Marineangehörige, welche im Dienst ihr Leben gaben ...

zur Erinnerung an die Kameraden, die ihre letzte Reise bereits angetreten haben.

10 Bewertungen - Ø 3.00 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden


Marineangehörige, welche im Dienst ihr Leben gaben ...

[1 / 9]

Beitragvon wozan » Donnerstag 2. Dezember 2010, 20:53

... dieses Thema wurde im Forum der 1. Flottille eröffnet

:guckstduhier: -> -> -> Marineangehörige, welche im Dienst ihr Leben gaben ...



Link:
BBcode:


Offline   wozan


Oberfähnrich
Oberfähnrich



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1327
Bilder: 0
Registriert: Samstag 20. März 2010, 20:07
Wohnort: Gröditz
Online: 147d 19h 27m 7s
Einheit: KSS Proj.50 122/142
Dienstgrad: Obermaat
Dienstzeit: 05/70 - 04/74

Re: Marineangehörige, welche im Dienst ihr Leben gaben ...

[2 / 9]

Beitragvon Thommy206 » Sonntag 6. Februar 2011, 19:16

hallo Eddy.

Fregattenkapitän Gerhard Hofmann war von 1979 - 1984 Kommandeur des KSK-18 und soll während der Ausübung seines Dienstes tödlich verunglückt sein.

Bei der erfolgreichen Vorführung des Geschoßwerfers A-215 durch Landungsschiffe vom 23.-24.07.1984 Höhe Prorer Wiek für EH starb ein Kampfschwimmer beim Training am Vortag.
Das KSK-18 startete dennoch befehlsgemäß eine Vorführung für EH an Bord des KSS "Berlin" am 24.07.1984.
Name/Dienstgrad etc. des tödlich verunglückten Kameraden des KSK-18 sind mir bisher nicht bekannt.
mit kameradschaftlichem Gruß
_______________________

Thommy206

"wer immer tut, was er schon kann,
bleibt immer das, was er schon ist".
- Henry Ford -



11/83 - 05/84 Militärtechnische Schule der Nachrichtentruppen "Herbert Jensch" Frankfurt (Oder)
05/84 - 10/86 SAS-Fernschreiber Kdo. VM (SCZ)

05/84 - 10/86 auch P-222 MT GAZ 66 T 206 SAS Fs



Link:
BBcode:


Offline   Thommy206


redaktioneller Adminral
redaktioneller Adminral




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 3151
Registriert: Dienstag 10. August 2010, 12:59
Wohnort: Lauenburg/Elbe
Online: 84d 18h 29m 33s
Einheit: NR-18/NBB-18/SCZ KVM
Dienstgrad: Maat
Dienststellung: SAS-Fernschreiber
Dienstzeit: 11/83 - 10/86
Resizeit: keine

Re: Marineangehörige, welche im Dienst ihr Leben gaben ...

[3 / 9]

Beitragvon eddy » Sonntag 6. Februar 2011, 19:37

Hallo Thomas,
das ist richtig, FK Hofmann war der Kommandeur und ist bei Vorführungen (Absprung mit Fallschirm) abgetrieben und sehr unglücklich gelandet. Er war schwer verletzt und ist verstorben, danach übernahm aus meinem Jahrgang KK Knittel, Jürgen das Kommando. Es kann bei einer Flottenparade gewesen sein oder bei einer anderen Vorführung, dass weiß ich nicht mehr. Schade, ich habe das Buch der KSK-18 im Museum stehen, vielleicht steht da was drin oder ich maile einfach mal Jürgen Knittel an.
Eddy
Eddy von der großen Insel

"Tradition pflegen heißt nicht Asche aufbewahren sondern eine Flamme am Leben erhalten!"

Berndt Borrmann, Fregattenkapitän a.D.
1. Vorsitzender Heimatverein Dranske e.V.
Ehrenamtlicher Leiter des "Marinehistorischen- und Heimatmuseums Dranske / Bug"
Vorstandsmitglied der MK Bug 1992 e.V.



Link:
BBcode:


Offline   eddy


Stabsobermeister
Stabsobermeister



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 982
Bilder: 47
Registriert: Donnerstag 22. April 2010, 10:06
Wohnort: Dranske
Online: 17d 53m 39s
Einheit: 6. Flottille
Dienstgrad: Fregattenkapitän
Dienststellung: Stab/Politabteilung
Dienstzeit: 08/69 - 09/90
Resizeit: keine

Re: Marineangehörige, welche im Dienst ihr Leben gaben ...

[4 / 9]

Beitragvon molli 65 » Montag 7. Februar 2011, 12:50

Ich möchte mich den im Forum der 1.Flottille geäußerten Gedanken anschließen:
Wenn jemand im Dienst sein Leben verloren hat, auf See oder an Land- gab er damit das Höchste und Wichtigste, was ein Mensch überhaupt geben kann.
Sie dienten bei der Seepolizei, Volkspolizei See, den Seestreitkräften oder der Volksmarine- ohne Unterschied. Da darf man keine Unterschiede machen.

Nach meiner Kenntnis gab es weitere Unfälle mit Toten:

1. Drei Offiziere des WTZ befanden sich auf Dienstreise mit dem PKW von Wolgast nach Rostock. An der vielbefahrenen Kreuzung in der Ortslage Poggenkrug kam es durch einen Vorfahrtfehler zu einem Unfall, bei dem alle Insassen starben. Namen der Toten sind unbekannt. Zeitraum: etwa Anfang der 60'er Jahre
(Wurde bereits in dem anderen Forum genannt)
Zwei Namen der Verunglückten: Grählert, Sternkopf (Es müssten sich unbedingt noch andere daran erinnern, um die Namen zu bestätigen)

2. Bei einer Dienstfahrt mit LKW verunglückte der Leiter des Werkstattbereiches 3(Ladebow), Korv.Kpt. Wanka, in Greifswald tödlich. Der LKW-Kraftfahrer soll schwere Schäden zurückbehalten haben. Zeitraum: Mitte der 70'er Jahre

3. Ungeklärt blieb der Fall des Feuerwerkers des Stützpunktes Wolgast, der im Munitionsbunker Objekt 02(Sauzin) ums Leben kam. Einer der Bunker flog in die Luft. Ob es ein Unfall war, oder Selbsttötung, konnte damals nicht geklärt werden. Der auf der Pier stehende Wachmann(Zivil) Erich Kasch, kam durch herumfliegende Trümmer dabei ebenfalls ums Leben. Zeitraum: Ende der 70'er Jahre.
Zuletzt geändert von molli 65 am Samstag 12. Februar 2011, 17:58, insgesamt 1-mal geändert.
Bild



Link:
BBcode:


Offline   molli 65


Meister
Meister



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 598
Bilder: 0
Registriert: Sonntag 21. November 2010, 17:56
Wohnort: Karlshagen/Insel Usedom
Online: 16d 16h 27m 57s
Einheit: I-Basis 18
Dienstgrad: Freg.Kpt.
Dienstzeit: 11/65-12/90

Re: Marineangehörige, welche im Dienst ihr Leben gaben ...

[5 / 9]

Beitragvon pebe_69 » Freitag 11. Februar 2011, 20:14

Moin,

ich möchte mich bedanken für deinen konstruktiven Beitrag. Es wäre wunderbar, wenn dir noch die vollständigen Namen, evtl. die Einheit und der Todeszeitpunkt einfalllen oder du ihn recherchieren kannst.

Die Liste wird von Woche zu Woche vollständiger. Wenn kein Kamerad mehr dazukommt, werden wir uns ein würdiges Gedenken überlegen!

Gruß Peter



Link:
BBcode:


Offline   pebe_69


Matrose
Matrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 11. Januar 2011, 09:49
Online: 3h 21m 50s
Einheit: 1. Flottille; 1. LSB
Dienstgrad: Fähnrich
Dienststellung: GWT/Bootsmann
Dienstzeit: 1987-1990

Re: Marineangehörige, welche im Dienst ihr Leben gaben ...

[6 / 9]

Beitragvon bitti » Samstag 12. Februar 2011, 12:03

Der beim Seeunfall vor Sassnitz ums Leben gekommene Genosse Tauchmann war LI des Schiffes und vom Dienstgrad Leutnant.

Quelle: KSS-Broschüre Teil 9

bitti



Link:
BBcode:


Offline   bitti


Maat
Maat



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 260
Registriert: Sonntag 11. April 2010, 12:55
Online: 4d 5h 39m 34s
Einheit: I-Basis RTT-Basis 18
Dienstzeit: 1980 - 1990

Re: Marineangehörige, welche im Dienst ihr Leben gaben ...

[7 / 9]

Beitragvon bitti » Samstag 12. Februar 2011, 12:21

eddy hat geschrieben:...
das ist richtig, FK Hofmann war der Kommandeur und ist bei Vorführungen (Absprung mit Fallschirm) abgetrieben und sehr unglücklich gelandet. (...)


