Urlaubserlebnisse

Beiträge, für die kein eigenes Thema eröffnet wurde,
die aber auch in kein bestehendes Thema passen!

7 Bewertungen - Ø 2.43 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden


Re: Urlaubserlebnisse

[11 / 106]

Beitragvon Ambrosius » Mittwoch 10. September 2014, 14:42

Und schon am Folgetag geht es gen Plovdiv.
Wir rasen die 120 km nicht einfach durch, sondern machen schon die Fahrt zum Ausflugsziel. In den Rhodopen fahren wir durch Pamporovo, einem künstlich entstandenen Skiort. Schrecklich sind die unzähligen Hotelbauruinen.
Überall gibt es Steinbrüche, schwarzer, brauner, grauer, roter, gelber Schiefer wird abgebaut und am Straßenrand auf Paletten gestapelt. Die Leute, selbst Frauen, spalten den Schiefer gleich hier.
Pause machen wir in Shiroka Luka,
021.jpg
einem ursprünglichen Gebirgsdorf. Auf Bild 21 rechts unten kann man ein mit dicken Steinplatten gedecktes Dach sehen. Kunstvoll gestapelt und halten allein durch ihr Gewicht. Manch altes Dach hat das Gewicht nicht mehr stemmen können, und so sind einige Häuser auch zusammengestürzt.
Unser nächstes Ziel sind die Wunderbrücken.
022.jpg
Ein unterirdischer Fluss hat sich seinen Weg durch den Marmor geschliffen. 2 h erforschen wir die Gegend (jede Menge Steinpilze!) und genießen die frische Luft am Flüsschen, statt des sehr heißen Tages an der Oberfläche.
Oben am Eingang steht ein neues Touri-info-Gebäude, EU-gefördert, leer und geschlossen.
Und ein paar Souvenirstände, alte Frauen bieten Selbstgemachtes: Marmelade, Liköre, Gestricktes usw. Wir wollen nichts kaufen und werden etwas beschimpft. "Die Bösen Deutschen kaufen nie was und wollen die armen Frauen nicht ein wenig unterstützen." Ich kann sie ja verstehen, allein wegen dieser Äußerungen haben wir aber auch gar keine Lust mehr, etwas zu kaufen. Ja, meine Frau hat Geschichte der slawischen Sprachen studiert und versteht Euch!
Unterwegs machen wir nochmal Halt am Bachkovo-Kloster. Sehr schön restauriert, mit EU-Förderung.
023.jpg


Nun wird es Zeit, uns doch in Richtung Plovdiv zu bewegen. Aber dazu morgen mehr.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Link:
BBcode:


Offline   Ambrosius


Stabsmatrose
Stabsmatrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 77
Registriert: Dienstag 16. April 2013, 17:22
Online: 6d 7h 17m 52s
Einheit: S61
Dienstgrad: Mstr. d. R.
Dienststellung: Chiffreur
Dienstzeit: 11/79-10/82

Re: Urlaubserlebnisse

[12 / 106]

Beitragvon Ambrosius » Donnerstag 11. September 2014, 10:35

In Plovdiv angekommen.
Das Navi führt uns zum Hotel "alafrangite", mitten in der Altstadt ein Familienhotel, EU-gefördert. (Komisch, ich hab noch nie von einem Familienunternehmen in Deutschland gehört, dass EU-Fördermittel bekam. Die Bulgaren sind große Fan´s der EU (noch). Und selbst bei privaten Häusern hängt neben der Staatsflagge die Flagge der EU.)
Anfahrt Plovdiv.jpg

Die Anfahrt führt uns durch noch von den Römern gepflasterte enge Gassen. Verkehrt gefahren? Wenden unmöglich, muss de rückwärts wieder raus. Passiert uns gsd nicht, aber als wir vor´m Hotel stehen, blockieren wir die ganze Straße. Der Hotelier kommt rausgesprungen, fährt seinen Porsche aus der tiefen Garage, wir unseren Polo rein, er wieder davor, alles gut. Zimmer top, mit wunderbarem Ausblick vom Balkon.
024.jpg

