Bordnummern der Grenzboote

3 Bewertungen - Ø 2.00 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden


Re: Bordnummern der Grenzboote

[1 / 8]

Beitragvon Altwarp » Sonntag 13. Mai 2018, 17:43

In der Grenzbootgruppe Altwarp hatten wir foldende Nummer:
G 11
G 12
G 13
G 14

mit Indienststellen der Bremse-Klasse:
G 101
usw.



Link:
BBcode:


Offline   Altwarp


Matrose
Matrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 5
Bilder: 0
Registriert: Dienstag 19. November 2013, 10:21
Online: 8h 10m 51s
Einheit: 6.GBK Grenzbootgrupp
Dienstgrad: Stabsobermeister
Dienststellung: stellv.Dienststellen
Dienstzeit: 05/63 - 11/73
Resizeit: keine

Re: Bordnummern der Grenzboote

[2 / 8]

Beitragvon wozan » Sonntag 13. Mai 2018, 21:54

T´schuldige Heiner,

hier bei der speziellen Anfrage von @Schlutup kann ich mit den von dir gegebenen Bordnummern
der Grenzbootgruppe Altwarp eigentlich gar nichts rechtes anfangen. Dennoch mal nachgefragt,
an welchen Bootstyp denn die G 11 bis G14 vergeben waren? Meinen bisherigen Recherchen zufolge
trugen doch diese Bordnummern weder die Grenzkutter noch irgendwelche Barkassen, sondern nur
die Delphin-Reedeschutzboote, sowie danach die Räumpinassen der GBK.
Und auch die vier "Bremsen" der Grenzbootgruppe Altwarp trugen doch bei Indienststellung zuerst die
Bordnummern zwischen G732 und G736, bevor sie später die Bordnummern G101 bis G104 erhielten.
So ist es jedenfalls anhand der Fotos zu erkennen, welche du wohl selbst einmal hier in den Foren
eingestellt hattest.
Bis bald mal wieder Wolfgang :brandenburg:
________________________________________
Mai 1970 - März 1971- Flottenschule Parow
April 1971 - April 1974 - KSS "Karl Marx" (122/142)
Obermaat GA-V / Pumpenmeister

__________________________________________________________________________
Der Strom der Wahrheit fließt durch Kanäle von Irrtümern
Rabindranath Tagore



Link:
BBcode:


Offline   wozan


Flottenadmiral
Flottenadmiral




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 5729
Bilder: 6
Registriert: Dienstag 8. April 2008, 21:52
Wohnort: Röderland / OT Reichenhain
Online: 251d 17h 10m 32s
Einheit: RIGA-KSS 122/142
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Pumpenmeister V-2-1
Dienstzeit: 05/1970 - 04/1974

Re: Bordnummern der Grenzboote

[3 / 8]

Beitragvon GBK-Puster » Freitag 18. Mai 2018, 14:34

Er meint mit den Bord Nr G 11 - G 14 bzw. Später G 111 - G 114 die 4 Boote von Typ "MB-13" die in der BG Altwarp waren.
1971 wurden dann der BG die 3 "GB-23" zugeführt. Aber zuerst mit den Bord Nr. G 101 - G 103, viel später dann als G 730 - G 732.
11/74 - 04/75 Flottenschule "Walter Steffens"
05/75 - 10/77 6. Grenzbrigade Küste, Stab Rostock, Funker



Link:
BBcode:


Offline   GBK-Puster


Stabsmatrose
Stabsmatrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 98
Registriert: Montag 7. Juli 2008, 16:39
Online: 5d 41m 18s
Einheit: 6. GBK
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: Funker
Dienstzeit: 11/74 - 10/77

Re: Bordnummern der Grenzboote

[4 / 8]

Beitragvon wozan » Freitag 18. Mai 2018, 21:03

Hallo Manfred,
da lag ich wohl bei den Booten und mit den Bordnummern der Bootsgruppe Altwarp ziemlich
daneben - danke also für dein versuchtes "Zurechtrücken".
Ja, für die MB 13 gibt es tatsächlich noch gar keine Aufstellung in unseren Foren, und jene
der Grenzkontrollboote GB23 erscheint so ziemlich unvollständig.
Hab mir deshalb nochmals die wenigen bekannten Fotos der Grenzbootgruppen und auch
speziell die der BG Altwarp angesehen und fand somit, soweit es die chronologische
Reihenfolge betrifft, auch deine Aussagen bestätigt. So gibt es unter anderem von @Altwarp
(Heiner H..z) ein Foto des "Grenzkontrollboot G34 (ex G 101)", sowie ein anderes der G 732,
welches (mit Copyright "by S.U.") auf 1988 datiert wurde.
Also war die zeitliche Reihenfolge der Bordnummernvergabe beispielsweise wie bei der 1589.07
- G 101 --> G 34 --> G 734 und GS 23 beim Grenzschutz.
Allerdings besteht jetzt irgendwie ein Widerspruch zwischen deiner Aussage "1971 wurden dann
der BG die 3 "GB-23" zugeführt. Aber zuerst mit den Bord Nr. G 101 - G 103, viel später dann als
G 730 - G 732."
und der Fotountertitelung von @Altwarp "G 34 ex.G 101", welche ja lt. unserer
Schiffsliste erst 1972 in Dienst gestellt wurde und noch dazu statt "deiner" G 730, die G 734
gewesen sein soll.
Bis bald mal wieder Wolfgang :brandenburg:
________________________________________
Mai 1970 - März 1971- Flottenschule Parow
April 1971 - April 1974 - KSS "Karl Marx" (122/142)
Obermaat GA-V / Pumpenmeister

__________________________________________________________________________
Der Strom der Wahrheit fließt durch Kanäle von Irrtümern
Rabindranath Tagore



Link:
BBcode:


Offline   wozan


Flottenadmiral
Flottenadmiral




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 5729
Bilder: 6
Registriert: Dienstag 8. April 2008, 21:52
Wohnort: Röderland / OT Reichenhain
Online: 251d 17h 10m 32s
Einheit: RIGA-KSS 122/142
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Pumpenmeister V-2-1
Dienstzeit: 05/1970 - 04/1974

Re: Bordnummern der Grenzboote

[5 / 8]

Beitragvon GBK-Puster » Samstag 19. Mai 2018, 16:49

Hallo Wolfgang,

mit den Schiffslisten ist das ja immer so eine Sache, man liest hier was, dann da was, dann gibt es Fotos von Schiffen/Booten wo die Bord-Nr. erkennbar sind und dann dazu irgendwelche Jahresangaben.
Aus diesen Vielzahl von Informationen habe ich mir z.B die GB-23 betreffend, eine "eigene Schiffsliste" erstellt, womit ich keinen Anspruch auf Richtigkeit erhebe.
Das, was wirklich stimmt, ist das die Boote G 101 - 103 (i.D. 27.11.71) die ersten der GBK zugeführten Boote waren und in die Bootsgruppe Altwarp gingen (als Ersatz für die alten MB-13)
Die Bord Nr. G-34 z. B. ist auf einigen Fotos klar zu erkennen in Barhöft (also die 3. GBG) Deswegen bin ich der Meinung, dass das nicht die ex G 101 sein kann, die ja in Altwarp stationiert war.
Aber die Bord-Nr. können auch durch Umversetzungen, oder aus taktischen Gründen geändert worden sein.
Auf jeden Fall waren erst die 100er Bord, Nr., dann hatten nach meiner Recherche die Boote 1589.06 - 1589.12 200er Nr. also G 201 - G 207, dann die 30er Nr. mit G 30 - G 39, die dann alle eine 7 davor gesetzt bekamen und zum Schluss die mit GS für Grenzschutz.

Wie gesagt, das, und da sind wir uns einig, ist die richtige Reihenfolge der Bord-Nr. Vergabe der Bremse-Klasse. Welche Boote aber mit welcher Bord-Nr. in welcher GBG waren, also in Altwarp, Barhöft oder Tarnewitz und zu welcher Zeit ist wirklich schwer 100%tig zu belegen.
Ich habe da z. B. auch das Buch von Dieter Lede über die GBK rangezogen, da gibt es Aufstellungen von GBK-Fahrzeugen in bestimmten Zeitabschnitten (mit Bord-Nr.) das habe ich dann wieder mit anderen Publikationen abgeglichen und mit Fotos und so ergibt sich für MICH ein Bild (was wie gesagt aber nicht stimmen muss).
Das betrifft übrigens auch alle anderen in der GBK gefahrenen Einheiten,dass es hier und da Unstimmigkeiten bei den Bord-Nr. gibt und damit deren genaue Zuordnung zu welcher Bootsgruppe sie wann gehörten. Nur bei den MSR-kurz ist alles klar und nachvollziebar wann und wo in welcher GSA sie disloziert waren.
11/74 - 04/75 Flottenschule "Walter Steffens"
05/75 - 10/77 6. Grenzbrigade Küste, Stab Rostock, Funker



Link:
BBcode:


Offline   GBK-Puster


Stabsmatrose
Stabsmatrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 98
Registriert: Montag 7. Juli 2008, 16:39
Online: 5d 41m 18s
Einheit: 6. GBK
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: Funker
Dienstzeit: 11/74 - 10/77

Re: Bordnummern der Grenzboote

[6 / 8]

Beitragvon wozan » Sonntag 20. Mai 2018, 13:12

GBK-Puster hat geschrieben:... mit den Schiffslisten ist das ja immer so eine Sache, man liest hier was, dann da was, dann gibt es Fotos von Schiffen/Booten wo die Bord-Nr. erkennbar sind und dann dazu irgendwelche Jahresangaben.
Aus diesen Vielzahl von Informationen habe ich mir z.B die GB-23 betreffend, eine "eigene Schiffsliste" erstellt, womit ich keinen Anspruch auf Richtigkeit erhebe. (...)


