Strom der Wahrheit fließt durch Kanäle von Irrtümern
Rabindranath Tagore



Link:
BBcode:


Offline   wozan


Flottenadmiral
Flottenadmiral




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 6175
Bilder: 6
Registriert: Dienstag 8. April 2008, 21:52
Wohnort: Gröditz
Online: 300d 12h 13m 13s
Einheit: RIGA-KSS 122/142
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Pumpenmeister V-2-1
Dienstzeit: 05/1970 - 04/1974

Re: Tansania Schwalben

[46 / 69]

Beitragvon Norbert Kaatz » Sonntag 30. August 2009, 23:55

Moin, moin,

Muß nun Wolfgang mal in Schutz nehmen, wo er Recht hat, hat er Recht,
die Schwalben sind mit der "GERA" Typ "IV" ,
die "183'ziger" mit der "MEYENBURG" Typ "XD" nach Sansibar gefahren ,
Gruß Norbert Bild
(Organisation-Treffen der Habicht-& Krakenfahrer der Volksmarine)


Bild
Grundausbildung - Dänholm - 5/1967-6/1967,
1.Flottille Peenemünde-Schiff R11-6/1967-4/1970,
4.Flottille Hohe Düne-Medpunkt-10/1976-12/1976,(Reservist)



Link:
BBcode:


Offline   Norbert Kaatz


Obermaat
Obermaat




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 332
Registriert: Sonntag 13. Januar 2008, 13:58
Wohnort: Eldena/Mecklenburg - MV
Online: 1d 10h 48m 27s
Einheit: R11-1.F./ Medp.4.F
Dienstgrad: Maat
Dienststellung: 1.Seemann
Dienstzeit: 05.67 - 04.70
Resizeit: 10.76 - 12.76

Re: Tansania Schwalben

[47 / 69]

Beitragvon wozan » Montag 31. August 2009, 23:45

Norbert Kaatz hat geschrieben:... die Schwalben sind mit der "GERA" Typ "IV" ,
die "183'ziger" mit der "MEYENBURG" Typ "XD" nach Sansibar gefahren ,

:genauso: Norbert,
ich danke dir für deinen Beistand :roll:
... aber woher nimmst du diese felsenfeste Gewissheit? Auf der GERA ist bisher nur eines der drei nach Sansibar verbrachten Räumbooten nachweisbar. Und dass die MEYENBURG jemals alle drei 183er TS-Boote transportiert hatte, wird so nirgendwo erwähnt.

Inzwischen glaube ich anhand eines gesehenen Fotos, behaupten zu können, dass im Dezember 1969 zumindest zwei umgebaute Schnellboote mit der MEYENBURG nach Sansibar verbracht wurden. Stutzig macht mich dabei, dass bei diesen beiden Boote keine Zwillings-Geschütze zu erkennen waren, wobei bei Manfred Röseberg (Schiffe und Boote der Volksmarine der DDR) gerade vom Verbleib der beiden 25 mm-Zwillings-Flak und nur vom Aufbau einer geschlossenen Brücke und dem Abbau der Torpedorohre gesprochen wurde.
Zuletzt geändert von wozan am Freitag 30. Oktober 2009, 22:43, insgesamt 1-mal geändert.
Bis bald mal wieder Wolfgang noch :brandenburg: bald :sachsen:
________________________________________
Mai 1970 - März 1971- Flottenschule Parow
April 1971 - April 1974 - KSS "Karl Marx" (122/142)
Obermaat GA-V / Pumpenmeister

__________________________________________________________________________
Der Strom der Wahrheit fließt durch Kanäle von Irrtümern
Rabindranath Tagore



Link:
BBcode:


Offline   wozan


Flottenadmiral
Flottenadmiral




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 6175
Bilder: 6
Registriert: Dienstag 8. April 2008, 21:52
Wohnort: Gröditz
Online: 300d 12h 13m 13s
Einheit: RIGA-KSS 122/142
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Pumpenmeister V-2-1
Dienstzeit: 05/1970 - 04/1974

Tansania

[48 / 69]

Beitragvon wozan » Dienstag 1. September 2009, 21:48

... Warten wir´s also ab, (...) welche Fotobeweise noch zutage treten."

