Ohne die Mauer hätte es Krieg gegeben

der Platz für Empfehlungen aus der maritimen Literatur

4 Bewertungen - Ø 3.50 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden


Re: Ohne die Mauer hätte es Krieg gegeben

[51 / 57]

Beitragvon Dieter Thon » Mittwoch 21. Dezember 2011, 10:33

Hallo Gemeinde,

ich besitze dieses Buch und habe es auch gelesen und weiss was darin geschrieben steht. Glaubt ihr immer noch, dass die DDR die Mauer ohne den Segen von Moskau und New York hätte bauen dürfen! Kennedy hat bei einem Zusammentreffen von Chruschtschow gefordert den Flüchtlingsstrom zu stoppen.
Im Buch steht auch, dass Ulbricht eine ganz normale Grenze zur BRD wollte mit einem normalen Reiseverkehr.
Nicht auszulassen ist, dass in der DDR der Stadtstaat Berlin-West vorhanden war und dass von da aus vieles, was auf dem Gebiet der DDR sabotiert wurde, von gesteuert wurde. Nicht umsonst waren über 7000 Agenten 1961 in Berlin/West. Beide Seiten hatten auch Angst vor einem neuen Ausbruch eines Krieges. Es lagen auf BRD Seite Pläne alter unverbesserlicher Nazis vor, die DDR in einem Blitzkrieg aus der russischen Besatzungszone heraus zu reißen. Das wäre der totale Untergang Deutschlands gewesen. Da wir 1945 die Arschkarte mit den Russen gezogen hatten (oder auch nicht) dafür können wir nichts. Haben aber auch dabei vieles von einer besseren Welt erleben dürfen und hatten in vielen Bereichen auch die Möglichkeit vieles mit zu beeinflussen.
Ein ganz wichtiger Ausspruch von J.F.K war, lieber die Mauer als einen erneuten Krieg, sie ist das kleinere Übel !!!!!!!
Und da kann man das für und wieder erkennen !

Dieter :thueringen:



Link:
BBcode:


Offline   Dieter Thon


Obermatrose
Obermatrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 31
Registriert: Sonntag 21. März 2010, 17:56
Wohnort: Schlotheim
Online: 17h 58m 44s
Einheit: VAL-18; LB 10
Dienstgrad: Maat
Dienststellung: Abteilungsverantw.
Dienstzeit: 11.80 - 10.83

Re: Ohne die Mauer hätte es Krieg gegeben

[52 / 57]

Beitragvon Thommy206 » Mittwoch 21. Dezember 2011, 13:39

buschi hat geschrieben:...Beim Lesen dieser Aufstellung läuft es einen noch jetzt eiskalt über den Rücken. Der Titel des Buches ist damit "ad Absurdum" geführt. Wir können nur von Glück reden das die Westalliierten die Nerven behalten haben. Diese Vorbereitungen dürften wohl nicht verborgen geblieben sein....


Tja, @buschi, die Vorbereitungen zur Abriegelung (siehe genannte Mengen an Pfählen, Stacheldraht u.ä.) sind den westlichen Geheimdiensten offensichtlich nicht entgangen. Der BND meldete schon am 01. August 1961 die bevorstehende Abriegelung der Berliner Sektorengrenze und die mögliche Unterbrechung des U- und S-Bahnverkehrs sowie am 09. August 1961 eine möglicherweise bevorstehende "totale Absperrung West-Berlins". Ein genaueres Datum und etwaige Deatils des Mauerbaues konnte der Geheimdienst allerdings nicht ermitteln. Der Transport und die Einlagerung des erforderlichen Baumaterials soll dem BND sogar völlig entgangen sein.*

*Quelle: Zolling/Höhne in "Pullach intern", S.276 und Wiegrefe in "die Schandmauer", S.64-77
mit kameradschaftlichem Gruß
_______________________

Thommy206

"wer immer tut, was er schon kann,
bleibt immer das, was er schon ist".
- Henry Ford -



