Segel-Latein / von Achterliek bis Zeisinge

für alles, vom Topplicht bis zum Anker

0 Bewertungen - Ø 0.00 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden


Segel-Latein / von Achterliek bis Zeisinge

[1 / 8]

Beitragvon wozan » Freitag 13. April 2018, 20:40

:ahoi: Hallo Jens,

is´ ja gerade man acht Tage her, dass ich ein spezielles Thema zur Segelkunde
wegen wahrscheinlich mangelndem Interesse ausgeschlossen hatte.
Nach deiner Anfrage zum Rigg der "VEGA" wäre es jetzt wohl tatsächlich angebracht ...

Hier also der Eröffnungsbeitrag aus dem -> -> -> maritimes Quiz mit den betreffenden Fotos ...
SteuermannV382 hat geschrieben:... Ich hatte die "Querstange" am vorderen Mast schon auf den Bildern gesehen. Wozu dient diese? :#*:
Zum Trimmen/Balance oder für ein Rahsegel?

Eine einfache Erklärung wäre mir lieber als der Verweis auf Fachliteratur.
Bis bald mal wieder Wolfgang :brandenburg:
________________________________________
Mai 1970 - März 1971- Flottenschule Parow
April 1971 - April 1974 - KSS "Karl Marx" (122/142)
Obermaat GA-V / Pumpenmeister

__________________________________________________________________________
Der Strom der Wahrheit fließt durch Kanäle von Irrtümern
Rabindranath Tagore



Link:
BBcode:


Offline   wozan


Flottenadmiral
Flottenadmiral




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 5651
Bilder: 6
Registriert: Dienstag 8. April 2008, 21:52
Wohnort: Röderland / OT Reichenhain
Online: 246d 2h 35m 56s
Einheit: RIGA-KSS 122/142
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Pumpenmeister V-2-1
Dienstzeit: 05/1970 - 04/1974

Re: Segel-Latein / von Achterliek bis Zeisinge

[2 / 8]

Beitragvon wozan » Freitag 13. April 2018, 21:30

SteuermannV382 hat geschrieben:... Ich hatte die "Querstange" am vorderen Mast schon auf den Bildern gesehen. Wozu dient diese? :#*:
Zum Trimmen/Balance oder für ein Rahsegel?

Eine einfache Erklärung wäre mir lieber als der Verweis auf Fachliteratur.

Hallo Jens,

ich habe mir nochmals die verschiedenen Fotos des "historic vessel VEGA" angeschaut.
Und obwohl ich mir gar nicht einmal sicher bin, ob ich überhaupt richtig liege, versuche ich´s
mal mit einer einfachen Erklärung.
Jedenfalls nehme ich an, dass das von dir als "Querstange am vorderen Mast" definierte Teil
eine Spreizgaffel, also eine aus zwei Spieren bestehende Doppelgaffel sein könnte.
Bis bald mal wieder Wolfgang :brandenburg:
________________________________________
Mai 1970 - März 1971- Flottenschule Parow
April 1971 - April 1974 - KSS "Karl Marx" (122/142)
Obermaat GA-V / Pumpenmeister

__________________________________________________________________________
Der Strom der Wahrheit fließt durch Kanäle von Irrtümern
Rabindranath Tagore



Link:
BBcode:


Offline   wozan


Flottenadmiral
Flottenadmiral




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 5651
Bilder: 6
Registriert: Dienstag 8. April 2008, 21:52
Wohnort: Röderland / OT Reichenhain
Online: 246d 2h 35m 56s
Einheit: RIGA-KSS 122/142
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Pumpenmeister V-2-1
Dienstzeit: 05/1970 - 04/1974

Re: Segel-Latein / von Achterliek bis Zeisinge

[3 / 8]

Beitragvon oldhenry » Samstag 14. April 2018, 00:00

Hallo Jens und Wolfgang!
Ich beziehe mich auf meinen Beitrag und hatte da ja allerhand recherchiert und weiß,
dass VEGA ursprünglich(1. Takelung - einmastig) als Jakt(Hardanger Jakt) getakelt war.
Daher noch die Rah...
VEGA - Rah aus alter Jagt-Takelung.jpg

Dieses Rahsegel kann an Deck angeschlagen und gehievt werden. Bringt 'ne Menge Vortrieb bei achterlichen Winden.
Ob uns das nun weiter bringt?
Mit besten Grüßen vom Heiner aus L. in :sachsen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Geduld ist der Schlüssel zur Freude...