Plovdiv ist die 2-größte Stadt in B. Zwischen 6 Hügeln gebaut. Die Altstadt - und nur die interessiert uns - auf einem davon, dem Nebet Tepe.
Keinerlei asphaltierte Straßen, alles gepflasterte Gassen. Die Häuser aus der Zeit der Wiedergeburt. Tolle Atmosphäre. Dort besuchen wir eine thrakische Ausgrabungsstätte und flanieren durch das Städtchen. Bis der Hunger sich durchsetzt.
Wir gehen in ein Gartenlokal namens "Pferdestall des Königs". NUR eine Kleinigkeit bitte. Was stört, sind die vielen ausgehungerten Katzen. Sie geben ein bettelndes Jaulkonzert von sich. Ich bin kein Katzenfeind, allerdings auch kein Katzenfreund. Aber wenn mir so ein Vieh auf die Schulter springt, um mir die Bissen quasi vor dem Mund wegzuschnappen, dann wird mir das zu fett. Ich verscheuche die Katzen mit einem lauten BUH und ernte böse Blicke von den Bulgaren. Danach hören wir noch einer Stehgeigerin im Garten unseres Hotels zu bei einer Buddel Roten.
025.jpg


Am Folgetag bleibt der Polo im Stall. Wir erkunden die Stadt zu Fuß. Besichtigen das römische Amphitheater aus weißem Marmor. Eine alte Kunstprofessorin schwatzt uns ein selbstgemaltes Bild auf. OK, wir müssen sie ja unterstützen und so ein Bild ist jedenfalls leichter als Marmeladengläser.
Nachmittags spazieren wir auf der Fußgängerpromenade entlang, viele schöne Modeläden. Meine Holde gerät in Kaufrausch. 2 Handtaschen - hm und besser noch ne Dritte, falls unsere Tochter eine davon haben will.
026.jpg

Nach dem Abendessen gehen wir noch zu einem Rockkonzert, wieder im Pferdestall des Königs.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Ambrosius am Donnerstag 11. September 2014, 14:11, insgesamt 1-mal geändert.



Link:
BBcode:


Offline   Ambrosius


Stabsmatrose
Stabsmatrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 77
Registriert: Dienstag 16. April 2013, 17:22
Online: 6d 7h 17m 52s
Einheit: S61
Dienstgrad: Mstr. d. R.
Dienststellung: Chiffreur
Dienstzeit: 11/79-10/82

Re: Urlaubserlebnisse

[13 / 106]

Beitragvon Kulle » Donnerstag 11. September 2014, 12:45

Hallo Roland,
habe bisher alle Beiträge von Eurer BG - Reise mit großem Interesse verfolgt, sie sind einfach Klasse. So detailliert haben wir unsere damalige BG - Reise nicht dokumentiert. Wir haben zwar auch sehr viel gesehen und erlebt, aber uns ging es in erster Linie darum, schnell zum Urlaubsort nach Sosopol zu gelangen. Auf der Rückreise bis Sofia und danach weiter nach Budapest, da hatten wir dann mehr Zeit für Land und Leute. So hatten wir irgendwo ein Fischrestaurant ausfindig gemacht, wo man sich vor dem Essen seinen Fisch (Karpfen) im Teich ansehen konnte und der dann in einem ausgehöhlten Mauerstein mit allerlei Gemüse aus dem Ofen serviert wurde. Weiterhin haben wir viele Zigeuner Dörfer gesehen, wo die Frauen im Fluss ihre Wäsche wuschen. Die habt Ihr wohl nicht begegnet, sind offensichtlich alle in Deutschland gestrandet, denn hier gibt es "Stütze"!
Gruß Lutz
Bild
07/1959 bis 12/1962 Seestreitkräfte/Volksmarine - als Mot-Gast und Schiffstaucher -
10/1959 bis 12/1959 auf MLR Krake (Name u. Nr. nicht mehr bekannt)
12/1959 bis 12/1962 auf MLR Habicht 780/Schiff "Cottbus", Baunummer 2006; 4. Flottille/Warnemünde



Link:
BBcode:


Offline   Kulle


Stabsmatrose
Stabsmatrose




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 72
Registriert: Samstag 15. Februar 2014, 14:14
Online: 5d 21h 9s
Einheit: 4.Fl.
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: Maschine/Mot.-Gast
Dienstzeit: 07/59 - 12/62
Resizeit: keine

Re: Urlaubserlebnisse

[14 / 106]

Beitragvon Ambrosius » Donnerstag 11. September 2014, 14:18

Kulle hat geschrieben:So detailliert haben wir unsere damalige BG - Reise nicht dokumentiert. Wir haben zwar auch sehr viel gesehen und erlebt, aber uns ging es in erster Linie darum, schnell zum Urlaubsort nach Sosopol zu gelangen.....So hatten wir irgendwo ein Fischrestaurant ausfindig gemacht, wo man sich vor dem Essen seinen Fisch (Karpfen) im Teich ansehen konnte und der dann in einem ausgehöhlten Mauerstein mit allerlei Gemüse aus dem Ofen serviert wurde. Weiterhin haben wir viele Zigeuner Dörfer gesehen, .......



moin Kulle,
So detailliert hab ichs auch gar nicht dokumentiert, so ausführlich schreibe ich nur hier. Wenn ich zu Hause die Bilder zeige, will man ja was zu erzählen haben. Und im Buch sind bei weitem nicht alle Foto´s gelandet.
Und möglichst schnell zum Urlaubsort zu gelangen habe ich mir abgewöhnt, der WEG ist das Ziel.
So ein Fischrestaurant haben wir ja auch besucht, nur eben mit Forellen - siehe rechts im Bild:
download/file.php?id=6416&mode=view/010.jpg

Und ja, Zigeuner-Randdörfer oder slums haben wir auch gesehen. Arme Hunde. Allerdings ist das Haus auch noch so klein, ein MERCEDES, der muss sein. Jedoch gabs auch ein Dorf, wo die Zigeuner die größten, fast palastartigen Häuser hatten.



Link:
BBcode:


Offline   Ambrosius


Stabsmatrose
Stabsmatrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 77
Registriert: Dienstag 16. April 2013, 17:22
Online: 6d 7h 17m 52s
Einheit: S61
Dienstgrad: Mstr. d. R.
Dienststellung: Chiffreur
Dienstzeit: 11/79-10/82

Re: Urlaubserlebnisse

[15 / 106]

Beitragvon Ambrosius » Donnerstag 11. September 2014, 16:59

Plovdiv hat uns sehr gefallen.
Trotzdem wollten/mussten wir weiter.
Die längste Etappe mit ca. 380 km stand an. Von Plovdiv nach Senimorez am Schwarzen Meer.
Aber wir fahren doch FAST am Rosental vorbei. Warum nicht mal Halt machen. Und so führt uns das Navi gen Kazanluk ins Zentrum des Rosenanbaus. Schade, die Rosenernte der Damaszener-Rosen ist seit 14 Tagen vorbei, aber der süße Duft der Öl-Rosen hängt ab und an in der Luft. Hier kaufen wir winzige Gläschen mit Rosengelee.
Aber es gibt noch anderes Sehenswertes. So die thrakische Grabstätte, die 1944 zufällig von Soldaten beim Ausheben von Schützengräben entdeckt wurde. So farbenprächtige antike Wandmalereien sieht man selten, die gehört zum UNESCO-Kulturerbe. Das Original kann man allerdings nicht sehen, daneben hat man eine 1:1- Kopie errichtet.
027.jpg

Zum Mittag gibts nen Obstteller. Na ja, eigentlich ein Obsteisbecher. Das Eis war so schnell geschmolzen, dass es nur noch als Vanillesoße taugte.

Zum Meer ist es noch weit.
Die Anfahrt zur Pension in Senimorz ist ein schlechterer Feldweg,
seni.jpg
natürlich mit Feldsteinen. Und so setzt der Polo mal wieder mit dem Bauch auf. Wen störts, so lange die Reifen ganz bleiben.
Abends ca. 18 Uhr gehen wir gleich noch an den Strand. Großer Fehler! Ich dachte bei der Abendsonne brauch ich mich nicht einschmieren. Großer Fehler! Pelz verbrannt.
028.jpg

Auf dem Bild 28 recht oben kann man sehen, dass der Strand links und rechts Wasser hat. Links ist der Fluss Veleka, der genau hier ins Schwarze Meer fließt. Man kann also in Salzwasser oder im Fluss im Süßwasser baden. Aber Vorsicht, geht man in den Fluss, darf man nicht erschrecken, wenn man plötzlich von allen Seiten von kleinen Fischen angenagt wird. Die beißen, wie winzige Pyranhas.
Die Unterkunft ist wieder Spitze, wir haben ein ganzes kleines Haus zur Verfügung. Die Gastgeberin meinte, die Reiseagentur hätte verlangt: für das deutsche Ehepaar NUR das Größte, Meiste und Beste. Schon beim Frühstück am nächsten Tag bekommen wir das zu spüren. Die Mengen kann keiner verdrücken.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Ambrosius am Freitag 12. September 2014, 14:20, insgesamt 1-mal geändert.



Link:
BBcode:


Offline   Ambrosius


Stabsmatrose
Stabsmatrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 77
Registriert: Dienstag 16. April 2013, 17:22
Online: 6d 7h 17m 52s
Einheit: S61
Dienstgrad: Mstr. d. R.
Dienststellung: Chiffreur
Dienstzeit: 11/79-10/82

Re: Urlaubserlebnisse

[16 / 106]

Beitragvon Ambrosius » Freitag 12. September 2014, 10:10

am 27. Juli
Am Nordstrand von Senimorec steht eine einfache offene Holzhütte. Dort wohnt sommers ein junger Mann, der Segeltouren anbietet. Ich hatte 2 Std. mit Picknick gebucht. Der Kerl hat die Futterei einfach vergessen, was soll´s, wir essen eh zu viel.
Da man beim Segeln möglicherweise etwas durchnässt wird, lassen wir unsere Klamotten in der offenen Holzhütte. Ich äußere etwas Bedenken wegen meiner nicht gerad billigen Videokamera. Er lächelt, ruft: "Afrika" und plötzlich steht ein riesen tiefschwarzer Labrador vor der Hütte, "der passt auf!"
Ich nähere mich der Hütte, Afrika grinst, oder fletscht er? OK, ich vertraue ihm.
Dann genießen wir die Segeltour und ich hole mir auf den restlichen Körperpartien auch noch Sonnenbrand trotz einschmieren.
029b.jpg

War ne tolle Angelegenheit.
030.jpg
031.jpg

In Senimorec bleiben wir 4 Tage, es ist quasi unser Basislager für weitere Ausflüge.
Am nächsten Tag sehe ich aus wie ein gekochter Krebs.
Wir machen einen Trip nach Rezovo, dem südlichsten bulgarischen Küstenort, direkt an der türkischen Grenze. Es gibt nix weiter zu sehen, aber in dem Fischrestaurant kann man guten frischen Fisch essen.
Auf dem Rückweg machen wir Badestopp am Silistar-Strand, eine kleine idyllische Badebucht. Mitten im Wald taucht einer auf und kassiert 5 Lewa PARKGEBÜHREN!. Im Wasser spüre ich wenigstens nichts vom Sonnenbrand (Nachwirkungen spüre ich heute noch!).
Unsere letzte Unternehmung an jenem Tag ist ein Bootstour auf dem Veleka. Veleka ist der längste Fluss (147 km) des Strandzha-Gebirges (von hier kommt übrigens der Feuertanz), weitgehend naturbelassen. So gibt es alles mögliche Getier, besondere Vögel und Fische und Schlangen und auch Schildkröten. Schon ist der Tag wieder rum, und wir gehen essen. Für mich eine bulg. Spezialität "tongue in butter". Im Prinzip hätte ich es mit "Zunge in Butter" übersetzt, das kann es jedoch KEINESFALLS sein, es sieht widerlich aus, schmeckt jedoch nicht schlecht. Die Kellnerin zeigt nur auf ihren Hals. Ja, was hab ich da gegessen? "Ezik v maslo"
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Link:
BBcode:


Offline   Ambrosius


Stabsmatrose
Stabsmatrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 77
Registriert: Dienstag 16. April 2013, 17:22
Online: 6d 7h 17m 52s
Einheit: S61
Dienstgrad: Mstr. d. R.
Dienststellung: Chiffreur
Dienstzeit: 11/79-10/82

Re: Urlaubserlebnisse

[17 / 106]

Beitragvon Kulle » Freitag 12. September 2014, 11:28

Na toll, all Eure Erlebnisse auf dieser Reise!
Ihr hattet natürlich gegenüber früherer Zeiten (unsere BG-Reise) nur Vorteile. Erstens brauchtet Ihr nicht auf einen bestimmten Geldumtauschsatz achten, der uns damals nur zur Verfügung stand und weiterhin hattet Ihr einen Mietwagen, sogar mit Navi. All diese Annehmlichkeiten blieben uns damals verborgen, mussten uns um Ersatzteile fürs Auto selbst kümmern und Landkarten, naja, die waren nicht besonders aktuell und hinter Sosopol in Richtung Türkei, ähnlich wie eine Landkarte von West-Berlin für DDR-Bürger.
Wenn ich so alle Beiträge verfolge, könnte ich mir gut vorstellen nochmals eine Reise nach BG in Angriff zu nehmen, dann aber nur mit Mietwagen. Aber ich glaube meine Frau spielt diesbezüglich nicht mehr mit -Schade -.
Gruß Lutz
Bild
07/1959 bis 12/1962 Seestreitkräfte/Volksmarine - als Mot-Gast und Schiffstaucher -
10/1959 bis 12/1959 auf MLR Krake (Name u. Nr. nicht mehr bekannt)
12/1959 bis 12/1962 auf MLR Habicht 780/Schiff "Cottbus", Baunummer 2006; 4. Flottille/Warnemünde



Link:
BBcode:


Offline   Kulle


Stabsmatrose
Stabsmatrose




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 72
Registriert: Samstag 15. Februar 2014, 14:14
Online: 5d 21h 9s
Einheit: 4.Fl.
Dienstgrad: Stabsmatrose
Dienststellung: Maschine/Mot.-Gast
Dienstzeit: 07/59 - 12/62
Resizeit: keine

Re: Urlaubserlebnisse

[18 / 106]

Beitragvon Ambrosius » Freitag 12. September 2014, 12:32

Kulle hat geschrieben:Ihr hattet natürlich gegenüber früherer Zeiten (unsere BG-Reise) nur Vorteile.


Wenn ich jetz sage, meine damalige Reise wäre auch nich so prickelnd gewesen, krieg ich Ärger mit meiner Holden.
Klar ist dies jetzt um einiges vorteilhafter.

Aber da an unserem Hochzeitstag der Geldautomat in Ashtopol unsere Kreditkarte verschluckt hat und nicht wieder ausgespuckt, wars auch nicht so lustig mit der Knete. Blieb ja nur das in meiner Hosentasche.

Der Leihwagen hatte auch seine Macken, dazu später noch.
Und ein Navi nützt dir nix, wenn du keine konkrete Adresse oder die Koordinaten hast. Ist mir mal in Portugal passiert, ich wusste wie der See (Schildkrötensee) heißt, aber das Navi kannte ihn nicht. Ich habe ihn nicht gefunden. :hehehe: Hatte leider keine Karte dabei.
In BG hatte ich auf jeden Fall neben dem Navi auch eine Karte.
Bis denne
Ambrosius



Link:
BBcode:


Offline   Ambrosius


Stabsmatrose
Stabsmatrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 77
Registriert: Dienstag 16. April 2013, 17:22
Online: 6d 7h 17m 52s
Einheit: S61
Dienstgrad: Mstr. d. R.
Dienststellung: Chiffreur
Dienstzeit: 11/79-10/82

Re: Urlaubserlebnisse

[19 / 106]

Beitragvon Ambrosius » Freitag 12. September 2014, 14:19

Am nächste Tag ging´s nach Sosopol.
Das kennt ihr ja. Schönes Städtchen. Typische Schwarzmeerarchitektur, unten Stein oben mit Holz verkleidet.
Hier muss man unbedingt Feigenmarmelade probieren. Schweinesüß, aber zu Palatschinken passt das schon.

Ach fällt mir gerade ein: vor 30 Jahren hat meine Gudste in BG der teuersten Eierkuchen bis dahin gegessen - 10 Mark! Damals dachte ich, ich spinne. Heut ist das n Schnäppche!
032.jpg

Mein Sonnenbrand macht mir zu schaffen, die Mittagshitze brennt durch´s Hemd. Ich sprinte von Schatten zu Schatten. Dann bleiben wir an einem Pool hängen. Eine Wohltat!
033.jpg

Hier findet man allerdings ein paar mehr Touris, und leider ist die schöne Altstadt mit zu viel Werbung zugepflastert.

Zurück nach Sinemorec fahren wir über´s Strandzha-Gebirge durch Malko Tarnovo (Grenzübergang zur Türkei), durch die Dörfer Gramatikovo und Bulgari.
Hätten wir lieber bleiben lassen sollen. Mein Weib hat keine Lust mehr die Beinhauskapelle „Heilige Petka“ anzuschauen. Die Straßen sind soooo besch...., wir fahren 70 km Slalom, um Schlaglöchern auszuweichen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Link:
BBcode:


Offline   Ambrosius


Stabsmatrose
Stabsmatrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 77
Registriert: Dienstag 16. April 2013, 17:22
Online: 6d 7h 17m 52s
Einheit: S61
Dienstgrad: Mstr. d. R.
Dienststellung: Chiffreur
Dienstzeit: 11/79-10/82

Re: Urlaubserlebnisse

[20 / 106]

Beitragvon Ambrosius » Montag 15. September 2014, 09:58

Nessebar ist am nächsten Tag unser Ziel.
Auf der Fahrt dorthin sehen wir wieder viele Hotelruinen.
Nesebar gefällt uns noch ein bisschen besser als Sozopol, obwohl ebenfalls touristisch sehr vermarktet.
Aber das ist ok. Wir schlendern durch das Städtchen, die Sonne tut wieder ihr Bestes. Und ich sehne mich nach dem Pool in Sozopol.

034.jpg
035.jpg
036.jpg


Am nördlichen Ende der Halbinsel kehren wir wieder ein. Die übliche Frage an der Kellner: "Sprechen sie englisch, russisch, französisch oder deutsch?" Er schüttelt sein weises Haupt und beginnt einen Schwatz mit uns auf deutsch. Hä, will der mich rollen? Ach ja, richtig. Diese sonderbaren Bulgaren nicken bei NEIN und bei JA Schütteln des Kopfes von links nach rechts. Nach hinten nicken und kurz mit der Zunge schnalzen bedeutet ebenfalls "Nein". Gewöhnungsbedürftig.
Wir shoppen ein wenig und machen noch eine Bootstour rund um die Halbinsel. Uns begegnet wieder der Segler "Royal Helena". Auf dem Boot kommen wir mit Georgiern und Weißrussen ins Gespräch. Ja, ne Menge Russen gibt´s hier an der bulgarischen Schwarzmeerküste. Sie kaufen hier ihre Wochenendgrundstücke.
Am Beginn der Landzunge, die die Halbinsel mit dem Festland verbindet, ist ein Restaurant namens Hemingway. Davor steht ein Typ, der Hemingway sein könnte, lädt uns auf deutsch ein, das Restaurant zu besuchen. Wir lassen uns überreden und kehren ein. Am Eingang brutzelt ein Schweinchen auf dem Drehgrill. Wir bestellen jedoch nur ein Eis und nehmen oben auf der Sonnenterrasse Platz. Dudelsackklänge dringen bis zu uns.

Der Eisbecher kommt, gekrönt mit einer DICKEN Sahnehaube. Figurbewusst wie mein Weib ist, katapultiert sie die Sahne mittels Löffel über die Balustrade. Von unten ein "HEy", ich wage einen Blick über´s Geländer und bemerke, dass unten ebenfalls Gäste an Tischen sitzen. Was die wohl bei dem Klecks gedacht haben? Ich kann nicht erkennen, ob jemand getroffen wurde, denn ich ziehe den Kopf schnell wieder ein.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Link:
BBcode:


Offline   Ambrosius


Stabsmatrose
Stabsmatrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 77
Registriert: Dienstag 16. April 2013, 17:22
Online: 6d 7h 17m 52s
Einheit: S61
Dienstgrad: Mstr. d. R.
Dienststellung: Chiffreur
Dienstzeit: 11/79-10/82

VorherigeNächste

7 Bewertungen - Ø 2.43 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden



Zurück zu Off Topic (OT)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



cron