...hatte ich vor wenigen Tagen geschrieben.
Heute nun die Fotos, welche wohl zweifelsfrei belegen, dass sich im Dezember 1969 keine Räumboote,
sondern zwei desarmierte P 6-Schnellboote vom Projekt 183 an Bord der MEYENBURG befanden.

Triebwerkskontrolle cop.JPG
P 6 Meyenburg cop.jpg
P 6 Meyenburg Stb cop.jpg

:danke01: Ich bedanke mich bei dem Seemann, der mit seinen, ausdrücklich zur Verfügung gestellten Aufnahmen,
zur Auflösung dieses "Meyenburg-Rätsels" maßgeblich beigetragen hat.
Besonderer Dank aber dafür, dass er sich wegen seinem Meyenburg-Foto überhaupt gemeldet hat! :daumen_2:
... denn dadurch wurden bei ihm nicht nur Erinnerungen an seine erste große Fahrt geweckt, sondern vorallem viele bedrückende Erinnerungen und bitteren Gedanken an die unbegreifliche Zerschlagung seines Lebenstraumes wieder herauf beschworen...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bis bald mal wieder Wolfgang noch :brandenburg: bald :sachsen:
________________________________________
Mai 1970 - März 1971- Flottenschule Parow
April 1971 - April 1974 - KSS "Karl Marx" (122/142)
Obermaat GA-V / Pumpenmeister

__________________________________________________________________________
Der Strom der Wahrheit fließt durch Kanäle von Irrtümern
Rabindranath Tagore



Link:
BBcode:


Offline   wozan


Flottenadmiral
Flottenadmiral




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 6175
Bilder: 6
Registriert: Dienstag 8. April 2008, 21:52
Wohnort: Gröditz
Online: 300d 12h 13m 13s
Einheit: RIGA-KSS 122/142
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Pumpenmeister V-2-1
Dienstzeit: 05/1970 - 04/1974

Re: Tansania Schwalben

[49 / 69]

Beitragvon ralle324 » Mittwoch 2. September 2009, 05:56

wozan hat geschrieben:... aber woher nimmst du diese felsenfeste Gewissheit? Auf der RIESA ist bisher nur eines der drei nach Sansibar verbrachten Räumbooten nachweisbar. Und dass die MEYENBURG jemals alle drei 183er TS-Boote transportiert hatte, wird so nirgendwo erwähnt.

Inzwischen glaube ich anhand eines gesehenen Fotos, behaupten zu können, dass im Dezember 1969 zumindest zwei umgebaute Schnellboote mit der MEYENBURG nach Sansibar verbracht wurden. Stutzig macht mich dabei, dass bei diesen beiden Boote keine Zwillings-Geschütze zu erkennen waren, wobei bei Manfred Röseberg (Schiffe und Boote der Volksmarine der DDR) gerade vom Verbleib der beiden 25 mm-Zwillings-Flak und nur vom Aufbau einer geschlossenen Brücke und dem Abbau der Torpedorohre gesprochen wurde.


Wolfgang, schau doch einfach auf das erste Foto von Dir, da sind, nmM eindeutig, 3 Silhouetten von 183-TS-Booten (an Stb eines mit Mast, auf Mittschiff und Bb je eines ohne bzw. mit demontiertem Mast zu sehen. :verwirrte:
Und die 25 mm-Zwillingstürme konnten auch gut als Unterdecksladung "mitgereist" sein, der Ausbau war eine relativ einfache Sache! :PDT_01

... und über die Wahrheitsgehalte unserer Marineschriftsteller und -dokumentatoren müssen wir ja keinen Exkurs halten! :lol01: :lol01: :lol01:



Link:
BBcode:


  ralle324





 

Re: Tansania Schwalben

[50 / 69]

Beitragvon wozan » Mittwoch 2. September 2009, 10:46

Ralle hat geschrieben:... schau doch einfach auf das erste Foto ..., da sind, nmM eindeutig, 3 Silhoutten von 183-TS-Booten (an Stb eines mit Mast, auf Mittschiff und Bb je eines ohne bzw. mit demontiertem Mast zu sehen. :verwirrte:
Und die 25 mm-Zwillingstürme konnten auch gut als Unterdecksladung "mitgereist" sein...
... und über die Wahrheitsgehalte unserer Marineschriftsteller und -dokumentatoren müssen wir ja keinen Exkurs halten!