11/83 - 05/84 Militärtechnische Schule der Nachrichtentruppen "Herbert Jensch" Frankfurt (Oder)
05/84 - 10/86 SAS-Fernschreiber Kdo. VM (SCZ)

05/84 - 10/86 auch P-222 MT GAZ 66 T 206 SAS Fs



Link:
BBcode:


Offline   Thommy206


redaktioneller Adminral
redaktioneller Adminral




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 3070
Registriert: Dienstag 10. August 2010, 12:59
Wohnort: Lauenburg/Elbe
Online: 83d 8h 49m 51s
Einheit: NR-18/NBB-18/SCZ KVM
Dienstgrad: Maat
Dienststellung: SAS-Fernschreiber
Dienstzeit: 11/83 - 10/86
Resizeit: keine

Re: Ohne die Mauer hätte es Krieg gegeben

[53 / 57]

Beitragvon Hirsch » Mittwoch 21. Dezember 2011, 13:45

Nach meiner rein pragmatisch beeinflußten Meinung ist das zum damaligen Zeitpunkt herrschende Kräftegleichgewicht - und nichts Anderes - der Grund dafür, daß wir heut noch gesund und munter sind.

Also hat jeder, der damals, sowohl hüben als auch drüben, eine Waffe inder Hand hatte, seinen Anteil an der Richtung der Politik.

Hirsch



Link:
BBcode:


Offline   Hirsch


Obermaat
Obermaat



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 308
Registriert: Samstag 24. Juli 2010, 12:00
Online: 6d 15h 7m 44s
Einheit: Munitionslager 4. Fl
Dienstgrad: Obermaat
Dienststellung: Feuerwerker
Dienstzeit: 07/59 - 04/63
Resizeit: keine

Re: Ohne die Mauer hätte es Krieg gegeben

[54 / 57]

Beitragvon eddy » Mittwoch 21. Dezember 2011, 19:39

Da muss ich Dir Recht geben @Hirsch,
wenn es um den 13. August 1961 geht, sehe ich immer das Bild, wo die Kampfgruppenmitglieder mit MPi vor der Brust in einer Reihe stehen und von Westberliner Seite ein amerikanischer Panzer auf sie zu fährt und kurz davor bremst. Das schaukelnde Kanonenrohr vor den nicht weichenden Kämpfern war der Ausdruck der nervlichen Stärke der Männer, die in vordersten Front bei dieser "Veranstaltung" standen. Denn Kaffeebohnen waren auch nicht in den Waffen der Kämpfer. Übrigens auch ein politisch kluger Schachzug, Arbeiter in Kampfuniform in die erste Reihe zu stellen, die zweite Reihe waren die NVA-Soldaten und der große Bruder bildete die Staffel drei. Arbeiter haben damit ihren Staat verteidigt. Auch wenn Thommy hier die Ereignisse der Reihenfolge nach aufführt, gelaufen ist letztendlich einiges anders aber mit Erfolg. Glaubt mal nicht, dass die Geheimdienste alles offenbart haben, da gibt es noch stink geheime Akten.
Und das wir selbst entschieden haben, halte ich für falsch. Den Befehl gab Moskau.
Eddy
"Tradition pflegen heißt nicht Asche aufbewahren sondern eine Flamme am Leben erhalten!"

Berndt Borrmann, Fregattenkapitän a.D.
1. Vorsitzender Heimatverein Dranske e.V.
Ehrenamtlicher Leiter des "Marinehistorischen- und Heimatmuseums Dranske / Bug"
Vorstandsmitglied der MK Bug 1992 e.V.