Nach meinem Wissen ist der Unfall bei der Generalprobe für eine Vorführung für Honecker, Mittag und Hoffmann passiert.

bitti



Link:
BBcode:


Offline   bitti


Maat
Maat



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 260
Registriert: Sonntag 11. April 2010, 12:55
Online: 4d 5h 39m 34s
Einheit: I-Basis RTT-Basis 18
Dienstzeit: 1980 - 1990

Re: Marineangehörige, welche im Dienst ihr Leben gaben ...

[8 / 9]

Beitragvon Thommy206 » Sonntag 13. Februar 2011, 11:17

eddy hat geschrieben: ... das ist richtig, FK Hofmann war der Kommandeur und ist bei Vorführungen (Absprung mit Fallschirm) abgetrieben und sehr unglücklich gelandet.
bitti hat geschrieben:Nach meinem Wissen ist der Unfall bei der Generalprobe für eine Vorführung für Honecker, Mittag und Hoffmann passiert.

Moin zusammen.

wäre ja dann denkbar, daß es sich bei dem erwähnten KS um eben jenen FK handelte. Vielleicht kann Eddy das ja etwas genauer bei FK Knittel hinterfragen.
Der Zeitpunkt des Unfalls wäre ja dann auf den 22.07.1984 einzugrenzen, da die Generalprobe einen Tag vorher stattgefunden haben müsste. Die Vorführung des Geschoßwerfertyps unter KS-beteiligung fand jedenfalls vom 23.-24.07.1984 statt.
mit kameradschaftlichem Gruß
_______________________

Thommy206

"wer immer tut, was er schon kann,
bleibt immer das, was er schon ist".
- Henry Ford -



11/83 - 05/84 Militärtechnische Schule der Nachrichtentruppen "Herbert Jensch" Frankfurt (Oder)
05/84 - 10/86 SAS-Fernschreiber Kdo. VM (SCZ)

05/84 - 10/86 auch P-222 MT GAZ 66 T 206 SAS Fs



Link:
BBcode:


Offline   Thommy206


redaktioneller Adminral
redaktioneller Adminral




Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 3151
Registriert: Dienstag 10. August 2010, 12:59
Wohnort: Lauenburg/Elbe
Online: 84d 18h 29m 33s
Einheit: NR-18/NBB-18/SCZ KVM
Dienstgrad: Maat
Dienststellung: SAS-Fernschreiber
Dienstzeit: 11/83 - 10/86
Resizeit: keine

Re: Marineangehörige, welche im Dienst ihr Leben gaben ...

[9 / 9]

Beitragvon pebe_69 » Montag 21. Februar 2011, 22:16

Ich schrieb den Traditionsverband der NVA an. Hier die Antwort:

Hallo Peter,
vielen Dank für Dein Interesse am Traditionsverband Nationale Volksarmee e.V. Entschuldigung für die verspätete Antwort.
Auf unsere Festveranstaltung zum 55. Jahrestag der NVA werden wir jenen Genossen gedenken die während ihres Dienstes in der NVA ums Leben gekommen sind. Egal ob durch eigene Fahrlässigkeit oder tragische Unglücksfälle. Da ich von den Luftstreitkräften komme kenne ich dies aus eigenen Erfahrungen. Daher freut es mich besonders, dass sich auch Genossen der Volksmarine mit diesem Thema beschäftigen. Ich würde Dir anbieten, einen Bereich auf unserer Internetseite zu diesem Thema einzurichten. Auch wir sollten ein "Ehrenbuch" der NVA ins Leben rufen. Es ist schon lange überfällig.

Genosse Theodor Hoffmann sehe ich und wir regelmäßig. Er hat aber zu diesem Thema keine Unterlagen.

Vielleicht hast Du Interesse am 05.03. nach Berlin zur Veranstaltung 55NVA zu kommen. Dort werden auch viele ehemalige der VM sein. In einer separaten eMail sende ich Dir eine Einladung.

Herzliche Grüsse

Detlev Grass
Traditionsverband Nationale Volksarmee e.V.



Link:
BBcode:


Offline   pebe_69


Matrose
Matrose



Jahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-MitgliedschaftJahresringe für die Board-Mitgliedschaft
 
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 11. Januar 2011, 09:49
Online: 3h 21m 50s
Einheit: 1. Flottille; 1. LSB
Dienstgrad: Fähnrich
Dienststellung: GWT/Bootsmann
Dienstzeit: 1987-1990


10 Bewertungen - Ø 3.00 Sterne

Zum Bewerten bitte anmelden



Zurück zu stille See

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



cron