Hallo Ralf,
3 Boote hatte ich ja zuerst auch gesehen (sehen wollen)...
Das damals von Seaman gezeigte Foto ist aber, wie die mir von dem Fotograf zur Verfügung gestellten, aus der gleichen DIA-Serie, gemacht während der Fahrt durch den englischen Kanal im Dezember 1969. Und da sind ja eindeutig nur zwei TS-Boote zu sehen.
Dass wir "über die Wahrheitsgehalte unserer Marineschriftsteller und -dokumentatoren (...) keinen Exkurs halten" müssen, ist mir schon klar, da gebe ich dir bedingungslos Recht. Ich habe nämlich in den letzten Tagen so viele Widersprüche und Fehler entdeckt... - allein von dem erwähntem Brückenumbau ist ja bei den nach Sansibar verkauften Booten nichts zu erkennen!
Die Zwillings-Flak war nach Aussagen des Seemanns übrigens wirklich demontiert (erkennbar sind ja auch nur die Drehkränze) und wurde wahrscheinlich in einer "großen Kiste" auf Oberdeck verstaut. Nur 4 Zwillingstürme mit je knapp 1 Tonne in einer großen Holzkiste...!?!? Jedoch muß ja auch das dritte Boot irgendwann transportiert worden sein, so dass die Artilleriewaffen wohl dort mit gegangen sein könnten.
Bis bald mal wieder Wolfgang noch :brandenburg: bald :sachsen:
________________________________________
Mai 1970 - März 1971- Flottenschule Parow
April 1971 - April 1974 - KSS "Karl Marx" (122/142)
Obermaat GA-V / Pumpenmeister

__________________________________________________________________________
Der Strom der Wahrheit fließt durch Kanäle von Irrtümern
Rabindranath Tagore



Link:
BBcode:


Offline   wozan


Flottenadmiral
Flottenadmiral




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 6175
Bilder: 6
Registriert: Dienstag 8. April 2008, 21:52
Wohnort: Gröditz
Online: 300d 12h 13m 13s
Einheit: RIGA-KSS 122/142
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Pumpenmeister V-2-1
Dienstzeit: 05/1970 - 04/1974

Re: Tansania Schwalben

[51 / 69]

Beitragvon seaman » Freitag 4. September 2009, 12:59

Moin Moin,
nach Urlaub und unfreiwilligen Krankenhausaufenthalt melde ich mich wieder zurück.
Wie ich sehe,seit ihr hier schon etwas weiter voran gekommen.

Gruss seaman



Link:
BBcode:


Offline   seaman


Obermatrose
Obermatrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 23
Registriert: Freitag 24. Juli 2009, 18:25
Wohnort: Hamburg
Online: 4d 23h 37m 25s
Einheit: VPB,FJB,HVA,DSRu.m
Dienstgrad: Hauptm./KptLtn
Dienstzeit: 1968-1990

Re: Tansania Schwalben

[52 / 69]

Beitragvon wozan » Sonntag 6. September 2009, 23:08

Hallo seaman,

freue mich, dass du dich wieder an Bord gemeldet hast.
Dein Anstoss mit dem Foto der Meyenburg hat zwar unbeabsichtigt den Verkauf, wenigstens zweier TS-Boote belegt, uns aber bei der RPi-Problematik leider überhaupt nicht weiter gebracht ...
Na, eventuell weißt du doch noch was Interessantes beizusteuern!? :wink:
Bis bald mal wieder Wolfgang noch :brandenburg: bald :sachsen:
________________________________________
Mai 1970 - März 1971- Flottenschule Parow
April 1971 - April 1974 - KSS "Karl Marx" (122/142)
Obermaat GA-V / Pumpenmeister

__________________________________________________________________________
Der Strom der Wahrheit fließt durch Kanäle von Irrtümern
Rabindranath Tagore



Link:
BBcode:


Offline   wozan


Flottenadmiral
Flottenadmiral




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 6175
Bilder: 6
Registriert: Dienstag 8. April 2008, 21:52
Wohnort: Gröditz
Online: 300d 12h 13m 13s
Einheit: RIGA-KSS 122/142
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Pumpenmeister V-2-1
Dienstzeit: 05/1970 - 04/1974

Re: Tansania Schwalben

[53 / 69]

Beitragvon wozan » Sonntag 27. Dezember 2009, 11:42

Hallo RPi-Fahrer,
die Feiertagsruhe geniessend, habe ich mal wieder bisschen mit den Räumbooten befasst...

So habe ich auf den neugestalteten Seite von Seeleute Rostock e.V.
in "Seemanns Bilderbuch" von Reinhard Lachs entdeckt, wo unter anderem (im Original) folgende drei Fotos ein Räumboot als Decksladung der MS GERA gezeigt werden ...

  • -> -> -> Foto 11a - Port Said unter Typ IV in Nah-Ost, 1964 folgend auf Fotos der GERA in Akaba/Jordanien :#*:

  • -> -> -> Foto 25 - in Sansibar ... Schwergutbaum in Aktion

  • -> -> -> Foto 40 - auf ... MS GERA im Jahre 1965 auf Reise nach Sansibar

Da man ja wahrscheinlich auch durch den Suez-Kanal nicht soooo lange "auf großer Reise" nach Sansibar sein kann, liegt wohl bei diesen Jahresangaben wieder einmal nur ein "Zahlendreher" oder ein sonstiger Irrtum vor? Denn dieser Fotobeweis einer Schwalbe-Decksladung im Jahr 1964 würde unsere bisherigen Erkenntnisse über Außerdienststellung und Überführung nach Sansibar erneut kräftig durcheinander wirbeln...
Bis bald mal wieder Wolfgang noch :brandenburg: bald :sachsen:
________________________________________
Mai 1970 - März 1971- Flottenschule Parow
April 1971 - April 1974 - KSS "Karl Marx" (122/142)
Obermaat GA-V / Pumpenmeister

__________________________________________________________________________
Der Strom der Wahrheit fließt durch Kanäle von Irrtümern
Rabindranath Tagore



Link:
BBcode:


Offline   wozan


Flottenadmiral
Flottenadmiral




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 6175
Bilder: 6
Registriert: Dienstag 8. April 2008, 21:52
Wohnort: Gröditz
Online: 300d 12h 13m 13s
Einheit: RIGA-KSS 122/142
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Pumpenmeister V-2-1
Dienstzeit: 05/1970 - 04/1974

Re: Tansania Schwalben

[54 / 69]

Beitragvon Thommy206 » Dienstag 1. November 2011, 13:01

Moin zusammen.
Nach dem Lesen dieser spannenden Beiträge habe ich an an die "Fachleute" eine Frage zum Thema VM-Boote und Sansibar:

-> -> -> Küstenschutzboote für Sansibar
mit kameradschaftlichem Gruß
___________________________
Thommy206

"wer immer tut, was er schon kann,
bleibt immer das, was er schon ist".
- Henry Ford -


11/83 - 05/84 Militärtechnische Schule der Nachrichtentruppen "Herbert Jensch" Frankfurt (Oder)
05/84 - 10/86 SAS-Fernschreiber Kdo. VM (SCZ)

05/84 - 10/86 auch P-222 MT GAZ 66 T 206 SAS Fs



Link:
BBcode:


Offline   Thommy206


redaktioneller Adminral
redaktioneller Adminral



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1323
Registriert: Dienstag 17. August 2010, 21:09
Wohnort: Lauenburg/Elbe
Online: 45d 2h 16m 36s
Einheit: NR-18/NBB-18/SCZ KVM
Dienstgrad: Maat
Dienststellung: SAS-Fernschreiber
Dienstzeit: 11/83 - 10/86
Resizeit: keine

Re: Tansania Schwalben

[55 / 69]

Beitragvon Manfred7-44 » Dienstag 1. November 2011, 17:44


Hallo Thomas,
nach den Aussagen eines der Kmdt. ( Ausbilder in Tansania ) waren zu der Zeit noch folgende Boote im Einsatz
3 x MB 13 ( Motorbarkasse )
1 x VB 17 ( Versorgungsboot )
2 x TS 183 ( TS-Boot-Holz )