Link:
BBcode:


Offline   eddy


Stabsobermeister
Stabsobermeister



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 941
Bilder: 43
Registriert: Donnerstag 22. April 2010, 10:06
Wohnort: Dranske
Online: 16d 1h 27m 26s
Einheit: 6. Flottille
Dienstgrad: Fregattenkapitän
Dienststellung: Stab/Politabteilung
Dienstzeit: 08/69 - 09/90
Resizeit: keine

Re: Ohne die Mauer hätte es Krieg gegeben

[55 / 57]

Beitragvon Paul-Richard » Donnerstag 22. Dezember 2011, 00:21

:ahoi: Hallo eddy, mit Deiner Meinung muss ich zu stimmen,Das mit der Zuspitzung der Konfrontation wäre für etliche
Menschen beiderseits der Zonengrenze in Berlin und in ganz Deutschland Verheerend gewesen.! Wer wollte Da gewinnen ?
Es sind aber immer noch welche am Modeln ! Nicht nur in Deutschland - Über-All - in der Welt !! Einhalten Wie ???
Grüße Paul-Richard :brandenburg:



Link:
BBcode:


Offline   Paul-Richard


Stabsobermeister
Stabsobermeister




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 795
Registriert: Mittwoch 28. April 2010, 11:32
Wohnort: Schwedt/Oder
Online: 35d 13h 34m 31s
Einheit: MLR624/F16Wolgast
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: Bootssteuermann
Dienstzeit: 01/54-10/56
Resizeit: keine-dafür Kampfgru

Re: Ohne die Mauer hätte es Krieg gegeben

[56 / 57]

Beitragvon Foxderringer » Sonntag 25. Dezember 2011, 22:36

:ahoi: Seemänner ! Sehen wir es doch ganz einfach so: Die beiden deutschen staatsähnlichen Gebilde waren ein Ergebnis des verlorenen Krieges und der Wille der Siegermächte. Adenauer hat zur Neutralität Deutschlands gesagt " Lieber das halbe Deutschland ganz" Und Ulbricht hat gesagt " Niemand will eine Mauer bauen ". Eine neutrale Großmacht im Herzen Europas war von den Allierten nicht erwünscht. Jeder wollte seinen Teil Deutschlands behalten. Die Front war längst eröffnet. : Es wäre doch schön gewesen, eine Wirtschaftliche Großmacht ,Neutral in der Mitte Europas. Die Pläne zum Unterwasserstart von Raketen und echte U - Boote gab es ja in Deutschland schon, auch die Anti - Radar Beschichtung war schon erfunden. Es hat sich für die Siegermächte gelohnt. Sie haben viele Entwicklungskosten gespart. :salut: :berlin:Ich glaube das Ding nannte sich Polaris!!
Wenn sie dich ins Grab legen,wurdest du zum letzten Mal hereingelegt.



Link:
BBcode:


Offline   Foxderringer


Stabsmatrose
Stabsmatrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 57
Registriert: Sonntag 17. April 2011, 22:24
Wohnort: Berlin
Online: 8d 4h 36m 3s
Einheit: TSB 4. TSA
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: GA 3
Dienstzeit: 11/65-10/68
Resizeit: keine

Re: Ohne die Mauer hätte es Krieg gegeben

[57 / 57]

Beitragvon matschi » Sonntag 12. Februar 2012, 11:25

Hallo Buschi,
ich schließe mich voll Deiner Meinung an. "Der Sieger hat immer Recht." Die Verlierer sind wir nun mal und können voererst nichts ändern. Mit dem Mauerbau muß man wirklich sehr differenziert umgehen. Auf der einen Seite war er vielleicht richtig, aber auf der anderen Seite hat er viel Leid und Unzufriedenheit mit dem Staat gebracht.
Ob es eine andere Lösung gegeben hätte? Ich weiß es nicht und möchte auch kein Urteil zu abgegeben.
Auf jeden Fall werden wir erst die Wahrheit erfahren, wenn alle Archive für alle zugänglich sind.
Und Wahrheit ist heute ein relativer Begriff. Wir werden jetzt mehr belogen, als damals in der DDR.


Gruß Matschi



Link:
BBcode:


Offline   matschi


Obermatrose
Obermatrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 16
Registriert: Montag 7. März 2011, 17:33
Wohnort: Zarrendorf
Online: 10h 29m 8s
Einheit: OHS
Dienstgrad: FK
Dienststellung: Stellv.RD
Dienstzeit: 08/63-12/90
Resizeit: keine

Vorherige

4 Bewertungen - Ø 3.50 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden



Zurück zu Bücherbord

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



cron