Link:
BBcode:


Offline   oldhenry


Korvettenkapitän
Korvettenkapitän



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 2975
Bilder: 36
Registriert: Donnerstag 23. April 2009, 04:05
Wohnort: Leipzig
Online: 146d 3h 37m 38s
Einheit: Hako,F-21,740,U-04
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: Rudergänger,Bootsman
Dienstzeit: 06/59 - 11/62
Resizeit: keine

Re: Segel-Latein / von Achterliek bis Zeisinge

[4 / 8]

Beitragvon SteuermannV382 » Samstag 14. April 2018, 08:51

Halle Wolfgang, hallo Heiner,

vielen Dank für die gute und verständliche Erklärung.
Wenn mir beim Quiz wieder etwas bezüglich der Segel und/oder des Schifftyp unklar ist, dann frage ich in dieser Rubrik nach.

Ob es weitergebracht hat - mich ja, denn ich.

Viele Grüße
Jens
Immer eine handbreit Wasser unterm Kiel!

Euer SteuermannV382



Link:
BBcode:


Offline   SteuermannV382


Maat
Maat




 
Beiträge: 222
Registriert: Samstag 17. Februar 2018, 18:40
Wohnort: Gangkofen
Online: 10d 2h 37m 46s
Einheit: Genthin V382
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Steuermann
Dienstzeit: 11/83 - 10/87
Resizeit: keine

Re: Segel-Latein / von Achterliek bis Zeisinge

[5 / 8]

Beitragvon wozan » Sonntag 15. April 2018, 10:44

oldhenry hat geschrieben:... hatte da ja allerhand recherchiert und weiß,
dass VEGA ursprünglich(1. Takelung - einmastig) als Jakt(Hardanger Jakt) getakelt war.
Daher noch die Rah...

Dieses Rahsegel kann an Deck angeschlagen und gehievt werden. Bringt 'ne Menge Vortrieb bei achterlichen Winden.

Hallo Heiner,
da muss ich mich jetzt wohl endlich berichtigen - aber besser spät, als nie.
Denn auf deinen letzten Fotos sieht man offensichtlich, dass diese "Querstange" keine drehbar gelagerte Doppelspiere für ein Spreizgaffelsegel, sondern eher die Rahe einer Breitfock ist.
Aber irgendwie mag ich nicht so ganz zu glauben, dass diese Rahe nur "noch" ein Überbleibsel des einstigen Jagt-Riggs sein soll. Dafür ist dieser "Zieher" bei achterlichem Wind bei der VEGA zu praktisch und außerdem auch bei manch anderer Ketch, beispielsweise der FULVIA zu erkennen.
Bis bald mal wieder Wolfgang :brandenburg:
________________________________________
Mai 1970 - März 1971- Flottenschule Parow
April 1971 - April 1974 - KSS "Karl Marx" (122/142)
Obermaat GA-V / Pumpenmeister

__________________________________________________________________________
Der Strom der Wahrheit fließt durch Kanäle von Irrtümern
Rabindranath Tagore



Link:
BBcode:


Offline   wozan


Flottenadmiral
Flottenadmiral




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 5651
Bilder: 6
Registriert: Dienstag 8. April 2008, 21:52
Wohnort: Röderland / OT Reichenhain
Online: 246d 2h 35m 56s
Einheit: RIGA-KSS 122/142
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Pumpenmeister V-2-1
Dienstzeit: 05/1970 - 04/1974

Re: Segel-Latein / von Achterliek bis Zeisinge

[6 / 8]

Beitragvon SteuermannV382 » Dienstag 24. April 2018, 09:31


:hello: Freunde,

bei mir taucht gerade mal wieder eine Frage auf. Diese hat zwar nur indirekt mit Segeln zu tun, dennoch ist sie hier wohl besser angesiedelt als im Quiz.
Dort ist mir bei 2 Antworten (Beiträge 740 & 769) von Berndt etwas aufgefallen:


boizenburg hat geschrieben:... Baujahr 1893, 62 Meter hoch und hat eine Brennweite von 66 Meter. ...

boizenburg hat geschrieben:...Er steht seit 1520 auf dem Cap, ist 86 Meter hoch und hat eine Brennweite von 28 Metern. ...