Hallo Manfred,

eigentlich gebe ich dir mit deinem Beitrag ohne Einschränkungen recht ... Ich glaube auch kaum, dass eine
der bisher in den Foren, der Literatur oder auf irgendwelchen Websites gezeigten Aufstellungen überhaupt
jemals Anspruch auf Richtigkeit erheben konnte oder kann. Und bestimmt hast du deine erste Auflistung (im
NVA-Forum 2006 ?) trotz oftmalig vorgenommener Korrekturen, Ergänzungen selbst schon allzu oft wieder
verworfen und wiederholt neu aufgestellt.
Doch eventuell könnten wir ja hier im Forum mal mit vereinten Kräften etwas mehr Klarheit schaffen ...
Ich jedenfalls wäre da schon an einer Diskussion über die chronologische Reihenfolge , besonders aber zur
Vergabe der 200er Bordnummern interessiert. Allerdings tue ich mal solche verqueren Aussagen (wie ich sie
vorhin mal wieder gelesen habe :zzz: ) zu "fiktiven Bordnummern zur Feindverwirrung" und Vergabe der "G 205
als Spaßreaktion, weil ja die MfS-Boote im Hintergrund als 5. Flotte agierten" von vornherein als Quatsch ab ...
Bis bald mal wieder Wolfgang :brandenburg:
________________________________________
Mai 1970 - März 1971- Flottenschule Parow
April 1971 - April 1974 - KSS "Karl Marx" (122/142)
Obermaat GA-V / Pumpenmeister

__________________________________________________________________________
Der Strom der Wahrheit fließt durch Kanäle von Irrtümern
Rabindranath Tagore



Link:
BBcode:


Offline   wozan


Flottenadmiral
Flottenadmiral




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 5729
Bilder: 6
Registriert: Dienstag 8. April 2008, 21:52
Wohnort: Röderland / OT Reichenhain
Online: 251d 17h 10m 32s
Einheit: RIGA-KSS 122/142
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Pumpenmeister V-2-1
Dienstzeit: 05/1970 - 04/1974

Re: Bordnummern der Grenzboote

[7 / 8]

Beitragvon UGI » Sonntag 27. Mai 2018, 12:48

Ahoi miteinander,

nun das alles muß man ja mal im geschichtlichen Zusammenhang sehen, zuerst sollte man ja mal bedenken, das der Standort "Altwarp" gar nicht zur "Grenzsicherung Küste" gehörte, sondern ein Standort mit Zugehörigkeit zur "Binnengrenze" der DDR darstellte, da er ja die Sicherung der "Friedensgrenze" nach Polen zur Aufgabe hatte ... Somit gehörte dieser Standort auch zur Grenzpolizei / später Grenztruppen der DDR und die Schiffseinheiten führten die Grenzflagge mit grünem Streifen am Flaggenstock und nicht die rote Flagge der GBK !!
Zum Standort "Altwarp" gehörte damals auch noch der Grenzkontrollpunkt Karnin, wo ebenfalls ein Boot zur Kontrolle der Binnenschiffe (GÜST-Karnin) vom Typ KB-14 Falke bzw. eine MB-13 im Einsatz war.

Die MB-13 Boote mit Zugehörigkeit zur Deutschen Grenzpolizei hatten die Kennungen 101 bis 104, welche dann in G 11 bis G 14 abgeändert wurde, da die neu in Dienst gestellten Boote der Baureihe "Tümmler" diesen Nummernkreis zugeordnet bekamen, erhielten die MB-13 Boote die neuen Kennungen G 311 bis 314, welche Sie bis zur außer Dienststellung behielten.

Bei Zuführung der neuen GSB 23 Boote (Bremseklasse) trugen diese die Kennung " W ", was eben für Wachboot der Grenztruppen stand (W 101 bis W 103) ... jedoch wurde ziemlich zeitnah eine Neustrukturierung der Standorte vorgenommen, was dazu führte, das der Standort "Altwarp" dem Bereich der Küstensicherung zugeordnet wurde, wobei die "GÜST-Karnin" weiterhin bei den Grenztruppen Binnenland verblieb und nicht mehr durch Boote aus Altwarp kontrolliert / bedient wurde.... somit bekamen die neuen Boote der Bremseklasse die neuen Kennungen G 101 bis 103 und

Soweit mal zur Vorgeschichte ...
Der Rest ist ja eigentlich bekannt, die Boote der Bremseklasse bekamen zweistellige Kennungen G 34 bis G 36 und nach Ihrer Verlegung durch die neuen Zuordnungen die 7-er Kennungen (G 734 bis G 736), aus denen nach der Wende die GS-Kennungen für den neuen Grenzschutz der DDR bis zur Wiedervereinigung wurden. Diese wurden dann auch völlig neu vergeben und bezogen sich nicht mehr auf die Altkennungen.

MfG Uwe
Wasser hat keine Balken
in der kleinen - wie in der großen Schifffahrt



Link:
BBcode:


Offline   UGI


Stabsmatrose
Stabsmatrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 141
Registriert: Freitag 6. März 2009, 05:27
Wohnort: Berlin
Online: 1d 21h 19m 19s
Dienstgrad: Fähnrich
Dienstzeit: 03/83 - 10/90

Re: Bordnummern der Grenzboote

[8 / 8]

Beitragvon wozan » Sonntag 27. Mai 2018, 22:03

Hallo UGI,

mit dem geschichtlichen Zusammenhang, besonders was die1.Bootsgruppe Altwarp betrifft, hast du eventuell sogar recht. Denn tatsächlich findet man recht wenig Informationen zu dieser Bootsgruppe, obwohl sie in einer Zusammenstellung "Organisation und Struktur der Grenztruppen der DDR" zur 6. Grenzbrigade Küste "Fiete Schulze" Rostock neben den 3 Grenzschiffabteilungen der 6. Grenzbrigade Küste (1.GSA Sassnitz, 2. und 4. GSA Warnemüde) mit operativer Unterstellung unter das Kommando Volksmarine, explizit als Bootsgruppe Altwarp geführt wurde.
Aber nicht nur deswegen vermag ich deinen Aussagen zur Zugehörigkeit "Binnengrenze", später Grenzpolizei und "Küstensicherung", wie auch dem Aussehen bzw. dem Unterschied zwischen "Grenzflagge mit grünem Streifen am Flaggenstock" und "rote Flagge der GBK" nicht wirklich zu folgen ... - mach uns dies doch mal richtig verständlich.
Außerdem fiel mir folgendes auf ...
Bei Zuführung der neuen GSB 23 Boote (Bremseklasse) trugen diese die Kennung " W ", was eben für Wachboot der Grenztruppen stand (W 101 bis W 103) ...

... die einzigste Bordnummer, welche hier nachvollziehbar ist und welche auch durch ein Foto nachgewiesen werden kann, ist die W 101. Allerdings steht unter diesem Archivfoto der Yachtwerft Berlin "W 101 Werfterprobung", so dass da die erste "Bremse" noch mit der Bordnummer W 101 bei der Werfterprobung gezeigt wird ...

... was dazu führte, das der Standort "Altwarp" dem Bereich der Küstensicherung zugeordnet wurde, wobei die "GÜST-Karnin" weiterhin bei den Grenztruppen Binnenland verblieb und nicht mehr durch Boote aus Altwarp kontrolliert / bedient wurde...

... die GÜST (Grenzübergangsstellen) wurden wohl niemals durch Grenzboote der Bootsgruppen, sondern nur durch Boote der PKE (Passkontrolleinheiten), also des MfS "kontrolliert / bedient". Und falls es in Karnin überhaupt eines gegeben hat, so lag es bestimmt in Altwarp, wie auch ansonsten PKE-Boote in den Häfen der 6.Grenzbrigade Küste gelegen haben, und sicherlich weder durch die Uniformierung ihrer Besatzung, noch durch ihre Liegeplätze, sondern nur von "Eingeweihten" und allein anhand der Bordnummern unterschieden werden konnten.
Bis bald mal wieder Wolfgang :brandenburg:
________________________________________
Mai 1970 - März 1971- Flottenschule Parow
April 1971 - April 1974 - KSS "Karl Marx" (122/142)
Obermaat GA-V / Pumpenmeister

__________________________________________________________________________
Der Strom der Wahrheit fließt durch Kanäle von Irrtümern
Rabindranath Tagore



Link:
BBcode:


Offline   wozan


Flottenadmiral
Flottenadmiral




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 5729
Bilder: 6
Registriert: Dienstag 8. April 2008, 21:52
Wohnort: Röderland / OT Reichenhain
Online: 251d 17h 10m 32s
Einheit: RIGA-KSS 122/142
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Pumpenmeister V-2-1
Dienstzeit: 05/1970 - 04/1974


3 Bewertungen - Ø 2.00 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden



Zurück zu GBK allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



cron