Gruß Manne

-- Minenräumer sind Gott am Nächsten--

Dienstzeit: März 1955 - Mai 1958
Borddienst:Mitte Juli 1956 - Mai 1958
E-Mixer RPi 7-44 / 4.Flottille Wm



Link:
BBcode:


Offline   Manfred7-44


Stabsmatrose der Reserve
Stabsmatrose der Reserve



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 442
Registriert: Sonntag 13. Januar 2008, 16:03
Wohnort: Masseneistr.55
Online: 16d 11h 13m 12s
Einheit: 4.Flott. RPi 7-44
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: E-Mixer
Dienstzeit: 03.1955 - 05.1958
Resizeit: ZV

Re: Tansania Schwalben

[56 / 69]

Beitragvon Thommy206 » Dienstag 1. November 2011, 20:48

25.April 1964

Die Republik Tanganjika und die Volksrepublik Sansibar – aus diesen beiden Elementen besteht ja auch der neue Name - schlossen sich an diesem Tag zur „Vereinigten Republik Tansania“ zusammen. Sansibar behielt dabei aber weitestgehend seine autonomen Rechte. Die Gerichtsbarkeit z.B. untersteht (bis heute übrigens!!! ) nicht dem tansanischen obersten Gericht, es verfügt über einen eigenen Präsidenten, eine eigene Regierung und ein eigenes Parlament.
So wurden z.B. die von der DDR gelieferten Marineboote der eigenständigen Sicherheit Sansibars unterstellt, damit sie nicht der gemeinsamen tansanischen Marine unterstellt wurden.*

Aber es gab damals immer noch ein (Riesen)-Problem – nämlich die DDR. Sansibar hatte ja schon diplomatische Beziehungen zur damaligen DDR,
Tanganjika als zweiter „Teilstaat“ hatte - nichts.
Zu dieser Zeit bestand ja bekanntlich auch die sogenannte „Hallstein-Doktrin“ in der damaligen Bundesrepublik, wonach die BRD die Beziehungen zu jedem Land abbrechen würde, welches die DDR anerkennen würde.
Für ein Entwicklungsland wie das neue Tansania ging es da natürlich um sehr viel, auch Geld.
Nach langen und zähen Verhandlungen stellte Präsident Nyerere schließlich wohl die Frage, welches der höchste Status sei, den die DDR irgendwo in Afrika habe.
In Ägypten gäbe es ein Generalkonsulat, so die Antwort aus Berlin. Also einigte man sich dann wohl darauf, dass die DDR auch in Daressalam ein Generalkonsulat errichten dürfe. Obwohl das ja keine diplomatische Anerkennung im rechtlichen Sinne bedeutete, musste das „neue“ Tansania dennoch teuer dafür bezahlen.
Denn wegen dieses "unerfreulichen" Schritts machte die BRD damals ernst und zog ihre bereits zugesagte wirtschaftliche Hilfe komplett wieder zurück.

* wurden denn schon vom April 1964 Boote nach "SANSIBAR" geliefert ???
Tansania kann es ja erst ab Ende April gewesen sein, oder ????
mit kameradschaftlichem Gruß
___________________________
Thommy206

"wer immer tut, was er schon kann,
bleibt immer das, was er schon ist".
- Henry Ford -


11/83 - 05/84 Militärtechnische Schule der Nachrichtentruppen "Herbert Jensch" Frankfurt (Oder)
05/84 - 10/86 SAS-Fernschreiber Kdo. VM (SCZ)

05/84 - 10/86 auch P-222 MT GAZ 66 T 206 SAS Fs



Link:
BBcode:


Offline   Thommy206


redaktioneller Adminral
redaktioneller Adminral



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1323
Registriert: Dienstag 17. August 2010, 21:09
Wohnort: Lauenburg/Elbe
Online: 45d 2h 16m 36s
Einheit: NR-18/NBB-18/SCZ KVM
Dienstgrad: Maat
Dienststellung: SAS-Fernschreiber
Dienstzeit: 11/83 - 10/86
Resizeit: keine

Re: Tansania Schwalben

[57 / 69]

Beitragvon Thommy206 » Samstag 30. Juni 2012, 19:27

wozan hat geschrieben:...Dieses Wirrwarr bei den Schwalben lässt mich allmählich daran zweifeln, hier jemals 100 prozentige Klarheit schaffen zu können...


Nun, dann wollen wir es mal von der "Kommandozentrale der Volksmarine" aus etwas näher beleuchten.

-> -> -> Boote für Sansibar
mit kameradschaftlichem Gruß
___________________________
Thommy206

"wer immer tut, was er schon kann,
bleibt immer das, was er schon ist".
- Henry Ford -


11/83 - 05/84 Militärtechnische Schule der Nachrichtentruppen "Herbert Jensch" Frankfurt (Oder)
05/84 - 10/86 SAS-Fernschreiber Kdo. VM (SCZ)

05/84 - 10/86 auch P-222 MT GAZ 66 T 206 SAS Fs



Link:
BBcode:


Offline   Thommy206


redaktioneller Adminral
redaktioneller Adminral



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1323
Registriert: Dienstag 17. August 2010, 21:09
Wohnort: Lauenburg/Elbe
Online: 45d 2h 16m 36s
Einheit: NR-18/NBB-18/SCZ KVM
Dienstgrad: Maat
Dienststellung: SAS-Fernschreiber
Dienstzeit: 11/83 - 10/86
Resizeit: keine

Re: Tansania Schwalben

[58 / 69]

Beitragvon wozan » Sonntag 1. Juli 2012, 21:50

Hallo Thommy,

diese Dokumente aus der "Kommandozentrale der VM" habe ich mir mal besonders aufmerksam durchgelesen ...
Die Unklarheiten wegen der widersprüchlich erschienenen Ausbildungszeiträume der Besatzungsangehörigen für die nach Sansibar überführten Boote konnten dadurch scheinbar auch geklärt werden. Ebenso bestätigen diese Dokumente die bisher durch Zeitzeugen benannten Zeiträume der Überführungen der R-Boote, der TS-Boote, sowie teilweise auch von vier Bremse-Patrouillenbooten (Proj 23TB).
Zu unserem eigentlichem Problem, den beiden Räumpinassen können wir aber leider keine neuen Erkenntnisse herauslesen, nichts widerlegen und auch keine bisherigen Vermutungen bestärken oder vielleicht sogar bewahrheiten. So bleibt allein der VM-Namen des einen R-Bootes - Boot 22/16 "Prenzlau" oder doch eher 15/9 "Freiberg" wie in den Parow-Chronologien angeführt - wohl auch künftig weitesgehend unklar. Aber wenigstens konnten wir nun den einstmals erwähnten Name "SALAAM" durch die wiederholte Nennung des Name "HARAKA" ausschließen und den Name "PANGA" für die ex-Ilmenau bestätigt finden.

Übrigens belegen Bericht und Fotos in diesem Beitrag -> -> -> Tansania Schwalben den in der "Analyse des EKZ bis August 1967" festgestellten schlechten Wartungs- und Pflegezustand der "HARAKA", und somit erklärt beides sicherlich auch, warum das Boot dann schon zwei Jahre eher außer Dienst gestellt werden musste.
Bis bald mal wieder Wolfgang noch :brandenburg: bald :sachsen:
________________________________________
Mai 1970 - März 1971- Flottenschule Parow
April 1971 - April 1974 - KSS "Karl Marx" (122/142)
Obermaat GA-V / Pumpenmeister

__________________________________________________________________________
Der Strom der Wahrheit fließt durch Kanäle von Irrtümern
Rabindranath Tagore



Link:
BBcode:


Offline   wozan


Flottenadmiral
Flottenadmiral




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 6175
Bilder: 6
Registriert: Dienstag 8. April 2008, 21:52
Wohnort: Gröditz
Online: 300d 12h 13m 13s
Einheit: RIGA-KSS 122/142
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Pumpenmeister V-2-1
Dienstzeit: 05/1970 - 04/1974

Re: Tansania Schwalben

[59 / 69]

Beitragvon Thommy206 » Montag 2. Juli 2012, 08:49

wozan hat geschrieben:
...diese Dokumente aus der "Kommandozentrale der VM" habe ich mir mal besonders aufmerksam durchgelesen ...
Die Unklarheiten wegen der widersprüchlich erschienenen Ausbildungszeiträume der Besatzungsangehörigen für die nach Sansibar überführten Boote konnten dadurch scheinbar auch geklärt werden. Ebenso bestätigen diese Dokumente die bisher durch Zeitzeugen benannten Zeiträume der Überführungen der R-Boote, der TS-Boote, sowie teilweise auch von vier Bremse-Patrouillenbooten (Proj 23TB).
Zu unserem eigentlichem Problem, den beiden Räumpinassen können wir aber leider keine neuen Erkenntnisse herauslesen, nichts widerlegen und auch keine bisherigen Vermutungen bestärken oder vielleicht sogar bewahrheiten. So bleibt allein der VM-Namen des einen R-Bootes - Boot 22/16 "Prenzlau" oder doch eher 15/9 "Freiberg" wie in den Parow-Chronologien angeführt - wohl auch künftig weitesgehend unklar...


Der gesamte Dokumentenbestand zu der Tätigkeit der Volksmarine/NVA in Sansibar/Tansania beläuft sich auf ca. 500 Seiten, die leider (nicht immer) chronologisch aufgebaut sind.
Ich bin sicher, dass wir da "das eine oder andere" noch finden werden.
- "Seid fröhlich in Hoffnung", KVM 1, Spr. 0815 -
mit kameradschaftlichem Gruß
___________________________
Thommy206

"wer immer tut, was er schon kann,
bleibt immer das, was er schon ist".
- Henry Ford -


11/83 - 05/84 Militärtechnische Schule der Nachrichtentruppen "Herbert Jensch" Frankfurt (Oder)
05/84 - 10/86 SAS-Fernschreiber Kdo. VM (SCZ)

05/84 - 10/86 auch P-222 MT GAZ 66 T 206 SAS Fs



Link:
BBcode:


Offline   Thommy206


redaktioneller Adminral
redaktioneller Adminral



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1323
Registriert: Dienstag 17. August 2010, 21:09
Wohnort: Lauenburg/Elbe
Online: 45d 2h 16m 36s
Einheit: NR-18/NBB-18/SCZ KVM
Dienstgrad: Maat
Dienststellung: SAS-Fernschreiber
Dienstzeit: 11/83 - 10/86
Resizeit: keine

Re: Tansania Schwalben

[60 / 69]

Beitragvon Thommy206 » Montag 2. Juli 2012, 16:03

wozan hat geschrieben:
...In einem anderen Forum hatte man (Name bekannt) sich auf "Fregattenkapitän a.D. Judersleben, einige Zeit Leiter Arbeitsgruppe Ausländische Militärkader in Parow" berufen, welcher unter anderem von einer im Herbst 1964 "auf "R-Boot Schwalbe" begonnenen Ausbildung der Besatzung Sansibars (später Tansania) gesprochen hatte....


-> -> -> 1964

und

-> -> -> hier
mit kameradschaftlichem Gruß
___________________________
Thommy206

"wer immer tut, was er schon kann,
bleibt immer das, was er schon ist".
- Henry Ford -


11/83 - 05/84 Militärtechnische Schule der Nachrichtentruppen "Herbert Jensch" Frankfurt (Oder)
05/84 - 10/86 SAS-Fernschreiber Kdo. VM (SCZ)

05/84 - 10/86 auch P-222 MT GAZ 66 T 206 SAS Fs



Link:
BBcode:


Offline   Thommy206


redaktioneller Adminral
redaktioneller Adminral



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1323
Registriert: Dienstag 17. August 2010, 21:09
Wohnort: Lauenburg/Elbe
Online: 45d 2h 16m 36s
Einheit: NR-18/NBB-18/SCZ KVM
Dienstgrad: Maat
Dienststellung: SAS-Fernschreiber
Dienstzeit: 11/83 - 10/86
Resizeit: keine

VorherigeNächste

40 Bewertungen - Ø 2.90 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden



Zurück zu Räumpinassen RPi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast