Seite 1 von 1

Schiffskollision des MLR 222 "Leipzig"

BeitragVerfasst: Freitag 24. Februar 2012, 15:04
von Thommy206
Heute gefunden:
Am 05. Oktober 1968 in den Abendstunden befand sich das westdeutsche KüMo "Johanna Catharina" auf dem Weg nach Finnland. Die Sicht war gut und die See ruhig. Der Steuermann hatte Wache und befand sich mit dem Decksmann zusammen auf der Brücke. Gegen 01:30 Uhr schickte der Steuermann den Decksmann in die Kombüse, um Kaffee zu kochen. Die Selbststeueranlage des Schiffes war eingeschaltet. gegen 01:45 Uhr suchte der Steuermann die Tonne 7, ohne diese jedoch ausmachen zu können. Daraufhin verließ er die Brücke und ging ins Kartenhaus, um sich zu orientieren. Etwa gegen 01:50 Uhr stieß die "Johanna Catharina" dann mit dem MLR-Schiff "Leipzig" der Volksmarine zusammen.
Den schuldhaften Seeunfall des KüMo "Johanna Catharina" unter Mißachtung der Regeln beim Fahren mit Selbststeueranlagen anzuerkennen, dazu sah sich selbst das Seeamt in Lübeck nach genauester Beurteilung der Lage gezwungen.

Quelle:
Fregattenkapitän F. Adler in:
- Marinewesen - , Heft 4, 1971 -
Kommando der Volksmarine, Rostock


Weiß vielleicht jemand noch etwas genaueres dazu ???

Re: Schiffskollision des MLR 222 "Leipzig"

BeitragVerfasst: Freitag 9. März 2012, 11:39
von khs170849
Hallo Thomas,
wenn Dich die Einzelheiten so interessieren, gib noch mal Bescheid in welcher Richtung und wofür Du die Infos
verenden möchtest.
Ich persönlich bin nach der Havarie im Oktober 1968 in der Neptun-Werft in Rostock auf die "Leipzig-222" aufgestiegen.
In unserer Bordgemeinschaft haben wir in einigen Unterlagen das Havariegeschehen dokumentiert.
Zum Ereignis selbst gibt es einige Augenzeugen unserer Bordgemeinschaft.

Lass von Dir hören.

Karl-Heinz Schieck (KHS170849)

Re: Schiffskollision des MLR 222 "Leipzig"

BeitragVerfasst: Freitag 9. März 2012, 20:11
von Thommy206
khs170849 hat geschrieben:...wenn Dich die Einzelheiten so interessieren, gib noch mal Bescheid in welcher Richtung und wofür Du die Infos verwenden möchtest.
Ich persönlich bin nach der Havarie im Oktober 1968 in der Neptun-Werft in Rostock auf die "Leipzig-222" aufgestiegen.
In unserer Bordgemeinschaft haben wir in einigen Unterlagen das Havariegeschehen dokumentiert....


moin @khs170849, ich versteh Deinen Beitrag gerade nicht so wirklich :verwirrte: :#*:
Wir sind doch hier im Forum und versuchen ein bisschen die Vergangenheit zu "erhellen". Wäre doch interessant, wenn es Zeitzeugen gibt, die vielleicht darüber berichten können.
Der Autor kann wahrscheinlich nicht mehr selbst befragt werden, gelle !!!

Re: Schiffskollision des MLR 222 "Leipzig"

BeitragVerfasst: Montag 12. März 2012, 11:02
von khs170849
Hallo Thomas, dann kann ich Dir nicht weiter helfen. Zeitungsausschnitte ect. kann ich leider nicht beschaffen.
Weiter viel Erfolg bei Deiner Suche.

KHS

Re: Schiffskollision des MLR 222 "Leipzig"

BeitragVerfasst: Montag 12. März 2012, 11:15
von epilog
Hallo khs,

weshalb machst Du erst Hoffnung: >>>
wenn Dich die Einzelheiten so interessieren, gib noch mal Bescheid in welcher Richtung und wofür Du die Infos
verenden möchtest.
Ich persönlich bin nach der Havarie im Oktober 1968 in der Neptun-Werft in Rostock auf die "Leipzig-222" aufgestiegen.
In unserer Bordgemeinschaft haben wir in einigen Unterlagen das Havariegeschehen dokumentiert.
Zum Ereignis selbst gibt es einige Augenzeugen unserer Bordgemeinschaft.

... und dann enttäuschst Du alle: >>>
Hallo Thomas, dann kann ich Dir nicht weiter helfen. Zeitungsausschnitte ect. kann ich leider nicht beschaffen.
Weiter viel Erfolg bei Deiner Suche.

Was soll die Geheimniskrämerei ??? :ichbindoof:

Re: Schiffskollision des MLR 222 "Leipzig"

BeitragVerfasst: Dienstag 13. März 2012, 09:59
von Thommy206
khs170849 hat geschrieben:...dann kann ich Dir nicht weiter helfen. Zeitungsausschnitte ect. kann ich leider nicht beschaffen.
Weiter viel Erfolg bei Deiner Suche....


Moin @khs170849. Na, da bin ich jetzt aber wirklich ratlos. Ist vielleicht auch gut so, nicht dass es noch in "Beschaffungskriminalität" ausartet.
khs170849 hat geschrieben:In unserer Bordgemeinschaft haben wir in einigen Unterlagen das Havariegeschehen dokumentiert....


Na, was solls. Vielleicht tröstet es ein wenig - meine GVS-Bestätigung vom Kdo VM wäre u.U. noch gültig. Hab sie vor zwei Jahren verlängern lassen. :yes:
Vielleicht geht ja da doch noch was und der Leiter der VS-Stelle eurer Bordgemeinschaft hat Erbarmen !!!

Re: Schiffskollision des MLR 222 "Leipzig"

BeitragVerfasst: Donnerstag 30. Mai 2013, 14:14
von Ambrosius
khs170849 hat geschrieben:Zeitungsausschnitte ect. kann ich leider nicht beschaffen.


aber ich. Leider aber auch nicht mehr Infos als dies.

1968-10-06-ND-Beg.jpg
1968-10-07-NZ-Beg.jpg

Ambrosius

Re: Schiffskollision des MLR 222 "Leipzig"

BeitragVerfasst: Donnerstag 20. August 2015, 15:55
von Ambrosius
und gestern habe ich Herrn Joachim Kielk....... kennengelernt, der von 66-69 auf der 222 Puster war und die Kollision miterlebte. Vielleicht kann ich ihn hierher lotsen, treffe ihn nä. Mittwoch nochmal.
:ahoi:

Re: Schiffskollision des MLR 222 "Leipzig"

BeitragVerfasst: Donnerstag 31. August 2017, 17:16
von 14725
Anbei ein Beitrag aus der Bordchronik

1006_Bildgröße ändern.jpg
1030_Bildgröße ändern.jpg