Die Brennweite, wie ich sie verstehe, bezieht sich auf die (Fresnel-)Linse im optischen System. Diese hat nach meiner Kenntnis im Allgemeinen eine Brennweite von ca. 150 - 500 Millimeter.
Als gelernter Feinoptiker bei Carl Zeiss kann ich sagen, dass eine Brennweite von 28 Meter (oder gar 66 Meter) kaum mehr Lichtbündelung erbringt als eine Fensterscheibe.
Ist hier im 1 Fall die Feuerhöhe (über Meeresniveau) und im 2. Fall die Leuchtweite (dann jedoch in Seemeilen) gemeint?

Vielen Dank für eine Antwort und bis bald!
Jens
Immer eine handbreit Wasser unterm Kiel!

Euer SteuermannV382



Link:
BBcode:


Offline   SteuermannV382


Maat
Maat




 
Beiträge: 222
Registriert: Samstag 17. Februar 2018, 18:40
Wohnort: Gangkofen
Online: 10d 2h 37m 46s
Einheit: Genthin V382
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Steuermann
Dienstzeit: 11/83 - 10/87
Resizeit: keine

Re: Segel-Latein / von Achterliek bis Zeisinge

[7 / 8]

Beitragvon oldhenry » Dienstag 24. April 2018, 11:06

Hallo Jens!
Der Berndt verwechselte die Brennweite mit der Turmhöhe(Bauwerk), denn die ist 28 m.
Die Feuerhöhe des Farol do Cabo de São Vicente ist 86 m über NN(Normal Null).
Sein Lichtkegel reicht 32 Seemeilen in den Atlantik hinein und er ist somit der lichtstärkste Leuchtturm Europas-
Mit besten Grüßen vom Heiner aus L. in :sachsen:
Geduld ist der Schlüssel zur Freude...



Link:
BBcode:


Offline   oldhenry


Korvettenkapitän
Korvettenkapitän



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 2975
Bilder: 36
Registriert: Donnerstag 23. April 2009, 04:05
Wohnort: Leipzig
Online: 146d 3h 37m 38s
Einheit: Hako,F-21,740,U-04
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: Rudergänger,Bootsman
Dienstzeit: 06/59 - 11/62
Resizeit: keine

Re: Segel-Latein / von Achterliek bis Zeisinge

[8 / 8]

Beitragvon SteuermannV382 » Samstag 19. Mai 2018, 17:21

Spreizgaffelsegel

Wishbone-rigg.jpg

aus Wikipedia:
Das Spreizgaffelsegel ist ein spezielles Segel auf manchen, vor allem älteren, Segelschiffen. Es wird stets zwischen zwei Masten angeschlagen, und zwar mit dem Vorliek am vorderen, sowie über Spreizgaffel und Schot (unfachmännisch: das Tau, mit der die Stellung des Segels reguliert wird) am achterlichen der beiden Masten.
Ähnlich dem Gabelbaum eines Surfsegels ist die Spreizgaffel eine am Mast drehbar gelagerte, zweigeteilte Spiere; das Spreizgaffelsegel ist somit eine Form eines Sprietsegels.
Ein Spreizgaffelsegel wird in der Regel durch ein Stagsegel (z. B. ein Besanstagsegel) ergänzt, welches ebenfalls am achterlichen Mast angeschlagen wird und in etwa den dreieckigen Raum zwischen Spreizgaffelsegel und achterlichem Mast ausfüllt.

Mit meinen Worten:
Am vorderen Mast ist eine 2-teilige Gaffel angeschlagen, die entsprechend dem Wind "aufgeklappt" wird. Dadurch entsteht eine Segelfläche, die einem Kinderdrachen ähnelt.

Sollte ich das falsch verstehen,so bitte ich um Korrektur. Danke!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Immer eine handbreit Wasser unterm Kiel!

Euer SteuermannV382



Link:
BBcode:


Offline   SteuermannV382


Maat
Maat




 
Beiträge: 222
Registriert: Samstag 17. Februar 2018, 18:40
Wohnort: Gangkofen
Online: 10d 2h 37m 46s
Einheit: Genthin V382
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Steuermann
Dienstzeit: 11/83 - 10/87
Resizeit: keine


0 Bewertungen - Ø 0.00 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden



Zurück zu seemännische Fachsimpelei

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast